mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK600 Dip Package


Autor: Yöne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo da das STK 500 zur Zeit nicht mehr Lieferbar ist habe ich von nem 
Shop das angebot bekommen STK 600 + DIP Package für 110 € zu bekommen 
hab zugegriffen und es nun zu hause .... bin was Praxis mit 
Mikrokontrollern angeht total unerfahren und hab auch keine menschen in 
meinem Umfeld die sich mit sowas befassen.

Nun meine Frage wozu dienen die ganzen verschiedenen A karten ???? muss 
ich die wechseln je nachdem welchen Controller ich gerade programmieren 
will ?

schon mal danke im Vorraus mfg Yöne

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep. Das sind die Routing-Cards. Für jedes DIP-Pinout gibts eine eigene 
Routing-Card.

Welche Routing-Card zu welchem µC gehört, kannst du in der STK600-Hilfe 
nachschlagen.

MfG
Marius

Autor: Yöne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cool thx .... nun das nächste problem hab nun alles ausgepackt und schon 
mal angeschlossen und wollte dann den controller per avrdude einstellen 
.... tja falsch gedacht wird noch nicht supported .... muss da als linux 
user wohl oder übel auf windows zurückgreifen ...

bist du ein stk 600 user?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Prozessor verwendest du denn? Die aktuelle avrdude Version 5.1 
unterstützt das STK600 auf jeden Fall.

Autor: Yöne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in meinem pc ist ein amd athlon xp 2500+ also x86 architektur wenn ich 
mich nicht irre ^^ die avr dude version die ich über diesen synaptic 
installer installiert habe unterstützt das stk 600 nicht.

Autor: Yöne O. (yoene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mich nun hier mal angemeldet werden uns sicher nun öfters schreiben 
:)

Valid programmers are:
  c2n232i  = serial port banging, reset=dtr sck=!rts mosi=!txd miso=!cts 
[/etc/avrdude.conf:791]
  dasa3    = serial port banging, reset=!dtr sck=rts mosi=txd miso=cts 
[/etc/avrdude.conf:778]
  dasa     = serial port banging, reset=rts sck=dtr mosi=txd miso=cts 
[/etc/avrdude.conf:765]
  siprog   = Lancos SI-Prog <http://www.lancos.com/siprogsch.html> 
[/etc/avrdude.conf:752]
  ponyser  = design ponyprog serial, reset=!txd sck=rts mosi=dtr 
miso=cts [/etc/avrdude.conf:739]
  frank-stk200 = Frank STK200                   [/etc/avrdude.conf:704]
  blaster  = Altera ByteBlaster             [/etc/avrdude.conf:691]
  ere-isp-avr = ERE ISP-AVR 
<http://www.ere.co.th/download/sch050713.pdf> [/etc/avrdude.conf:681]
  atisp    = AT-ISP V1.1 programming cable for AVR-SDK1 from 
<http://micro-research.co.th/>  [/etc/avrdude.conf:671]
  dapa     = Direct AVR Parallel Access cable [/etc/avrdude.conf:660]
  xil      = Xilinx JTAG cable              [/etc/avrdude.conf:647]
  futurlec = Futurlec.com programming cable. [/etc/avrdude.conf:630]
  abcmini  = ABCmini Board, aka Dick Smith HOTCHIP 
[/etc/avrdude.conf:620]
  picoweb  = Picoweb Programming Cable, http://www.picoweb.net/ 
[/etc/avrdude.conf:610]
  sp12     = Steve Bolt's Programmer        [/etc/avrdude.conf:599]
  alf      = Nightshade ALF-PgmAVR, http://nightshade.homeip.net/ 
[/etc/avrdude.conf:583]
  bascom   = Bascom SAMPLE programming cable [/etc/avrdude.conf:573]
  dt006    = Dontronics DT006               [/etc/avrdude.conf:563]
  pony-stk200 = Pony Prog STK200               [/etc/avrdude.conf:551]
  stk200   = STK200                         [/etc/avrdude.conf:535]
  bsd      = Brian Dean's Programmer, http://www.bsdhome.com/avrdude/ 
[/etc/avrdude.conf:524]
  pavr     = Jason Kyle's pAVR Serial Programmer [/etc/avrdude.conf:516]
  dragon_dw = Atmel AVR Dragon in debugWire mode [/etc/avrdude.conf:509]
  dragon_hvsp = Atmel AVR Dragon in HVSP mode  [/etc/avrdude.conf:501]
  dragon_pp = Atmel AVR Dragon in PP mode    [/etc/avrdude.conf:493]
  dragon_isp = Atmel AVR Dragon in ISP mode   [/etc/avrdude.conf:485]
  dragon_jtag = Atmel AVR Dragon in JTAG mode  [/etc/avrdude.conf:477]
  jtag2dw  = Atmel JTAG ICE mkII in debugWire mode 
[/etc/avrdude.conf:469]
  jtag2isp = Atmel JTAG ICE mkII in ISP mode [/etc/avrdude.conf:461]
  jtag2    = Atmel JTAG ICE mkII            [/etc/avrdude.conf:453]
  jtag2fast = Atmel JTAG ICE mkII            [/etc/avrdude.conf:445]
  jtag2slow = Atmel JTAG ICE mkII            [/etc/avrdude.conf:437]
  jtagmkII = Atmel JTAG ICE mkII            [/etc/avrdude.conf:429]
  jtag1slow = Atmel JTAG ICE (mkI)           [/etc/avrdude.conf:422]
  jtag1    = Atmel JTAG ICE (mkI)           [/etc/avrdude.conf:414]
  jtagmkI  = Atmel JTAG ICE (mkI)           [/etc/avrdude.conf:406]
  avr911   = Atmel AppNote AVR911 AVROSP    [/etc/avrdude.conf:400]
  avr109   = Atmel AppNote AVR109 Boot Loader [/etc/avrdude.conf:394]
  butterfly = Atmel Butterfly Development Board [/etc/avrdude.conf:388]
  usbtiny  = USBtiny simple USB programmer, 
http://www.ladyada.net/make/usbtinyisp/ [/etc/avrdude.conf:382]
  usbasp   = USBasp, http://www.fischl.de/usbasp/ 
[/etc/avrdude.conf:376]
  avr910   = Atmel Low Cost Serial Programmer [/etc/avrdude.conf:370]
  stk500hvsp = Atmel STK500 V2 in high-voltage serial programming mode 
[/etc/avrdude.conf:364]
  stk500pp = Atmel STK500 V2 in parallel programming mode 
[/etc/avrdude.conf:358]
  stk500v2 = Atmel STK500 Version 2.x firmware [/etc/avrdude.conf:352]
  stk500v1 = Atmel STK500 Version 1.x firmware [/etc/avrdude.conf:346]
  stk500   = Atmel STK500                   [/etc/avrdude.conf:340]
  avrisp2  = Atmel AVR ISP mkII             [/etc/avrdude.conf:330]
  avrispmkII = Atmel AVR ISP mkII             [/etc/avrdude.conf:324]
  avrispv2 = Atmel AVR ISP V2               [/etc/avrdude.conf:318]
  avrisp   = Atmel AVR ISP                  [/etc/avrdude.conf:312]

