mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auf der Suche nach einem passenden Mikrocontroller


Autor: Gül Yildirim (guelyildirim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

Ich muss einen µC finden, der ADC hat, min. 60MHz  ist, min. 21 I/O hat, 
RS 232  unterstützt.Ich werde damit durch die Werte der Sensor MC33794 
die Motoren ansteuern.

Könnte vielleicht jemand mir was empfehlen?

Ich hatte über Atmel ARM9 was gelesen sieht nicht schlecht aus. Aber 
datasheet davon ist unübersichtlich. Vielleicht auch deswegen, weil ich 
bei der sache ganz neu bin. Ich habe noch nie mit µC so richtig zutun 
gehabt.

Danke im Voraus :-)

Grüsse
Gül

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder ARM oder AVR32, wobei ich wohl eher den ARM schon alleine wegen 
des Preises präferieren würde. Vielleicht dieses Teil: 
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

Autor: Gül Yildirim (guelyildirim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort :-)

Es ist ARM7 oder?  Ich hatte gelesen dass ARM9 die Basis von ARM7 hat. 
Stimmt es?

Wenn ja kann ich auch ARM9 nehmen oder lieber nicht? Wenn nicht warum?

grüsse
gül

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM ist fuer Anfaenger recht happig, allerdings wuerde ich ebenfalls zu 
selbigem raten.
ARM7 muesste fuer dich eigentlich reichen, n LPC23xx ist bis max. 72 MHz 
taktbar und entspricht allen deiner Anforderungen.

Autor: Erol Sengül (supere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gül,

ein ARM7 von ST (z.B. STR712FR2) würde deinen Anforderungen auch 
entsprechen.
Die Dokumente (Software Library und Reference Manual) sind nicht 
schlecht.
Mit Produkten von Atmel kenne ich mich aber nicht aus.

Eine Frage meinerseitz: Wo studierst du denn?

LG
Erol

Autor: Gül Yildirim (guelyildirim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Matthias,

ich glaube auch dass ARM9 für mich bisschen heftig ist. Könnteste bitte 
wenn du hast oder finden kannst, datasheet von Atmel ARM7 linken Ich bin 
so was von durcheinander geworden. Es gibt tausende davon. . Ich brauche 
nur den µC, kein board!

Autor: Gül Yildirim (guelyildirim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Erol,

Danke für deine Antwort. Ich werde die Dokumente angucken.

Gruss
Gül

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstatt ARM7 nimm lieber einen Cortex-M3. Ist der Nachfolger vom ARM7 
und deutlich leichter zu programmieren, dazu noch etwas schneller. 
Einzig die Derivateanzahl läßt noch etwas zu wünschen übrig, aber das 
wird von Tag zu Tag besser.

Autor: Nico Erfurth (masta79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du denn genau damit machen? Und, wofür brauchst du die 60MHz? 
Ich würde aufpassen um hier nicht mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen. 
Je nachdem was du vor hast ist ein Cortex-M3 oder gar ein kleiner AVR 
voll ausreichend. Deine Anforderungen von oben klingen jetzt zumindest 
nicht soooo anspruchsvoll. Das Datasheet des Sensors deutet jetzt auch 
nicht darauf hin das man da viel rumrechnen muss.

Autor: Gül Yildirim (guelyildirim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nico,

wie gesagt, ich habe einen Sensor MC33794. Damit werde ich die Kapazität 
der Flüssigkeiten messen. (Wie LLD)

Mit diesen Werten werde ich mit der Hilfe von µC die 8- Motoren 
ansteuern. Das ist alles.

Was denkst du was ich dafür nehmen muss?

gruss
Gül

Autor: Nico Erfurth (masta79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der MC33794 ist ja ein Proximity-Sensor also eigentlich für 
Touchpanel etc., ich weiss nun aber nicht wie dein Aufbau genau ist. 
Aber nach dem was du erzählst willst du ja wirklich nur einen Sensor 
auswerten und dann entsprechend steuern. Dafür sollte ein kleiner ATMega 
oder ein Cortex-M3 (der dafür schon overkill wäre IMO) dicke ausreichen. 
Ich weiss jetzt halt nicht wo du die 60MHz her nimmst, also ob du noch 
andere Dinge tun musst (komplexere Anzeigen oder was auch immer).

Für die reine Messung und Steuerung sollte es ein einfacher ATMega16* 
oder kleiner eigentlich tun.

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder fuer die schnelle Signalverarbeitung kann man auch den Piccolo 
verwenden. Hat sehr schnelle hochaufloesende 12-bit Wandler und eine PWM 
mit 150ps ! Aufloesung. Bibliotheken fuer Motorcontroller sind ebenfalls 
bereits fertig. Starterkit ab $39. Is mal ein Klick wert;-)

http://www.ti.com/corp/docs/landing/f280xx-piccolo/index.htm

http://focus.ti.com/mcu/docs/mcuorphan.tsp?contentId=51397

Autor: Gül Yildirim (guelyildirim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß natürlich, dass es für Touchpanel ist aber ich konnte für 
Flüssigkeitserkennung was gutes nicht finden . :-( Kannst du mir was 
empfählen? Hast du damit erfahrung?

Natürlich ich muss noch andere dinge neben bei machen. Es ist nur ein 
teil davon. Was wichtig ist, dass der µC schnell genug sein, um die 
Sensorwerte AD Konvertieren und Motoren stoppen oder anfahren.

gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.