mikrocontroller.net

Forum: Markt Temperatursteuerung


Autor: Hugo B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe mich bereits mit den Grundlagen der Microcontroller vertraut 
gemacht, bin aber ein Newbee in Sachen Microcontrollern, und benötige 
ein wenig hilfe.

Also, Ziel ist folgendes:

Eine Steuerung die bei zwei vom Nutzer eingestelleten Alarm-Temperaturen 
(Höchst, Tiefstwert) zwei Reilase unterschiedlich ansteuert.
Der Nutzer sollte über Taster die Alarm-Temperaturen auf einen LCD 
einstellen können, ansonsten soll das LCD die aktuelle Temperatur 
anzeigen.Die eingestellten Werte müßen auch bei Spannungsabfall erhalten 
bleiben. Zu betreiben ist das ganze bei 5V.

Grundsätzliche fragen habe ich dazu folgende:

1. Welchen Microcontroller empfehlt ihr für obiges Vorhaben? Ich habe 
mich schon ein wenig schlau gemacht, und bin dabei vorallem auf folgende 
Chips gestossen: AT89C4051, 8051 und AVR. Ich frage mich ob obiges mit 
dem 4051 überhaupt mölich ist? Kriterium wäre hier der Preis, es sollte 
möglichst günstig sein.

2. Was für einen Tempsensor kann ich verwenden? (0,5 C° genauigkeit)

Natürlich werde ich als Anfänger erstmal einfachere Sachen in Angriff 
nehmen, diese würde ich aber gerne mit der Hardware vornehmen die ich 
für obiges auch benötige.

!!Danke für jede Hilfe!!

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also zu Frage 1. würde ich sagen das ein AT90S2333 vom 
Preis/Leistungsverhältniss am geeignetsten ist. Solange nicht mehr 
dazukommt reichen die Ein/Ausgänge und er verfügt über einen eingebauten 
AD-Wandler der für die Themperaturmessung notwendig ist.
Mal eine Aufstellung der benötigten Ports.

6-7 Bit für das Display, je nach dem wie man es ansteuert.
2 Bit für die Relais
1 Bit für den Sensor
3-4 Bit für Taster

Der 2333 bzw 4433 hat maximal 20 Portbits. Also bleiben im extremfall 
immer noch 6 Bits übrig.
Sollten die 2k des 2333 oder die 4k des 443 nicht reichen kann man den 
Pinkompatiblen Mega8 nehmen.

Gruß
Markus

Autor: Daniel Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab letztens Eine Heizungsregelung für die Wärmepumpe in unserem 
Betrieb gebaut. Insgesammt 4 Temperaturschwellen (Wärmeanforderung höher 
und -tiefer jeweils ein und aus). Bei interesse kann ich dir evtl. 
morgen schon die Pläne mailen.

Autor: Hugo B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel:
Sorry das ich erst jetzt antworte, wäre echt gut wenn du mir die Pläne 
noch zusenden könntest. Danke im Vorraus!

Gruß

HB

Autor: Hugo B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, und schon mal danke für den Tip mit den 2333. Den werde ich dann 
wohl nehmen. :)

Autor: stromie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He Daniel

kannst du mir auch mal die Pläne mailen

Dank Stromie

Autor: Harald Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

lieber spät als nie.
Ein 4051 ist absolut tauglich !
Sein Programspeicher reicht üpig aus.
Das LCD würde ich im 4Bit-Modus betreiben um Portpins zu sparen.
Es gibt einige ICs die Temperaturen Messen und sie
digital über einen I2C-Bus weitergeben.

z.B. von Dallas DS1621 o.Ä oder National LM77

Vorteil: keine Kalibrierung notwendig
         Genauigkeit 0,5 Grad
         keine zusätzliche analog Hardware
         zum Teil einstellbare Grenzwerte für
         Min-Max Temperatur und Interuptausgang
         Erweiterung auf mehrere Messstellen ohne
         Probleme möglich (durch Adressierung im          I2C-Bus 
Protokoll)

Wenn schon I2C-Bus, dann auch zur Datensicherung ein
EEProm von Atmel 2404 o.Ä

Viel Spaß beim programmieren

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie schon gesagt, den 4433 und DS-1820 dazu, LCD ran und fertig.

Die Daten, die nicht verloren gehen sollten einfach ins eeprom des 4433 
schreiben, dann bleibts auch erhalten bei Stromausfall.

A. Arndt

www.AR-Online.de

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad-Elektronik hat (oder hatte?) so ein fertiges Modul im Angebot. 
Hab das Teil selbst mal verbaut. Es läuft seit Jahren einwandfrei.

- LCD-Anzeige
- Schalttafelmontage
- Messbereich: -19,9 .... +69,9 °C
- Auflösung 0,1 °C
- min. und max. per ext. Taster einstellbar
- Messintervall 1 oder 10 sec.
- Relaisansteuerung möglich (passender Bausatz im Angebot)
- Messdaten sind seriell auslesbar.
- kostet ca. 25 Mark!
- das Modul wird mit 1,5 (oder 3,0V betrieben ?) wegen dem 
Stromausfallproblem.

Siegfried

Autor: Andreas Steinbacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich realisiere das gerade mit einem PIC (16F73) und einen LM75 -> 
Temparatursensor mit digitalansteuerung über den I2C - bus.

Der Pic misst nebenbei noch die Betriebsspannung und gibt sie über den 
Seriellen Port und ein Dot matrix Display aus. Daten die an den PIC 
gesendet werden, zeig ich in der zweiten Zeile des Displays an.

Ist ein versuchsprojekt... wie gesagt der LM75 ist da möglicherweise 
geeignet.

Autor: Profi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.blitzlogic.com/ds1621_c.htm

Weinkeller-thermostat mit AT90S2313 und Dallas DS1621:
http://www.myplace.nu/avr/thermo/index.htm

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-30632.html
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-68095.html

Du kannst einige der Dallas-ICs als stand-alone Thermostaten verwenden,
manche müssen nach jedem PowerOn neu programmiert werden (volatile=vol)
z.B. DS75,

einige haben ein EEPROM (nonvolatile=nv) z.B. DS1631 (ohne A), DS1731
und

eine Teilmenge davon fangen auch selbst zu messen/regeln an
(autostart=as), brauchen also nur zum Umprogrammieren einen µC, z.B.
DS1620 (3wire=3w), DS1621, DS1626 (3outputs=3o), DS1629 (mit Uhr),
DS1631A (nur mit A ist autostart!), DS1720 (3w), DS1726 (3o)


Im Anhang findet Ihr eine Liste mit vielen MAX und DS-ICs und eine
Kurzbeschreibung (1 Zeile/Typ). Sehr interessant!

Wem es genütz hat, möge es hier kundtun.
Euer Profi

Autor: Thomas Holzmann (thomasholzmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel
Ich bin auch gerade dabei, eine Temperatursteuerung auszutüffteln. Wenn 
du mir deine Pläne per E-Mail senden könntest, wäre mir sehr geholfen!

Vielen Dank im Voraus
Thomas

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist ja grade mal NEUN JAHRE her. da meldet sich sicher jeder der 
unangemeldeten gäste sofort!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.