Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Rährenverstärker (heute noch notwendig)?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von mr.chip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Golem kündigt mal wieder ein neues Produkt an: 
http://www.golem.de/0904/66421.html

An dieser Stelle frage ich mich: Ist sowas wirklich notwendig? Ist ein 
Röhrenverstärker am Computer wirklich sinnvoll oder könnte man den 
Röhrenklangt nicht genau so einfach per Software erzeugen? Die Frage sei 
übrigens allgemein gestellt, d.h., auch für Gitarrenverstärker usw.: 
Braucht es heute wirklich noch Röhren, oder geht das auch per 
DSP-Software?

Gruss
Michael

von thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo micha

da ich bis vor einigen jahren selber musik gemacht habe...richtung 
TD...also elektronik.
weis ich, das es bis zu diesem zeitpunkt kein digitaler effekt (DSP) 
geschafft hat einen röhrenklang so zu simulieren, das ich es für einen 
röhrenklang gehalten hätte. wie allerding heutige effektprozessoren das 
hinbekommen, kann ich nicht beurteilen. bin da nicht mehr auf dem 
aktuellen stand der dinge.

aber wie immer, dürften sich bei solchen themen die anhänger beider 
lager streiten, was nun besser klingt. siehe auch die diskussionen 
zwischen CD und LP hörern.
ob man so etwas braucht, hängst doch stark vom eigenen "klanggeschmack" 
ab und dürfte somit eine persönliche entscheidung sein.
mag so etwas am computer sinnvoll sein....???? das macht wohl bei den 
"normalen" soundkarten wenig sinn, denn was da manchmal raus 
kommt....nun ja.
ist ja auch kein wunder bei dem elektromagnetischen umfeld.
dann müßte man schon etwas mehr ausgeben und sich ein externes system 
holen, das aber nun wirklich nur für musiker/tontechniker interessant 
sein dürfte.

gruß thomas

von Sven P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Andreas S. (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.