mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Fa. Reutax, Heidelberg / Erfahrungen?


Autor: Stefan Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus zusammen,

hat jemand von euch Erfahrungen mit der Fa. Reutax in Heidelberg in 
Bezug auf die Vermittlung von Ingenieurstellen gesammelt?
Kennt die jemand?
Positiv? Negativ? Schaffen die auf Provision? Wer zahlt die?

Grüße
Stefan

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher mehrere Anfragen gehabt, soweit freundlich, aber Nährese kann ich 
zu denen nicht sagen. Auf Xing tummeln sich einige von denen.

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermitteln Projekte aller Art für Freiberufler. Da ich irgendwie in 
deren Datenbank geraten bin rufen sie gelegentlich an.
Auf die Frage ob sie den Übergang vom Angestellten in die 
Freiberuflertätigkeit irgendwie unterstützen oder begleiten kamen nur 
ausweichende Antworten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollen die denn da unterstützen??? Kündigen, beim Finanzamt als 
Freiberufler melden, Steuernummer abholen und Vertrag antreten.

Dann während der näcbhsten Zeit Büchlein über GUV lesen / oder 
Steuerberater suchen. Kannst auch mal einen für 2jh beschäftigen, der 
Dich berät, was Du zu machen hast.

Die Steuererklärung geht mit ELSER, UST-Erklärung ist simpel, gfs 
brauchst du noch eine UST ID, wenn Du ins Ausland lieferst.

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Gast. Nichtmal diese Infos konnte der Vermittler von Reutax mir 
geben. Nur Blablubb und möglichst schnell Provision verdienen.

Autor: Stefan Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh, ok. So langsam versteh' ich, wie die drauf gekommen sind und 
grundsätzlich arbeiten.
Allerdings würden mich direkte Erfahrungen mit denen doch noch 
Interessieren. Vielleicht liest noch jemand in ein paar Tagen mit.

@Rumpel:
Wie Gast gesagt hat, ist ganz einfach. Entweder direkt beim Finanzamt 
vorbeigehen und Formular ausfüllen oder Online, auf die Steuernummer 
warten und dann ist wichtig zu entscheiden ob man a) den Vorsteuerabzug 
machen will oder b) davon ausgeht, daß man 24 Monate lang unter einer 
Umsatzgrenze bleiben wird. Die Grenze weiß ich aber grad nimmer. Im 
Letzten Fall reicht die einfach EÜS als Nachweis. Bei uns an der 
Hochschule gab's da ein paar ziemlich gut informierte Leute zum Thema 
Entrepreneurship - ja ich mag die Neudeutschen Begriffe auch nicht, aber 
dazu gibt's einen Haufen Infos. Auch im Buchhandel
Aber exakte Auskünfte gibt Dir zur Steueranmeldung auch das Finanzamt.

Stefan

Autor: Ex RX'ler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab da mal selbst gearbeitet (kanpp 1 Jahr)

also, ganz ehrlich lass es sein!

mehr gibt es nicht zu sagen.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chef bzw. Gründer war vor einigen Monaten mal in einer wöchentlich 
halbstündigen TV-Serie, deren Namen ich jedoch nicht mehr weiß. Das war 
sowas mit Millionär undercover, eine Woche lang als Hartz-4-er getarnt, 
und unterwegs, um einen ehrenamtlichen Job bzw. Aushilfsjob zu finden. 
Da war jede Woche ein anderer dran. Natürlich funktioniert das bei denen 
auch wie im Bilderbuch (vermutlich alles von den Journalisten 
arrangiert).

Gelegentlich, bekam ich von Reutax auch freundliche Mails, mich mal zu 
bewerben.

Autor: horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einen ehrenamtlichen Job bzw. Aushilfsjob zu finden

Also einen ehrenamtlichen Job kann ich auch zur Verfügung stellen.
Jemanden finden, der für lau arbeitet, das ist ja wohl das Problem.

Autor: Onki Kapott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin haben die einen Bewerbungstermin arrangiert. Den habe ich aber 
abgesagt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die haben mich schon mehrfach angefragt. Ist aber nie was draus 
geworden. Wenn man zu hohe Stundensätze haben will, nutzen sie einen 
wohl nur zur Orientierung.

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M_gast schrieb im Beitrag #1709757:

[Zitat entfernt, Anm. d. Mod.]

Ja, mit Speck fängt man Mäuse. Das ist doch das Geschäft! Und zeigt auch 
direkt die Wertschätzung gegenüber dem Bewerber auf.

Von Unternehmensberatungen vermittelte Stellen zahlten mir in der Regel 
übrigens anständig Reisekosten, das gibts also.

Immer schön schauen, daß man nicht auf den Reisekosten sitzen bleibt. 
Die kann man sich im Vorfeld per Mail bestätigen lassen, zusammen mit 
der Höhe. Denn Reisen ist alles andere als billig, meist ist es ja nicht 
gerade mal nur in den Nachbarort. Und eine reine Privatangelegenheit ist 
es schon gar nicht. Es gab da sogar Leute bei der A-Agentur, die mir mit 
erhobener Stimme sagten: Ja, da tankt man einfach mal das Auto voll und 
fertig ist! (und fegt die restlichen Betriebskosten, den höheren Anteil, 
unter den Teppich).

Cool nachfragen. Wenn die dann schon tief durchatmen, dann wars das 
eben, und taugt eh nicht viel.

