mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kostengünstiger ADC, genauer als 8 Bit?


Autor: JensB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte gerne eine Spannung von 300V möglichst präzise anzeigen (d.h. 
mindestens in 0.1 bis 0.5V-Schritten), das wären so ca. 10 Bit. Gibt es 
da einen ADC, der nicht so teuer ist? Das Problem was ich habe ist 
nämlich, dass die meisten ADCs in SMD-Gehäusen zu haben sind, brauche 
aber DIL...

Kennt ihr vielleicht einen erschwinglichen seriellen 10 Bit DIL ADC, den 
ihr empfehlen könnt?

Danke schonmal,
Jens

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal bei Texas Instruments. Die haben eine ganze Reihe
relativ gaengiger Typen. TLC15xx TLC25xx

Olaf

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nicht vor ein wenig µC Programmierung zurückschreckst, dann 
würde ich dir nen kleinen ATTiny empfehlen. Die haben nen 
10-bit-AD-Wandler und können mit entsprechender Software die 
Wandlungsergebnisse einfach als SPI-Slave ausgeben.

MfG
Marius

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
falls du eh schon einen µC hast, der nur 8-bit ADC hat, schau mal noch 
"oversampling and decimation" oder "dither". Ist glaube ich im AVR910 
oder 121 Application note vorhanden.

Gruß

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
16-Bit-ADC im 14pol DIP-Gehäuse, allerdings mit einem eigens zu 
programmierenden µC darin: MSP430F2013.

http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=68423

Entwicklungssystem dafür mit JTAG-artigem Debuginterface (SpyBiWire)

http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=69240

Autor: JensB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Anregungen.

Also ich brauche wirklich nur 10Bit, aber dieses Oversampling ist 
vielleicht zu kompliziert für den Anfang. Die von Texas Instruments 
gefallen mir gut, aber die 8 Kanäle brauch ich eigentlich gar nicht.

Jens

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Maxim

Autor: JensB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, die ADCs MAX1242 und MAX1243 sind eigentlich genau das, was ich 
suche. Aber wo bekomme ich die in DIP?

Reichelt und Conrad (<- haha) haben die nicht, und auch Mouser.com 
nicht, woher ich sonst all meine exotischen ICs beziehe... Wo bekommt 
man die als DIP?

Jens

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls die ICs von MAXIM in DIP hergestellt werden, natürlich auch direkt 
bei MAXIM. Die verschicken auch gerne Samples.


Gruß -
Abdul

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder den ADS1286 -> 
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ads1286.html

grosse Familie, sehr stromsparend und gut verfuegbar. Muster koennen 
einfach auf der Web-Seite bestellt werden.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s. wie willst du die Spannung für den AD-wandler machen? 
Spannungsteiler? Sind die 300V Netzspannung?
Wenn du schon vor smd Bauteilen zurück schreckst, dann gehe ich mal 
davon aus, dass du noch nicht soviel Erfahrung hast. Also VORSICHT!

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Microchip MCP3001 (10Bit) oder MCP3201 (12Bit) im
DIP8 mit SPI.

gruß hans

Autor: JensB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung ist keine Netzspannung, sondern mit einem 
Stepup-Converter erzeugte und dann geglättete Gleichspannung.

Danke für den Tip mit dem ADS1286 und den ADCs von Maxim, werde mal 
versuchen an Samples zu kommen.

Jens

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Spannung ist keine Netzspannung, sondern mit einem
> Stepup-Converter erzeugte und dann geglättete Gleichspannung.
Das macht die Sache eher gefährlicher, da man bei Gleichspannung nicht 
mehr loslassen kann im Gegensatz zu Wechselspannung.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht nicht darum ob die 300V Netzspannung oder nicht ist.
Es geht darum, dass 300V tödlich beim Berühren sind.

Autor: Lachmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...dass 300V tödlich beim Berühren sind.

Sein können ... Nicht die Spannung stört, sondern der Strom durchs Herz. 
Das ist auch der Grund, warum man stundenlang auf Steckdosen kucken 
kann, ohne körperlichen Schaden zu nehmen :-)

Die MCP3001 oder 3201 sind eine gute, kostengünstige Wahl. Im SO8 gibt 
es bei Angelika noch den ADS7822.
Die günstigste Lösung wäre immer ein ATtiny; auch im DIL8.

Autor: JensB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber dafür extra nach Assembler wechseln? Ich programmiere ja gerne in C 
und schwöre eher auf die PIC-Serie...

Autor: Lachmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht auch in C (tiny13). Aber als Einzelstück für einen PICer ist das 
natürlich nicht sinnvoll.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lachmann wrote:
>>...dass 300V tödlich beim Berühren sind.
>
> Sein können ... Nicht die Spannung stört, sondern der Strom durchs Herz.
> Das ist auch der Grund, warum man stundenlang auf Steckdosen kucken
> kann, ohne körperlichen Schaden zu nehmen :-)
>

Ab in die Sprüchesammlung!

lol
- Abdul

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sein können ... Nicht die Spannung stört, sondern der Strom durchs Herz.

Genau genommen ist es die Energie ;)

>Das ist auch der Grund, warum man stundenlang auf Steckdosen kucken
>kann, ohne körperlichen Schaden zu nehmen

Der ist geil, den muss ich mir merken ^^

Autor: JensB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die Spannung ist variabel, ich denke meistens werd ich sie im 
Bereich von 180-200V benötigen.

Noch'n Spruch auf Lager? ;-)

Jens

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JensB wrote:
> Aber dafür extra nach Assembler wechseln? Ich programmiere ja gerne in C
> und schwöre eher auf die PIC-Serie...

Ne, kein Assembler nötig. Geht unter C (WINAVR).
Ich würde aber zum ATtiny25 raten, der hat ein Slave-SPI/I2C und 
zuschaltbare Verstärkung (*20).

Wenn man schon Erfahrungen mit C, MCs und Datenblätter lesen hat, sollte 
das keine große Umstellung sein.

Gibts bei den PICs keine 8-Pinner mit Flash, ADC und SPI/I2C?


Peter

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.segor.de

Die Website ist zwar nicht berühmt, das Sortiment aber so etwa das Beste 
was man als Hobbyelektroniker in Deutschland finden kann. Maxim haben 
die auch.

Autor: JensB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber 13.50EUR für einen 10Bit-ADC? (den M1243) Da nehme ich glaube ich 
lieber die Samples direkt von Maxim.

Jens

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch 3 Stück PIC18F2525 mit internem 10 Bit A/D Wandler. Sind 
im DIP28 und sollen pro Stück 2 Euro plus Versand kosten.
Wenn man sich mit dem Layout etwas Mühe gibt, steht der Messwert +-1 
digit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.