mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Die aktuelle Weltschachpartie


Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allgemein bekannt ist, daß Israel einen militärischen Angriff auf die 
militärischen Anlagen des Irans nicht ausschließt und auch seit langem 
vorbereitet (s. z.B. das große Luftwaffenmanöver über dem Mittelmeer 
2007).
Die Erfolgsaussichten für einen solchen Angriff könnten sich dramatisch 
ändern, würde Rußland dem Iran die als auch von westlichen 
Militärexperten als "Game Changer" und bestes Luftabwehrsystem der Welt 
bezeichnete S-300 (NATO-Codename SA-10) verkaufen.
Die jüngste Charmeoffensive Washingtons gegenüber Rußland sollte wohl 
Putin von diesem wirklich spielverderberischen Schritt abbringen.
Man bot Moskau mit allerlei Tamtam selbst die Aufgabe des gegen Rußland 
gerichteten Raketenabwehrschirms an.
Doch Putin scheint ein besserer Schachspieler als Brzinski zu sein.
Er hat schnell realisiert, daß seine Trumpfkarte S-300 nach dem Angriff 
auf den Iran verfallen ist und die Raketenpläne dann eben schnell wieder 
reaktiviert werden. Laut Pravda hat sich Rußland nun doch für die 
Auslieferung des weltbesten Luftverteidigungssystems entschieden:
http://english.pravda.ru/russia/kremlin/18-03-2009...

Mehr noch, man scheint den Amerikaner jetzt direkt an die Eier gehen zu 
wollen, indem man eine Alternative zum Dollarstandard aufbaut:
http://english.pravda.ru/world/asia/24-03-2009/107...

Wer sich etwas mit dem Weltwirtschaftssystem auskennt weiß um die 
Tödlichkeit dieser Pläne für die amerikanische Welthegemonie. Das wäre 
das
Ende der ständigen ungestraften Dollardruckerei und damit des 
amerikanischen Systems, welches einfach implodieren würde.

Auf dem Weltschachbrett werden große Züge gemacht. Hoffen wir, daß diese 
nicht die letzten der Menschheit werden.

Autor: 20% auf alles was Stecker hat! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> indem man eine Alternative zum Dollarstandard aufbaut:

Diese Währung sollte dann wohl "Global" heißen und wird verwaltet und 
manipuliert vom IWF. Da wird der Teufel mit dem Beezelbub ausgetrieben.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Tödlichkeit dieser Pläne für die amerikanische Welthegemonie.

Lieber Rüdiger, Amerikaner sind zugegeben nicht ganz koscher (sic!), 
aber was wäre die Alternative ? Rußland als Weltmacht ? Die Chinesen ? 
Eine arabische Liga ?
Von allen Spinnern sind mir da die Amerikaner noch am liebsten.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:
> Von allen Spinnern sind mir da die Amerikaner noch am liebsten.

Je mehr "Spinner" mit unterschiedlichen Interessan da ihre Ansprüche 
anmelden können, um so weniger Möglichkeiten hat ein Einzelner, die 
Weltwährung einseitig zu seinen Gunsten zu mißbrauchen.

Nichts ist schlimmer, wenn alle einem ausgeliefert sind.

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Wer sich etwas mit dem Weltwirtschaftssystem auskennt ...

Außer dir, "Rüdiger Knörig (Firma: TU Berlin) (sleipnir)", kennt sich 
niemand damit aus.

Autor: Daswars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jawoll, unser Rüdiger, der gegen die Amerikaner Systeme wie in Russland 
bevorzugt, wo kritische Journalisten auf offener Straße wiederstandslos 
erschossen werden, wo sich Menschen nicht mehr trauen Kritik an der 
Regierung zu üben und mit der "Putinjugend" eine der Hitlerjugend gar 
nicht so unähnliche Vereinigung geschaffen wurde.
Und die unterstützt er bei der Aufrüstung einer Nation, die nicht nur 
ein menschenverachtendes System betreibt, Minderjährige öffentlich an 
Baukränen aufhängt, Mädchen steinigt und komplett irre 
Kleidervorschriften mit der Prügelstrafe durchsetzt, sondern auch die 
Vorhersschaft im nahen Osten anstrebt und damit das Mächtegleichgewicht 
da unten böse gefährdet.
Toll Rüdiger, toll! Einfach das Maximum an Widerlichkeit was mir in 
letzter Zeit begenet ist. Ich halten Dich einfach für krankhaft USA- und 
israelfeindlich. In der Verblendung scheint mir, ist Dir jedes Maß 
verlorengegangen. Hau doch einfach ab mit Deinem Getrolle hier.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz wrote:
> ... Wer sich etwas mit dem Weltwirtschaftssystem auskennt ...
>
> Außer dir, "Rüdiger Knörig (Firma: TU Berlin) (sleipnir)", kennt sich
> niemand damit aus.

