mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Problem mit Aufgaben


Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag!

Ich habe im Anhang einige Aufgaben, welche ich leider als Anfänger nicht 
verstehe!
Muss dazu ein Protokoll schreiben, in dem erklärt wird, was die einzelne 
Schritte machen.
Leider weiß ich nicht wie ich anfangen soll!

Kann mir vielleicht irgendjemand weiterhelfen?
Würde mich sehr darüber freuen!

Mit freundlichen Grüßen
Manfred

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe im Anhang einige Aufgaben, welche ich leider als Anfänger nicht
> verstehe!

Die würde ich auch nicht verstehen ... denn da sind keine.

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung, dann gab es ein Problem!

Hier sind die Aufgaben:

a.Einfaches Blinklicht mit Berechnung der Blinkzeit
b.Zwei LEDs und zwei Schalter. Über die Schalter lassen sich die LEDs 
steuern.
c.Blinklicht lässt sich durch einen Schalter anschalten
d.Darstellung von Ziffern mit Hilfe einer 7-Segmentanzeige


MfG
Manfred

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nur noch sagen dass ich  ATMEGA 8 habe.

MfG
Manfred

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> a.Einfaches Blinklicht mit Berechnung der Blinkzeit

Auf Basis welcher Bauteile? Kippstufe mit Transistor? NE555? 
Mikrocontroller? Welcher?

> b.Zwei LEDs und zwei Schalter. Über die Schalter lassen sich die LEDs
> steuern.

Mit Mikrocontroller oder ohne?

> c.Blinklicht lässt sich durch einen Schalter anschalten

siehe b

> d.Darstellung von Ziffern mit Hilfe einer 7-Segmentanzeige

siehe oben


Versuch wenigstens ETWAS selber zu lösen, dann ist sicher auch jemand 
gewillt dir mit Problemen weiter zu helfen....

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon ein Blinklicht programmiert, jedoch nicht die Blinkzeit 
berechnet.

Alle Aufgaben sind mit einem Mikrocontroller.

Habe schon so ziemlich alles im AVR Tutorial gelesen und etwas passendes 
gesucht, jedoch komme ich nicht weiter!


MfG

Autor: ....... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man Manfred mach ma selba.

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe es aber nicht und komme nicht weiter!

Autor: ....... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja.

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Manfred,
ich würde mir an deiner Stelle mal überlegen, was man mit deinen 
Postings bisher so als Außenstehender anfangen soll. Ich für meinen Teil 
habe noch nicht einmal kapiert, was du eigentlich willst.
Was sollst du den protokollieren, den Code oder was ???
Was hast du denn schon gelöst und wo kommst du nit weiter ???
Sollst den Code selber schreiben, oder hast du einen, in welcher Sprache 
(C , ASM , BASCOM)???
Wo ist dein Blinklicht Code, sollen wir raten welche Frequenz dein 
Blinklicht hat ???

Also so nen paar kleine Infos wären der Diskussion sehr zuträglich.

Gruß

Autor: !Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht dient obige Aufgabenstellung dazu sich klar zu werden wie man 
programmieren soll. bzw. damit man das versteht was man programmiert. So 
eine Art Pseudocode.

>Ich habe schon ein Blinklicht programmiert, jedoch nicht die Blinkzeit
>berechnet.
Dann hast Du ja schon Aufgabe 1 gelöst.
Wenn Du ein Blinklicht hast, dann gehe ich davon aus, dass es auch 
blinkt - dann must Du folglich irgendwo die "Blinkzeit" eingestellt 
haben...
Evtl. im Puls/Pausenverhältnis versteckt ;)

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss den Code protokollieren und soll den Code in AVR Studio 
schreiben.
Tut mir leid, aber ich weiß nicht welche Unterschiede es gibt!

Sagt mir bitte genau was Ihr wissen müsst!

Komm ohne eure Hilfe nicht mehr weiter!

MfG

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das eine Prüfung für die Berufschule?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:

> Ich habe schon ein Blinklicht programmiert, jedoch nicht die Blinkzeit
> berechnet.

Das kann man nachholen, wenn man sich das Programm anschaut.

Im schlimmsten Fall muss man die Assembleranweisungen inkl. Schleifen 
zwischen den Schaltsignalen der LED rausschreiben und in der 
Assembler-Doku nachsehen, wieviele Takte jede Anweisung benötigt und 
dann gilt:

Blinkzeit = Summe (Anweisung * Takte_für_Anweisung) / Takt des µC

Beispiel:


Schleifenanfang:
  Einschalten                ; 1 Takt   | Hell: 10 Takte
  Warten1                    ; 9 Takte  |
  Ausschalten                ; 1 Takt     | Dunkel: 10 Takte
  Warten2                    ; 6 Takte    |
  zurück zu Schleifenanfang  ; 2 Takte    |
                             ==========
                               20 Takte

Blinkzeit für 1x Hell und 1x Dunkel:
Takt des µC: 1 MHz (1000000 Takte pro Sekunde

 (1*1+1*9+1*1+1*6+1*2)
 --------------------- s = 0,00002 s = 0,02 ms = 20 µs
       1000000


In der Praxis hast du wahrscheinlich andere Funktionen für warten1 und 
warten2 benutzt, um die Blinkzeit länger zu machen.