Alles telefonische, da treten gerne mal größere Gedächtnisverluste auf.

Notfalls mal schauen, was die Arbeitsagentur zu Reisekosten bei trägt, 
da gibt es ein Formular, welches ich auch öfters benutzte. Aber es gilt 
nur begrenzt (max. 130€ bzw. 20Ct./km), wenn man mit eigenem PKW 
anreist. Bahnreisen geht bundesweit, sogar noch eine Übernachtung.

Autor: Spezialist Engineering (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein aktueller Beitrag zu Reutax.
Als hochqualifizierter Ingenieur rate ich hier dringend ab. Es wird 
versucht mit exzellenten Profilen von Freiberuflern bei Unternehmen ins 
Gespräch zu kommen.
Gelegentlich meldet sich jemand mit einem Projekt, doch meist nur leeres 
Gerede. Es steckt meist nichts dahinter.
Also Kolleginen und Kollegen. Spart euch die Zeit. Mit denen wird das 
NIX.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hatte erst gestern eine Xing Anfrage aus der Züricher Niederlassung 
bezgl. eines Projektleiterpostens in der Schweiz. Werde mich vielleicht 
mal darauf melden und dann berichten.

Cheers

Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, tu das bitte. Ich bekomme auch andauernd Fragen aus der Schweiz. 
Zustandegekommen ist aber noch nichts.

Autor: doc_solitude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom,

hast du dich auf die Anfrage gemeldet? Wie waren deine Erfahrungen? Ich 
habe heute von Reutax eine Anfrage bekommen und bin mir nun etwas 
unschlüssig ...

Mfg

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe mich noch nicht drauf gemeldet. Hatte die letzten Tage viel um die 
Ohren, werde das aber am Wochenende definitiv nachholen. Ich melde mich 
sobald es feedback gibt.

Viele Grüsse

Autor: ER-Reutax´ler - Vertrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

als Ex-Reutaxler kann ich nur von einer Zusammenarbeit mit der Reutax AG 
abraten.

Die Arbeitsweise dort ist alles andere als professionell. Mit 
Personalberatung hat diese Firma nichts zu tun. Das große Ziel ist, 
möglichst schnell sehr viel Gewinn zu generieren.
Dem Kandidaten wird NULL Service geboten.

Der Bewerber, egal ob für eine feste Anstellung oder für Freelancing, 
nimmt hier wirklich nur eine nebensächliche Rolle ein.

Bitte Verträge und AGBs sehr gründlich durchlesen!!!!

Freundliche Grüße

Autor: NightHawk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank

Deinem Posting nach hast Du scheinbar betriebswirtschaftlich nicht viel 
auf der Pfanne - das ist bestens erkennbar!

Bsp.: Warum sollte sich der KAM bei Dir melden? Er hat Dich vermittelt 
und gut ist. Die PDL Branche ist kein Ponny Hof und schon lange kein 
Wunschkonzert. Wenn Du glaubst dass es bei anderen PDL anders läuft hast 
Du scheinbar sehr wenig Erfahrung. Aber macht nix, sieh's posititv: Du 
kannst noch viel lernen ;)

P.S. Und nein, ich arbeite nicht bei Reutax.

Autor: Unbekannter Zeitrbeiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Reutax habe ich schon viel angeboten bekommen, weil ich in ZA bin 
und auch noch freiberuflich programmiere. Zustandegekommen ist nie 
etwas.

Die scheinen eine gewaltige Fluktuation zu haben, wenn ich mir XING so 
ansehe.

Autor: Personaler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, das wird der Branche isngesamt irgendwann zum Verhängnis werden, 
dass man permanent die Leute austauscht.
Alle paar Monate kommt ein neuer Vertriebler, der mal wieder keine 
Ahnung von Technik hat.
Und der Freiberufler ist nach ein paar Jahren sowieso desillusioniert 
und weiß nicht, ober beim nächsten Anruf wieder einen anderen am Apparat 
hat. Wenn es dann mal länger geht, dann kann man sehr gut mit seinem 
Netzwerk arbeiten und es entsteht eine faire Partnerschaft.

Nur ist es eben so, dass in den großen Läden keine Zeit da ist, um 
Mitarbeiter aufzubauen. Und an die Freiberufler mal ein Hinweis:
die Vertriebler würden gerne anders arbeiten, nur gibt es kaum die 
Möglichkeit dazu, da immer nur das schnelle Geld zählt.

Tut mir wirklich leid, mein Tipp kann nur sein, mit kleinen Unternehmen 
zu arbeiten wo möglich und sich selbst ein Netzwerk an guten und 
vertrauensvollen Recruitern und Vertrieblern aufzubauen, die man 
rechtzeitig auf die neue Verfügbarkeit und hinweist und sie bittet, 
einen zu berücksichtigen.

Ich kennen viele Freiberufler, die so seit Jahren nur noch mit ihnen 
vertrauten und geschätzten Personaldienstleistern zusammenarbeiten.

Autor: joey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I am in Los Angeles and have had some poor experience with Reutax USA. 
Can you tell me what happened in Germany (help Free Sheep)?  I am 
curious if it is the same that they are doing in the US that they have 
done in Germany.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hinweis: Beiträge mit nach Aussage der Reutax AG unwahren 
Tatsachenbehauptungen wurden gelöscht.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Audiatur et altera pars.....

