mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Katze wird immer dicker


Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich hab mir vor etwa einem Jahr eine neue Katze gekauft. Das Problem 
ist, dass die verdammt viel Frisst und immer dicker wird. Wenn ich ihr 
nichts gebe nervt sie mich einfach (hindert mich beim Arbeiten, setzt 
sich auf die Tastatur usw. ). Wie kann man die dazu bringen weniger zu 
essen??

Danke für Eure Tipps

Rolf

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> eine neue Katze gekauft

Daß man neue Autos kauft, oder auch Lötkolben - aber Katzen?

Ist sie etwa kastriert? Hat sie Auslauf?

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, eine kastrierte Katze. Auslauf hat sie (so eine Katzentür). Nur 
bleibt die in der kalten Jahreszeit keine 10 minuten draussen!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die Strafe dafür, daß du das arme Viech hast verstümmeln lassen.

Kastraten werden nun mal fett und antriebslos. Würde dir auch nicht 
anders gehen...

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheinbar hast Du keine Ahnung von Katzen!
Dazu gehört nämlich immer noch mindestens ein Hund.
Dann gibt die Katze Ruhe, und Du hast Auslauf!!!

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Das sit die Strafe dafür, daß du das arme Viech hast verstümmeln lassen.
>
> Kastraten werden nun mal fett und antriebslos. Würde dir auch nicht
> anders gehen...

korrekt.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehen Katzen nicht auf Laser ab? Bau was das die Katze dem Laserstrahl 
durch die Wohnung folgen laesst, dann nimmt sie ab und hat was zu tun.
Natuerlich nicht ernstgemeint, bitte nicht machen.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf wrote:
> Hallo Leute
>
> Ich hab mir vor etwa einem Jahr eine neue Katze gekauft. Das Problem
> ist, dass die verdammt viel Frisst und immer dicker wird. Wenn ich ihr
> nichts gebe nervt sie mich einfach (hindert mich beim Arbeiten, setzt
> sich auf die Tastatur usw. ). Wie kann man die dazu bringen weniger zu
> essen??

Kleine Wasserpistole kaufen. Draufhalten, wenn sie in den Raum kommt.

Wenn du sie im Raum haben willst: Selber Schuld.

Autor: Noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...Wenn ich ihr nichts gebe nervt sie mich einfach...

Da fragt man sich immer, wer wen erzieht ;-)

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noname wrote:
>>...Wenn ich ihr nichts gebe nervt sie mich einfach...
>
> Da fragt man sich immer, wer wen erzieht ;-)

Nunja. Rolf hat der Katze irgendwie beigebracht, sich auf die Tastatur 
zu setzen, wenn sie was zu fressen haben will.

Ein Futter-O-Mat sozusagen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taufe sie 'Garfield' und lebe damit! :)

Katzen haben ihren eigenen Kopf.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist scheinbar Deine erste Katze, aber das wird noch :-)
Ich würde deswegen mit meiner Frau schimpfen, denn ihretwegen hast
Du den Stubentiger ja...

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf wrote:
> Wenn ich ihr nichts gebe nervt sie mich einfach (hindert mich beim
> Arbeiten, setzt sich auf die Tastatur usw.

Deine Katze bekommt eindeutig zuwenig Zuwendung.
Musst dich mehr mit ihr beschäftigen.
Einfach immer nur "Abfüllen" und hoffen das sie danach vollgefressen in 
der Ecke liegt, bringt nicht wirklich was...

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht einfach mal etwas mehr mit dem Tier beschäftigen.
Katzen nerven nicht immer nur dann, wenn sie Hunger haben,
sondern gerne auch, wenn sie Spiel und Spaß oder ein bisschen Kuscheln 
wollen. Und einem kleinen Kuscheltier an einem Faden kann keine Katze 
widerstehen, egal ob kastriert oder nicht.

>Das ist die Strafe dafür, daß du das arme Viech hast verstümmeln lassen.

Die Strafe für das Unterlassen desselben ist aber oft höher.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Satt wrote:

>>Das ist die Strafe dafür, daß du das arme Viech hast verstümmeln lassen.
>
> Die Strafe für das Unterlassen desselben ist aber oft höher.

"Ihre Katze hat gemacht, dass wir viele Katzen haben. Hier bitte. "

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Ihre Katze hat gemacht, dass wir viele Katzen haben. Hier bitte. Und übrigens, 
>in Ihrem Haus stinkt es fürchterlich."

