mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dimmer von Stehlampe defekt


Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe da ein Problem. Ich habe zwei Dimmer von einer Stehlampe bzw. 
Deckenfluter (siehe Anhang), die beide defekt sind. Nach einem 
Schaltplan im Netz habe ich schon gesucht, aber nix gefunden, hab nur 
herausgefunden, das es ein chinesischer Hersteller ist.
Normalerweise ist es so: Mit einem Taster kann man die Lampe an und aus 
machen . Und wenn man den Taster länger drückt, wird die Lampe dunkler. 
Mit nochmaligen drücken ist die Lampe wieder aus.
Jetzt ist es so: Wenn ich den Netzstecker an die Steckdose anschließe, 
geht die Lampe sofort an. Mit dem Taster kann man sie weder dimmen noch 
ausschalten.

Übrigens: den Taster hab ich schon durchgemessen, der ist OK. Und 
Brücken sind auch keine auf der Unterseite der Platinen.

Kann mir da einer vielleicht helfen, wo der Fehler liegen könnte???

: Verschoben durch Moderator
Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und noch eins...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Schaltung sieht nicht so wahnsinnig kompliziert aus. Hast du schon 
mal drüber nachgedacht, einen Schaltplan zu erstellen und auf 
www.alldatasheet.com nach den Datenblättern der bestückten ICs zu suchen 
?

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe eins gefunden von dem 8-beinigen IC, aber das ist auf 
chinesisch und das andere ist ein Triac.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier das Datenblatt vom IC...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach der Fehlerbeschreibung von Dir würde ich beim Triac anfangen. Dat 
iss dat Teil mit der silbernen Kuhlfahne die eine ca. 3mm Bohrung hat 
(einmal liegend, einmal stehend montiert).

Prüf doch mal (ohmmeter genügt)  ob Du zwischen A1 und A2 niederohmigen 
Durchgang hast beim Triac. Wenn ja, ist das Teil defekt.


Zum IC-Datenblatt: Echt lecker. Sowas werden wir in Zukunft wohl 
häufiger sehen. Schätze, da muß ich mal bei meiner VHS einen/einige 
Kurs(e) belegen.

hth,
Andrew

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Liegende ist hochohmig und der Stehende ist niederohmig

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie Andrew Taylor sagt zu 99% der Triac,
die restlichen 1% einer der gelben Kondensatoren dient als 
Vorkondensator für die Versorgung, die verlieren im Laufe der Zeit an 
Kapazität und gehören meist auch ausgetauscht.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir denn einer sagen wozu das IC nötig ist?

Autor: Markus H. (rf-bug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stepless Touchable Light Controller

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias Obetzhauser wrote:
> der Liegende ist hochohmig und der Stehende ist niederohmig

Markiere beide Triacs  und beide Platinen eindeutig.
Löte beide Triacs aus.
Löte den hochohmigen in die Platine wo vorher der niederohmige Triac 
drin war.
Teste diese Platine.
Sage uns hier was geschah.


tia,
Andrew

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder löte die ansteuerung vom G (gate) ab - dann dürfte die lampe auf 
keinen fall angehen. (lt datenblatt C2 auslöten)

mütterliche fürsorge: ich hoffe, du weißt, was du da machst, ja? nicht, 
dass deine familie bald alleine die brötchen verdienen muss...

Klaus.

PS: ...wofür ist denn wohl der "buzzer" da? spielt der die chin 
nationalhymne??? :) (siehe datenblatt)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias Obetzhauser wrote:
> und noch eins...


Wenn mich meine Lesebrille nicht täuscht: Auf dem linken Bild haben R7 
und der Widerstand links von R7 Kontakt. Das würde ich auch noch mal 
genau ansehen an Deiner Stelle.

Autor: Achim Hensel (anymouse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wiederbelebung

Genau so ein Dimmermodul hat es letztens bei mir auch zerschossen. 
Ursache war eine statische Entladung (Kunststoffdecke auf der Couch), 
was wohl schlussendlich zum Druchbrennen einiger Leiterbahnen geführt 
hat.

Kennt jemand einen Lieferanten für Ersatz?

Autor: Max D. (max_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn da Leiterbahnen durchgebrannt sind, dann war das nichtnur ein 
statischer Funken.
Schau lieber mal ob deine lampe überhaupt noch geht..

Autor: stromtuner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deckenfluter mit Leselampe
Oma hat eine 400Watt (so hell wie 500, stand drauf) oben eingeschoben 
(R7s). Da hat es die kleine Temperatursicherung nach 40Minuten auf der 
Spule durchbrennen lassen.
Aber äußert sich eben anders: geht garnicht mehr.
130°C 2A gibt es aber für wenig Geld (0.14€). neu bestellt und gleich 
den passenden 230Watt strahler dazu. (ein großer Aufkleber in der 
Lampenschale! Pmax 230W)
Grüße

StromTuner

Autor: Achim Hensel (anymouse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max D. schrieb:
> Schau lieber mal ob deine lampe überhaupt noch geht..

ja, geht, aber nicht mehr aus. Dimmermodul wird ersetzt.
Ich vermute, dass der Funke einen Lichtbogen verursachte, der 
schlußendlich zu einem Kurzschluss führte.

Das will ich demnächst verhindern ...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim H. schrieb:
> geht, aber nicht mehr aus

Triac messen und erneuern. Aber Vorsicht es gibt welche mit und ohne 
isoliertem Kühlblech!!! Sie unterscheiden sich nur am Kennbuchstaben 
hinten. Strom kennt keine Freunde!

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stromtuner schrieb:

> Deckenfluter mit Leselampe
> Oma hat eine 400Watt (so hell wie 500, stand drauf) oben eingeschoben
> (R7s).

400W mit R7s-Sockel kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

Autor: Achim Hensel (anymouse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> 400W mit R7s-Sockel kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

http://www.lampenwelt.de/R7s-Halogenstablampe.html

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim H. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> 400W mit R7s-Sockel kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
>
> http://www.lampenwelt.de/R7s-Halogenstablampe.html

160W sind keine 400W. M.W. gibts die 78mm-Halogenstabe bis 200W.
Darüber nimmt man 118mm.

Autor: Achim Hensel (anymouse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> 160W sind keine 400W. M.W. gibts die 78mm-Halogenstabe bis 200W.
> Darüber nimmt man 118mm.

Genau, R7s mit 118mm (R7s/J118 statt R7s/J78)

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim H. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> 160W sind keine 400W. M.W. gibts die 78mm-Halogenstabe bis 200W.
>> Darüber nimmt man 118mm.
>
> Genau, R7s mit 118mm (R7s/J118 statt R7s/J78)

Ich war bislang der Ansicht, die Bezeichnung R7s wäre allein
für die "kurzen" Stäbe reserviert, und bei denen wären m.E.
nicht mehr als 200W möglich. Deshalb auch mein erstes Posting.
Aber Irren ist menschlich. :-)
PS an den TE: Ein Thread ist nicht persönliches Eigentum des TEs.
Deshalb können auch verwandte Fragen in ihm geklärt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.