mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVR Butterfly als ISP?


Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich beginne gerade, mich ein wenig mit den AVR's zu beschäftigen und
besitze deshalb zwei Butterfly-Boards. Dabei stellt sich die Frage, ob
man nicht eines davon als ISP für das andere verwenden kann. Hat jemand
vielleicht schon den Code für den ISP für den ATmega169 geschrieben?

Torsten

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum brauchst Du das denn?  Die Teile sprechen doch AVR910 Protokoll,
so daß Du mit x-beliebiger Programmiersoftware arbeiten kannst.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um damit andere AVRs beschreiben zu können. Ich denke dabei u.a. an
einen Selbstbau - JTAG ICE.

Torsten

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe Dich trotzdem noch nicht.  Laß Dich doch mal näher aus,
was Du Dir vorstellst, und was Dir bislang zu Deinem Glück fehlt.

Willst Du einen AN910-Bootloader in einen ATmega169 schreiben, der
nicht diesen ATmega169 selbst programmiert (den gäbe es ja implizit in
der Butterfly), sondern der einen anderen programmiert?  Hat meines
Wissens noch keiner gemacht.

Willst Du damit nur das Henne-und-Ei-Problem beim Aufsetzen eines
Eigenbau-JTAG-ICE lösen und künftig über JTAG programmieren?  Falls
Deine IP-Adresse echt ist (und nicht nur der dumme anonymizer), dann
kann ich Dir vor Ort damit aushelfen.  Davon abgesehen, ein simpler
Parallelport-Dongle kann trotzdem nicht schaden.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht genau um das Henne-und-Ei-Problem. Ich wollte mir eigentlich
einen ISP sparen (und gleichzeitig ein wenig mit dem AVR
experimentieren). Wenn man sich die Schaltungen der seriellen ISPs mit
AVR (z.B. AT90S2313) ansieht, könnte man denken, das Ganze auch mit dem
Butterfly zu machen. Ich hatte nun gedacht, jemand anders wäre schon
auf diese Idee gekommen. Als ersten Ansatz habe ich mir den Code von
pAVR (http://www.avr1.org/pavr/pavr.html) heruntergeladen.

Ach ja, die IP kommt wirklich vom Anonymizer, ich wohne nicht in DD.

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pech für Dich, das mit dem Anonymizer. ;-)

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal in der Codesammlung oder im Project-Bereich der Accademy von
avrfreaks.net dort gibt es Anleitungen und Code zum Bau eines AVR910
kompatiblen ISP-Programmiergeraetes. Diesen Code schreibt man etwas um
(Anpassung auf Mega169) und legt ihn als Applikation in die
Application-Section des Butterfly. Ein paar freie Pins gibts am
Butterfly schon noch (siehe Schaltplan), die man mit dem ISP-Anschluss
des Targets verbinden kann.
Alles in Allem aber recht viel Arbeit fuer nicht allzu grossen Nutzen,
der original ATMEL-ISP Progammer kostet nicht die Welt und ist ein
praktisches Teil (manchmal gibts den sogar fuer potentielle
Wettbewerbsteilnehmer gratis). Die Stomversorgung des
Original-Programmers muss man beim Butterfly evtl. einschleifen.
HTH,
Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.