Autor: Donald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

[Anm. d. Mod.: Teile des Beitrags wurden gelöscht, da diese nach Aussage der Firma Reutax unwahre Tatsachenbehauptungen enthielten]

Tja,

die Firma Reutax – ich würde jedem raten die Verträge dieser Firma von einem Rechtsanwalt mit dem ganz feinen Kamm durchbürsten zu lassen da […]

[…]

Diese Liste könnte man beliebig fortsetzen – Ratschlag bleibt aber: Lasst die Finger von dem Laden, so verzweifelt kann man gar nicht sein..

Und zum Thema Fluktuation bei der Reutax muss mal wohl nichts sagen..


Autor: FrankF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Gelegentlich meldet sich jemand mit einem Projekt, doch meist nur leeres
>>Gerede. Es steckt meist nichts dahinter.

Klingt absurd.  Mit irgendwas müssen die ja auch Geld verdienen,  nur 
mit Lebensläufen kann man  nix verdienen.


Ich wurde es mal  so ausdrücken:  die Arbeitsweise all dieser sog. 
Arbeitsvermittler basiert auf dem Grundsatz :

"Auch ein blindes Huhn  findet ab und zu ein Korn"

Neulich wollte mir Reutax ein Gespräch mit xxx  in Bremen vermitteln.
Meine Fresse,  der Entwicklungschef  höchstselbst  wollte  mich sehen.
Sich gebauchpinselt  fühl.

Aus  einem  ersten Termin wurde nichts, aus einem zweiten auch nichts.

Alles ein  fake,  oder tobt das Chaos in Bremen?

Heute  sitz  ich nun  bei der Firma  YYY,  voll gefrustet weil gestern
wurde ein freelancer-Kollege gefeuert und ich denke  mal das ganze 
Projekt  wird eingestellt werden. Kommunikation nicht vorhanden,  der 
Projektmanager hat keine Ahnung. Unfassbar. Ach ja,  der gefeuerte 
Kollege hat übrigens  am 15.7. 2011   angefangen, gell.

D.h.,  das Chaos  tobt  denke  ich erstmal in den auftraggebenden Firmen 
und pflanzt  sich dann zu Agenturen wie Reutax fort.

Die Leutchen bei Reutax können ja auch nix dafür  und sind arme 
Schweine.
Trotz  alledem könnten sie sich zumindest bemühen die verschiedenen 
Ingenieurdisziplinen auseinanderhalten zu lernen.

Servus

Autor: Herbert_Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

[Anm. d. Mod.: Teile des Beitrags wurden gelöscht, da diese nach Aussage der Firma Reutax unwahre Tatsachenbehauptungen enthielten]

[…]

Meine Empfehlung, keine Zusammenarbeit mit der Reutax AG ausführen.

[…]


Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teile von Beiträgen wurden gelöscht, die nach Aussage der Reutax AG 
unwahre Tatsachenbehauptungen enthielten.

Um juristische Probleme zu vermeiden, möchte ich alle Beitragenden 
bitten, klar zwischen persönlichen Erfahrungen und Tatsachenbehauptungen 
zu differenzieren, und Meinungsäußerungen als solche zu kennzeichnen.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Reutax AG hat wohl versucht jeden (unangenehmen) Kommentar über ihre 
Firma im Netz zu löschen.
Ist ja auch auf anderen Foren sowas in der Art über gelöschte Kommentare 
zu lesen.


[Anm. d. Mod: gelöscht]

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krass, auf kununu.de wurden auch alle Beiträge zu dieser Firma gesperrt.

[Anm. d. Mod: gelöscht]

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint so, als ob die eine "Internet Anstreichtruppe" losgelassen haben 
um auf allen Wände wieder für "weiße" Zustände zu sorgen!

Autor: stefan vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wowo mein beitrag wurde keine 24 stunden alt..

tolle plattform^^

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stefan vogt schrieb:
> wowo mein beitrag wurde keine 24 stunden alt..
>
> tolle plattform^^

Was an dem Satz:

"Um juristische Probleme zu vermeiden, möchte ich alle Beitragenden
bitten, klar zwischen persönlichen Erfahrungen und Tatsachenbehauptungen
zu differenzieren, und Meinungsäußerungen als solche zu kennzeichnen."

hast du nicht verstanden?

Wer geschickt formuliert, kann nach wie vor Kritik an Reutax äußern.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann an dem massiven Vorgehen der Reutax AG gegen die  Kritik in den 
I-Net-Foren, auch ohne Worte erkennen, wie der Geschäftsstil dieser ist!

Autor: Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Reutax hatte ich in allen 3 Projekten, in die sie mich 
vermittelt haben, feste Zahlungsziele im Vertrag. Klaro sind die nicht 
wie beim Festgehalt bei Arbeitnehmern (dafür verdienen wir aber auch 
mehr :-). Damit ich nicht unnötig auf mein Geld warten muss habe ich 
eine Skontovereinbarung im Vertrag und erhalte mein Geld immer 
pünktlich. Eine Ausnahme gab es, aber da fehlte eine Freigabe meines 
Projektleiters (Reutax konnte also nix dafür). Und hier eine Anmerkung 
für diejenigen, die glauben im direkten Verhältnis mit dem Kunden 
schneller an Geld zu kommen. Ohne Projektvermittler zwischendrin kommen 
wir erstens gar nicht an die Projekte ran und zweitens würden wir dann 
wahrscheinlich länger auf unser Geld warten, denn die Firmen haben mit 
den Projektvermittlern noch viel längere Zahlungsziele.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach Aufforderung der Reutax AG wurden mehrere Beiträge mit nach Angaben 
der Reutax AG falschen Tatsachenbehauptungen gelöscht. Ebenso gelöscht 
wurden Aussagen, die als Beleidigungen aufgefasst werden können.

