mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mikrofonverstärker mit Automatischer Verstärkungsregelung


Autor: U. K. (rauchendesdope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,

Ich möchte ein Audio Effektgerät bauen. Wobei das Audiosignal am 
Mikrofon so verstärkt werden soll, dass egal ob dieses Gerät in einer 
Disco oder im Wohnzimmer steht immer eine deffinierte Amplitude haben 
soll. Allso eine automatische Verstärkungsregelung. Jedoch soll das 
ganze so träge sein das die Verstärkung bei einer leiseren Stelle in der 
Musik nicht sofort nachregelt.
Hat jemand einen Schaltungsvorschlag?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: U. K. (rauchendesdope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thx, das ist sehr hilfreich aber etwas zu kompliziert.

Ich habe mich vielleicht auch falsch ausgedrückt, es ist eigentlich kein 
Audioeffektgerät sondern eine Visuelles Effektgerät, das über audio 
angesprochen wird.
Genauer gesagt wird es eine 8x8 led Cube der ddas Frequnezspektrum 
visualisiert.
Es muss also kein hifi Kompressor sein.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist in dem Cube eine Controller mit ADC drin? Kann man das nicht in 
Software machen?

Autor: Hans Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz naiv würde ich das Signal abzweigen,
gleichrichten durch einen langsamen Tiefpass jagen und das Ergebniss
durch eine Feedbackschleife, die die Verstärkung beeinflusst konstant 
halten.

Aber wahrscheinlich ist das zu naiv.

Autor: U. K. (rauchendesdope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im cube ist ein Atmega16, aber ich möchte die Verstärkungsregelung über 
den analogteil machen. Und nicht über eine Multiplikation in Software, 
oder gibt es eine andere Möglichkeit als eine Multiplikation?

An die Möglichkeit mit Gleichrichtung und Regelschleife habe ich auch 
schon gedacht.Aber wie soll ich die Verstärkung beeinflussen, gibt es 
günstige Spannungsgesteuerte Verstärkerbausteine?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und nicht über eine Multiplikation in Software,
>oder gibt es eine andere Möglichkeit als eine Multiplikation?

Was ist mit der Multiplikation?

Andere Möglichkeit: In die externe Verstärker-Gegenkopplung / in den 
Signalzweig einen Fotowiderstand. Der AVR steuert mittels PWM über einen 
Tiefpaß eine LED, die den Fotowiderstand beleuchtet.

Autor: U. K. (rauchendesdope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ist mit der Multiplikation?
>
ich habe das so gemeint:
read_adc()*Variablen_Faktor

somit hätte ich die Variable Verstärkung in Software nur der Fehler 
durch das LSB wird halt mitmultipliziert

Autor: Hans Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab grad dashier gefunden:
DS4420 von Maxim
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/5218
Den könntest Du vom Microkontroller aus steuern.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Dafür gibt es ICs: NE571.

MfG Spess

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch hier das Forum: Analogelektronik und Schaltungstechnik

Es gibt auch Schaltungen, die ohne uC funktionieren:

http://www.dl5mgd.de/echolink/Bilder/regelverstaer...

Funktioniert prima, nur Standardbauteile verwendet.
Eingangspegel ab ca. 200 mV erforderlich.

Autor: U. K. (rauchendesdope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank an alle die mir geholfen haben!
Hab mich für folgende Lösung entschieden.

> Es gibt auch Schaltungen, die ohne uC funktionieren:
>
> http://www.dl5mgd.de/echolink/Bilder/regelverstaer...
>
> Funktioniert prima, nur Standardbauteile verwendet.
> Eingangspegel ab ca. 200 mV erforderlich.

Funktioniert tatsächlich ausgezeichnet. Hätte ich mir nicht gedacht. und 
ich brauch nicht mal die 200mV geht bei mir schon ab ca. 90mV

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.