Und was der Bauer nicht kennt, das ißt er nicht...

...hast du vergessen anzufügen.

Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jawoll, unser Rüdiger, der gegen die Amerikaner Systeme wie in Russland
>bevorzugt

Vielleicht träumt Rüdiger von einem deutschen System dass sich weltweit 
durchsetzt. Ansonsten sind seine Ausführungen und Gedankengänge 
wahrscheinlich ziemlich nahe an der Realität.

Wirtschaftlivh haben sich die Amis mit der Globalisierung nur ins eigene 
Bein geschossen und taumeln gewaltig. Falls sich die Lage in irgendeiner 
Form dramatisch für die Amis zuspitzt könnten Chinesen Russen oder ????? 
(kann sich wohl jeder denken wer gemeint ist und wer es sich denken kann 
sollte sich fragen warum er so denkt) wieder Allmachtsfantasien 
entwickeln.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommi Huber wrote:
>>Jawoll, unser Rüdiger, der gegen die Amerikaner Systeme wie in Russland
>>bevorzugt
>
> Vielleicht träumt Rüdiger von einem deutschen System dass sich weltweit
> durchsetzt. Ansonsten sind seine Ausführungen und Gedankengänge
> wahrscheinlich ziemlich nahe an der Realität.

Wie wärs denn, wenn du dir deinen eigenen Kopf zerbrichst, statt 
Rüdigers?

> Wirtschaftlivh haben sich die Amis mit der Globalisierung nur ins eigene
> Bein geschossen und taumeln gewaltig.

Ich fürchte, da ist das letzte Wort noch nicht geprochen.

> Falls sich die Lage in irgendeiner
> Form dramatisch für die Amis zuspitzt könnten Chinesen Russen oder ?????
> (kann sich wohl jeder denken wer gemeint ist und wer es sich denken kann
> sollte sich fragen warum er so denkt) wieder Allmachtsfantasien
> entwickeln.

Wär doch nicht schlecht, hätten wir endlich wieder ein Patt, wie im 
Kalten Krieg. Ein Weltherrscher ist das Übelste, was der Welt passieren 
kann.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber was wäre die Alternative ? Rußland als Weltmacht ? Die Chinesen ?
>Eine arabische Liga ?


Vielleicht die Schweizer?

;-)

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger hast du denn WIRKLICH keine Freunde, die du belästigen kannst?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Artikel zum Thema "Weg vom US-Dollar als Reservewährung":

http://info.kopp-verlag.de/news/steigen-russland-u...

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och nöh, schon wieder diese Märchenerzähler vom Kopp Verlag!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo wrote:
> Och nöh, schon wieder diese Märchenerzähler vom Kopp Verlag!

Timo, du fällst hier nur noch durch hirnloses Gestöhne auf. Sieh dir den 
Artikel an, wenn dich das Thema interessiert, wenn nicht, halt den Mund.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema ist einigermaßen interessiert (auch wenn Rüdiger mal wieder 
die falschen Schlussfolgerungen zieht), aber genau so gut wie diesen 
Artikel könnte ich die Brigitte lesen, um die Hintergründe zu verstehen. 
Obwohl, damit tue ich der Brigitte im Vergleich zum Kopp Verlag 
vermutlich Unrecht.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>interessiert

interessant

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat aus http://de.wikipedia.org/wiki/Kopp_Verlag:

"Der Verlag hat sich auf Literatur aus dem Umfeld von 
Verschwörungstheorien und Pseudowissenschaften spezialisiert."

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Autor des Artikels, den ich verlinkt hatte, scheint mir der einzig 
ernst zu nehmende in dem Verein zu sein.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es wirklich mal mit echter Demokratie und Souveränität der 
Völker? Also mit der Verwirklichung von Charlie Chaplains End-Rede aus 
dem Film "Der große Diktator"?
"Es tut mir leid. Aber, ich möchte nun mal kein Herrscher der Welt sein, 
denn das liegt mir nicht! Ich möchte weder herrschen, noch irgend wen 
erobern, sondern jedem Menschen helfen, wo immer ich kann...."

