mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik L298 Treiber parallel schalten?


Autor: Schorsch666 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


was denkt ihr?
Ist es möglich einen L298 Treiber parallel zu schalten um z.B. einen 
Stepperantrieb mit mehr als 2A Pro Phase zu betreiben?

ICh bin mir nicht sicher ob da dann die Strommregelung der Treiber 
funktioniert.

Gruss,
Schorsch.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antwort steht im Datenblatt.
Richtig durchgeführt geht das.
Vorsicht, daß die Kanäle zueinander passen und nicht gegeneinander 
schalten.

Autor: Gast Posti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

aufwärm
Wollte gerade genau diese Frage stellen, ob es möglich ist, durch 
parallelschalten mehrerer L298 (oder anderer H-Brücken) den möglichen 
Gesamtstrom aufzupeppen.
Es wurde ja schon gesagt, daß das geht, würde im Datenblatt stehen ... 
und da waren sie wieder, meine Probleme :)
Bei der im Datenblatt benutzten Sprache habe ich so einige Probleme, 
englisch war nich nie so ganz Meins.
Kann mir Einer von Euch einen kleinen Plan entwerfen, wie ich zwei 
(drei?) L298 extern beschalten muß (wenn ich's muß), damit die Brücken 
nicht nacheinander in Gestank aufgehen?

Besten Dank

Posti ala Thread-Leichenausbuddler

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Schau in dem Datenblatt im Anhang nach auf der Seite 7.

Gruß Marco

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt (Figure 7) steht, daß man die Treiber 1 und 4 bzw. 2 und 3 
parallel schalten kann (Eingang und Ausgang), die Schaltung mehrerer ICs 
parallel wird nicht beschrieben.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK da habe ich nur ein Teil der Frage gelesen.

Wenn er jetzt mehrere der L298 erst so wie im Datenblatt verschaltet und 
dann alle Ein- und Ausgänge der IC's parrallel schaltet.
Ich hoffe mal dass du es verstanden hast.

Gruß Marco

Autor: Gast Posti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Danke für die Antworten.
Wenn ich Figur 7 richtig verstehe, kann ich aus einer Doppel-H-Brücke 
eine 'fette' H-Brücke machen.
Schon Mal ein Anfang.
Aber 'nur' einen zweiten L298 1:1 einem bereits verbautem L298 
beizuklemmen - müsste dann doch eigendlich auch funktionieren.

Wie dem auch sei (hab kein Netzgerät, welches den Strom liefern könnte - 
bzw die Dinger, die hier noch rumliegen und das können müssten, sind 
noch nicht erforscht - redunante Servernetzteile oder so, drei Netzteile 
in einem 'Kasten' mit einigen 'ATX'-ähnlichen Buchsen), der 
Sense-Widerstand, bekommt jeder L298 seinen Eigenen, oder alle zusammen 
schaltenden Ausgänge über EINEN Sense-Widerstand?
Hatte hier irgendwo schon mal den Begriff 'Symetrie-Widerstand' gelesen.

Der Grund zur Frage hat sich zwar erledigt, aber jetzt ist's reines 
Eigeninteresse - vll kann man so günstige Stepper-Endstufen 'aufbohren'.

MfG

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Grund zur Frage hat sich zwar erledigt, aber jetzt ist's reines
>Eigeninteresse - vll kann man so günstige Stepper-Endstufen 'aufbohren'.

Genau! Einen uralten Baustein benutzen, wenn man mit aktuellen eine 
"fette" H-Brücke für weniger Geld und höherem Wirkungsgrad bauen kann.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Es wird nur einen Rsens-Widerstand verwendet.

@STK500-Besitzer

Wenn er noch die 'alten' Motor-Treiber hat wieso soll er sich dann neue 
kaufen?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Die Ausgänge 2er verschiedener Chips direkt zusammenschalten halte ich 
für recht gefährlich weil die ja nun nicht unbedingt gleiche 
Schaltzeiten haben müssen. Das könnte böse Stromspitzen erzeugen, wenn 
ChipA schon H und ChipB noch L (oder umgekehrt) hat. Da würde ich auf 
jedenfall das Schaltverhalten mit dem Oszi testen.

Viel Erfolg, Uwe

Autor: Gast Posti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@STK-500-Besitzer
Auch Dir Dank, für den 'besten' Dank fehlte mir in Deiner sehr 
ausführlichen, fachlich fundierten Antwort leider ein Beispiel.

@Marco Schwan
'Besten' Dank :)
Werde die Schaltung entsprechend aufbauen

@Uwe
Der Tip mit dem Oszi klingt vernünftig.
Auch für Dich gibt's den 'besten' Dank.
Hab da aber zur Messung noch eine Frage.
Kann ich die beiden Chip's zum Messen auch erstmal nur parallel 
ansteuern und die Ausgangspegel vergleichen, oder kann sich das 
Verhalten bei verbundenen Ausgängen trotzdem negativ verändern?
Wenn ja, warum?

MfG

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@STK-500-Besitzer
>Auch Dir Dank, für den 'besten' Dank fehlte mir in Deiner sehr
>ausführlichen, fachlich fundierten Antwort leider ein Beispiel.

Wie wäre es mit einem integrierten H-Brückentreiber (z.B. von 
International Rectifier), der 4 (oder ein Vielfaches davon) MOSFET 
ansteuert?!

Silbertabletts sind in Foren nicht sehr verbreitet...

Autor: Gast Posti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo STK-500-Besitzer

Leider würde wohl auch die Suche nach, Achtung:
'
integrierten H-Brückentreiber (z.B. von
International Rectifier), der 4 (oder ein Vielfaches davon) MOSFET
ansteuert
'

bestenfalls diesen Thread als Treffer bringen.
Verzeih mir meine Unwissenheit, eine stinkige Bezeichnung des von Dir 
gemeinten Bauteil würde mir vll. schon helfen.

>Silbertabletts sind in Foren nicht sehr verbreitet...
Naja, so kann es einem gehen, wenn man einfach mal was fragt ... da 
kommen dann solche Äußerungen wie 'da gabs mal was von irgendwem mit 
irgendwas für genau sowas' ... sofern man den ganzen Kram nicht im 
Windelalter mit Löffeln gefressen hat, wird's aber schwer solche 
Äußerungen entsprechend zu interpretieren.

Bitte nenne mir eine Bezeichnung, vll. sogar eine Quelle, damit ich mich 
hier nicht nur von Dir veralbert vorkomme.

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.