Um juristische Probleme zu vermeiden, möchte ich alle Beitragenden
bitten, klar zwischen persönlichen Erfahrungen und Tatsachenbehauptungen
zu differenzieren, Meinungsäußerungen als solche zu kennzeichnen, und 
auf überspitzte und polemische Formulierungen möglichst zu verzichten.

Autor: Klaus Lucas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nun seit 5 Monaten über Reutax vermittelt. Hinsichtlich der 
Betreuer kann ich nur Positives berichten. Leider ist es mit dem 
vertraglich vereinbarten Zahlungsziel von 2 Wochen nicht weit her. Ich 
habe bisher nur die Februar Rechnung pünktlich angewiesen bekommen. Bei 
alle anderen musste ich erst nachfragen, wo sie bleiben. Schlechtestes 
Beispiel war die Bezahlung für 2012/05. Als hier keine Zahlung eintraf, 
war es mir überhaupt nicht möglich einen Ansprechpartner aus der 
Finanzabteilung zu erreichen. Auch hilfsbereite Betreuer durften nichts 
sagen, da es seitens des Managments ein Informationsverbot gab (per Mail 
belegt). "Offiziell" sollte es sich um ein SAP-Problem handeln, dass die 
Zahlung 2012/05 bei allen Berater verhinderte. Da könnte man auch 
annehmen, das Zahlungsschwierigkeiten das Problem sind. Eine Mail, die 
die verspätete Zahlung ankündigte, gab es auch nicht. Alles sehr dubios.

Autor: UR-Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant in dem Zusammenhanh ist wenn man im Internet etwas 
weitersucht.
z.B. http://www.4freelance.de/agenturverzeichnis/234-Reutax-AG
Hier hat Reutax rigoros alles löschen lassen.
Mir stellt sich jetzt die Frage "Warum muss man das so penetrant machen? 
Braucht sowas ein gutes Unternehmen?"

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UR-Schmitt schrieb:
> Mir stellt sich jetzt die Frage "Warum muss man das so penetrant machen?
> Braucht sowas ein gutes Unternehmen?"

Anscheinend können oder wollen sie nicht souverän und konstruktiv mit 
Kritik umgehen.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus Lucas,

Könnten wir per private email kontaktieren, ich arbeite auch für Reutax 
seit ca 8 Monate, bei mir gibt es ausstehende rechnungen (ich bin 
freelancer) meine email adresse roberto03784 gmail.com

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kann die Erfahrungen, die Klaus Lucas gemacht hat nur bestätigen. 
Ich bin seid 2012/04 über Reutax in einem Projekt. Die Rechnung für 
April wurde im Mai korrekt bezahlt, aber seid mehreren Tagen telefoniere 
ich meinem Geld für Mai hinterher und in einer knappen Woche lege ich 
schon die Rechnung für Juni.

Die Finanzabteilung geht nicht ans Telefon, die Zentrale kann nicht 
vermitteln, weil Person gerade spricht oder nicht am Platz ist. Auf 
mehrfache Rückruf bitten wird nicht geantwortet. Der Vermittler will 
sich kümmern, meldet sich zu diesem Thema aber auch nicht.

Ich war 2007 bis 2008 auch über die Reutax in einem Projekt, damals 
klappte die Bezahlung problemlos.

Also ich hoffe mal, das die wirklich nur ein SAP Problem haben.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,


Ich kann deine Erfahrungen auch bestätigen,
ich Rechnung für April am 07.05 rausgestellt, dass sollte nach meinem 
Vertrag (Zahlungsziel 30 Tag netto) am 07.06 bezahlt werden.
heute ist 56. Tag und immer noch kein Geld.
Ich habe denen gesagt, dass ich den Vertrag am 06.07 (60.Tag)aus 
wichtigem Grund kündigen werde, wenn bis dahin ich kein Geld erhalte.

Freundliche Grüsse
R

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> ich Rechnung für April

ich habe die Rechnung für April ...

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute dann macht Nägel mit Köpfen, setzt eine Frist und droht mit dem 
Stopp der Arbeit. Natürlich als Einschreiben mit Rückantwort.
Redet mit den Verantwortlichen in den Firmen in denen ihr die Projekte 
macht und erklärt denen, daß ihr nicht für Umme arbeiten könnt. Dann 
machen die Reutax Druck.
Und im Zweifel schnell zum Anwalt. Schließlich gehts um ordentlich Kohle 
wenn schon mehr als ein Monatssalär aussteht.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin seit einigen Jahren fast regelmäßig über die Reutax in 
den verschiedensten Projekten und habe bisher abgesehen von ein paar 
kleineren Problemen nur gute Erfahrung gemacht. Ich bin aktuell seit 
Anfang des Jahres wieder über die Reutax im Projekt und meine April 
Rechnung wurde auch mit Verspätung bezahlt. Ich habe versucht meinen 
Ansprechpartner diesbezüglich zu erreichen und hatte nach zwei oder drei 
Versuchen auch Erfolg. Er hat mir auch gesagt, dass es zur Zeit Probleme 
gibt, die wohl mit der Umstellung auf SAP zu tun haben und ein paar Tage 
später wurde mein Geld überwiesen.