Unter günstigen Umständen warten die so lange, dass die paar Takte durch 
das Einschalten/Ausschalten und die Schleife nicht wirklich ins Gewicht 
fallen. Dann kannst du für die Blinkzeit in erster Näherung die Zeit der 
wartefunktionen nehmen.

Und du kannst dir den Vorgang des Auszählens noch einfacher machen. Du 
kannst das Programm in AVR Studio simulieren und dabei den Simulator 
messen lassen, wieviele Takte zwischen zwei Punkten im programmcode 
abgearbeitet werden. Diese Zahl setzt du oben in die "Berechnung" ein. 
Der Simulator macht sogar das für dich, in dem er auch die Zeit zwischen 
zwei Punkten im Programmablauf anzeigt.

Autor: YS-500 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was gefordert wird, sollte doch im Unterricht schon behandelt worden 
sein. Was habt ihr 2008 denn da so gemacht?

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sollen uns die Lösung selbst erarbeiten und dies dann abgeben, 
worauf wir eine Note bekommen.

Wie muss der Code für das Lauflicht und die Darstellung von Ziffern mit 
Hilfe einer 7-Segmentanzeige lauten?

Und wie kann ich in meinen bei dem Blinklicht einen Schalter einbauen?


MfG

Autor: YS-500 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und in welcher Programmiersprache wird das Ganze gewünscht?

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:

> Wir sollen uns die Lösung selbst erarbeiten

Ach? Naja. Na denn.

Olli

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wir sollen uns die Lösung selbst erarbeiten und dies dann abgeben,
> worauf wir eine Note bekommen.

Verrückte Idee: Man will herausfinden, ob ihr in der Lage seit die 
bisher gelehrten Grundlagen(!) anzuwenden. Könnte sein das die nächsten 
Aufgaben dann wahnwitzigerweise auch noch auf diesen Grundlagen 
aufbauen. Wo soll das nur noch hinführen...

> Wie muss der Code für das Lauflicht und die Darstellung von Ziffern mit
> Hilfe einer 7-Segmentanzeige lauten?

Was wäre den dein Ansatz?

Zum Lauflicht:

1. I/O-Ports initialisieren (hängt vom Mikrocontroller ab)

2. LED-Muster laden und ausgeben (wieder Controller abhängig)

3. Muster verschieben (Abhängig von der Programmiersprache)

4. zurück zu 2.

Merkst du was? Selbst beim Lauflicht fehlen schon 2 wichtige Angaben. 
Für die 7-Segment-Anzeige fehlen die selben Angaben wie beim Lauflicht.
Zusätzlich braucht es hier noch einen Schaltplan um Aussagen zu treffen.

Ich habe schon ein Blinklicht programmiert, jedoch nicht die Blinkzeit
berechnet.

> Alle Aufgaben sind mit einem Mikrocontroller.

Jetzt lass dir mal nicht aus der Nase ziehen mit welchem.

> Habe schon so ziemlich alles im AVR Tutorial gelesen und etwas passendes
> gesucht, jedoch komme ich nicht weiter!

Hast du auch das hier gelesen?

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...


> Ich habe schon ein Blinklicht programmiert, jedoch nicht die Blinkzeit
> berechnet.

Poste deinen bisherigen Code+Schaltplan deiner Hardware und stell 
konkrete Fragen dazu.

Autor: Jochen R. (josch90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... wrote:

>> Alle Aufgaben sind mit einem Mikrocontroller.

>Jetzt lass dir mal nicht aus der Nase ziehen mit welchem.


manfred becker wrote:
> Ich wollte nur noch sagen dass ich  ATMEGA 8 habe.

Soviel steht ja schonmal drin...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, hmmm viel kann das nicht gewesen sein was ihr bis jetzt im 
Unterricht behandelt habt bzw. ganrnichts....

Autor: YS-500 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also irgendwie kommt mir dieser Fred schon etwas seltsam vor.
Ob das wieder so ein Trolli wird?

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun reicht es mir. Ich habe kaum so ein unfreundliches Forum gesehen wie 
dies.
Ich habe doch gesagt, dass ich AVR Studio schreiben soll. Den 
Mikrocontroller habe ich auch gesagt und die Aufgaben.

Was denn noch!!!!!

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:
> Nun reicht es mir. Ich habe kaum so ein unfreundliches Forum gesehen wie
> dies.
> Ich habe doch gesagt, dass ich AVR Studio schreiben soll. Den
> Mikrocontroller habe ich auch gesagt und die Aufgaben.
>
> Was denn noch!!!!!

Den Grund warum du Pfosten nicht im Heiseforum trollst.

Wenn du wirklich ernst genommen werden willst, liefer erstmal 10 Zeilen 
Quelltext ab, die zumindest augenscheinlich was mit deiner Aufgabe zu 
tun haben.

Autor: Manfreds Lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so hatten ich mir das nicht gedacht Manfred,
das wird sich in deiner Note wiederspiegeln.

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfreds Lehrer wrote:
> Also so hatten ich mir das nicht gedacht Manfred,
> das wird sich in deiner Note wiederspiegeln.

