mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB AVR Lab news


Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Es gibt in der Zwischenzeit wieder einige Neuerungen dies für das USB 
AVR Lab zu berichten gibt. Ich hab mich nochmal mit der UART Firmware 
auseinandergesetzt welche jetzt funktioniert. Ebenso kommt die Änderung 
dem Debug Mode zugute.
Ich hab angefangen ein AVR Tutorial zu schreiben welches das Lab als 
Entwicklungsboard nutzt, so haben Anfänger die Möglichkeit das Lab 
direkt als Evaluation Board zu nutzen und die Kosten für den AVR 
Einstieg sind dann natürlich minimal.
Weitergehen wirds in Richtung JTAG Firmware Boundary Scan ist ja schon 
eingeschränkt möglich. Die JTAG ICE mkII Firmware wird wohl das nächste 
werden. Es wird in den nächsten 2 Monaten auch eine überarbeitete 
Hardware geben und eine neue Plattform die Full Speed USB erlaubt aber 
ungefähr die selben Rahmenbedingungen schafft ich werde versuchen alle 
Firmware auch auf der schnellen Hardware in der selben Weise zum laufen 
zu bekommen.

liebe Grüße
Christian

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird die "schnellere" Version ein anderes Hardwaresettup benötigen? Und 
wann ist mit der überarbeitetn Hardware für die langsame Version zu 
rechnen? Bevor ich ejzt alles aufbaue wart ich dann ggf noch etwas :)

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schnellere Version ist eine komplett andere Hardware mit at90usb162. 
Die überarbeitet Version der Soft-USB wird es im nächsten Monat geben 
denke ich. Allerdings hat sich Schaltungstechnisch da nicht viel 
verändert. Es kommt dann auf der Platine wahlweise eine Mini-USB oder 
USB-B Buchse zum Einsatz, der Wannenstecker geht direkt von der Platine 
ab, es kommt wieder wie in der alten grossen version ein Polyswitch 
zwischen die Targetversorgung um den Strom den ein Target ziehen kann 
auf 100mA zu begrenzen. Und ein DIP Schalter ersetzt die Jumper und der 
Bootmode kann auch über den DIP Schalter erreicht werden.
Die schneller Hardware bringt diese Änderungen auch allesamt mit + einem 
externem ADC und Full Speed USB Controller.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin wie immer begeistert

ps. du hast zwar die 3.10 hochgeladen, aber das datum noch nicht auf 
deiner homepage geändert

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habich ganz übersehn, geändert.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf "http://www.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP-Downlo...
ist ein link:
"Produktinfo AVR-USB Lab Leiterplatte Stand 03.09.2009"

ich glaube da ist ein Zahlendreher

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, korrigiert :)

Autor: Willi S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian, ist schon abzusehen wann die schnellere Hardware kommt?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird noch etwas dauern, ich hab sie weder getestet noch den 
Firmwarepool drauf angepasst. 2-3 Monate minimum.

Autor: Wartender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

ab wann ist mit weiteren/neueren Infos zum Thema
"überarbeitet Version der Soft-USB" bzw.
"komplett andere Hardware mit at90usb162"
zu rechnen?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die neue version der Soft-USB wird es in ca einem Monat geben. Die 
Hardware mit dem at90usb162 wird noch etwas brauchen, da ich da den 
gesamten Firmwarepool anpassen muss.

Autor: Wartender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Autor: fractal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Ich finde das Projekt sehr interessant und bin natürlich auch an neuer 
toller Hardware interessiert :)
Kann man dir vielleicht irgendwie helfen, sei es beim Programmieren, 
Layouten, Testen oder so? Leider kann ich nichts davon besonders gut und 
ich habe auch nicht sehr viel Erfahrung mit µc etc aber ich würde mich 
freuen wenn ich irgendwas tun und was dabei lernen könnte :)

MfG Thomas

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

natürlich gibt es immer etwas zu tun. Angefangen bei der Dokumentation. 
Das einfachste ist erstmal sich auf der Website einen Benutzeraccount 
zuzuligen und wenn man über etwas stolptert w Informationen fehlen / 
nicht mehr ganz aktuell sind  anders besser formuliert wären  
rechtschreibfehler o.ä. einfach auszubessern. Oder mir einfach ne Mail 
zu schreiben wenn was aufällt.

D3er nächsteinfacheste Schritt ist Tester zu spilene auch das hilft mir 
schon enorm, einfach bei jeder Aufälligleit mir ne Mail oder PN 
schreiben damit ich sie abstellen kann. Auch wenn man der Meinung ist 
das an irgendeiner Stelle etwas eleganter oder schneller oder 
Benutzerfreundicher gelöst sein könnte bin ich da natürlich gern 
Gesprächsbereit.

