mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik autobatterie mit welchem Mittel am Besten aus 12V 1,5V machen


Autor: S. F. (deffman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe mal wieder ne kleine Frage. Und zwar habe ich einen MP3 Player der 
mit einer AAA-Batterie betrieben wird. Da mir das ständige Laden des 
Akkus ziemlich auf die Nerven geht, habe ich mir gedacht ich nehm 
einfach nen alten Zigarettenanzünder Adapter, der 12V liefert und 
generiere daraus die 1,5V. Die Frage ist jetzt, wie mache ich das am 
geschicktesten. Es gibt da ja mehrere Lösungsmöglichkeiten... 
Spannungsteiler, Spannungsregler, Spannungsreferenz, DC-DC Wandler, usw.

Denke das mit dem Spannungsteiler ist viel zu ungenau oder? Wenn z.Bsp. 
ein Widerstand warm wird etc...

Wie würdet ihr das machen (Kompromiss aus nicht viel kosten aber 
trotzdem gut)? Denn will ja auch nicht irgendwelche Störungen einfangen. 
Wie sieht es denn beim Auto allgemein mit der Spannung aus? Denn 
normalerweise liefern Batterien doch eine sehr "saubere" Spannung oder?

Gruß und Danke!

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Billige Möglichkeit:

Einen Handy-Ladestecker zweckentfremden. Bei Pollin gibts/gabs da z.B. 
einen billingen (so <5€).
Hab mal ein Foto von den innerreien angehängt.

Mein Handy würd ich damit nicht laden, die Schaltung eignet sich aber 
als Basis:
Verwendeter Chip ist ein MC34036. Einfach den Feedback-Spannungsteiler 
anpassen, Eingang ggfs mit einer Suppressor-Diode versehen, Ausgang 
vielleicht mit einem zusätzlichen LC-Glied filtern.

Wenn du die Teile einzeln kaufst (Stecker mit Sicherungshalter, Regler, 
usw) kommst du vermutlich auch nicht günstiger weg.

Autor: Mr. Machine (machine123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten ist ein Spannungsregler. Musst halt passender suchen der 
auf 1.5 V runtergeht. Da der Player wenig Strom braucht macht ein 
Stepdown Wandler nicht unbedingt Sinn.

Wahrscheinlich braucht der Player so wenig Strom, dass du mittels 2 
Dioden oder einer Z-Diode auskommst, die Verlustleistung nicht sehr hoch 
ist.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurz mal bei Pollin geschaut:
Nr. 350 538: Direkt von Bordspannungs-Stecker auf 1.5V (Einstellbar). 
für 6 €. Kein Basteln nötig, auch für andere Geräte verwendbar…

Nr. 350 306: Bordnetz auf 6V, evtl umbaubar, für 1€ unschlagbar günstig.

Und natürlich die ganze Kategorie
"Telefone und Zubehör > Handys und Zubehör > KFZ-Ladekabel"
für durchschnittlich 2,50€.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dem bisschen Strom für nen MP3 Player reicht es doch einen 
Widerstand und 2 Dioden als Stromversorgung zu benutzen. Über den beiden 
Dioden wird die Spannung für den Player abgegriffen.

bye

Frank

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

falls Du das andere Ende des MP3-Players (Höreranschluß) z.B. mit dem 
Autoradio o.ä. verbindest, überzeuge Dich vorher davon, daß der 
Masse-Anschluß des Audioausgangs im MP3-Player auch wirklich direkt mit 
dem - Anschluß der Batterie verbunden ist. Ist durchaus nicht immer so 
und gibt dann unschöne Rauchzeichen beim Anschließen...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: S. F. (deffman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey zusammen,

danke für eure Antworten. Denke werde dann wohl einfach nen 
Spannungsregler nehmen. Gibts ja für knapp nen Euro. Aber zu den Dioden, 
kann ich da dann nicht auch einfach nen Spannungsteiler benutzen?!

Gruß

Autor: Mr. Machine (machine123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler funktioniert nur befriedigend wenn dieser ca. 10x 
niederohmiger ist als die Last (Player).

Ansonsten schwankt die Spannung am Teiler stark mit der Laständerung.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung, in einem Auto entstehen immer wieder Spannungsspitzen, 
teilweise bis über 100V.
Wenn du nicht aufpasst zerschießt dir so eine deinen Player...

Autor: S. F. (deffman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah okay, genau solche Sachen wie mit den Spannungsspitzen wollte ich 
wissen.

Gruß und Danke!

Autor: Gast Posti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer wieder gerne zum KFZ gereicht:
http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Vll könnte man das Suchwort 'KFZ' automatisch in diesen Link umwandeln?
Also ähnlich, wenn ich jetzt MP3 eingebe (MP3 wird zu Link)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Artikel KFZ erstellt.
Allerdings dauert es wohl noch, bis dieser automatisch verlinkt wird.
Bis dahin KFZ in eckigen Klammern einschließen.

Autor: Matthias S. (derby-matthias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich kann mich nur anschließen, ein klassischer spannungsteiler ist 
ungeeignet, da der player keine lineare last darstellt. ich habe es vor 
jahren mal probiert und hatte kurz darauf einen mp3-player weniger.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit zwei Dioden sollte es schon klappen.
Bei 200mA verbrät man dann eben 0,25A*12V =3W

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.