Also Leben und Leben lassen? Jedem Volk seine Privatsphäre lassen, es in 
seiner Anders-Art zu respektieren? Erst einmal vor der eigenen Tür zu 
kehren statt auf der Welt zu missionieren und zu rauben?

Ich glaube wirklich, daß mit dem bisher zur Unterdrückung genutzten 
Potential viel erreicht werden könnte.

Anschließend noch zwei Zitate zum Nachdenken:

"Our government has kept us in a perpetual state of fear, kept us in a 
continuous stampede of patriotic fervor, with the cry of grave national 
emergency. Always there has been some terrible evil at home or some 
monstrous foreign power that was going to gobble us up if we did not 
blindly rally behind it."
~ General Douglas MacArthur

"How we burned in the prison camps later thinking: What would things 
have been like if every police operative, when he went out at night to 
make an arrest, had been uncertain whether he would return alive? If 
during periods of mass arrests people had not simply sat there in their 
lairs, paling with terror at every bang of the downstairs door and at 
every step on the staircase, but had understood they had nothing to lose 
and had boldly set up in the downstairs hall an ambush of half a dozen 
people with axes, hammers, pokers, or whatever was at hand? The organs 
would very quickly have suffered a shortage of officers and, 
notwithstanding all of Stalin's thirst, the cursed machine would have 
ground to a halt."
— Alexander Solzhenitsyn, Nobel Prize winner and author of The Gulag 
Archipelago, who spent 11 years in Soviet concentration camps.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Der Autor des Artikels, den ich verlinkt hatte, scheint mir der einzig
> ernst zu nehmende in dem Verein zu sein.

Es gab ja auch bei "Harry Potter" den einen Verlag, der zwar sonst nur 
Blödsinn produzierte, aber als Einziger die Wahrheit über die Wiederkehr 
Voldemorts schrieb....

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger Knörig wrote:
> Uhu Uhuhu wrote:
>> Der Autor des Artikels, den ich verlinkt hatte, scheint mir der einzig
>> ernst zu nehmende in dem Verein zu sein.
>
> Es gab ja auch bei "Harry Potter" den einen Verlag, der zwar sonst nur
> Blödsinn produzierte, aber als Einziger die Wahrheit über die Wiederkehr
> Voldemorts schrieb....

Tja, Dogmatiker erkennt man eben am ausgeschalteten/fehlenden Gehirn bei 
intakter Fähigkeit, sich an belanglosen Äußerlichkeiten zu orientieren.

Pawlows Hunde kann man als Modell ansehen...

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tja, Dogmatiker erkennt man eben am ausgeschalteten/fehlenden Gehirn bei
>intakter Fähigkeit, sich an belanglosen Äußerlichkeiten zu orientieren.

Ohja Uhu! Da stößt du ja endlich mal ins gleiche Horn wie ich!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo wrote:

> Ohja Uhu! Da stößt du ja endlich mal ins gleiche Horn wie ich!

Ein plumperes Ablenkmanöver ist dir wohl nicht eingefallen...

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu verstehst du das denn nicht? Ich will nicht ablenken denn von dir 
als hirnloser Dogmatiker bezeichnet zu werden interessiert mich nicht 
die Bohne! Ich habe für euch beide nur Spott übrig und damit halte ich 
auch nicht hinter'm Berg!

Aber mach dir keine Sorgen, ich werde weiterhin bei jedem neuen (und 
doch wieder gleichen) Thread von Rüdiger fragen, ob die arme Sau 
wirklich keine einzigen anderen Sozialkontakte als hier im Forum hat und 
dich jedes Mal auslachen, wenn du wieder den Kopp Verlag zitierst.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön Uhu, oder? Endlich spielen wir auf dem gleichen Niveau!