Ergänzt. ;)

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man kann katzen auch einfach sterilisieren. das hat nämlich weit weniger 
nebenwirkungen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Satt wrote:

> Die Strafe für das Unterlassen desselben ist aber oft höher.

Man kann auch die Eileiter unterbrechen lassen - nennt sich 
Tubenligatur. Dann kann einen das liebe Tierchen nicht mehr mit 
kistenweise jungen Katzen beglücken und sie hat trozdem ihren Spaß.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Satt wrote:
>
>> Die Strafe für das Unterlassen desselben ist aber oft höher.
>
> Man kann auch die Eileiter unterbrechen lassen - nennt sich
> Tubenligatur. Dann kann einen das liebe Tierchen nicht mehr mit
> kistenweise jungen Katzen beglücken und sie hat trozdem ihren Spaß.

Es soll sogar Menschen geben, die lassen ihre Katze wenigstens einmal 
tragen, "weil das dazu gehört".

Es soll aber auch kaum eine Tierrasse geben, die Sex aus Spaß hat. 
Katzen gehören auch nicht dazu. Das ist ein reiner Fortpflanzungstrieb.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußt dem Tier eine sinnvolle Beschäftigung geben. Da Katzen gute 
Augen
haben und auch sehr gelehrig sind, kann man ihnen auch das Löten 
beibringen. Apropos Katze: Wohnst Du jetzt quasi in einem Mietz-Haus 
oder
in einem Mietshaus? ;-))

MfG Paul

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Katze legt großen Wert darauf, dass ihr Mensch mit ihr spielt. Eine
Stunde pro Tag ist schon das Minimum. Wenn sie den ganzen Tag auf dich 
gewartet hat, wird sie dich naturgemäß abends erstmal in Beschlag 
nehmen.

Ich darf meinem Kater den Ball durch die Wohnung werfen, dem er 
hinterherjagt und ihn mir apportiert. Das muss ich solange machen, bis 
er nicht mehr kann und zu hecheln anfängt. Erst dann gibt er kurzzeitig 
Ruhe.

Gib der Katze einfach kleinere Portionen auf den Teller. Wenn niemand zu 
Hause ist, leg ihr nur ein paar Trockenkekse hin.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde deswegen mit meiner Frau schimpfen, denn ihretwegen hast
>Du den Stubentiger ja...


Das Problem ist, die Frau ist weg, die Katze geblieben (eben wegen dem 
Auslauf). Deshalb bekommt sie weniger zuwendung. Wenn ich Zeit hab spiel 
ich schon mit der. Aber wenn sie nicht schläft oder frisst will sie halt 
spielen oder kuscheln.

Einem Laserlicht springt sie überigens gerne nach.. Könnte man damit 
nicht eine spielmaschine bauen??

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Kein Trockenfutter füttern oder dafür sorgen das es DIÄT 
Trockenfutter ist. Soweit mir bekannt braucht man um Trockenfutter 
herzustellen mindestens 60-70% Getreide und das fressen Wildkatzen in 
der Natur nur sehr selten.

2. Eine zweite Katze besorgen. In anderen Ländern ist es nicht erlaubt 
katzen alleine in der Wohnung zu halten. Die brauchen Katzengesellschaft 
einfach um nicht völlig abzudrehen. Dann spielt die auch mit der anderen 
Katze und bewegt sich.

Wir hatten 8 Monate auch nur 1 Katze haben dann eine zweite geholt und 
nach 1 Woche Krieg sind die ein Herz und eine Seele, putzen sich den 
ganzen Tag,Spielen etc..

Autor: Doppel-Kater-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@UHUHUHU
>Das ist die Strafe dafür, daß du das arme Viech hast verstümmeln lassen.
>
>Kastraten werden nun mal fett und antriebslos. Würde dir auch nicht
>anders gehen...

Erfahrungswerte?

@Rolf
Von Royal Canin gibt es Futter speziell für Hauskatzen 
(Kalorienreduziert).
kostet aber 7,50 Euro/kg.

Außerdem nur 1/2 Portion Fleisch füttern, die gewöhnt sich schon dran. 
Man muß nur konsequent sein. Mindestens 1 Stunde am Tag spielen und 
kuscheln wurde ja schon angesprochen.
Wir haben 2 Kater. Die wollen beide am Abend umsorgt werden und im 
Mittelpunkt stehen. Das kriegt man aber hin. Ich würde die beiden Racker 
nicht wieder hergeben.

