mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Servo Anschluss


Autor: Kelgon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich hab ein kleines Problem mit meinem Servo.
Ich kenne nur Servos mit 3 Anschlusskabeln und bei meinem neuen RC Auto 
ist nun einer mit  5 Anschlusskabeln 
(schwarz/rot/weiß/blau/grau)verbaut. [Servo-Empfänger-Reglereinheit 
M14/F14 von Graupner] Ich weiß nun nicht wie ich den Servo mit einem µC 
ansteuern kann. Kennt jemand die Anschlussbelegung???

Gruß & frohe Festtage

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wird inzwischen die Servo-Elektronik in der Empfänger-Einheit 
verbaut. Dann wären die beiden zusätzlichen Leitungen der Poti-Anschluß.

Autor: Markus H. (rf-bug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servo 5-polig?
Habe ich noch nicht gesehen. Am Empfänger schon eher. Ist dann der 
Anschluss für einen Balancer. Aber Servo...

Hast du einen Link oder ein Foto?

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also normalerweise haben die nach wie vor 3 Polige Kabel

Autor: Kloster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab mal ein ganz altes Servo auseinandergenommen, da gab es 2 
Leitungen für den Motor und 3 für den Poti.

Autor: dimitri_feiler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,  ich bin neu hier und bin auf die Diskussion hier gestoßen,  in 
der Hoffnung hilfreiche Tipps zu erfahren.
Ich würde gerne mein Modell wieder zu leben bringen,  alles funktioniert 
bis auf die Lenkung die nur sporadisch funktioniert. Deshalb würde ich 
die gerne auf ein neues Servo umbauen,  doch stoße auf das o.g. Problem, 
wäre für jede Hilfe dankbar.  Anbei azch das Bild wie es z.Z. aussieht.
Grüsse

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der typische Aufbau, wie er in Fertig-RC-Modellen zu finden ist:
Die gesamte Elektronik für das Auto ist auf einer Platine vereint, also 
Empfänger, Fahrtregler für den Antriebsmotor (richtig wäre die 
Bezeichnung "Drehzahlsteller", da dort nichts geregelt wird) und die 
Regelelektronik für das Lenkservo.
Vermutlich hat das Poti deines Servos "Fehlstellen" in der 
Widerstandsbahn oder der Motor ist fest/schwergängig.
Möglichkeit 1: Testen und ggf. ersetzen des Poti / des Motors
Möglichkeit 2: Alte Elektronik raus und alles durch Einzelkomponenten 
ersetzen.
Das hatte ich auch mal vor - ist aber 30 Jahre her...

Autor: dimitri_feiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zweite Möglichkeit möchte ich auch gerne Nutzen,  jedoch sind die 
Servos die z.Z.  verkauft werden,  eben mit einem dreier Stecker bzw. 
dreipolig aufgebaut,  meine Frage ist wie auf den neuen Servomotor 
umbauen kann und welchen Servo ich dafür optimal brauche sprich 
Stärke/Aufbau!

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dimitri_feiler schrieb:

> Die zweite Möglichkeit möchte ich auch gerne Nutzen,  jedoch sind die
> Servos die z.Z.  verkauft werden,  eben mit einem dreier Stecker bzw.
> dreipolig aufgebaut,  meine Frage ist wie auf den neuen Servomotor
> umbauen kann und welchen Servo ich dafür optimal brauche sprich
> Stärke/Aufbau!

Du könntest z.B. die Elektronik des Servos ausbauen und Poti und
Motor direkt an Deiner Platine anschliessen. Aber vielleicht liegt
der Fehler ja auch auf der Platine. So oder so wirst Du um eine
genaue Analyse der Schaltung Deiner Platine nicht drumherumkommen.
Gruss
Harald

: Bearbeitet durch User
Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dimitri_feiler schrieb:
> Die zweite Möglichkeit möchte ich auch gerne Nutzen,

Du hast da glaub ich was falsch verstanden.

Mit 'Alte Elektronik raus' war die KOMPLETTE Elektronik gemeint.

D.h. alles raus und durch einen handelsüblichen Empfänger, Fahrtregler 
und Servos ersetzen.
Also nicht einfach nur das Servo, sondern ALLES neu.

Moderne 2.4GHz Anlagen kriegt man heute für einen Pappenstiel und höchst 
wahrscheinlich sind die Einzelkomponenten in Summe auch kleiner als die 
Original-Platine. Ansehen müsste man sich höchstens, ob die neuen Servos 
mechanisch überhaupt verbaubar sind.

> Ich würde gerne mein Modell wieder zu leben bringen
Wie siehts eigentlich mit dem Motor aus. Wenn das Auto ein älteres 
Modell ist, dann ist das mit Sicherheit ein Bürstenmotor. Bist du damals 
viel gefahren, dann werden wohl auch die Kohlebürsten nicht mehr die 
frischesten sein.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: dimitri_feiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lenkung funktioniert sporadisch,  d.h. der Moter dreht ganz normal 
man kann die Räder auch ganz normal bewegen,  dass Problem ist nur 
daran,  dass die Räder sich wieder grade stellen sollen und das 
funktioniert nur bedinkt gut.. Ich vermute dass es an Poti liegt,  dass 
die Kopferkontakte an der kleinen Platine nicht richtig greifen… ?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dimitri_feiler schrieb:
> Ich vermute dass es an Poti liegt,  dass
> die Kupferkontakte an der kleinen Platine nicht richtig greifen…

ja, wie schon geschrieben: Du müsstest das Poti austauschen.

Karl Heinz schrieb:
> ob die neuen Servos mechanisch überhaupt verbaubar sind.

die dürften kleiner sein... aber solche Modifikationen sind auch für 
einen Laien mit etwas Kunststoff oder Holz und Pattex Stabilit (auch 
andere 2K-Kleber mit Füllstoff sollten geeignet sein - Stabilit dient 
hier nur als Beispiel) durchaus machbar.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dimitri_feiler schrieb:

> Ich vermute dass es an Poti liegt,

Dann wäre es sinnvoll, nur das Poti auszuwechseln.

Autor: Simon R. (simon_r44)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, also so ein Auto mit gleicher (schlechter) Lenkung hatte ich auch 
mal. Erstens brauchst du da kein Poti auswechseln, weil der "Servo" gar 
kein Poti beinhaltet. Gleich wie mit der Geschwindigkeit kann man auch 
die Lenkung nicht genau wie mit einem echten Servo einstellen (10°,25° 
30°...)
Der "Servo" innen drin hat nur zwei Kontakte für den Anschlag, sodass 
der Motor innen nicht weiter dreht. Einfach das Teil mal öffnen und 
säubern.

Früher hatte ich auch mal vor, die ganze Elektronik rauszunehmen (bis 
auf den Motor) und ein richtiges Servo sowie Empfänger und Regler 
einzubauen. Aber in solche billig Autos sollte man nicht so viel 
invetsieren.

: Bearbeitet durch User
Autor: dimitri_feiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Fahrzeug hat einen für mich sehr persönlichen Wert,  deshalb 
möchte ich es auch wieder reparieren und genießen!!! Ich stelle abends 
weitere Bilder der Lenkung rein,  vil. hat jemand hier paar Ideen für 
mich!

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dimitri_feiler schrieb:

> Ich stelle abends weitere Bilder der Lenkung rein,

Die werden nicht allzuviel helfen. Was spricht gegen den
Austausch des Potis?

Autor: Simon R. (simon_r44)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Wilhelms schrieb:
> Was spricht gegen den
> Austausch des Potis?

Diese Art von billig Lenkung beinhaltet kein Poti!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.