mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Linux USB-Rechte verändern(USBProg)


Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich hab jetzt schon von mehreren leuten gelesen, dass sie den USBProg 
nur als root benutzen können, leider habe ich noch keine Lösung 
gefunden.

Könnt ihr mir sagen, wie ich die Rechte für den USBProg so ändere, dass 
ich als normaler User damit programmieren kann?
Der USBProg heißt usb0, ein Eintrag in /dev gibts aber leider nicht(ich 
dachte, dass dort alle Geräte sind).
lsusb gibt u.a. das:
mollitz@mollitz-laptop:~/workspace/workingTimerExample/Release$ lsusb
Bus 007 Device 003: ID 03eb:2104 Atmel Corp. AVR ISP mkII

Vielen Dank für Hilfe,

Moritz

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Debian:

$ cat /etc/udev/usbprog.rules
ATTRS{idVendor}=="03eb", ATTRS{idProduct}=="2104", MODE="0660", 
GROUP="plugdev"
$ ls -l /etc/udev/rules.d/z90_usbprog.rules
lrwxrwxrwx 1 root root 16 2008-05-19 17:51 
/etc/udev/rules.d/z90_usbprog.rules -> ../usbprog.rules

Zugriffsberechtigte Benutzer kommen in die Gruppe plugdev.

Jürgen

Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jürgen,

Ich hab Ubuntu(Da dürftes das gleiche sein oder).
Gibt da folgendes grundlegendes Problem:
mollitz@mollitz-laptop:/etc/udev$ find | grep -i usb
mollitz@mollitz-laptop:/etc/udev$

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moritz Sch wrote:

> Gibt da folgendes grundlegendes Problem:
> mollitz@mollitz-laptop:/etc/udev$ find | grep -i usb
> mollitz@mollitz-laptop:/etc/udev$

Was hast du erwartet? Dass es dort bereits Dateien für den USBprog gibt? 
Die musst du natürlich selber anlegen.

Autor: Günter -.. (guenter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steck doch mal den Programmierer an den USB-Bus und schau dann in dmesg. 
Dort sollte stehen wo das Gerät eingehängt wird.

Vielleicht hilft dir auch diese Erklärung bezüglich libftdi, deren 
Zugriff auf libusb basiert:

Beitrag "Re: USB FTDI unter Linux"
Beitrag "Re: USB FTDI unter Linux"

Wegen den Device Zugriffsrechten gibt es bei openSUSE z.B. einen 
Resourcenmanager:

http://forgeftp.novell.com/resmgr/web/#id2830544

Ich weiß jedoch nicht wie das unter Debian & Co läuft.

Günter

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Ernst wrote:
> Moritz Sch wrote:
>
>> Gibt da folgendes grundlegendes Problem:
>> mollitz@mollitz-laptop:/etc/udev$ find | grep -i usb
>> mollitz@mollitz-laptop:/etc/udev$
>
> Was hast du erwartet? Dass es dort bereits Dateien für den USBprog gibt?
> Die musst du natürlich selber anlegen.

Klingt logisch ;).

Dann leg einfach mal die Datei von Jürgen so an und schau...
Ok tut alles, vielen Dank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.