mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN-Adapter für STK500 wo bestellen


Autor: Max Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich hab mal eine Frage auf die ich, trotz längerem Suchen nicht die 
passende Antwort gefunden habe!
Ich bin auf der Suche nach dem CAN-Adapter ADAPCAN01, den man zusammen 
mit dem STK500 und STK501 verwenden kann!
Ich finde irgendwie keinen Distributor in Deutschland wo ich den kaufen 
könnte!
Weiß vielleicht jemand ein Lösung für das Problem!
Danke schon mal im Voraus!
MfG Max

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Max,

ich kenne zwar den Adapter nicht, aber vielleicht hilft Dir der folgende 
Link weiter.

http://www.kreatives-chaos.com/artikel/can-testboard-40

Ich habe mir diese Dinger für die Entwicklung besorgt und bin damit sehr 
zufrieden. Damit kann man schön einzelne CAN-Knoten erstellen.

Preis war mMn 15 Euro pro Platine - absolut ihr Geld wert, da durch die 
vielen Kontakte sehr flexibel :-)
Ich hoffe, dass er noch welche auf Lager hat.

Wie gesagt, nur ein Tipp ...

Chris

Autor: Max Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris

Danke für die schnelle Antwort. Aber leider ist das nicht ganz das, was 
ich suche!
Auf dem von mir gesuchten ADAPCAN01 ist eigentlich nur ein 
CAN-Tansceiver drauf (schätze ich), der dann an dem STK500 mit STK501 
angebracht werden kann um z.B. bei der Entwicklung mit einem AT90CAN128 
bequem an den CAN-Bus zu gelangen. In der Distributor-Liste auf der 
Atmel Seite steht leider nur ein Händler aus den US.
Das Problem ist ich bräuchte den Adapter eigentlich schon gestern :-)

MfG Max

Autor: Gast Gast (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist da nicht "nur" ein CAN-Treiber drauf?

Bin mir jetzt nicht sicher, aber das Bild untermauert meinen Verdacht.
http://www.mikrocontroller.net/articles/STK500

Wenn es wirklich so ist, dann kannst Du Dir ja auch einen PCA82C251 
besorgen und den "irgendwie" anlöten - sind ja nur 6 Leitungen ;)

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das sehe ich auch so.

Wenn es wirklich nur um den Transceiver geht, würde ich mir das eben auf 
Lochraster basteln - das sollte in einer Stunde gemacht sein.

Also: Lötkolben angeschmissen und los geht's :-)

Chris

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Max Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google? Wasn des fürn Ding :-)

Danke an alle!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.