mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Woher gute RGB LEDs?


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es gibt zwar sicher schon solche Threads aber die Angaben darin 
verfallen ja auch mit der Zeit.

Ich suche für verschiedene Beleuchtungs-Projekte ein paar RGB-LEDs. Die 
Größe der LED soll die 5mm nicht übersteigen, ob bedrahtet oder SMD ist 
egal.

Dabei ist mir vor allem wichtig, dass die Farbmischung gescheit 
funktioniert, und dass die Wellenlängen stimmen. Bei vielen 
billig-RGB-LEDs geht das Blau etwas ins Türkis, das Grün etwas ins 
Giftgrün und das Rot etwas ins Orange hinein. Da ist eine vernünftige 
Farbmischung zu Gelb, Cyan und Magenta einfach nicht mehr richtig 
möglich da man egal in welchem Verhältnis z.B. Blau und Rot leuchten 
lässt, man bestenfalls ein blassrosa rausbekommt, kein knallpink.

Kennt da jemand eine Quelle oder ist das ein Glücksspiel? Die LRTB G6TG 
von Osram (http://www.reichelt.de/?ARTICLE=65109) ist ganz nett, damit 
hab ich schon super Farben gemischt, allerdings etwas teuer (was 
allerdings schon etwas gerechtfertigt ist) und laut Datenblatt und 
Berichten im Internet gibt es da an Helligkeit eine sehr große 
Serienstreuung. Oder ist das in der Praxis zu vernachlässigen?

lg PoWl

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...empfohlen wurde hier die 0.76€ LED von led24.de

Ohne Werbung machen zu wollen.

Klaus.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henskes elektronik mal anrufen und beraten lassen.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry ich finde da nur LED-Produkte aber keine einzelnen LEDs.

Noch was: Welche Möglichkeit würdet ihr empfehlen um LEDs perfekt auf 
Weißlicht abzustimmen? Per augenmaß kann man das ja mal machen. Aber 
wenn man bei 10 LEDs den gleichen Farbton haben möchte... gibts Sensoren 
mit denen man die RGB Anteile messen kann?

lg PoWl

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar gibt es das - qualitativ kann man sich so einen sensor evtl auch 
mit farbfiltern selber bauen.

Klaus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen Lichtfarbe: eventuell manuellen Weißabgleich bei einer Digicam 
machen und dann die anderen Vergleichen. Könnte mit ner ordentlichen 
Kamera und RAW-Dateien brauchbare Ergebnisse bringen.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir die LATB T66C von Reichelt empfehlen:
Beitrag "Re: Auftragsarbeit - RGB-LED-Lauflicht"

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die hat aber anstelle eines roten einen amberfarbenen chip. Das geht 
schon ziemlich in die Richtung Orange hinein, oder?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm.. Ich würds aber schon als rot bezeichnen. Kanns aber heute abend 
nochmal probieren und paar Fotos posten

Autor: Steffen O. (derelektroniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, wenn ich hier so reinpfusche ;-), passt aber: Ich suche 
einigermaßen helle RGB- LEDs im 5mm Gehäuse. Bei Reichelt gibt es ja 
eine, aber die sieht mir von den Daten nicht sehr hell aus ( 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=A5335... 
)
Hat die schon jemand getestet, bzw. wenn ja, könnte jemand ein Foto 
posten?

Vielen Dank schon einmal im Voraus!
Gruß, Steffen

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
All die diffusen 5mm RGB LEDs die ich bisher hatte, hatten die gleichen 
Probleme wie oben beschrieben, falsche Wellenlängen -> schlechte 
Farbmischung und Rot war irgendwie vielmals dunkler als Grün/Blau. 
Konnte man kaum was mit anfangen.

Autor: Daniel Bauer (und3rt4ker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die LRTB G6TG find ich sehr gut. Sattes Rot,giftiges Grün und 
strahlendes Blau.
Blau und Rot auf 100% gibt ein wunderhübsches Ultrapink....Meine 
Lieblingsmischfarbe :D
Außerdem is der Öffnungswinkel mit 120° sehr gut für flächige 
Beleuchtung.

Irgendeine Möchtegern-RGB-LED von Reichelt war das Letzte, nur weiß ich 
nichmehr welche das war.

MfG
und3rt4ker

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einzelnen farben gibt es ja recht günstig als Massenware. Man kann 
ja jeweils drei diffuse LEDs im Dreieck platzieren oder sowas.

Welche Wellenlängen sind für RGB Farbmischungen Ideal und in welchem 
Verhältnis müssen die Helligkeiten in mcd zueinander stehen?

lg Powl

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fortsetzung:

So, ich habe das grade mal mit einer Osram LED ausprobiert:

Ein richtig kräftiges Gelb zu mischen ist nicht möglich. Es wird 
bestenfalls Blassgelb. Um einigermaßen gescheites Weiß zu bekommen muss 
ich Rot übrigens ziemlich runterdrehen sodass es nach subjektivem 
Empfinden, wenn man die Farben einzeln ansteuert, nur halb so hell wie 
Grün und Blau ist. Wenn ich sie gleichhell mache und alle drei anschalte 
bekommt das Weiß natürlich einen Rosa Farbton.

Ich schätze, das liegt wohl daran, dass die Wellenlänge von Rot bei 
diesen LEDs noch etwas zu gering ist und ich somit nicht richtig auf den 
Weißpunkt komme, oder?

Ist das der Grund warum es teilweise LEDs gibt die noch einen extra-chip 
für sattes Gelb mit drin haben?

Es scheint ja auf dem Markt wirklich nur eine Hand voll LEDs zu geben 
die wirklich für Farbmischung geeignet sind. Wenn überhaupt?

lg PoWl

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.