Widerspiegeln, wenn schon. Und "hatten ich mir"?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber auch wirklich ein ganz doll unfreundliches Forum hier, wo 
man keine Hausaufgaben gemacht bekommt, obwohl man doch schon fast in 
verständlichen Deutsch irgendwas geschrieben hat, das entfernt etwas mit 
dem zu tun hat, was man als Hausaufgabe bekommen hat. LOL

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was programmiert ihr den im AVRStudio ? C oder ASM? Wenn Du 
möchtest, daß wir Deine Hausaufgaben machen, dann musst Du schon ein 
bißchen mehr Infos rüber bringen. Vielleicht schreib ich Dir dann die 
Routinen, damit Du mit geschwollen Brustwarzen angeben kannst.

Ich gebe Dir aber mal ein paar Stichworte zu Deinen Aufgaben.

a.Einfaches Blinklicht mit Berechnung der Blinkzeit
b.Zwei LEDs und zwei Schalter. Über die Schalter lassen sich die LEDs
steuern.
c.Blinklicht lässt sich durch einen Schalter anschalten
d.Darstellung von Ziffern mit Hilfe einer 7-Segmentanzeige


a) Stichwort Takt. Wieviel Takte vergehen in welcher Zeit ? Wieviele 
Takte benötigt Deine Routine?
b) Stichwort: I/O- Pin abfragen, Interrupt Capture
(beachte das Nebenstichwort: Entprellung (Taster)
c) siehe b)
d) Stichwort: BCD-Code, steht im Schulbuch.
(Hinweiss: Kannst Du mit einem IO-Port realisieren)

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nun reicht es mir. Ich habe kaum so ein unfreundliches Forum gesehen wie
> dies.

Jap, du hast mit deinem Eröffnungspost die meisten die dir helfen wollen 
verprellt, indem du dein Problem nicht im geringsten Erläutert hast. 
Dafür aber sehr deutlich gemacht hast, dass wir hier deine Hausaufgabe 
lösen sollen.

Was erwartest du?

> Ich habe doch gesagt, dass ich AVR Studio schreiben soll. Den
> Mikrocontroller habe ich auch gesagt und die Aufgaben.

Ok, nochmal. In welcher Sprache? Was hast du schon darin geschrieben?
-> POSTE DEINEN BISHERIGEN CODE!

> Was denn noch!!!!!

Beantworte die Gegenfragen die ich und andere dir stellen. Dann KANN man 
dir vielleicht helfen. Ob das dann noch jemand will ist eine andere 
Frage.

Beitrag "Re: Problem mit Aufgaben"

Beitrag "Re: Problem mit Aufgaben"

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die obigen Antworten waren gar nicht von mir.
Tut mir leid!

Mein bisheriger Quelltext für das Blinklicht:


.include "m8def.inc"

main:

ldi r16, 0b11111111
out portB, r16

ldi r16, 0b11111110
out portB, r16

rjmp main

Wie kann ich jetzt hier irgendwie einen Schalter einbauen, damit ich das 
Blinklicht damit steuern kann?


MfG
Manfred

Autor: YS-500 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blinken tut das schon, aber ob es auch gesehen wird?
Ohne die Ports auf ausgang zu setzen und einem delay?

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist auch noch ein problem, dass es dann so schnell blinkt dass man 
es nicht erkennen kann.

bitte helft mir, verzweifle mit dieser aufgabe.

MfG

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Port IO:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

Blinkfrequenz mit Timer:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_Timer

Blinkfrequenz mit Delay:
"nop" ist dein Freund bzw. Zählschleifen.

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann mit dieser seite nichts anfangen.
tut mir leid.

Kann mir vielleicht jemand den Quellcode für die Aufgaben sagen, damit 
ich mir das auch mal vorstellen kann?

Wäre sehr nett!


MfG

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wirst du wohl gemäß deines Verständnisses bewertet werden...

Autor: YS-500 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Fred sollte mann schließen, da der liebe Manfred ja 
beratungsresistent ist.

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, leider konnte mir das forum nicht weiterhelfen, dann muss ich wohl 
die aufgaben ungelöst abgeben.

MfG

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich wollte nur noch sagen dass ich  ATMEGA 8 habe."

Was hast du? Keinen Plan hast du.

"bitte helft mir, verzweifle mit dieser aufgabe."

Du verzweifelst höchstens an dir selbst. Schau mal in den Spiegel. Was 
siehst du? Eine faule Nuss, die nix lernen kann & will, sich alles 
vorkauen lässt...ärmlich.

"okay, leider konnte mir das forum nicht weiterhelfen, dann muss ich 
wohl"

Stimmt, sowas kompliziertes kann hier keiner. Ich denke mal, du hast die 
message kapiert.

Klaus.

