mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA 8 auslesen/Problem mit Dump


Autor: Deniz Kökden (thegamer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe hier von einem "ModChip" für die GameCube (XenoGC) einen Dump 
gefunden mit Schematics also hab ich mir alles nachgebaut und gehofft 
das geht alles aber? Von wegen es geht eben nichts!
Der Chip geht also er lässt sich am PC beschreiben!
Aber der Dump scheint das problem zu sein!!
Ich hab den Dump auf einen Atmega88 gebrannt mit AVRDude und dieser 
Schematic: http://www.abload.de/img/421_48d11e1bb8f9es24b.jpg
Angeblich soll das ja gehen aber in einigen Foren steht der Dump ist nur 
ein haufen müll und kein AVR Programm!
Um den Chip auszulesen (den Original) muss man "lock bits" auschalten 
und dann kann man auslesen aber wie geht das denn?
mfG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einzig sinnvolle Moeglichkeit, die Lockbits zu loeschen, duerfte ein 
komplettes Loeschen des Controllers sein. Danach ist das Auslesen auch 
direkt sehr viel einfacher. :-)

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da du sonst keinerlei Infos preisgibst: Laut Überschrift ist das 
Programm wohl für einen mega8, du willst es mit einem mega88 
benutzen...die sind zwar afaik pinkompatibel, aber mehr nicht...siehe 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Deniz Kökden (thegamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
sehr hilfreiche Antwort .......
Naja wie es aussieht verwende ich den Atmega88 für ein anderes 
project... -> Programmer hab ich ja jetzt Schmunzel

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deniz Kökden wrote:

> sehr hilfreiche Antwort .......

Was glaubst du denn, warum es die Lock Bits gibt? Wenn man sie einfach 
zurücksetzen könnte, hätte man sie ja gleich weglasssen können...

Autor: Deniz Kökden (thegamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab mal mit den gesprochen der das gedumpt hat
und er meint ich solls auf nem ATMEGA8-16PU nochma testen.
Er hat es damit auch gemacht...
Ich machs mal!
mfG

Autor: Deniz Kökden (thegamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
sorry wegen Doppelpost!
Also ich habe jetzt den Atmega8-16PU gebrannt und eingebaut und mit dem 
Multimeter alles geprüft alles O.K! Aber es geht immernoch nicht.
AVR Dude sagt:
C:\WinAVR\bin\avrdude.exe -C C:\WinAVR\bin\avrdude.conf -p m8 -P lpt1 -c sp12  -U flash:w:C:\Dokumente und Einstellungen\User\Desktop\xenogc\xenogc.hex:a 

avrdude.exe: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude.exe: Device signature = 0x1e9307
avrdude.exe: NOTE: FLASH memory has been specified, an erase cycle will be performed
             To disable this feature, specify the -D option.
avrdude.exe: erasing chip
avrdude.exe: reading input file "C:\Dokumente und Einstellungen\User\Desktop\xenogc\xenogc.hex"
avrdude.exe: input file C:\Dokumente und Einstellungen\User\Desktop\xenogc\xenogc.hex auto detected as raw binary
avrdude.exe: writing flash (8192 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 3.66s

avrdude.exe: 8192 bytes of flash written
avrdude.exe: verifying flash memory against C:\Dokumente und Einstellungen\User\Desktop\xenogc\xenogc.hex:
avrdude.exe: load data flash data from input file C:\Dokumente und Einstellungen\User\Desktop\xenogc\xenogc.hex:
avrdude.exe: input file C:\Dokumente und Einstellungen\User\Desktop\xenogc\xenogc.hex auto detected as raw binary
avrdude.exe: input file C:\Dokumente und Einstellungen\User\Desktop\xenogc\xenogc.hex contains 8192 bytes
avrdude.exe: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 3.06s

avrdude.exe: verifying ...
avrdude.exe: 8192 bytes of flash verified

avrdude.exe done.  Thank you.


Nun also soll ich das vergessen?
oder hab ich was falsch gemacht die .hex habt ihr ja oben !
Wenn einer so nett währe und sich das mal anschaut!
Wenn ihr noch ein paar infos braucht sagt bescheidt,vorallem sagt welche 
Infos ihr braucht!!
mfG

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun also soll ich das vergessen?

Ja, die Datei ist viel zu groß für einen
ATMega8. Vorne in der Datei stehen zwei Bytes
"pZ". Das ist vermutlich irgendein gepacktes Archiv.
Die Dateiendung hex passt da wohl nicht.

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Datei war hier schon mal in nem Thread; das ist keine übliche .hex 
wie man sie aus AVRs kennt. Wenn man die Datei mit nem Hex-Editor 
aufmacht und jeweils 13 Bytes pro Zeile anzeigt, dann erkennt man eine 
Struktur. Ich such mal, ob ich den anderen Thread find...

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Deniz Kökden (thegamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Schade ich schau mal ob ich herausfinden kann was dieses Pz ist ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.