Autor: Doppel-Kater-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

2te Katze dazu passt nicht immer. Erst recht nicht, wenn die eine schon 
1 Jahr oder länger eine Einzelkatze war. Das kommt auf den Charakter an. 
Unser erster Kater war 3 Jahre bei uns, als uns noch einer zugelaufen 
ist. Das hat 9..12 Monate! gedauert, bis die sich mochten. Jetzt passt 
es aber. Man muß nur immer beide gleich behandeln.

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Die Strafe für das Unterlassen desselben ist aber oft höher.

>Man kann auch die Eileiter unterbrechen lassen - nennt sich
>Tubenligatur. Dann kann einen das liebe Tierchen nicht mehr mit
>kistenweise jungen Katzen beglücken und sie hat trozdem ihren Spaß.

Ich meine nicht nur das. Schonmal die Markierungen eines Katerchens 
gerochen?
Den Geruch kriegst du nicht mehr weg.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf wrote:

> Einem Laserlicht springt sie überigens gerne nach.. Könnte man damit
> nicht eine spielmaschine bauen??

Jetzt könnte der Thread on-topic werden.
µC, Schrittmotoransteuerung (für 2 Spiegel, die den Strahl ablenken), 
noch ein LCD, Lichtschranke damit deine Mietze ihr Spielzeug selber 
einschalten kann, Zeitsteuerung ...

Da ist so ziemlich alles dabei, was ein µC-Bastlerherz höher schlagen 
lässt :-)

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Spaß beim Renovieren der Wohnung :)

Autor: Katzenversteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf (Gast) schrieb:

> ... eine neue Katze gekauft.
  ...
> ... die Frau ist weg, die Katze geblieben

Das wird nix mit Dir und der Katze. Dir fehlt grundlegendes Verständnis 
der Katzenpsychologie.

Vorschlag:

- Katze wieder verkaufen
- dafür neue Frau kaufen

Aber Voricht: Katzen und Frauen haben mehr gemein, als einem manchmal 
lieb ist!

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dir fehlt grundlegendes Verständnis
>der Katzenpsychologie.

So so, wie kommst du den darauf? Ich spiel ja auch mit der, nur hab ich 
eben nicht den ganzen Tag Zeit! Das Katzen ihren "eigenen Kopf" haben 
ist mir auch bewusst.


>- Katze wieder verkaufen
>- dafür neue Frau kaufen
HAHA!


>Aber Voricht: Katzen und Frauen haben mehr gemein, als einem manchmal
>lieb ist!

Ja das ist tatsächlich so!!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-heinz Strunk wrote:

> Es soll aber auch kaum eine Tierrasse geben, die Sex aus Spaß hat.
> Katzen gehören auch nicht dazu. Das ist ein reiner Fortpflanzungstrieb.

Wo hast du denn den Unsinn her?

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten sucht sich Rolf eine Frau, die mit Katzen gut klarkommt.
Eine Stunde pro Tag für beide wird dann wohl noch drin sein. :-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das beste Katzenspielzeug ist ein Bogen Zeitungspapier, an den man ein 
Stück Bindfaden knotet. Über die Schnur kann man das Teil schön 
fernsteuern und die Katze wird durch ordendliches Rascheln zum Jagen 
animiert.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Katzenpen!s soll einen Widerhaken haben, da ist Sex ganz bestimmt 
nicht spaßig.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* wrote:
> Der Katzenpen!s soll einen Widerhaken haben, da ist Sex ganz bestimmt
> nicht spaßig.

Dummes Zeug. Das dient nur dazu, die Katze richtig scharf zu machen - 
von wengen, die hätten keinen Spaß am Vö*eln...

Autor: Ferkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baue doch nen Katzenfutterautomat, wo 1 Stück Trockenfutter / 5 Min raus 
fällt, das Ganze verknüpft mit einem Sensor, dass es nur dann passiert, 
wenn die Katze davor sitzt oder kurz davor dort gesessen hat. Dann hat 
die Katze eine Beschäftigung und deine Tastatur bleibt frei.

