mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Net IO Problem


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,

habe mir vor kurzem bei Pollin das AVR Net IO Board bestellt und 
zusammengelötet. Nun habe ich es mit einem Crossover Kabel mit meinem 
Rechner verbunden und an 9V~ angeschlossen. So weit, so gut. Wenn ich 
nun das Testprogramm öffne und auf connect klicke, dann verbindet er, 
aber trennt nach ca. 15sek die Verbindung wieder und es erscheint in 
Windows die Meldung "keine bzw. eingeschränkte Konnektivität..". Ein 
Neuverbinden ist nicht möglich. Hat jemand da evtl. eine Lösung für das 
kleine Problem?

MfG

Sven

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du deinem PC eine IP-Adresse gegeben, die im gleichen Subnetz 
liegt, wie die des Net-IO?

Grüße,
Jürgen

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt in meinem Bekanntenkreis sicher 20 dieser I/O-Module. Von sofort 
funktionieren bis überhaupt nicht war alles drinnen.
Fehler war immer nur AVR nicht oder nur teilweise programmiert.
Ich habe dann grundsätzlich immer den Bootloader neu aufgespielt, die 
Firmware draufgeladen und alles war OK.
Lötfehler kann man natürlich nie ausschließen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven wrote:
> Nabend,
>
> habe mir vor kurzem bei Pollin das AVR Net IO Board bestellt und
> zusammengelötet. Nun habe ich es mit einem Crossover Kabel mit meinem
> Rechner verbunden und an 9V~ angeschlossen. So weit, so gut. Wenn ich
> nun das Testprogramm öffne und auf connect klicke, dann verbindet er,
> aber trennt nach ca. 15sek die Verbindung wieder und es erscheint in
> Windows die Meldung "keine bzw. eingeschränkte Konnektivität..". Ein
> Neuverbinden ist nicht möglich. Hat jemand da evtl. eine Lösung für das
> kleine Problem?
>
> MfG
>
> Sven

Klingt danach das Windows erwartet eine IP von deinem Net-io zu bekommen 
:)

Stell die IP fest ein und das sollte erledigt sein. 
(Netzwerkverbindungen -> LAN-Verbindung -> Eigenschaften -> 
TCP/IP-Eigenschaften)

Autor: Christian H. (chhi77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, bitte um Hilfe.
Ich habe mir ein Net-IO Modul von Pollin zugelegt, um eine Wetterstation 
zu betreiben. Diese wird mit einem Solarpanel und einer Batterie 
versorgt.
Diese Funktioniert nun auch, aber leider hängt sich der Controller immer 
wieder auf. Ich kann ihn dann immer noch anpingen, das heißt der Network 
Controller läuft, aber das Net-IO kann ich nicht erreichen. Ich habe das 
Modul ursprünglich mit 12V betrieben, dann vermutete ich dass die 
Spannung eventuell etwas zu hoch war und ich hab einen 7809 zur 
Spannungsstabilisierung auf 9V eingebaut. Leider hat sich nichts 
geändert nach 5 Stunden blieb die Messung wieder stehen.
Hat eventuell schon jemand Erfahrungen zu diesem Problem?
Danke
Christian

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist auch ein Problem das ich schon mehrfach hatte.
Ich habe beim AVR an alle VCC-Pin einen SMD-KOndensator 100n nach GND 
gelötet. Geht recht gut, da fast überall GND daneben liegt.
Bei den Spannungsregler habe ich das auch gemacht, die Kondensatoren 
sind da teilweise weit entfernt.
Beim ENJ habe ich wo es ging auch gemacht.
Ob alle notwendig sind weiss ich nicht, aber sie schaden sicher nicht.
Solltest du den ADC verwenden, dann auch einen Kondensator an AREF nach 
GND.

Autor: Grolle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Praktisch wäre, wenn mal einer eine Platine als Open Source Hardware 
entwickelt, die funktions- und anschlusskompatibel zur NET-IO ist, aber 
mit SMD aufgebaut wird und alle Fehler bereinigt.

Autor: Byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grolle schrieb:
> Praktisch wäre, wenn mal einer eine Platine als Open Source Hardware
> entwickelt, die funktions- und anschlusskompatibel zur NET-IO ist, aber
> mit SMD aufgebaut wird und alle Fehler bereinigt.

Radig?