Autor: lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. (12:55):
>..[nützliche Links]..

manfred becker (12:57):
>ich kann mit dieser seite nichts anfangen.
>tut mir leid.

lol, immerhin hat sich manfred die Links bis zu 2 Minuten angeguckt :)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

also ich hoffe für dich das hier keiner einen quelltext für die aufgabe 
reinstellt. da wäre dir nämlich nicht geholfen sondern eher ein schaden 
zugefügt worden!

wieso das blinklich nicht sichtbar sein wird? naja die led wir nur 50% 
leuchten, aber dein auge wird mit dem speed vom uC nicht mit kommen.

ist dir bewusst wir rasch ein befehl abgearbeitet wird? mach dir das mal 
klar und dann überelg wie schnell diene led toggelt das ist unter 1us!!!

da brauchst eine loop mit nops oder so drin.

dann musst du den port noch sagen das er ein output ist

dann wird die led mal leuchten

das mit dem schalter verstehe ich acuh nicht, aber du könntest ja 
abfragen ob der schalter gesetzt ist oder nicht und wenn er es ist z.b. 
die loop um einen faktor 2 vergrößern dann hast du eine halbierte 
frequenz etc.


grüße

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Manfred ist entweder wirklich etwas schwer vor Begriff oder einfach 
nur ein ganz großer Troll...

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ne is klar, sitze zwar schon die ganze woche vor dieser seite und 
verstehe es einfach nicht.
was würdest du denn tun wenn du nicht so ein computerfreak wärst?
wenn man nicht fragt, wird man auch nicht schlauer.
Besser fragen, wie gar nichts abzugeben.
Niemand versteht alles auf anhieb so wie du!

MfG

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast, da kann man noch viel magischere Dinge machen, die aber far beyond 
your Vorstellungsvermögen liegen :)

Klaus.

@Manni: Das ist der Prozess natürlicher Selektion - füg dich einfach und 
geh zurück auf die Couch!

Autor: YS-500 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er gefragt wird "Welche Farbe hat das gelbe Schild?" wird er auch 
keine Anwort darauf haben.

So meine Spagetti sind jetzt fertig.

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo ist das Problem mir einfach den Quelltext zu geben, wenn es so leicht 
ist.
ich verstehe es einfach nicht.

MfG

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...weil wir in einer leistungsorientierten Gesellschaft leben (im 
gegensatz zu dir) und keine Schluffis druchfüttern. Zumal, irgendwer 
muss ja auch die Päckchen von Pollin so beschi**en verpacken... :)

Klaus.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle die hier so auf dem Schüler herumhacken sind nur jämmerliche 
Computerfreaks, die nichts besseres zu tun haben, als in ihrem 
stinkenden kleinen raum herumzulungern.
Als einfach mal zu helfen, meinen sie, sie müssten ihr 
Computerverständnis ins Lächerliche ziehen.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:
> wo ist das Problem mir einfach den Quelltext zu geben, wenn es so leicht
> ist.
> ich verstehe es einfach nicht.
>
> MfG

Den hast du bereits, musst ansich nur noch richtig copy&pasten aber 
irgendwie siehst du es echt nicht...

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:
> Die obigen Antworten waren gar nicht von mir.
> Tut mir leid!
Dann melde dich doch einfach an.
1. wirst du eher ernst genommen resp. zeigst du, dass du nicht nur 
trollen willst und
2. kann dir keiner dazwischen trollen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wo ist das Problem mir einfach den Quelltext zu geben

Das Problem ist, dass sich niemand gerne verarscht vorkommt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also doch Assembler....
.include "m8def.inc"

main:

ldi r16, 0b11111111
out portB, r16

ldi r16, 0b11111110
out portB, r16

rjmp main

> das ist auch noch ein problem, dass es dann so schnell blinkt dass man
> es nicht erkennen kann.

Kein Wunder, dein PortB ist als Eingang geschaltet. Schau dir mal das 
SFR- Registers DDRB an. Und initialisier erstmal den PortB anständig.

Als nächstes musst du eine kleine Verzögerung einbauen. Kurze Rechnung:

Bei 8MHz dauert ein Takt 1/8000000=125ns. Wenn wir jetzt davon ausgehen, 
dass ein Zählschleifendurchlauf 32 Takte benötigt, brauchen wir 250.000 
Durchläufe für eine Verzögerung von einer Sekunde. Wenn wir jetzt einen 
Blinker mit einer Periodendauer von 1s basteln wollen, können wir die 
Verzögerung auf 125.000 Durchläufe runter schrauben.

Im Code sieht das dann so aus:
.include "m8def.inc"

; TODO: PortB initialisieren

main:
ldi    r16, 0b11111111
out    portB, r16
rcall  delay_500ms

ldi    r16, 0b11111110
out    portB, r16
rcall  delay_500ms

rjmp   main


delay_500ms:
; TODO: 500ms in einer Schleife warten 
ret

Und ja, ich erwarte das du die Codestellen die mit "TODO" markiert sind 
mit Leben füllst. Bei Problemen poste hier deinen Ansatz.

Achja, wenn dein Code geposteter Code sich nicht mit AVR-Studio 
compilieren lässt verabschiede ich mich aus diesem Thread...

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Letzter Post war von mir...irgendwie war noch der Autor Gast von einem 
Offtopic Thread drin, sorry.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und ja, ich erwarte das du die Codestellen die mit "TODO" markiert sind
mit Leben füllst. Bei Problemen poste hier deinen Ansatz."

Aussichtslos :)

Klaus.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toll gemacht, jetzt bekommt er Teilpunkte...