Mit der Userfirmware kannst du recht einfach eigene Firmwares für´s Lab 
basteln wenn dabei etwas herauskommt was auch für andere Benutzer 
interessant ist kann man das natürlich in den Firmwarepool einfließen 
lassen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ziemlich häufig auf deiner Seite. Finde den neuen Shop auch 
super und hab auch gleich mal ein paar Anregungen für dich:

Wenn du die unbestückte Oszi-Interface Platine verreibst, solltest du 
auch die dazu gehörigen Bauteile mit anbieten oder gleich einen Bausatz 
(sonst weiss ich ja nicht ob z.B. jede x-beliebige BNC Buchse 
draufpasst)

Du könntest noch eine Platine (besser Bausatz) für die RS232/485 
Firmware anbieten. Wenn man nur mit anderen µC kommuniziert ist es ja 
egal, aber für die Kommunikation mit dem PC braucht man ja noch einen 
RS232/485 Wandler der auch mit 2,7V auskommt. Der RS232/485 Wandler 
sollte zudem in einer Dip Fassung sein, damit man zwischen den beiden 
Wechseln kann. Sind ja meistens pinkompatibel.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,

Zur Oszi Interfaceplatine gibts natürlich eine Produktinfo dazu wenn man 
die bestellt in der der Schalt und Bestückungsplan gedruckt ist. Die 
Idee mit dem Bausatz ist gut, und den wirds auch geben ich suche nur 
noch nach ein paar Möglichkeiten das ganze etwas besser hinzubekommen. 
Ich würde sehr gern eine AC/DC umschaltung und 2-3 Bereiche umschalten 
können dazu brauch ich aber mind. Einen OPV und mind 10V als 
Betriebspannung is zwar alles machbar aber der Aufwand dazu ist mir noch 
zu hoch.

Auch die Platine mit dem RS223/RS485 Wandler existiert quasi schon 
allerdings nicht mit welchselbarem Wandler das ist eine sehr gute Idee. 
Vllt redesigne ich die nochmal.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Auch die Platine mit dem RS223/RS485 Wandler existiert quasi schon
allerdings nicht mit welchselbarem Wandler das ist eine sehr gute Idee.
Vllt redesigne ich die nochmal."

Wär klasse, man müsste nur pinkompatible Typen im 1,8-2,7V Bereich 
finden. Bei MAXIM gibts zwar da was für RS232 (max3218), aber für RS485 
siehts schlecht aus (lediglich µmax Typen).

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die aktuellen Labs haben alle 3,3V. N Wandler der 3V könnte wäre also 
auch ausreichend.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die aktuellen Labs haben alle 3,3V"
Meiner hat noch 2,7V.
Hast du nur die Z-Diode ausgetauscht gegen eine 3,6V Variante?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, da ist eine 3,9V Z-Diode drauf.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetz kurzerhand mal die 3,3V Z-Diode gegen eine 3,9V 
ausgetauscht. Übe rdie Z-Diode fassen 3,4V ab und am Target bekomme ich 
2,8V.
Hast du irgendwelche Tips was da schief gelaufen sein könnte?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R19 muss noch auf 470R o.ä.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass in der Standartausführung der Widerstand R19 
(zwischen Transistor und µC) gar nicht bestückt ist?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach sorry ich hab den falschen gesagt.
R25 muss es sein, R19 muss natürlich unbestückt sein.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
k, thx.
dann werd ich den mal von 1k auf 470 ändern.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann solltest du bei Gelegenheit auch mal deine Bestellliste abändern. 
Da steht zwar schon die 3V9 Z-Diode drin, aber R25 ist noch auf 1k.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
done.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass da eher ein 330 Widerstand rein muss?
Mit 470 hab ich über die 3V9 Z-Diode 3,6V abfallen und am target 3V 
anliegen.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du gern tun, 3V sind in Ordnung oder hast du eine idee für 
Anwendung die damit nicht läuft ? 3,3V sind schon fast wieder etwas viel 
da man damit erst Controller ab 2,8V flashen kann und die AVR´s ab 2,7V 
losgehn. kannst dir aber gern einen 330 Ohm Widerstand einlöten.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast zwar die neue Lab Version hochgeladen, aber wieder mal vergessen 
das Datum zu ändern ;)

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke ;)

Autor: Willi S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts was neues von der neuen Hardware mit at90usb162?
Wann ist mit der zu rechnen?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hardware steht, und funktioniert auch hab auch 4 Prototyen da, ich 
muss aber erst noch Software dazu machen und hab derzeit recht wenig 
zeit zum entwickeln wird also nch ein paar Monate dauern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.