Autor: Christian H. (chhi77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure schnelle Antwort.
Glaubst du dass es nur ein Masseproblem ist hat sich das Modul bei dir 
auch immer aufgehängt? Ich konnte nie was über Probleme mit der Laufzeit 
lesen. Beim 7809 habe ich davor und danach einen C eingebaut. Das hat 
jedoch überhaupt keine Besserung gebracht. Kann es sein, dass das Modul 
mit einer Wechselspannung besser arbeitet als wenn es gleich mit 12V DC 
versorgt wird?

Christian

Autor: zipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

ich habe hier seit 12/09 ein original pollin board über eine 
server-applikation ohne einen hänger laufen.

das von dir beschriebene problem lässt mich vermuten, das du mit der 
spannungsversorgung des enc ein problem hast. der ist mit seinen 3,3 
volt vor allem nach unten ( 3,1 volt) und der spannungs qualität sehr 
zickig.

bei meinem 2. pollin-board (server wech, dafür m644) war beim hochfahren 
ein fehler mit dem elko hinter dem 7805. gleichartiges phänomen.

cu zipp

Autor: Christian H. (chhi77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Tips, ich werde in den nächsten Tagen den Tip mit den 
Elkos probieren vielleicht hilfts was.
Danke noch mal
Christian

Autor: christian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem scheint teilweise gelöst zu sein. Ich habe die Messleitung 
vom Solar entfernt und der AVR läuft nun seit drei Tagen durch.
Meine Anlage misst Windgeschwindigkeit mittels Impulszählung. 
Windrichtung mittels endlospoti und Spannungsmessung von Batterie und 
Solar. Ich verwende zur Spannungsmessung einen Spannungsteiler der mir 
die Eingangsspannungen auf ca. 5V max. am Messwiderstand aufteilt. Die 
Masse der beiden Spannungen habe ich verbunden. Ich habe vermutet, dass 
durch den Maximum Power Pike Regler der auch als Laderegler für die 
Batterie dient sich ein Potentialunterschied zwischen den 
Spannungsquellen bildet und sich deshalb der AVR nach max. 5 Stunden 
aufhängt. Hat jemand eine Idee wie ich die Spannung des Solar Moduls 
Messen kann ohne den AVR wieder zu quälen?
Danke aber für eure Tips mit den Kondensatoren.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem Wechselspannungseingang am Pollin Board kommen vier Dioden, die 
als Gleichrichter verschaltet sind. Wenn du nun das Modul aus der zu 
messenden Spannung versorgst, kann es Probleme geben. Die 
Masseverbindung wird dann nämlich nicht "links oben" am Eingang der 
Spannungsversorgung hergestellt, sondern über die Eingänge an der 
Klemmleiste "unten". Dadurch hängt der Teil oben um den 7805er und den 
317er quasi massemäßig "in der Luft" und die Regler könen nicht richtig 
arbeiten. Bau doch drei Gleichrichterdioden raus, es muss eine Übrig 
bleiben, die noch an + und der Klemme hängt. Dann noch eine Drahtbrücke 
vom anderen Pol des 2er Klemmsteins an Masse und das wärs.

mfg mf

PS: Solarladeregler...Hoffentlich keine "Low-Side-Regelung", bei der der 
Minuspol des Akkus von der Solarzelle durch einen FET trennbar ist und 
die Pluspole verbunden sind. Da Hilft nur noch eine Opampschaltung, die 
dir den kram auf anderes Massepotential(NET-IO) umsetzt.

Autor: Christian H. (chhi77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahnsinn!!!!!
Vielen Dank ich hatte nie gerechnet, dass Ihr so schnell antwortet.
Klar leuchtet mir jetzt auch ein, dass sich nach einem 
Brückengleichrichter ein Potentialunterschied ergibt. Werd mir das mit 
dem entfernen des Gleichrichters gleich mal ansehen da ich keine 
Wechselspannungen habe brauch ich den wirklich nicht.

Der Laderegler läuft nicht mit einer Low Side Regelung.

Würdet Ihr die Spannungsmessung auch mit einem Spannungteiler auf einen 
der Analogeingänge machen oder habt Ihr auch da eventuell einen besseren 
Vorschlag?
Das ist mein Projekt

http://wetter.htlinn.ac.at/

Danke nochmal
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.