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich hat Rüdiger mit fast allem Recht, was die bösen Amerikaner 
betrifft. Was man ihm unterstellen könnte, was er aber meines Wissens 
nie behauptet hat, ist, daß andere besser wären.
Und seinen Traum von der Gerechtigkeit haben wir doch alle, oder?
Wer die Macht hat, nutzt sie auch. So ist der Mensch nun mal. Das würden 
die Mächtigen in DE nicht anders machen.
Ob das über Parteidiktatur oder Gelddiktatur geschieht ist 
nebensächlich.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja das ewige Dilemma. Verfolgt man unsere (Literatur)geschichte, 
so geht dieser Kampf um (innere) Freiheit schon lange und wird von 
Generation zu Generation weitergegeben.
Wir haben Bauernaufstände und Bundschuhfahnen.
Wir haben da Luther und die "Freiheit eines Christenmenschen" als 
Gegenentwurf zum katholischen Dogma von Erbsünde und Verdammnis.
Wir haben Schillers lodernde Flamme, seien es seine "Räuber" oder sein 
"Tell".
Wir hatten Napoleons Spitzelstaat und Lieder wie "Die Gedanken sind 
frei" oder "Die Freiheit die ich meine" und auch Lützows Freichor.
Wir  hatten Metternichs Spitzelstaat und das Wartburgfest/Hambacher 
Fest.
So zieht sich das fort bis in unsere Zeit.
Aber das war bei den Römern auch nicht anders. Die 2000 Jahre römische 
Geschichte war auch immer ein Widerstreit zwischen Freiheitswille und 
Despotie.
Freiheit scheint kein statisches Wesen zu haben, eher wie eine chemische 
Gleichgewichtsreaktion.
Der Grad der Freiheit ist der Gleichgewichtszustand zwischen hin- und 
rücktreibenden Kräften.
Deshalb muß der Grad der Freiheit immer wieder aktiv und bewußt erhalten 
werden.
Schon im alten Rom wie auch im Mittelalter war die Verängstigung der 
Massen das beste Mittel, um den Freiheitswillen der Massen zu 
unterhöhlen.
Es geschah nicht selten, daß eine Bedrohung von außen geschaffen wurde, 
um die Römer zu  einer in eine Despotie fließende Diktatur zu überreden.
Dies wird so lange immer und immer wieder geschehen bis die Menschen 
ihren Schwachpunkt, die emotionale Beeinflußbarkeit, überwinden.
Der 11. September hat viele Leute zum Nachdenken angeregt, ganz entgegen 
den Intentionen der Macher. Vielleicht gilt für sie dann einst Mephistos 
Satz: "Ich bin ein Teil der Kraft, die stets das Böse will und doch das 
Gute schafft."

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger Knörig wrote:
> Freiheit scheint kein statisches Wesen zu haben, eher wie eine chemische
> Gleichgewichtsreaktion.
> Der Grad der Freiheit ist der Gleichgewichtszustand zwischen hin- und
> rücktreibenden Kräften.
> Deshalb muß der Grad der Freiheit immer wieder aktiv und bewußt erhalten
> werden.

Sehr schön ausgedrückt!

Deswegen sind alle, die sich nicht wehren, stille Komplizen der 
Despoten.

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Deshalb muß der Grad der Freiheit immer wieder aktiv und bewußt erhalten
>werden.

Wenn ich mir so die Entwicklung der letzten Jahre ansehe 
("Terrorismus"-Gesetze), sind wir jetzt wieder am Zuge.

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, lass ma. Ich würde die ganze Terrorgesetze noch schnell nutzen um 
Rüdiger und sein nachaktives Vögelchen festzusetzen, damit die endlich 
mal mit ihrem Bullshit-Terror aufhören. Wenn Guantanamo wirklich schlimm 
gewesen und die Amerikaner rücksichtslos gewesen wären, dann hätten sie 
doch wenigstens die beiden mitgenommen, oder?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich mir so die Entwicklung der letzten Jahre ansehe
>("Terrorismus"-Gesetze), sind wir jetzt wieder am Zuge.

Wer ist WIR?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger hat die richtige Nase.

Die Sache geht in die nächste Runde.

http://english.pravda.ru/world/americas/26-03-2009...

Der Schwanz beginnt mit dem Hund zu wedeln. ;-)

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.S.

auch andere nehmen die Meldung durchaus ernst

http://article.wn.com/view/2009/03/24/China_to_coo...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. wrote:
> Rüdiger hat die richtige Nase.

Und genau deswegen wird er hier vom Forenmob alle Nasen lang 
angepisst...

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Winfried J. wrote:
>> Rüdiger hat die richtige Nase.
>
> Und genau deswegen wird er hier vom Forenmob alle Nasen lang
> angepisst...

jo sehe ich genauso

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ignoranz ist Berufsbedingt!=

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi wrote:
> Ignoranz ist Berufsbedingt!=

Wie kommst du denn darauf?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eine merkliche Ignorant von den Sogenannten "Unterbemittelten"zu 
bemerken, "NEIN"

Alle die Denken NOCH etwas zu besitzen
sind höher/besser gestellt.