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>wo ist das Problem mir einfach den Quelltext zu geben, wenn es so leicht
ist.
>>>ich verstehe es einfach nicht.

Aus meiner Sicht gibt es da zwei Möglichkeiten:

1. Du bist an einer Schule/in einer Ausbildung/in einem Studium, in dem 
es nicht hauptsächlich um Elektronik geht. In diesem Falle kann es für 
Dich nicht so schlimm sein, wenn Du dieses Fach nicht so glänzend 
bestehst, denn in der Hauptsache geht es ja um etwas anderes (von dem Du 
HOFFENTLICH SEHR VIEL MEHR AHNUNG HAST!).


2. Du befindest Dich in an einer Schule/in einer Ausbildung/in einem 
Studium, in dem es Hauptsächlich um Elektronik geht.
In diesem Falle wäre es fatal für unser Bildungssystem und unsere 
Wirtschaft, wenn Dir irgendwer hilft, unverdienter Weise Deine 
Aufgaben/Prüfungen oder was auch immer zu bestehen.
Denn offensichtlich hast Du überhaupt keine Ahnung von dem, was Du 
hättest lernen sollen und wärst dann nach der Schule/Ausbildung/dem 
Studium nicht berufsfähig.

Fürs nächste Mal: setz Dich auf deinen Hintern und lerne die Grundlagen!

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes wrote:
> Alle die hier so auf dem Schüler herumhacken sind nur jämmerliche
> Computerfreaks, die nichts besseres zu tun haben, als in ihrem
> stinkenden kleinen raum herumzulungern.

Ich sitze in einem stinkenden grossen Raum.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heb mal die Hand - ich glaub, ich seh dich! :)

Klaus.

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>Alle die hier so auf dem Schüler herumhacken sind nur jämmerliche
>>>Computerfreaks, die nichts besseres zu tun haben, als in ihrem
>>>stinkenden kleinen raum herumzulungern.
Der besagte Schüler hat natürlich etwas viel besseres zu tun, als 'in 
einem '(wie auch immer gearteten)' Raum herumzulungern' und sich selbst 
mit dem Stoff seiner Ausbildung zu befassen.
Das sollen lieber die anderen tun, die ja 'nichts besseres zu tun 
haben',
schon klar!


>>>Als einfach mal zu helfen, meinen sie, sie müssten ihr
>>>Computerverständnis ins Lächerliche ziehen.
Wessen? (Deutsch ist auch nicht so Deine Stärke, was?)

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:

> ich kann mit dieser seite nichts anfangen.
> tut mir leid.

Ach, es scheitert schon am Lesen?
Seit wann muss man an der Foerderschule Mikrocontroller programmieren?

Olli

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koestlicher Thread, mal abonnieren... Ich habe ja sonst in meinem 
kleinen stinkenden Raum nichts zu lachen :)

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal an alle,

ich möchte mich bei allen(!) entschuldigen, die in diesem Thread einen 
Beitrag geleistet haben. Ich schreibe derzeit an meiner Master-These 
(Soziologie) und untersuche die Aus- ud Einwirkungen des Internet auf 
die Gesellschaft in Deutschland.

Eine Teilaspekt der These ist die Untersuchung von flame wars in Foren. 
Soviel vorab - ich habe es in verschiedenen Garten- und Tierforen 
erfolglos versucht. Technische Foren liefern für meine Untersuchungen 
deutlich mehr Daten.

Die technischen Aspekte zu diesem Thread hat mein Bruder eingebracht (6. 
Semester technische Informatik), dem ich hiermit nochmals danken möchte.
Wenn die These fertig ist (März 09), poste ich sie euch unter "off 
topic".

liebe Grüsse aus Mannheim

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war doch kein flame war... in grauer Vorzeit wurde damit etwas 
anderes als das was oben steht gemeint.
Das war einfach aufgestauter Frust über Leute, die es scheinbar gibt, 
die zu faul sind die Ihnen gestellten Aufgaben so weit es geht alleine 
zu lösen.

Autor: Jürgen Seerabbit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ÖÖÖhm, also ich persönlich gebe sogar zu, dass ich ein kleiner 
Computerfreak mit fettigen Haaren bin!
Ich denke alle die in ihrem Leben keinen Sinn sehen, versuchen sich 
irgendwie in einen Raum zurückzuziehen.
Ich arbeite gerade an einer Facharbeit mit dem Thema NANOBOTS!

Weiß vielleicht irgendjemand etwas dazu?
Wer Interesse an mir hat, soll sich bei mir melden!

Euer Jörgi

Autor: Jojo Burkhart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ jörgi:
Also ich persönlich kann dir dazu nur sagen, dass nicht alle wie du 
keinen Sinn an ihrem Leben sehen. Obwohl ich dick und hässlich bin 
versuche ich mein Gesicht durch einen Bart zu verdecken!!!
Somit appelliere ich an alle DICKEN und DOOOOFEN:
MACHT ETWAS AUS EUREM LEBEN!!!!

Autor: tobi keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ jojo:
Ich stimme dem dicken und hässlichen Jojo vollkommen zu.

@ jörgi:
versuche etwas neues in deinem Leben zu erdecken, zum Beispiel eine 
andere politische Richtung oder ändere was an deinem Style.