> Das ist die Strafe dafür, daß du das arme Viech hast verstümmeln lassen.
Das ist quatsch! Du würdest es nicht aushalten können, wenn eine Katze 
nicht kastriert wäre. Die sind da noch schlimmer als unbefriedigte 
Sportlehrerinnen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
∀ℜτ∪ℜ ΦΥΗΚ wrote:

>> Das ist die Strafe dafür, daß du das arme Viech hast verstümmeln lassen.
> Das ist quatsch! Du würdest es nicht aushalten können, wenn eine Katze
> nicht kastriert wäre.

Wenn sie Auslauf hat - wie die von Rolf - dann ist das kein Problem. 
Meine Eltern hatten jahrzehntelang Kater und Katzen, davon war keine 
verschnitten und wir hatten keinerlei Probleme damit.
In der Ranzzeit verschwanden die Kater eben mal für zwei, drei Tage und 
kamen dann völlig abgemagert, stinkend, dreckig und mit neuen Schmissen, 
aber ansonsten quietschfidel zurück.

Lediglich einer hat ins Haus gesch*ssen, wenn wenn sie keine Lust hatte 
raus zu gehen, aber er hat niemals Duftmarken in die Wohnung gesetzt. 
Das war übrigens ein Alkoholiker: Wenn der irgendwo eine Bierflasche 
stehen sah, warf er sie um und wenn dabei freiwillig nichts heraus lief, 
dann stellte die Pfote auf den Flaschenhals, damit wenigstens die Neige 
auf den Boden läuft damit er sie aufschlabbern konnte. Es war ein 
zugelaufender Streuner mit unbekannter Vergangeneheit.

Bei Katzen ist das einzige Problem, daß sie dauernd Junge kriegen - dem 
kann man aber mittels Tubenligatur so abhelfen, daß sie trotzdem noch 
ihren Spaß mit Katern haben.

Kastration ist jedenfals eine abscheuliche Gemeinheit.

Und eine Katze ohne Auslaufmöglichkeit in einer Wohnung zu halten, ist 
auch nicht viel besser.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ferkel wrote:
> Katzen haben doch Spass:
>
> Youtube-Video "Pelle - die onanierende Katze"

LALALA - Boah, das Bild muss ich wieder aus dem Kopf kriegen!

∀ℜτ∪ℜ ΦΥΗΚ wrote:
> Baue doch nen Katzenfutterautomat, wo 1 Stück Trockenfutter / 5 Min raus
> fällt, das Ganze verknüpft mit einem Sensor, dass es nur dann passiert,
> wenn die Katze davor sitzt oder kurz davor dort gesessen hat. Dann hat
> die Katze eine Beschäftigung und deine Tastatur bleibt frei.
>

Noch besser: Eine Tastatur davorstellen und Futter rauswerfen, wenn die 
Katze davor sitzt.

Autor: Hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "sprechende Katzen"
sowas macht mir Angst :D

Autor: JetztAber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab mir vor etwa einem Jahr eine neue Katze gekauft. Das Problem
ist, dass die verdammt viel Frisst und immer dicker wird.

Mein Beileid. Ich hatte auch zwei Kater, die glaubten eigentlich Raupen 
zu sein, und haben mit einer inflationaeren Geschwindigkeit immer mehr 
gefressen, ohne einen Grenzwert zu erreichen. Einen Schmetterling gabs 
aber nie, aber immer groessere Haeufchen. Ein Nebeneffekt, auuser dass 
die Katze dich arm frisst, ist dass du langsam eine Idee bekommst wie 
ein schwarzes Loch funktionieren koennte.

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das beste Katzenspielzeug ist ein Bogen Zeitungspapier

Mhm, und wie lange soll das halten? Das ist bei einer Durchschnittskatze 
in ca. 30 Sekunden total zerfetzt.
Aber gut zu wissen, dass du natürlich weißt, was das Beste ist. ;)

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Satt wrote:
>>Das beste Katzenspielzeug ist ein Bogen Zeitungspapier
>
> Mhm, und wie lange soll das halten? Das ist bei einer Durchschnittskatze
> in ca. 30 Sekunden total zerfetzt.

Einlaminieren!

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann raschelts aber nur noch halb so schön. ;)

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, du meinst das Papier...


SCNR

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Satt wrote:
>>Das beste Katzenspielzeug ist ein Bogen Zeitungspapier
>
> Mhm, und wie lange soll das halten? Das ist bei einer Durchschnittskatze
> in ca. 30 Sekunden total zerfetzt.

Das gehört dazu. Die Geräusche wirken ungemein anregend. Dagegen kann so 
ein blöder Laser-Punkt nicht anstinken.

