mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenz Schwellwertschallter


Autor: Finn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Ich möchte eine Frequenzmessung mit 2 Schwellwerten realisieren: 
praktisch einen ganz einfachen Drehzahlwarner.

Das ergebniss soll einfach in 2 LEDs ausgegeben werden. Ich hab auf 
Sprut nen Drehzahlmesser gefunden, aber ich versteh zu wenig von pics um 
den ganzen schnick-schnack mit der LED/LCD anzeige rauszufiltern. Kann 
mir einer von euch helfen?

Oder gibts das vllt schon in fertigen Baustein der eine Freuqenz in eine 
Spannung wandelt? Wäre fast das einfachste ^^

mfg
Finn

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder gibts das vllt schon in fertigen Baustein der eine Freuqenz in eine
>Spannung wandelt? Wäre fast das einfachste

Gibts: LM2907. Aber es kommt auf den Frequenzbereich an, den Du
anzeigen willst.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "geht" auch mit nem OP und nem Tiefpass / RC Filter.

Klaus.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich möchte eine Frequenzmessung mit 2 Schwellwerten realisieren:
>praktisch einen ganz einfachen Drehzahlwarner.

Wenn's nur ein Schwellwertschalter sein soll nimmst Du einfach einen
74xx123. Da sind zwei nachtriggerbare Monoflops drin. Auf den 1. Trigger
gibst Du Dein Frequenzsignal und stellst die Monoflopzeit auf die
Periodendauer der Umschaltfreqenz. Oberhalb der U.-Frequenz wird das
Monoflop dauernd nachgetriggert, der Q-Ausgang ist ständig high.
Unterhalb entstehen am Q-Ausgang Nadelimpulse, die immer breiter werden.
Damit schon die ersten dünnen Impulse sicher erkannt werden, triggerst 
Du
damit das zweite Monoflop.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Beitrag: "Drehzahlmessung" von Tom Schönmann.
Beitrag "Drehzahlmessung"
Dort für einen Schwellwert.

Autor: Finn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super danke, warum spuckt Google sowas nie aus ^^ ?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finn wrote:
> Super danke, warum spuckt Google sowas nie aus ^^ ?

Macht google schon wenn man richtige Stichworte gibt ,-))


Tom freut sich übermorgen an seinem Funktionsmuster, und da er ein 
netter Mensch ist gibt er Dir bestimmt Antwort auf die Fragen wie er 
damit zufrieden ist.


bye,
Andrew

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.