Hat bei mir auch etwas gebracht!

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm..fürn n Flame-War hab ich das hier auch noch lange nicht gehalten...

Aber zu schade, des die Arbeit damit schon erledigt ist...
Ich liebe es solch Freds zu lesen.
Sonst viel zu langweilig hier auf der Arbeit ;)

Und ich bin auch ein Computer-/Elektronikfreak...trotzdem treff ich mich 
nachher mit einem andern Computerfreak und noch ein paar Jungs und dann 
gehen ma feiern.
Einfach raus aus den Löchern und rund gehts. Man muss sich heute nicht 
mehr verstecken.

Da kriegt man glatt durst auf ein Astra...zu blöd des in der Firma 
keines gibt...

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aus meiner Sicht gibt es da zwei Möglichkeiten:

>1. Du bist an einer Schule/in einer Ausbildung/in einem Studium, in dem
>es nicht hauptsächlich um Elektronik geht...
>... es ja um etwas anderes (von dem Du
>HOFFENTLICH SEHR VIEL MEHR AHNUNG HAST!).


>2. Du befindest Dich in an einer Schule/in einer Ausbildung/in einem
>Studium, in dem es Hauptsächlich um Elektronik geht.


Da bin ich aber wirklich erleichtert, dass dann doch (wenn auch 
unerwartet) Nummer 1 zutrifft!
Viel Erfolg bei Deiner Arbeit!

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzung:

...das erinnert mich ein Bisschen an einen Dieter Hallervorden-Sketch:
"...Was denn, INS HOTEL?!?!"
...
"...Was, HUNDERTFÜNFZIG MARK?!?!"

http://de.youtube.com/watch?v=aFEMON7RQMs

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...los, dann soll halt dein Bruder seinen Quellcode posten! Sonst raste 
ich aus!

Klaus :)

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...los, dann soll halt dein Bruder seinen Quellcode posten! Sonst raste
>ich aus!
>
>Klaus :)

:D

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
flamewar? Warte bei Heise auf die naechste Nachricht ueber Apple (die 
ueber die Auswirkungen der Finanzkriese auf Apple war grandios) und dann 
geh da ins forum. DAS is flame war! Und soziologisch interessant, weil 
die meisten leute, die da posten, gar keine ahnung haben und generell 
meinen, ihre angelesene Meinung ueber das Teufelsprodukt Apple allen 
anderen auch aufhalsen zu mussen. Ist ein bisschen wie Missionierung, 
keine Ahnung von, aber alle anderen Ueberzeugen. Aber das hier war kein 
flamen, da haettest du dir schon mehr muehe geben muessen (bzw. dein 
Bruder). Fuer ne Master-These reicht das nicht als Beispiel... Es gab ja 
nichtmal Nazi-Vergleiche, geschweigedenn Muetter-Beleidigungen oder "ich 
trace deine IP und dann komm' ich bei dir vorbei" Drohungen

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So so Manfred. Du hast uns also verarscht. Finde ich nicht ok für Deine 
Forschungszwecke unser "Sozialverhalten" zu untersuchen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant waere auch die Antwort auf Frage, ob unsere Reaktionen auf 
seine "Offenbahrung" auch in die These eingehen.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:
> Eine Teilaspekt der These ist die Untersuchung von flame wars in Foren.
> Soviel vorab - ich habe es in verschiedenen Garten- und Tierforen
> erfolglos versucht. Technische Foren liefern für meine Untersuchungen
> deutlich mehr Daten.

Da bin ich mal gespannt, nach welchen wissenschaftlichen Kriterien du 
deinen Mist auswerten willst.

Meister, du hast provoziert ohne Ende und dich nicht an den Regeln 
gehalten.


Ich schreibe demnächst mal eine Arbeit über Leute, die zurückschlagen, 
wenn man sie schlägt.

kopfschüttel

P.s.: Wenn du meinen Namen in der Arbeit erwähnst, kriegste ein Problem 
mit mir.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und ich will pro beitrag 500€ gage! steht mir aufgrund der "flame war 
actors association" auch zu!

Klaus.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich will das nicht lächerlich machen.

Ich habe wirklich ein Problem damit, in einer Arbeit als 
Versuchskaninchen analysiert zu werden.

Man sollte manchmal von seinem Recht auf informationelle 
Selbstbestimmung gebrauch machen.

Und du findest einen Manfred Becker aus Mannheim sogar mit voller 
Adresse und Telnummer bei Google Maps.

Wer so mit seinen eigenen Daten umgeht...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas ist fuer wissenschaftliche arbeiten auch unzulaessig. Probanten 
MUESSEN wissen, dass sie Teil eines Experiments sind. Das Experiment ist 
so zu gestalten, dass sie nicht merken, um was es geht. Die Ergebnisse 
dieses Experiments wuerden mich sehr interessieren, da das ganze gegen 
jede wissenschaftliche grundlage verstoesst und von vornherein total 
unausgegoren und schlecht geplant war. Der Experimentator hat mehrfach 
massiv in das Experiment eingegriffen weil es sich nicht so entwickelte, 
wie geplant. Davon abgesehen sollte man im 8ten Semester Soziologie und 
mit hilfe eines 6.Semestlers der Informatik wohl n ordnetlichen 
Flamethread zusammenbauen koennen

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:
> Die Ergebnisse
> dieses Experiments wuerden mich sehr interessieren, da das ganze gegen
> jede wissenschaftliche grundlage verstoesst und von vornherein total
> unausgegoren und schlecht geplant war.