> Aber gut zu wissen, dass du natürlich weißt, was das Beste ist. ;)

Selber lange genug Katze gewesen ;-)

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katze -> Uhu, das ist aber die falsche Richtung, oder? ;)

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
">Das beste Katzenspielzeug ist ein Bogen Zeitungspapier

Mhm, und wie lange soll das halten? Das ist bei einer Durchschnittskatze
in ca. 30 Sekunden total zerfetzt.
Aber gut zu wissen, dass du natürlich weißt, was das Beste ist. ;)"



Wo ist das das Problem?: Druckauftrag automatisch alle 40 sek.
an Drucker schicken, und schon ist das gute Tier den ganzen Tag 
beschäftigt. ;-)

Autor: Doppelkatzenbesitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ob es nicht genug Katzen auf der Welt gäbe.

Jaja Uhu,
Kater nicht kastrieren ist männlich, es könnte einem ja selber mal so 
gehen.
Und die anderen, die ihre Kätzin nicht kastriert haben, wundern sich 
über den "unerwarteten" Nachwuchs. Bei uns sind ja auch die Weiber für 
die Verhütung zuständig...

Mein Opa war immer zuständig wenn es um die Entsorgung der überflüssigen 
Katzenkinder ging. Ein Scheißjob!


Aus Tierschutzgründen ist die Kastration freilaufender Katzen eigentlich 
unumgänglich.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Satt wrote:
> Katze -> Uhu, das ist aber die falsche Richtung, oder? ;)

Nein, das ist schon richtig so, weil Katzen keine Uhus erwischen, aber 
umgekehrt schon.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg der Katze die Zeitung hin, die Du gleich noch lesen willst.
Garantiert legt sie sich da drauf!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelkatzenbesitzer wrote:
> Jaja Uhu,
> Kater nicht kastrieren ist männlich, es könnte einem ja selber mal so
> gehen.

Kater kastrieren ist eine Grausamkeit, Sterilisieren ist prima.
Bei männlichen Wesen nennt man das Vasektomie.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vasektomie

> Und die anderen, die ihre Kätzin nicht kastriert haben, wundern sich
> über den "unerwarteten" Nachwuchs. Bei uns sind ja auch die Weiber für
> die Verhütung zuständig...

Katzen kastrieren ist eine Grausamkeit, Sterilisieren ist prima.
Bei weiblichen Wesen nennt man das Tubenligatur.

Sinnigerweise kennt Wikipedia diesen Ausdruck nicht...
http://de.wikipedia.org/wiki/Sterilisation_(Empf%C...

> Mein Opa war immer zuständig wenn es um die Entsorgung der überflüssigen
> Katzenkinder ging. Ein Scheißjob!

Hab ich früher auch gemacht. Nicht schön, aber besser, als zu viele 
Katzen. Die "traditionelle" Methode, die neugeborenen Katzen zu 
ertränken ist eine üble Quälerei - es gibt bessere Methoden...

> Aus Tierschutzgründen ist die Kastration freilaufender Katzen eigentlich
> unumgänglich.

Nein - wer seine Katze liebt, der läßt sie sterilisieren, nicht 
kastrieren.

Autor: Doppelkatzenbesitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Begriffen kenn ich mich nicht so aus!

Mir ging es nur darum dass die Fortpflanzungsfähigkeit
unterbunden wird. Wie sich das genau nennt ist mir egal,
dafür habe ich den Tierarzt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelkatzenbesitzer wrote:
> Bei den Begriffen kenn ich mich nicht so aus!
>
> Mir ging es nur darum dass die Fortpflanzungsfähigkeit
> unterbunden wird. Wie sich das genau nennt ist mir egal,
> dafür habe ich den Tierarzt.

Nein das ist es leider nicht, weil die Viehärzte nämlich die 
Brutalmethode anwenden und einfach kastrieren, wenn man nichts anderes 
sagt - ist nämlich etwas komplizierter, als einfach alles 
wegzuschneiden.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So daneben ist das mit dem Laser nicht. Unsere Katzenb ticken total aus, 
wenn Sie dem roten Lichtfleck von einem Laserpointer hinterrennen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelkatzenbesitzer wrote:
> Bei den Begriffen kenn ich mich nicht so aus!
>
> Mir ging es nur darum dass die Fortpflanzungsfähigkeit
> unterbunden wird. Wie sich das genau nennt ist mir egal,
> dafür habe ich den Tierarzt.

