mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB-Port Strom


Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich Strom aus dem USB-Port ziehen will, muß ich dann über D+ oder 
D- ein Gerät anmelden?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... nein, bis 100mA nicht.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss man nicht auf Verlangen auf irgendeinen Wert unter 1 mA 
runtergehen?

Schau dir mal z.B. die hier an:
FTDI FT232BL

Die melden sich einfach als USB<->RS232-Brücke, haben aber solche 
Funktionen drinne.

Die könnten dann, wenn der Rechner es erlaubt, den Rest deiner Schaltung 
an oder ausschalten.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Muss man nicht auf Verlangen auf irgendeinen Wert unter 1 mA
>runtergehen?

Eigendlich schon, aber wenn mans nicht macht, macht das nichts. :)

Es gibt auch Hostc. dem man, die vollen 500mA, ohne Anmeldung entlocken
kann.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus wrote:

> Es gibt auch Hostc. dem man, die vollen 500mA, ohne Anmeldung entlocken
> kann.

Sogar deutlich mehr, wenn ich mir diese externen Platten mit 
Pseudo-Y-Kabel so ansehe.

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten. Die Schaltung habe ich gerade angeschlossen. 
Der PC beschwert sich nicht. Geht also (rund 65 mA)!

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz wrote:
> Danke für eure Antworten. Die Schaltung habe ich gerade angeschlossen.
> Der PC beschwert sich nicht. Geht also (rund 65 mA)!

Ach Gott...;-)

Wichtig wirds nur, wenn du's verticken willst und die Leute dann 
Probleme mit ihren Rechnern bekommen.


Vielleicht solltest du aber an eine flinke Sicherung denken. Ich weiß 
nicht, was sonst passiert, wenn du mal einen Kurzen in deine Schaltung 
brezelst.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über all das wurde bereits ausgiebig diskutiert:

Beitrag "USB 5V als Versorgungsspannung geeignet?"

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Ach Gott ...

Sei bitte nicht so förmlich. ;)

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht solltest du aber an eine flinke Sicherung denken. Ich weiß
>nicht, was sonst passiert, wenn du mal einen Kurzen in deine Schaltung
>brezelst.

Ist mir schon passiert. Brücke zwischen + und Schrim gehabt. Beim 
Anstecken ist der Laptop sofort aus gegangen. Wahrscheinlich weil die 
komplette 5V Versorgung des Boardes zusammengebrochen ist. Es ist aber 
dabei kein Schaden entstanden.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab grade die aktuelle C't aufgeschlagen, nummer 7/2009

auf seite 106 ist ne marktübersicht für slimline DVD brenner, was man 
sich mal fürs netbook anschaffen könnte.

einige geräte ziehen dort bis zu 1,3A was trotz der intensiven tests zu 
keinen problemen führte.

kommentar ct "... offenbar wird in der Praxis nicht alles so heiß 
gegessen, wie es gekocht wird."

und ich würde doch sagen das hersteller wie samsung oder liteon halbwegs 
renomierte hersteller sind.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das führt dann unter Windows zur 'Stromüberspannung', was auch immer das 
ist schmunzel

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze wrote:
> Ist mir schon passiert. Brücke zwischen + und Schrim gehabt. Beim
> Anstecken ist der Laptop sofort aus gegangen.

Hatte ich auch mal:
USB-Verlängerung gebastelt mit ~8m Länge, dabei am Ende einen 
Kurzschluss.
Ist recht heiß geworden, hat den PC aber kein bisschen gestört

Autor: Autor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hat die später dann funktioniert?
Eigentlich gehen ja nur 5m.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ging weder ohne noch mit Kurzschluss.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor wrote:
> Und hat die später dann funktioniert?
> Eigentlich gehen ja nur 5m.

Die 5m kommen eigentlich aufgrund der Spannungs/Stromvorgaben zustande. 
USB selbst kann viel weiter. Zumindest habe ich das vor kurzem gehört.
Wenn man sich mal anschaut wieviel Spannung nach 5m Kabel bei 500mA noch 
ankommen, dann macht das durchaus Sinn.

Autor: satt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann man so generell auch nicht sagen...Mein Szenario:

-MP3-Player direkt per USB am Rechner -> geht
-MP3-Player an der 4m-USB-Verlängerung -> geht nicht
-MP3-Player am aktiven USB-Hub an der 4m-Verlängerung -> geht auch nicht

Der Hub hat ein eigenes Netzteil, Strom sollte also kein Problem 
darstellen, trotzdem wird der Player nicht oder nur mit Abbrüchen beim 
Datenverkehr erkannt.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir lags auch an der Spannung, es war ein WLAN-Stick angeschlossen, 
und es hat nicht mal mehr für die Led gereicht.
Ab einer bestimmten Länge bekommt man aber auch mit dem Timing Probleme. 
Ab wann das einsetzt kann ich aber nicht sagen.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machen kann man natürlich viel, wenn es einem nicht so darauf ankommt, 
ob es stabil funktioniert.

Die USB Specs verlangen, dass sich ein Gerät anmeldet wenn es länger als 
ein paar Millisekunden Strom aus dem Port zieht. Einzige Ausnahme sind 
Geräte mit interner Batterie, die dürfen bei leerer Batterie erst mal 
laden, bis sie in der Lage sind sich anzumelden.

Autor: Termite (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falsh das ganze ist zeitlich bergrenzt. bzw an weitere bedingungen 
geknüpft.

http://www.usb.org/developers/devclass_docs/batt_c...

2.3.2 Dead Battery – No Connect

2.3.3 Dead Battery – With Connect

solange der connect nicht gesetzt werden kann und die hw nicht auf 
keep-alive und SOF reagieren bzw erkennen kann ist da auch nichts mit 
100mA über längere Zeiträume.

aber sonang kein USB kuckuck, kann man auch machen was man will.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.