mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Boardentwicklung via CCS


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen.
Ich hab folgendes Problem.Ich habe ein Board entworfen im Rahmen einer 
Masterarbeit.Dieses Board ist im Grunde genommen eine abgespeckte 
Version des 6416T von TI.Da dieses Board kein Embbed USB hat und nur 
einen 14pin Jtag -Anschluß,hab ich mir den USB510L Jtag-Adapter von 
Blawk Hawk geholt.
Da die Code Composerversion 3.1.,die dem Board beilag nur auf das 
DSK-Board zugeschnitten ist,musste ich mir eine neue CCS v3.3 
zulegen.Diese habe ich frei bei TI erstanden und nennt sich Code 
Composer Free Evaluation Tools.Aber leider erkennt das Programm das 
Target nict oder sagt mir das das Target nicht connected ist.Nun meine 
Frage.Ist die Freeversion vielleicht eingschränkt nutzbar?Ich bin kein 
Admin auf dem REchner,wo ich arbeite...Kann es damit Problem geben?Wie 
kriege ich das Board am geschicktesten zum laufen.Hab als Vergleich mal 
das Orginal 6416T Board via USB510L versucht in Betrieb zu 
nehmen,funktioniert leider auch nicht.Hat CCS vllt. Probleme mit dem 
externen JTAG-Anschluß?

Mit freundlichen Grüßen
Frank Krolow

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal du hast das Ganze noch nicht eingerichtet. Du musst 
erstmal "Setup Code Composer Studio v3.3" aufrufen und den Emulator, die 
CPU usw. richtig einrichten.

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Demoversion ist uneingeschränkt dafür nutzbar. Auch bezüglich der 
USB-JTAGs. Es gibt aber ein paar Probleme mit den Setupfiles von 
Spectrum Digital. Die können (zumindest bei meiner Version) nict direkt 
über das CCS Setup geladen werden, man muss sie aus dem Explorer heraus 
laden.

Aber das hat nichts mit deinem Problem zu tun, du hast ja kein Board, 
das spezielle Treiber braucht. Das ist ja ein ganz normaler XDS510 
Emulator. Der sollte sich ganz einfach im CCS Setup zusammen mit dem 
verwendeten Prozessor zu einem Board kombinieren lassen.

Dann startest du CCS und rufst connect auf. Was kommt dann genau für 
eine Fehlermeldung?

Grüße,

Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch beiden erstmal für die guten Tips....
Das schränkt die Sache nach dem Fehler aufjedenfall ein.
Dies ist die Feherlmeldung die immer erscheint:
Error connecting to the target:
Error 0x80000240/-203
Fatal Error during: Initialization, OCS,
This error was generated by TI's USCIF driver.

SC_ERR_TBC_COMPATIBLE <-203>
The test bus controller is not compatible with the installed software.

Ich habe im Setup folgende Komponenten gewählt:
C64xxXDS510 Emulator
Blackhawk USB510L - C64xxEmulator

Und angeschlossen ist ein TMS320C6416T DSK aus testzwecken verbunden 
über USB mit einem Blawkhawk 510LUSB JTagadapter.

Bin für jede Hilfe dankbar!!!
Mit freundlichen GRüßen

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch was anderes gefunden.In meiner Systemsteuerung unter 
Hardware ist "Texas Instruments XDS560 PCI JTAG Emulator" mit einem 
Fragezeichen makiert vermutlich konnten die Treiber eventuell nicht 
geladen werden...
Oder was meint ihr?

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Texas Instruments XDS560 PCI JTAG Emulator" mit einem
>Fragezeichen makiert

Das ist bei mir auch, das ist wohl eine Karte, die man in den Rechner 
stecken könnte, die nicht installiert ist. Vielleicht ist das auch was 
anderes, aber ich habe den Fehler auch und bei mir funktionieren die 
JTAG-Adapter trotzdem.

Ich verwende zwar den billigen Parallelportadapter und keinen mit USB, 
aber der funktioniert.

>The test bus controller is not compatible with the installed software.

Das hört sich eher so an, als müsste man zusätzlich irgendeinen Treiber 
installieren oder updaten, aber generell sollte das CCS schon mit dem 
Blackhawk Adapter laufen, ich hab zumindest nichts gegenteiliges 
gelesen.

Vielleicht schreibst du dem Hersteller oder TI einfach mal kurz eine 
Email mit der Fehlermeldung.

Grüße,

Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir eigentlich alle aktuellen Treiber runtergeladen und sie 
initiallisiert.Meine Frage wäre noch,was muss ich genau im CCS Setup für 
Hardwarekomponenten einstellen?
Ich habe die Komponenten gewählt für meine Konstellation:
C64xxXDS510 Emulator
Blackhawk USB510L - C64xxEmulator
Mfg frank

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte es jetzt mal mit dem Factory Board "C6414,15,16 Rev 1.0x 
XDS510 Emulator" versucht. Dieses Board mit add zum Projekt hinzufügen, 
da gibt es dann nur eine CPU zur Auswahl, die auch automatisch geladen 
wird (TMS320C64xx). Das müsste dann über den Treiber tixds6400.drv 
laufen.

>Ich habe die Komponenten gewählt für meine Konstellation:
>C64xxXDS510 Emulator
>Blackhawk USB510L - C64xxEmulator

Das geht aber doch nicht gleichzeitig!?
Wenn du den Blackhawk USB510L - C64xxEmulator als Factory Board unter 
"Create Board" gewählt hast, musst du ja noch eine CPU auswählen, die 
müsste TMS320C64... heißen. C64xxXDS510 Emulator wäre ja ein anderer 
Emulator, nicht der Blackhawk, wenn du zwei Konfigurationen im Setup 
hast, will das System auch beide verbinden, was natürlich nicht geht.

Wo hast du den Blackhawk Emulator eigentlich gekauft und für wieviel? 
Ich brauche demnächst nämlich auch einen.

Grüße,

Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohhh der is teuer ich glaube 200dollar oder so!Ich habe ihn von der Uni 
geliehen.Findest die Preise auch auf der TI-Seite oder auf der Seite von 
BlawkHawk...Ich werde es gleichmal ausprobieren,vllt. funktionierts 
ja...
Mfg Frank

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nochmal zu den Treibern ne Frage....
Ich installiere erst das CCS3.3,dann das Service Release12,dann die 
BlackHawk-Treiber und dann das USCIF v35.24.0.3...
Sind jeweils die aktuellsten von der TI und der BLackHAWk -Seite...
Kann es seien,das die sich gegenseitig behaken?

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das weiß ich leider nicht, ich habe keinen Blackhawk Emulator und 
deswegen auch keine Erfahrung mit dessen Treibern. Es ist vermutlich in 
dieser Situation das Beste, TI eine Mail zu schreiben. Man bekommt dort 
wirklich kompetente Hilfe.
Es gibt mittlerweile sogar ein deutschsprachiges Servicezentrum.
http://www.ti.com/ww/de/contact.html

Grüße,

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.