Na das nenn' ich Liebe zum Tier! Bisschen mehr Respekt könnte nicht 
schaden.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinen Verwandten laufen hin- und wieder Unkastrierte zu, die 
pinkeln dann überall rum bis sie kastriert werden. Wieso sollten die 
damit aufhören wenn man nur die Schläuche unterbricht?

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Unfruchtbarmachen hat unabhängig der korrekten Bezeichnung natürlich 
auch einen Einfluss auf den Hormonhaushalt des Tiers.
Bei unserer kastrierten Katze haben wohl die Katerhormone überhand 
genommen. Sie verteidigt ihr Revier und markiert auch draussen wie blöd.

Grundsätzlich finde ich diese Maßnahme bei Katzen erfolgversprechender 
als bei Katern. Die Katze bekommt keine Jungen mehr, aber dass man 
wirklich alle Kater erwischt halte ich für unwahrscheinlich. Ein 
Streuner reicht dann aus, um die Population zu erhalten oder gar 
auszubauen.

Arno

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. wrote:
> Das Unfruchtbarmachen hat unabhängig der korrekten Bezeichnung natürlich
> auch einen Einfluss auf den Hormonhaushalt des Tiers.

Wie denn das? So lange die Keimdrüsen nicht entfernt sind, ändert sich 
am Hormonhaushalt nichts. (Die Keimdrüsen sind auch endokrine 
Drüsen, die Stoffe in den Blutkreislauf abgeben.)

Ich staune immer wieder, wie wenig die Leute über derlei essentielle 
Dinge wissen und wenn dann noch solche Feministenkreischer-Echos wie 
hier
Beitrag "Re: Katze wird immer dicker" kommen, dann wirds 
wirklich grotesk. Offenbar fällt den Typen nichts besseres ein, als sich 
mit diesen ekligen Gummidingern den Spaß verderben zu lassen.

Dann liegt natürlich auf der Hand, daß es "meinem Kater gefälligst auch 
nicht besser gehen soll - Eier abschneiden bitte".

> Bei unserer kastrierten Katze haben wohl die Katerhormone überhand
> genommen. Sie verteidigt ihr Revier und markiert auch draussen wie blöd.

Der Hormonhaushalt ist immer ein Gleichgewicht: Im weiblichen Organismus 
überwiegt das Östrogen, in männlichen das Testosteron. Aber beide 
Hormone werden von beiden gebildet. Wenn nun die Östrogenquelle entfernt 
wird und das Tier von Natur aus einen relativ hohen Testosteronspiegel 
hat, dann vermämmlicht die Katze durch die Kastration, mit allen Folgen 
für das Verhalten.

> Grundsätzlich finde ich diese Maßnahme bei Katzen erfolgversprechender
> als bei Katern.

Das ist richtig - deswegen würde ich einen Kater auch nicht 
sterilisieren lassen - auch wenn die Feministen jetzt wieder aufheulen.

Autor: Königstiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Offenbar fällt den Typen nichts besseres ein, als sich
>mit diesen ekligen Gummidingern den Spaß verderben zu lassen.

Sorry, aber die ekligen Gummidinger sind dazu da, um uns zu 
schützen...nicht nur vor Unterhaltszahlungen, sondern auch vor 
Krankheiten. Jeder verantwortungsvolle Mann ohne dauerhafte Partnerin 
sollte sie dabeihaben. Und ich bin sicher kein Feminist!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Königstiger wrote:
>>Offenbar fällt den Typen nichts besseres ein, als sich
>>mit diesen ekligen Gummidingern den Spaß verderben zu lassen.
>
> Sorry, aber die ekligen Gummidinger sind dazu da, um uns zu
> schützen...nicht nur vor Unterhaltszahlungen, sondern auch vor
> Krankheiten. Jeder verantwortungsvolle Mann ohne dauerhafte Partnerin
> sollte sie dabeihaben. Und ich bin sicher kein Feminist!

Du meinst Aids? Hast du schonmal was von HIV HomeTest gehört? Nein?

Siehst du, so werden wir hier in diesem Scheißstaat für dumm verkauft.

http://www.mirates.com/productgroup/93

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:

> Du meinst Aids? Hast du schonmal was von HIV HomeTest gehört? Nein?
>
> Siehst du, so werden wir hier in diesem Scheißstaat für dumm verkauft.
>
> http://www.mirates.com/productgroup/93

Wen man gucken will, wie der funktioniert, kommt:

HIV, Aids and the test
Template plain_cs.html not found in DB

Supi.