..der Ing. ist in der Steinzeit bedeutungslos.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi, das ist mir zu hoch.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Rußland, China, dem Iran, Venezuela und den nichtgenannten 
arabischen Staaten sind mit die größten Rohstoffproduzenten und DER 
aufsteigende Industriestandort dabei.
Für das Weltimperium mit seiner Weltbesteuerung durch die US-Notenpresse 
scheint es wirklich arg zu werden.
Wenn man nicht einfach mehr nur Papier bedrucken kann welches einem der 
Rest der Welt zähneknirschend für richtige Waren abnehmen muß - ja dann 
scheint der Kaiser wirklich bald als nackt erkannt zu werden.
Die "pax america" scheint ihrem Ende entgegenzugehen. Vielleicht sollte 
man diesmal aktiv an der Gestaltung einer besseren Ordnung für das 
Danach mitarbeiten.
Ansonsten gibt es wieder nur einen Wiener Kongreß.

Autor: Dr. hc. Eulenvogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Party, Palmen, Weiber und 'n Bier - mehr Freiheit braucht man nicht. Ich 
halt doch nicht meinen Arsch hin für irgendwelche Weltanschauungen.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rüdiger,

siehe
Beitrag "Re: Russland vs. Georgien und USA"

zitat my self

>> Ich bin überzeugt die Amerikanische Ära endet in den nächsten 30 Jahren.
>> Und das beginnt im Kaukasus.


@ Uhu,

erinnerst du noch unsere debatte vom August?

Beitrag "Re: Russland vs. Georgien und USA"

>>Ein Zusammengehen zwischen dem wiedererstarkenden Russland und China,
>>das ist es was die USA fürchten müssen.

Das ist genau was ich in der damaligen Debatte vorhergesagt hatte 
"Russland wird sich mit China verbünden", nach dem Motto "Dein Ffeind 
ist Mein Feind"

Wenn Obama nicht gemeinsam mit Europa die Kurve kriegt, dann wird es 
bald finster im Abendland und dann heisst es wieder: "Im Osten geht die 
Sonne auf."

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man sich nicht mal angewöhnen, von der amerikanischen Regierung, 
der chinesischen Regierung und der russischen Regierung zu reden, 
anstatt von DEN Amerikanern, DEN Russen, DEN Deutschen etc.

Als ob alle Chinesen geil auf Machtspielchen mit allen Amerikanern sind 
und alle Amerikaner gerne Weltpolizei spielen. Hier geht es um die 
Machtgeilheit von einzelnen Personen die ganz oben sind. Ich bin mir 
100% sicher dass die meisten Amerikaner, Chinesen, Russen und Europäer 
einfach in Ruhe leben wollen. Die scheren sich einen Sch...dreck um 
irgendwelche geopolitischen Gegebenheiten und Großmachtsphantasien, die 
zwar von den Politikern immer als "Naturgesetze" dargestellt werden 
("Hegemonialmacht, "Gleichgewicht der Kräfte", blablubb) aber eigentlich 
nur Hirngespinste der Machtelite sind, um ein bißchen Krieg spielen zu 
können (ob kalt oder heiß) auf Kosten der Bevölkerung.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte die Chineses für zu weise, um solche Hegemoniepläne zu haben 
wie die Amerikaner. Schau Dir an wie die Chinesen still und leise Afrika 
erobert haben: statt mit Säbelrasseln haben sie den Afrikanern 
(zugegebenermaßen kopierte) Unterhaltungselektronik in Massen mehr oder 
weniger geschenkt.
Diese waren abgelenkt und happy, so konnten die Chinesen sich die ganzen 
Rohstoffzentren unter den Nagel reißen.
Aber: Du wirst außerhalb ihrer neuen Städte kaum einen Chinesen 
antreffen. Sie mischen sich nicht weiter in die Angelegenheiten der 
Afrikaner ein.
Warum auch? Sie müssen keine "universiellen Gesetze" aka die 7 
noahidischen Gesetze mit Flächenbombardierungen auf der Welt verbreiten. 
Sie versuchen auch gar nicht, einen "chinese way of live" überall zu 
etablieren.
Das gibt ihre Religion und ihre Kultur nicht her. Da gibt es keinen 
Missionierungsanspruch.

