mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik gegenseitige Beeinflussung von digitalen IOs


Autor: Geri (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe zwei Schrittmotorkarten, deren Taktsignal mit dem selben 
Treiberausgang versorgt werden. Werden die Schrittmotorkarten einzeln 
gesteuert, dann funktioniert die Schalutng, werden hingegen beide am 
gleichen Treiberausgang betrieben, dann arbeitet eine der Karten nicht 
ordnungsgemäss.

Das Problem habe ich inzwischen gelöst indem ich jeder Taktleitung einen 
eigenen Treiberausgang spendiert habe. Trotzdem würde mich 
interessieren, wo hier das Problem liegen könnte.

Habt ihr vielleicht eine Idee?

Beste Grüsse

Geri

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leitungslänge?

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu schwacher Treiber?

Autor: Geri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leitungslänge ca 2000 mm

Der Treiber liefert meines Wissens pro Ausgang ca. 10 mA, die 
Betriebsspanung des Treibers beträgt 3.3 V

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na also. Das Phänomen nennt sich Reflexion. Siehe Wellenwiderstand.

Autor: Geri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, vielen Dank für den Hinweis und interessanten Artikel!

Schon wieder lange her, dass ich mal was davon gehört habe:)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  A. K. (prx)

>Na also. Das Phänomen nennt sich Reflexion. Siehe Wellenwiderstand.

Kann sein, muss aber nicht. Kann man aus der Ferne nicht sagen. Es kann 
auch an einer "komischen" Eingangsschaltung liegen, meist sind dort 
Optokoppler drin.

MFG
Falk

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal daran gedacht, dass der Ausgang des -245 Tristate-Eigenschaft 
hat ? Wenn bei Umschaltvorgängen der -245 hochhohmig ist, können sich 
die beiden Eingänge der Schrittmotorkarten durchaus beeinflussen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Kann sein, muss aber nicht. Kann man aus der Ferne nicht sagen. Es kann
> auch an einer "komischen" Eingangsschaltung liegen, meist sind dort
> Optokoppler drin.

Yep, kann auch was anderes sein, aber wozu braucht ein Optokoppler 4K7 
Pullups?

Autor: Geri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um TTL-Eingänge.

@peter-neu-ulm
Ich kann nicht ganz nachvollziehen wieso sich der Tristate-Ausgang 
ungünstig auf die Eingänge der Schrittmotorkarte auswirken. Der Pegel 
wird duch die Pullups ja immer definiert?

Beste Grüsse

Geri

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.