mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik (Wiedermal) LED Matrix


Autor: XyZ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Versuche nun wieder ein Probjekt in Angriff zu nehmen.
Eine LED-Matrix.

Habe mir (!) bereits den Artikel "reingezogen" und viele Beiträge im 
Forum durchgelesen.

Dachte mir ich fange mit einer 8x8 Matrix an und kann diese bei Belieben 
immernoch kaskadieren.

Schwupps --> Eine Platine mit den 8x8 Leds, 2 Schieberegister die per 
SPI angesprochen werden und einen Treiber bzw. eine Senke als IC um 
Transistoren einzusparen.

Soweitsogut....

Bin noch am überlegen bzgl. der Widerstandwerte...
LED´s werde ich folgende verbauen:

Ebay-Artikel Nr. 300271318102

Problem ist, dass die kein Datenblatt haben =/
Geben nur an, dass der Standardstrom bei 20mA liegt...

-----

Andere Frage noch kurz:
Gibts bei RS-Components auch eine "fertige" stiftleiste+passendes Kabel

Autor: XyZ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry,... Bild war ein altes!

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird nicht funktionieren, zumindest nicht an 5V:
blaue LED: 3,3V
ULN2803: 1V
UDN2981: 1,6V
Macht 5,9V. Am Vorwiderstand sollte mindestens auch nochmal 1V abfallen 
um den Strom einigermaßen zu stabilisieren, macht also mindestens 7V.
Das Laden von Zeilen und Spalten über Schieberegister + Latch ist 
machbar aber ineffizient.
Es würde reichen in das Zeilenschieberegister eine 1 zu laden und die in 
jeder Zeile um eins weiter zu schieben. Das erspart 8 Takte, also die 
Hälfte an Rechenleistung.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  XyZ (Gast)

>Dateianhang: led.png (7,4 KB, 7 Downloads)

Man kann die Sparsamkeit auch übertreiben. 150 dpi sind die 
Voreinstellung bei Eagle und eigentlich optimal.

>Das Laden von Zeilen und Spalten über Schieberegister + Latch ist
>machbar aber ineffizient.

Ach herje, der arme uC langweilt sich sowieso zu tode ;-)

MFG
Falk

Autor: XyZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor wiederjemand kommt und sich beschwert g
Obwohls stimmt ist wirklich klein ;-)

Naja ich habe mir halt gedacht ich halte mich möglichst an das Tutorial 
von dieser Seite ?

Wobei der Einwand bzgl. der 5V nun schon eher schlecht ist.
Alternativen?

Entweder Spannungsversorgung aufdrehen,.. möchte ich lieber nicht
oder eine andere Art der Ansteuerung ?

MOS-FETs?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XyZ wrote:

> Entweder Spannungsversorgung aufdrehen,.. möchte ich lieber nicht
> oder eine andere Art der Ansteuerung ?
>
> MOS-FETs?

Ja, Mosfets sind gut. Die verbrauchen nahezu keine Spannung.

Ich würde den 2981 rauswerfen, da der die meiste Spannung verheizt. 
Stattdessen P-Kanal Mosfets. Dann ist aber die Ansteuerung invertiert, 
ein Low schaltet die LED ein, aber das kann man ja in der Software 
kompensieren.
Die P-Kanal Mosfets würde ich dann zu den Zeilen machen, denn diese 
haben mit hohen Strömen kein Problem. Wenn es hell sein soll, kommen 
hier schon hohe Ströme zusammen: 50mA pro LED (einfach mal ein Wert 
angesetzt, meist sind 100mA Spitzenstrom zulässig, bei blauen aber meist 
weniger), macht auf eine Zeile maximal 400mA. Im Mittel bekommt jede LED 
so rund 6mA.
Dann könnte man auch noch den 2803 durch normale nicht-Darlington 
Transistoren ersetzen, wie z.B. BC337. Wirklich notwendig ist das aber 
nicht.

Autor: XyZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht einfach N-Kanal Mosfets? Dann wären die invertierung nicht 
notwenig?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ XyZ (Gast)

>Wieso nicht einfach N-Kanal Mosfets?

Weil die als High Side Treiber ein Gatespannung grösser als Vcc 
brauchen. -> Aufwändig.

> Dann wären die invertierung nicht notwenig?

Überfordert die deine Programmierkenntnisse?

Autor: XyZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Take always the easiest way ;-)

-----------

Eine invertiereung bekomm ich schon noch hin keine Sorge!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.