Jo, wie will der das mit anderen Flamewars vergleichen?

Dazu bräuchte man nur sehr viel mehr Daten, z.B. Anzahl der aktiven 
Benutzer u.s.w.

> Der Experimentator hat mehrfach
> massiv in das Experiment eingegriffen weil es sich nicht so entwickelte,
> wie geplant.

FullACK. Naja, wenn die Arbeit raus ist, werden wir's sehen.

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:
> sowas ist fuer wissenschaftliche arbeiten auch unzulaessig.

Seit wann ist Soziologie eine Wissenschaft ;-) ?

Das ist allenfalls ein Parkstudium fuer Leute, die sonst nichts 
draufhaben, wie dieser Thread beweist.

Olli

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Seit wann ist Soziologie eine Wissenschaft ;-) ?

>Das ist allenfalls ein Parkstudium fuer Leute, die sonst nichts
>draufhaben, wie dieser Thread beweist.

Na, ich glaube, was der Thread-Starter anfangs nur unvollkommen 
hinbekommen hat, erreicht er jetzt vielleicht doch noch, wenn evtl. auch 
in einer anderen Richtung als geplant.   :D

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso? wir sind uns doch alle einig, dass er n Idiot is :)

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...befürchtungshalber wertet er auchnoch die reaktionen auf enttarnte 
trolls aus und die teilweise schizophrenen verhaltrensweisen, sobald die 
"situation" sich wendet...

[Do you really want to enter the matrix? Please press Anykey to 
confirm.]

Klaus...

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manfred becker wrote:

> ich möchte mich bei allen(!) entschuldigen, die in diesem Thread einen
> Beitrag geleistet haben. Ich schreibe derzeit an meiner Master-These
> (Soziologie) und untersuche die Aus- ud Einwirkungen des Internet auf
> die Gesellschaft in Deutschland.

Damit hast du dich gerade selbst disqualifiziert. Gibt es denn nicht 
schon genug arbeitslose Soziologen?

Den rechtlichen Aspekt, dieses Forum ohne Zustimmung der Teilnehmer fuer 
eine sog. wissenschaftliche Studie zu missbrauchen will ich hier mal 
nicht naeher beleuchten.

> Eine Teilaspekt der These ist die Untersuchung von flame wars in Foren.
> Soviel vorab - ich habe es in verschiedenen Garten- und Tierforen
> erfolglos versucht. Technische Foren liefern für meine Untersuchungen
> deutlich mehr Daten.
> Die technischen Aspekte zu diesem Thread hat mein Bruder eingebracht (6.
> Semester technische Informatik), dem ich hiermit nochmals danken möchte.

Ich leite selbst entsprechende Praktika an einer Hochschule. Glaub mir, 
wenn ich auf derart ahnungslose Figuren treffe - die den Stoff gerade 
begleitend als Vorlesung hoeren - dann wird das fuer die Jungs und 
Maedels unerfreulicher als in so manchem Thread hier. Die gehen dann 
erst einmal nach Hause zum Nacharbeiten (und landen dann wohl hier...).

Wenn Du die Gesellschaft in D studieren willst, dann gehe unter 
Menschen.

Olli

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn Du die Gesellschaft in D studiere willst, dann gehe unter 
Menschen."

Ja, wie jetzt?!?! Sind wir keine, lieber Olli? :D

Klaus.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. wrote:
> "Wenn Du die Gesellschaft in D studiere willst, dann gehe unter
> Menschen."
>
> Ja, wie jetzt?!?! Sind wir keine, lieber Olli? :D

Nur weil du alle 5 Minuten in dieses Forum gehst, brauchst du nicht 
meinen, dass du weite Strecken dabei zurücklegst und sportlich bist g

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. wrote:

> Ja, wie jetzt?!?! Sind wir keine, lieber Olli? :D

Doch, aber nicht in D, sondern im "Internet". Allenfalls eine virtuelle 
Gesellschaft, die meist so etwas in der Art wie Deutsch spricht :-)

Olli

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Troll oder Soziologie-Student, spielt keine Rolle. Dein Verhalten 
zerstört das Vertrauen derer, die Leuten , welche wirklich hilfe 
benötigen, helfen wollen. Du bist schuld daran, wenn anderen nicht 
geholfen wird, weil man nicht weiß, ob mal wieder ein Troll/Soziloge am 
Werk ist.

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie habe ich den Eindruck Soziologiestudenten sind zu Beginn des 
Studiums entweder zu faul etwas "richtiges" zu studieren oder haben eine 
romantisch verklärte Vorstellung vom Soziologiestudium mit Vorlesungen 
am Lagerfeuer bei Gitarrenmusik und Revoluzer-Sitzungen beim 
Weihnachtlichen Glühwein. Die meisten Sozios die ich kenne, gehören zur 
zweiten Art.