Da ich bisher wirklich keine schlechte Erfahrung mit der Reutax gemacht 
habe würde ich nicht gleich rigoros handeln und „Nägel mit Köpfen“ 
machen sondern weiterhin versuchen das Ganze direkt mit der Reutax zu 
klären.

Autor: Andreas J. (ajbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es schon Entwarnung, also hat jemand sein Salär für Mai bekommen?
Ich arbeite seit 2007 als Consultant für Reutax und bisher haben sie bei 
mir auch relativ pünktlich bezahlt, sprich so 3-5 Tage nach 
Zahlungsziel. Zweimal erst auf meine Nachfrage, aber dann auch immer per 
Blitzüberweisung.
Bei mir sind es heute 14 Tage Verzug für die Mai-Rechnung. Und ebenfalls 
keine Reaktion auf meine Email von vor 4 Tagen...

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass die komplexe SAP-Software Probleme bereiten kann, ist bekannt.

Bekannt ist aber auch, dass man sehr schnelle und kompetente Hilfe von 
SAP & Co. bekommt, wenn man bereit ist die Stundensätze zu zahlen.

Denn zu 99,9% liegen die Fehler in fremden Transaktionen (Programmen), 
die nicht von SAP mitgeliefert, sondern in Eigenbau oder von Dritten 
geschrieben wurden.

Also ich persönlich halte diese Erklärung für eine vorgeschobene 
Ausrede. Aber ist nur meine persönliche Meinung.

So oder so läuft das was schief bei denen.

Autor: Trunkmonkey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen. Ich habe einige Monate bei Reutax als interner 
Mitarbeiter gearbeitet und kann einige Punkte bestätigen und über andere 
schmunzeln.
Fakt ist, dass es bei Reutax immer wieder andere Verantwortliche gibt 
(es gab sogar eine Zeit, da gab es keine Hierarchieebenen und alle haben 
dem Vorstand in personam berichtet) die häufig mit viel zu vielen 
Aufgaben überladen sind. Teilweise werden Manager teuer eingekauft, die 
sich zunächst als best-buddies des Verwaltungsratsvorsitzenden 
darstellen, die dann Entscheidungen treffen die Herrn Ghaemian nicht 
gefallen oder über die er nicht im Bilde ist und dann - schwupps - 
gekickt werden.
Schimpft bitte nicht über die Recruiter, Account und Key Account 
Manager, die Finanzabteilung oder z.B. die Serviceline. Sie haben 
aufgrund des autokratischen Führungsstils des Vorstands leider keine 
Entscheidungsfreiheit.

Autor: roberto03784 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Habt ihr euere Gelder bekommen?

ich habe auf Vergütung von april 28.Tage gewartet
grüsse
Robert

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Probleme mit der Zahlungsmoral der Firma Reutax kann ich nur 
bestätigen.
Die monatelange Ausrede "Umstellung auf SAP" kenn ich leider auch zur 
Genüge.
Ich habe bereits den Vorstand in CC angeschrieben, dass dieses Verhalten 
in der IT Welt der Freelancer sicher nicht unbeachtet bleibt.
Aktiv kann man sicher nur dadurch etwas erreichen, wenn man mit seinem 
Endkunden (am besten ein großer, mit mind. 5000 Mitarbeitern) spricht 
und ihm begreiflich macht, dass die Vermittlungs-Firma unseriös ist und 
in Zukunft andere Firmen in Betracht gezogen werden sollten bei der 
Rekrutierung von freien Mitarbeitern. Nach wie vor hat ja in der 
deutschen Wirtschaft der Einkauf die meiste Macht (anscheinend ja auch 
bei Reutax ;-) ) und nur darüber lassen sich solche unmoralischen 
Missstände lösen.

Die Arbeit einzustellen, wenn die Zahlung seines Vermittlers ausbleibt, 
ist meines Erachtens rein vertragsrechtlich ein Problem. Könnte man evt. 
zwar mit Rechtbeistand durchboxen, wird aber sicher auf einen Vergleich 
hinauslaufen und man verliert definitiv Geld und die eigentliche Zahlung 
wird dann noch wesentlich länger hinausgezögert.
Als einzelner Freelancer hat man da leider (wie häufig) keine Chance.

Trotz allem, viel Erfolg Euch allen weiterhin !
Michael

Autor: Skonto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann jedem nur raten bei Zahlungsverzug den Skontobetrag ein zu 
fordern... es besteht kein Grund das der Skontobetrag einbehalten wird 
wenn nicht pünktlich gezahlt wird...

Autor: Ananym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum werden die Beiträge gelöscht. Das wirft doch ein schlechtes Bild 
auf das Plattform (zensierbar!) und auf den, der diese Zensur beantragt!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reutax hat nie pünktlich bezahlt ich bin seit 10 Monaten dabei,
mindesten 3-5 Tage habe sie immer verspätet, einmal war sogar 30 tage
und jetzt sind wieder in Verzug,
woran muss ich sich beziehen (Paragraph) wenn man Skonotbetrag fordern 
will?

