mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Digitaler Ausgang von 3,3V auf 28V erhöhen


Autor: Reto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen digitalen 3,3V TTL Ausgang, welchen ich auf 28V erhöhen 
sollte. Wie mache ich das am besten? Mir bekannte Pegelwandler sind nur 
für 5V ausgelegt, wie aber komme ich auf die 28V? Gibt es dazu einen 
speziellen Baustein oder muss ich was mit Transistoren basteln?


Vielen Dank,

Reto

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Pegelwandler

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B. 26 ET 31 oder ic-DL von ic-Haus. www.ichaus.de

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage 1 wäredoch wofür er die 28V braucht.
Nur hochohmig, galvanisch getrennt, oder für Relais ....

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage 2 wäre, wo es 3,3V TTL-Ausgänge gibt.... nirgends !
Problem hat sich also (in Luft auf-) gelöst!!!!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter Hoppe (peterhoppe59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für ein nichtinvertiertes Signal mit kleinen Ausgangsströmen bietet sich 
ein emittergeschalteter NPN Transistor an:

Du nimmst Dir einen NPN, verbindest den Emitter mit deinem Logikausgang, 
legst die Basis über ca. 1kOhm an die Logik-Betriebsspannung (3,3V oder 
5V) und verbindest den Kollektor über ca. 10k..47kOhm an 28V. Der neue 
Ausgang liegt am Kollektor.
Aber Vorsicht! Den Kollektorwiderstand nicht zu klein machen, da der 
gesamte Emitterstrom auch in den Logikausgang fließt.

MFG Peter

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ein emittergeschalteter NPN Transistor

Der korrekte Name dieser Konstruktion ist "Basisschaltung".

Autor: Peter Hoppe (peterhoppe59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:
>> ein emittergeschalteter NPN Transistor
>
> Der korrekte Name dieser Konstruktion ist "Basisschaltung".


Irrtum! Bei dieser Schaltung liegt die Basis nicht auf konstantem 
Potential. Im Gegensatz zur Basisschaltung erhält man hier außerdem fast 
den gesamten Hub von ca. 0V bis ca. 28V. Die Basisschaltung würde nur 
von V(Basis) bis 28V gehen.

MFG Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.