Allerdings teilt sich das Feld anscheinend dann schnell in die Gruppe 
der zukünftigen Aldi-Kassierer und die Gruppe derer, die mit Empathie 
und Kaltblütigkeit in diversen Berater-Positionen Menschen ausbeuten.

Übrigens sollte man bei der Untersuchung von Gruppendynamiken und 
ähnlichen nach Beginn des Versuchs nicht mehr eingreifen.

Beispiel:

Ich untersuch die Häufigkeit von Schlägereien in einer Eckkneipe. Nach 
2h langweil ich mich weil nix passiert und hau meinem Nachbarn eine 
Bierflasche auf den Kopf, zeige auf den Typ neben mir und rufe:"DER 
WARS!!"

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... der zukünftigen Aldi-Kassierer ...

Das ist eine dreiste und fette Lüge - ich fahre Taxi.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finds gut, dass wir alle mal darüber geredet haben.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht studiert er aber auch nur unsere Reaktion nach seiner 
Offenbarung. Vielleicht ist gerade das was wir jetzt tun sein Begeheren 
? Big Brother is watching us... :)

Autor: Stefan C. (jaecko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:
> sowas ist fuer wissenschaftliche arbeiten auch unzulaessig
> [...]
> da das ganze gegen jede wissenschaftliche grundlage verstoesst

Ich würd mal warten, bis die Arbeit fertig ist, und dann dem Prüfer
o.ä. mal nen kleinen Wink auf diesen Thread hier geben.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gemessen an der Anzahl der Soziologiestudenten dürfte das ein Meer an 
Arbeiten sein, die jede Minute veröffentlicht werden. Die Nebenbei nicht 
mal der Prüfer liest. Also davon werden wir nie was hören. Wen 
interessiert das auch ? So einen Müll würde ich niemals lesen. Da warten 
schon einige andere Sachen im Regal. Nöö.

Autor: Professor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich möchte mich bei manfred becker bedanken. Ich bin 
Intelligenzforscher und führe gerade eine Studie über den IQ von 
Soziologiestudenten durch, die absichtlich provozierte Flamewars in 
Internetforen untersuchen. Das Ergebnis war wieder mal erschütternd, und 
deshalb werde ich meine These auch nie und nimmer hier reinstellen.

Autor: codehamster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bla bla bla,

könnte jemand den Thread schliessen? sonst kommen noch mehr Prof's 
Dozenten und andere Witzfiguren...

Autor: Soziologie Professor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:)

Autor: Soziologie Doktor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:(

Autor: manfred becker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

allen, die Sorge um Ihre persönlichen Daten haben, möchte ich folgendes 
mitteilen:

Der Thread wird zwar ausgewertet, die Informationen werden jedoch
anonymisiert und auf in der Soziologie bekannte "Interaktions-Muster" 
abgebildet. Es werden also keine direkten Zitate aus diesem Thread 
verwendet. Das wäre ohne Zustimmung der Probanden illegal.

liebe Grüsse

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus meiner Sicht waren die ersten Posting des Threads beispielhaft!
Dieser Forum soll kein honey pot sein :)

Wobei nicht das Niveu der Frage aussschlaggebend ist, sondern
der Wille zur Anstrengung vom Fragenden aus.

Wäre ich weiter vorne in den Thread eingesprungen, so hätte ich
gesagt ... keine Bange manfred, du kannst immernoch Koch werden ;)
Aber auch jetzt, wenn es mit der Soziologie nicht klappt, kannst
du immernoch Koch werden :)

Autor: codehamster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mdämlicher
>pliureal
>komtmmt
usw...

Rechtschreibung 6  - Setzen!

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tippt sich numal schlecht beim Kotzen....

Autor: s.u. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Beitrag ist ein schönes Beispiel, was von Pytschologie zu halten 
ist.

Der Fragesteller "manfred becker" macht sich zunächst daran, kräftig ins 
Forum zu kacken, um sich dann darüber zu beklagen, welcher Schmutz hier 
doch zu finden sei.
Zum Schluß zeigt er sich dann gönnerhaft gnädig, indem er verspricht 
alles vertraulich zu behandeln, als ob er auch nur ansatzweisee wissen 
würde, wer hier was geschrieben hat.

Ein erbärmlicher Typ.

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum fällt es vielen von Euch eigentlich so schwer, das ganze mit Humor 
zu betrachten?
Ich finde, Dinge, die man nicht ernst nehmen kann, sollte man dann auch 
versuchen, entschieden nicht ersnt zu nehmen!

:D

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
s.u. wrote:

> Der Fragesteller "manfred becker" macht sich zunächst daran, kräftig ins
> Forum zu kacken, um sich dann darüber zu beklagen, welcher Schmutz hier
> doch zu finden sei.
> Zum Schluß zeigt er sich dann gönnerhaft gnädig, indem er verspricht
> alles vertraulich zu behandeln, als ob er auch nur ansatzweisee wissen
> würde, wer hier was geschrieben hat.


Das Schlimmste daran ist, er nennt das "wissenschaftliches Arbeiten".

Olli

Autor: emsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ersnt

Sorry, ich bin nicht betrunken, ich habe mich nur vertippt!

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.