Autor: PostMortem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man müsste da direkt mal mit einem gerichtlichem Mahnbescheid rangehen, 
dann schauen die blöd. Die Rechtsschutzversicherung kann ja auch mal was 
tun für ihr Geld...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo PostMortem,

Kannst du Rechtschutzversicheung empfehlen? Ich würde dann eine 
abschliessen,
und dann die bauftragen.

Danke dir,
Grüsse
T

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für einen Mahnbescheid brauchst Du erstmal keinen Anwalt.
Das geht online im Internet.
Üblicherweise muss die Rechtsschutzversicherung abgeschlossen werden, 
BEVOR der Schadensfall eintritt...

Autor: PostMortem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panzer H. schrieb:
> Für einen Mahnbescheid brauchst Du erstmal keinen Anwalt.
> Das geht online im Internet.
> Üblicherweise muss die Rechtsschutzversicherung abgeschlossen werden,
> BEVOR der Schadensfall eintritt...

Ja, vollkommen richtig. Wenn du schon Theater hast, dann kannst du dafür 
keinen Versicherungsschutz mehr bekommen. Den Mahnbescheid kannst du für 
23 € mit einem entsprechenden Formular aber problemlos beantragen. Habe 
ich selber in zwei privaten Fällen schon gemacht, wirkt teilweise 
Wunder. Plötzlich ist das Geld ganz schnell da, spätestens wenn der 
Vollstreckungsbescheid auch noch hinterherflattert und jederzeit der 
Gerichtsvollzieher vor der Tür stehen könnte...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man verzugszins verlangen? wegen der verspäteten Rechnungsusgleich?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panzer H. schrieb:

> Üblicherweise muss die Rechtsschutzversicherung abgeschlossen werden,
> BEVOR der Schadensfall eintritt...

Normalerweise haben die Rechtsschutzversicherer nach Vertragsabschluß 
auch eine Sperrzeit von z.B. 3 Monaten, damit man die Versicherung nicht 
gerade dann abschließt, wenn es schon nach Schaden riecht.

Das ist auch richtig so, denn eine Versicherung ist in der Regel so was 
wie ein Solidarsystem für unvorhersehbare Schäden.

OK, bei der KFz-Haftpflicht gibt es keine Sperrzeiten. Der Unfall kann 
ja schon morgen passieren. Ein Unfall, eben.

Ebenso sehe ich schwarz dafür, daß man für ein schon lange bestehendes 
Unrecht eine Rechtsschutzversicherung abschließt, um sie nach der 
Sperrzeit dann endlich in Anspruch zu nehmen. Sowas fliegt dann in der 
Streitigkeit auf. Aber das steht sicher in Vertragsbedingungen.

Autor: Ripped Off (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Has anyone experienced non-payment of invoices for services you 
completed at this company or illegal practices?  Would be interested in 
hearing as I've had a bad situation happen and I want to build a case. 
Posts are being deleted and from my research it appears this could be 
happening in Germany and in the US.

Autor: frei123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur dringend abraten. Hatte einen Kurzauftrag von Ihnen, der 
vor über einen Monat abgeschlossen wurde, die Rechnung ist bis heute 
nicht beglichen, auf Mails und Anrufe erfolgt keine Reaktion. Bin jetzt 
gezwungen, das Geld einzuklagen. Finger weg!

Autor: Rolo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werte Kollegen,

ich kann viele Erfahrungen leider bestätigen. Ich bin seit September 
über die Reutax und ein Beratungshaus bei einem weltweit operierenden 
Automobilkonzern.
Die erste Zahlung klappte noch und auch mein Betreuer hat sich um mich 
gekümmert.
Seitdem wurden die Kontakte weniger und die Zahlungen erfolgten immer 
später.
Neueste Ausrede ist dass die Zahlungen wg. eines Computerfehlers zu spät 
an die Sparkasse übermittelt wurden (per Mail belegbar)
Auf Nachfragen erfolgen keine Antworten; da das anscheinend Methode hat 
hilft wohl auch das CC an die Vorgesetzten nichts.
Ich werde mal den Anwalt meines Vertrauens hinzuziehen...

Zum Thema Rechtsschutzversicherung:
Soweit ich weiß gibt es derzeit in Deutschland keinen Versicherer der 
Firmenrechtsschutz anbietet. Ich habe mal bei einem freien 
Versicherungsmakler nachgefragt und der hat gemeint dass es soetwas 
nicht (mehr) gäbe weil die Kosten für die Versicherer nicht zu 
kalkulieren wären. Der Salär des Anwalts richtet sich ja nach dem 
Streitwert - und der kann bei Widerklage ziemlich hoch sein.

Interessant finde ich die Fragen aus USA. Anscheinend agiert die Reutax 
da ähnlich, nur dass dort Schadenersatzforderungen deutlich höher 
ausfallen können als in Europa.....

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolo schrieb:
> Zum Thema Rechtsschutzversicherung:

Wo ist das spezielle Problem?
Nach kurzer Recherche bin ich hierrauf gestossen:
http://www.arag.de/gewerbeversicherungen/?AID=1
http://www.ks-auxilia.de/rechtsschutz/Geschaeftskunden.htm

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Erfahrung gemacht, dass sowohl das normale Zahlungsziel, als 
auch das verkürzte öfters mal überzogen wird. Im zweiten Fall, der 
bislang selten eintrat, erfolgt trotzdem ein Skontoabzug, was natürlich 
schon frech ist.