Aus WP:
In Deutschland und Österreich sind HIV-Heimtests nicht zugelassen. Es 
sind jedoch zahlreiche nicht von Gesundheitsbehörden zugelassene Tests 
oder gar Fälschungen in Umlauf, die kein zuverlässiges Testergebnis 
liefern.

Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es vernünftige Tests im Ausland 
gibt.


Das Problem ist vermutlich, dass die Tests lieber einmal mehr positiv 
als einmal zu wenig melden. Wer damit nicht umgehen kann, hat ein 
Problem. Die Chance, nicht krank zu sein, obwohl ein Test positiv 
ausschlägt, ist nämlich sehr groß.

Autor: Satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann Mann Mann, hier kommen wir ja wieder vom hundertsten ins 
tausendste. :)
Also, wer wissen will, ob er Aids hat, kann ja zur Blutspende gehen, 
dort wird das gecheckt, und beim nächsten Mal kann man ja nebenbei 
fragen.
Aber nicht die 3(?) Monate Inkubations(?)zeit vergessen.

Gibts eigentlich keine Kondome für Kater? Dann müsste niemand 
beschnitten werden. ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-heinz Strunk wrote:
> Wen man gucken will, wie der funktioniert, kommt:
>
> HIV, Aids and the test
> Template plain_cs.html not found in DB

Probier mal das: http://www.mirates.de/read/ifu_hiv

> In Deutschland und Österreich sind HIV-Heimtests nicht zugelassen.

Und? Was schließt du daraus?

> Es
> sind jedoch zahlreiche nicht von Gesundheitsbehörden zugelassene Tests
> oder gar Fälschungen in Umlauf, die kein zuverlässiges Testergebnis
> liefern.

Eben, deswegen muß man was zuverlässiges nehmen, nichts aus dem 
Spam-Ordner

> Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es vernünftige Tests im Ausland
> gibt.

So ist es. Nur: unsere feine Regierung hält den Deutschen Michel für so 
unmündig, daß sie meint, ihm selbst da noch reinquatschen zu müssen.

> Das Problem ist vermutlich, dass die Tests lieber einmal mehr positiv
> als einmal zu wenig melden. Wer damit nicht umgehen kann, hat ein
> Problem. Die Chance, nicht krank zu sein, obwohl ein Test positiv
> ausschlägt, ist nämlich sehr groß.

Diese tests sind mittlerweile sehr ausgereift - so gut, daß sie sogar in 
Afrika verkauft werden, und das sogar mit voller Unterstützung zumindest 
der etwas verantwortungsbewußteren Regierungen.

Ein Deutscher sollte also damit eigentlich auch klar kommen können...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Satt wrote:
> Mann Mann Mann, hier kommen wir ja wieder vom hundertsten ins
> tausendste. :)

Da siehste mal, wozu Katzen gut sind :-)

> Also, wer wissen will, ob er Aids hat, kann ja zur Blutspende gehen,
> dort wird das gecheckt, und beim nächsten Mal kann man ja nebenbei
> fragen.

Vor dem One-Night-Stand eine Blutspende? Ob du danach noch Lust hast?

> Aber nicht die 3(?) Monate Inkubations(?)zeit vergessen.

Das ist in der Tat ein Problem - aber immer noch besser, als wenn der 
unsichere Zeitraum sich über Jahre erstreckt.

Wenn man diese Unsicherheitsperiode verkleinern will, muß man einen 
PCR-Test machen lassen - das geht leider nur beim Arzt.

> Gibts eigentlich keine Kondome für Kater? Dann müsste niemand
> beschnitten werden. ;)

Glaubst du wirklich, ein Kater würde sich so eine Zumutung gefallen 
lassen?

Autor: Königstiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht nur AIDS, sondern viele andere Krankheiten und Pilze werden durch 
Gummis weitgehend verhindert.

