mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7.2Volt mit avr und 74hc4094


Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin dabei eine Funkuhr mir großen 7-Segment Anzeigen zu bauen.

Leider brauchen die Anzeige Elemente 7,2 Volt, da der Atmega8 ja mit 
5Volt läuft weis ich nun nicht wie die Anzeige Ansteuern soll.

Wäre net wenn ihr mir helfen könntet.

mfg


P.S. 7-Segment Anzeige mit gemeinsamer Kathode und 40 mA pro digit

Autor: Christian L. (lorio)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

im Anhang findest du die Beschaltung der Ausgänge des 74HC4094 um die 
einzelnen Highside zu treiben.

Widerstände auf deinen Transistortyp anpassen, das wars.

Gruß
Christian

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal, kann man das auch anders lösen da ich das ganze ja 32 mal 
brauche daher wäre eine Lösung nicht schlecht die sehr wenige bauteile 
benötigt.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
High Side Trieber?
udn2981

Autor: Christian L. (lorio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, eni integrierter HighSide-Treiber spart eindeutig Platz.
Kenn mich mit den gängigen IC noch nicht so aus...bin eher noch ein 
Elektronik-Grünschnabel. =)

Aber anstatt das ganze 32 (4 x 8 wegen Dotpoint, oder?) mal zu machen 
(dafür brauchst du auch 4 UDN2981), würde ich über Multiplexing 
nachdenken.
LowSide kannst du problemlos mit deinen 5V out und einem NPN-Transistor 
treiben.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

Gruß
Christian

Autor: Treiber (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einfachste Treiberschaltung dürfte so aussehen, wie im Anhang - mit 
einem PNP oder einem NPN-Transistor, und zwei bzw. nur einem 
zusätzlichen Widerstand. Die drei (oder vier) in Reihe geschalteten LEDs 
sollten die maximal 5V in Sperrichtung eigentlich "ganz gut wegstecken".

Die "NPN"-Schaltung (rechts) benötigt ein High-Signal, das möglichst 
nahe bei 5V liegt, aber auch dann werden am Emmitter max. 4,3 V 
anliegen. Bei der "PNP"-Schaltung dürfte der Spannungsabfall über dem 
Transistor etwas kleiner sein, daher die unterschiedlichen Angaben für 
die Strombegrenzungs-Widerstände - die ich aber ohnehin experimentell 
bestimmen würde.

MfG

Autor: Treiber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vergaß noch: Dazu braucht man jedoch zwei Versorgungsspannungen, +5V 
und -5V, wie die Bilder zeigen. Bei 32 Treibern könnte das aber der 
einfachere Weg sein...

MfG

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die vielen Antworten

@lorio:

Wäre nett wenn mir jemand die Widerstandswerte berechnen könnte.
Hier die Transistortypen: BC557B und BC547A LED zieht 40mA an + liegen 
7,2 Volt an, An IC out ist ein Atmega8

Schonmal Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.