Autor: Luckystrike2010 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Reutax AG hat am 22.03.2013 beim Amtsgericht Heidelberg Insolvenz 
angemeldet. Wurde soeben auch auf XING gepostet.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach deshalb haben die sich immmer so vehement gegen Kritik gewehrt...

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, sind gleich 3 Firmen die unter einen Dach geschäfte gemacht haben.

Hier der link über Gulp:
http://www.gulp.de/kb/lwo/Reutax-und-Lenroxx-insol...

Autor: Informatiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luckystrike2010 schrieb:
> Die Reutax AG hat am 22.03.2013 beim Amtsgericht Heidelberg Insolvenz
> angemeldet. Wurde soeben auch auf XING gepostet.

ok schon krass, meist trifft es die Mega Prozer. Die haben direkt am Bhf 
in Heidelberg ein riesen Glaspalast, in zylindrischer Forum. Dachte 
wunder was, was für ein Laden das sein muss.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informatiker schrieb:
> ok schon krass, meist trifft es die Mega Prozer. Die haben direkt am Bhf
>
> in Heidelberg ein riesen Glaspalast, in zylindrischer Forum. Dachte
>
> wunder was, was für ein Laden das sein muss.

War der ned von der heidelberger Druckmaschinenfabrik?
Kann mich erinnern an der A6 bei Neckarsulm auch auf einen Dach den 
Reutax-Schriftzug gesehen zu haben.
Gut möglich, dass die nur die Werbung aufs Dach gestelllt haben!

Autor: Informatiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> War der ned von der heidelberger Druckmaschinenfabrik?
> Kann mich erinnern an der A6 bei Neckarsulm auch auf einen Dach den
> Reutax-Schriftzug gesehen zu haben.
> Gut möglich, dass die nur die Werbung aufs Dach gestelllt haben!

DAS würde einiges erklären. Mhhh, wer weiss, vllt kann auch Perschau 
oder Frunel aufs Empire State Building Werbung drauf kleben um so 
Absolventen zu ködern ;-) von wegen "Boah das muss ja ein Laden sein 
wenn denen dieses Hochhaus in NY gehört" ;-)

Autor: Ex RX´ler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> War der ned von der heidelberger Druckmaschinenfabrik?
> Kann mich erinnern an der A6 bei Neckarsulm auch auf einen Dach den
> Reutax-Schriftzug gesehen zu haben.
> Gut möglich, dass die nur die Werbung aufs Dach gestelllt haben!

Nein, das war nicht nur Werbung. Wir hatten dort tatsächlich mehrere 
Etagen angemietet.

Autor: Majid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaumschläger ! alles heisse Luft...Diesen Bengel sollte man einlochen 
und seinen Privaten Vermögen
was im Grunde nicht ihm gehört wegnehmen. Da warten 700 Freiberufler auf 
ihr Geld. Sie haben die Leistung erbracht und sollten ausbezahlt werden. 
Dieser unverschämter Bengel...man sollte einen Exempel statuieren damit 
all die anderen Schaumschläger und möchtegerne Unternehmer sich in Acht 
nehmen.

Autor: Rachendrachen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: NightRunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
800!

Na wenigstens werden jetzt keine Bewertungen mehr geschwärzt - der 
Insolvenzverwalter wird andere Probleme haben.

Autor: Bad Urban (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Informatiker schrieb:
>> ok schon krass, meist trifft es die Mega Prozer. Die haben direkt am Bhf
>>
>> in Heidelberg ein riesen Glaspalast, in zylindrischer Forum. Dachte
>>
>> wunder was, was für ein Laden das sein muss.
>
> War der ned von der heidelberger Druckmaschinenfabrik?
> Kann mich erinnern an der A6 bei Neckarsulm auch auf einen Dach den
> Reutax-Schriftzug gesehen zu haben.
> Gut möglich, dass die nur die Werbung aufs Dach gestelllt haben!

Ich kenn den runden Bau hinter der Brücke vom Hbf von früher auch mit 
dem HDM Logo drauf. Aber denen gehts ja auch nicht so besonders. Bin mal 
gespannt wessen Logo als nächstes da Gebäude ziert.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bad Urban schrieb:

> Bin mal
> gespannt wessen Logo als nächstes da Gebäude ziert.

Ein großes Gebäude in Bonn, wo ich bei einer Freundin war, und man es 
vom Balkon aus sah, hatte auch einen drehenden großen Merzedes-Stern auf 
dem Dach eines markanten Hochhauses dort.

Nicht ganz so groß wie das Bayer-Kreuz in Leverkusen.

Bonn ist aber nicht deren Heimat.

Autor: Bad Urban (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:

> Bonn ist aber nicht deren Heimat.

Aber S und da war als ich das letzte Mal da war der Stern auf dem Hbf 
;-)

Sieht jetzt wohl auch anders aus...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bad Urban schrieb:

> Aber S und da war als ich das letzte Mal

Kannst du das mal in Deutsch übersetzen?

Danke!

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Bad Urban schrieb:
>
>> Aber S und da war als ich das letzte Mal
>
> Kannst du das mal in Deutsch übersetzen?
>
> Danke!

vllt. meint er, dass in Stuttgart auf dem HBF auch ein großer 
Daimlerstern sich dreht.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiner schrieb:

> vllt. meint er, dass in Stuttgart auf dem HBF auch ein großer
> Daimlerstern sich dreht.