OK, zurück zum Kater: Ich hatte mal 2 kleine Katzen aus demselben Wurf, 
eine war größer, die andere kleiner. Zum Tierarzt => größeren Kater 
geschnitten, die kleinere Katze operiert, bei der kleineren hat der 
Tierarzt gesagt: die muss erst abnehmen, ich sehe nichts.
Naja, später habe ich gemerkt, dass die kleinere auch ein Kater war, es 
war mit aber zu peinlich, den Tierarzt (befreundet) darauf aufmerksam zu 
machen. Also selbst Hand angelegt, es gibt so Gummiringe für Hammel, die 
werden über die Hoden gezogen, und die Hoden werden dann nicht mehr mit 
Blut versorgt und trocknen ab.
Leider war der Gummiring schon alt, und hat nicht fest genug zugedrückt, 
aber die beiden haben es dann selbst gelöst, indem der eine dem anderen 
beim Spielen den halbvertrockneten Sack abgeschlagen hat. Hat geblutet, 
aber danach war's auch erledigt.

=> Es gibt auch Gummis für Kater
=> Der Tierarzt taugt manchmal nichts
=> Die Natur richtet's von alleine

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Königstiger wrote:
> Nicht nur AIDS, sondern viele andere Krankheiten und Pilze werden durch
> Gummis weitgehend verhindert.

Nur sind die Sachen, die man sich auf diesem Weg holen kann - außer Aids 
und Hepatitis - gut behandelbar.

Eine Hepatitis kannst du mit so einem eh nicht verhüten.

> Naja, später habe ich gemerkt, dass die kleinere auch ein Kater war, es
> war mit aber zu peinlich, den Tierarzt (befreundet) darauf aufmerksam zu
> machen. Also selbst Hand angelegt, es gibt so Gummiringe für Hammel, die
> werden über die Hoden gezogen, und die Hoden werden dann nicht mehr mit
> Blut versorgt und trocknen ab.
> Leider war der Gummiring schon alt, und hat nicht fest genug zugedrückt,
> aber die beiden haben es dann selbst gelöst, indem der eine dem anderen
> beim Spielen den halbvertrockneten Sack abgeschlagen hat. Hat geblutet,
> aber danach war's auch erledigt.

Junge, Junge, so eine Tierquälerei. Stell dir vor, das würde jemand mit 
dir machen...

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Königstiger: Aber asozialer kann mans nicht anstellen oder?

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu und Jens!

Eure Tierliebe in allen Ehren!
Aber so wie der Königstiger es beschrieben hat wird es tatsächlich 
gemacht!
Unter anderem bei Schafen. Das wäre auch technisch/logistisch garnicht 
anders möglich weil es soviele Tierärzte garnicht gibt die  das unter 
Narkose durchziehen könnten...

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katze==Schaf
Oder so

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Katze==Schaf
> Oder so

Nee, aber Du kannst ja mal Urlaub auf einem richtigen Bauernhof 
buchen...

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal bei Wikipedia nach Ironie.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee mach ich nicht: Ironie  kenn ich schon, merk es aber nicht immer 
wenn es über die Tippmaschine läuft, nix für ungut!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bobby wrote:
> Uhu und Jens!
>
> Eure Tierliebe in allen Ehren!
> Aber so wie der Königstiger es beschrieben hat wird es tatsächlich
> gemacht!
> Unter anderem bei Schafen. Das wäre auch technisch/logistisch garnicht
> anders möglich weil es soviele Tierärzte garnicht gibt die  das unter
> Narkose durchziehen könnten...

Dann informiere dich mal im Tierschutzgesetz - das wurde vor einigen 
Jahren drastisch verschärft und wenn sowas ruchbar wird, dann findet man 
sich vor Gericht wieder.

Daß Landwirte und Viehzüchter sowas manchen, weiß ich. Die müssen 
allerdings Sachkunde nachweisen, um die entsprechenden Schlupflöcher 
im Tierschutzrecht in Anspruch nehmen zu können - und zwar vorher.

Im Übrigen ändert das überhaupt nichts daran, daß es eine üble 
Tierquälerei ist.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Übrigen ändert das überhaupt nichts daran, daß es eine üble
> Tierquälerei ist.

Das habe ich auch nie behauptet!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab' ich dir auch nicht unterstellt.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Uhu. Ich sollte mich calmieren :-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bobby wrote:
> calmieren :-)

Was ist denn das?

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bobby wrote:
> calmieren :-)

>Was ist denn das?


Ah so, entschuldige, ist nicht Umgangssprache.
Das Wort stammt aus dem Film "Demolition Man" mit Sylvester Stallone und 
Wesley Snipes. Es bedeutet im Prinzip sich beruhigen (calm).

Übrigens ein sehr empfehlenswerter Film...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.