Deshalb glaube ich auch, daß sie uns mehr leben lassen als die 
Amerikaner. Gut, die Chinesen spionieren. Aber die Amerikaner haben sich 
das Recht auf Informationsdiebstahl a la Paperclip sogar gesetzlich 
garantieren lassen! Und wozu denkt ihr dient das Echelon-Abhörsystem?
Warum sollten sie uns zugrunde richten? Sie brauchen uns als 
Absatzmarkt, vielleicht auch als Innovationsquelle.
Vor allem glauben die Chinesen (Yin und Yang) an die Schädlichkeit allen 
Extremen, deshalb werden sie nie zu Rockefellern oder sonstigen 
Allmachtsphantasten werden.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieder die Chinesen, die Amerikaner... Während die CHINESISCHE 
REGIERUNG sich in Afrika einnistet, versucht der gemeine chinesische 
Wanderarbeiter über die Runden zu kommen und weiß vermutlich nicht mal, 
das es in Afrika Bodenschätze gibt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nixwisser wrote:
> Und wieder die Chinesen, die Amerikaner... Während die CHINESISCHE
> REGIERUNG sich in Afrika einnistet, versucht der gemeine chinesische
> Wanderarbeiter über die Runden zu kommen und weiß vermutlich nicht mal,
> das es in Afrika Bodenschätze gibt.

Aber du weißt doch, was gemeint ist, oder?

Namen sind Schall und Rauch...

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sie mischen sich nicht weiter in die Angelegenheiten der Afrikaner ein.
Ja, was für ein Glück für die Afrikaner das sie nur ausgebeutet und 
nicht demokratisiert werden...
Die armen westdeutschen hatten es da schon schlechter. Auf Grund der 
Geopolitik der USA mussten wir Wohlstand und Demokratie erleiden...

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man hat uns wieder aufbauen lassen weil man uns gegen die Russen 
brauchte. Ansonsten hat man auch die Bundesrepublik ideell per Paperclip 
dermaßen ausgeplündert (man zehrt heute noch davon...) das es sicher 
nicht ihr Verdienst war das wir uns heute wieder aufgerappelt haben.
Um es ganz hart zu sagen: wenn Stalins Bedrohung nicht gewesen wäre 
hätten sie uns zu Tode geplündert.
Ich kann das anhand der Familiengeschichte nachweisen. Ein Bruder meiner 
Großmutter mußte damals auch mit ca. einer Million weiteren Opfern in 
den Rheinwiesenlagern verrecken. Obwohl genug Ressourcen da waren.
Man kämpfte ja schon immer so. Auch in Vietnam versprühte man 
Chemikalien die schon damals als Keimschädlich bekannt waren.
Als man auf einmal merkte, daß Stalin Appetit hatte wurde die Behandlung 
rapide umgestellt. Nun waren wir "Bündnispartner" (in internen Papieren 
allerdings als "Vasallen" tituliert).

Nachtrag: Und? Was wäre gewesen wenn der "Westen" die Rolle der Chinesen 
übernommen hätte? Dann wären keine Handies sondern Sturmgewehre 
rübergeflossen, damit sich die Afrikaner mal wieder großflächig selbst 
abschlachten.
Zudem: in gewisser Weise machen die Chinesen das mit uns auch. Was ist 
denn von unserer Textil- oder Halbleiterindustrie noch übrig?
Und? Fühlst Du dich jetzt ausgenutzt?
Dann wirf Deinen PC aus dem Fenster, der stammt für den Preis zu 100% 
aus China.

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer ist WIR?
Ich denke alle, gegen die diese Gesetze gerichtet sind.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faraday wrote:
>>Wer ist WIR?
> Ich denke alle, gegen die diese Gesetze gerichtet sind.


ähm diejenigen gegen welche sie vorgeblich gerichtet sind, oder 
diejenigen gegen welche jene Gesetzte tatsäclich gerichtet sind?

Ich bezweifle nämlich das die Gesetze gegen jene gerichtet sind, welche 
die halbe/ganze Welt terrorisieren. Eher sind sie gegen alle deren 
Gegner gerichtet sowohl die Friedlichen als auch die jeningen, welche 
sich erdreisten ebenfalls mit Gewalt gegen die Gewalt der die Welt 
Beherrschenden vorzugehen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.