Mist. Du siehst schon, ich verstehe mich verbal mit Süddeutschland so 
gar nicht. Noch nicht mal, wenn ich ein Hörgerät hätte. ;-)

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> einer schrieb:
>
>> vllt. meint er, dass in Stuttgart auf dem HBF auch ein großer
>> Daimlerstern sich dreht.
>
> Mist. Du siehst schon, ich verstehe mich verbal mit Süddeutschland so
> gar nicht. Noch nicht mal, wenn ich ein Hörgerät hätte. ;-)

nach wie vor denke ich, dass hat andere Gründe ^^

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiner schrieb:

> nach wie vor denke ich, dass hat andere Gründe ^^

Auf meinem Globus habe ich Süddeutschland schwarz übermalt. Es ist nur 
ein verschwindendes Fleckchen auf der Erde, was sich aber für den Nabel 
hält. Mit einem Heiner da mitten drinne. ;-)

Autor: Thomas V. (thomas_v70)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein schönen guten Abend an das Forum,

Sind auch andere hier im Forum von der Firma IPS Projects angeschrieben 
worden? (Siehe Mail unten im Text)

Da es sich hier auch um einen Personaldienstleister handelt finde ich 
das schon ganz schön merkwürdig.
Vor allem das ein Personaldienstleister sich um meine "finanzielle 
Sicherheit" sorgt. :-)

Ich habe die Firma IPS Projects zur Stellungsnahme aufgefordert wie Sie 
an meine eMailadresse gekommen sind und wussten das ich mal Kunde der 
Reutax AG war.

Ich kann mir nicht erklären wie im Rahmen des Datenschutzegesetzes diese 
Informationen "gewandert" sein könnten.



Kopie der Mail:
Guten Tag Herr Vxxxxx,

wir haben vor einigen Tagen erfahren, dass die 3 Unternehmen der Reutax 
Gruppe (Reutax AG, Reutax Temp GmbH und Lenroxx GmbH) Insolvenz 
angemeldet haben und nicht mehr zahlungsfähig sind. 
(http://www.morgenweb.de/nachrichten/wirtschaft/reg...).

Falls Sie von dieser Insolvenz persönlich betroffen sind, bieten wir 
Ihnen an, sich mit uns darüber zu unterhalten wie wir Sie in dieser 
Situation unterstützen können, damit Sie weiterhin eine finanzielle 
Sicherheit haben.

Natürlich dürfen Sie diese Mail auch gerne an andere Kollegen 
weiterleiten.

Viele Grüße aus Mainz

Ihr IPSWAYS-Team

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Heiner schrieb:
>
>> nach wie vor denke ich, dass hat andere Gründe ^^
>
> Auf meinem Globus habe ich Süddeutschland schwarz übermalt. Es ist nur
> ein verschwindendes Fleckchen auf der Erde, was sich aber für den Nabel
> hält. Mit einem Heiner da mitten drinne. ;-)

und was wenn ich weg ziehe ? also darüber dachte ich auch schon mal. 
Vllt. auch in den Norden, wenn ich Job mässig was ergibt, oder vllt. 
auch in die Schweiz, wobei ich denke, dass man mit gutem Ing. Job im 
Norden die höchste Lohn / Kaufkraft Relation hat, höher als z.B. in der 
Schweiz.

Und wenn ich dann weg bin, ist der Süden dann interessant für dich ^^ ?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiner schrieb:

> Und wenn ich dann weg bin, ist der Süden dann interessant für dich ^^ ?

Ich hab gerade bayrischen Leberkäs gekauft. Na, sowas!!!

Aber nee, ich probiere nicht mehr gerne alle Gegenden in der Welt aus. 
Nur mit echter Zukunftsperspektive. Sonst besser nicht.

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Heiner schrieb:
>
>> Und wenn ich dann weg bin, ist der Süden dann interessant für dich ^^ ?
>
> Ich hab gerade bayrischen Leberkäs gekauft. Na, sowas!!!
>
> Aber nee, ich probiere nicht mehr gerne alle Gegenden in der Welt aus.
> Nur mit echter Zukunftsperspektive. Sonst besser nicht.

also der Süden hat gute Zukunftsperspektive ! extra für dich Willem,

der BaWü Werbespot, ca. 3 Min, schaus Dir mal an :

Youtube-Video "Imagefilm „In Baden-Württemberg gibt es alles""

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiner schrieb:

> also der Süden hat gute Zukunftsperspektive ! extra für dich Willem,
> der BaWü Werbespot, ca. 3 Min, schaus Dir mal an :

Ja klar. Und in 6 Min fliegste irgendwo raus, und bist wieder zu Hause, 
was?

Das brauche ich nämlich, genau sowas.

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Heiner schrieb:
>
>> also der Süden hat gute Zukunftsperspektive ! extra für dich Willem,
>> der BaWü Werbespot, ca. 3 Min, schaus Dir mal an :
>
> Ja klar. Und in 6 Min fliegste irgendwo raus, und bist wieder zu Hause,
> was?

wer was taugt fliegt nicht raus. Mich mögen ja viele hier nicht im 
Forum, aber selbst ich kann hier Karriere machen ^^

Autor: Onkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine derartige mail nicht bekommen, sehe aber mit etwas 
Verwunderung dass die Reutax pleite sein soll.

Habe es gerade recherchiert und auf GULP wird das bestätigt!

Das war ein ziemlich grosser Laden!

Interessat: Sie haben noch aus dem April Projekte auf der Seite!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.