wird mir angezeigt was echt komisch ist da es laut avrdude doku ansich 
support haben müsste .....

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist wohl deine AVRDUDE-Version zu alt.

Kannste dir aber einfach selbst compilieren.  Wie üblich:

. auspacken
. "cd" ins ausgepackte Verzeichnis
. ./configure; make all install

Autor: Yöne O. (yoene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Problem ist Festgestellt. Zu Alte Version
Behebung = Neue Version Laden
Problem = ich bin erst recht neu was Linux angeht nutze Kubuntu 9 
Jaunty...
Und das ganze mit der Konsole ist manchmal echt verwirrend ist wie 
Autofahren ohne Lenkrad...

also entpackt habe ich das und habe nun einen Ordner der Avrdude 5.6 
heißt

hab da mal paar datein angeklickt und im terminal geöffnet aber diese 
mkinstalldirs und install-sh schließen sich immer gleich muss da wohl 
iwas mit diesem sudo kram machen oO naja mal probieren hehe

schon mal vielen dank :)

Autor: Yöne O. (yoene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brauche erstmal keine weitere hilfe werde erstmal im kubuntu wiki dieses 
kompilieren studieren :) will euch ja nicht unnütz belästigen

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Dann ist wohl deine AVRDUDE-Version zu alt.
>
> Kannste dir aber einfach selbst compilieren.  Wie üblich:
>
> . auspacken
> . "cd" ins ausgepackte Verzeichnis
> . ./configure; make all install

Ich rate statt make install wohl eher zu checkinstall, dann wird nen 
handliches Debian-Paket draus.

Autor: Yöne O. (yoene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem configure klappt ja soweit ganz gut ^^ beim make selber 
treten 2 fehler auf mhhm und

bei yoene@yoene:~$ sudo checkinstall
sudo: checkinstall: command not found


kennt er das komando nicht mhhm naja ich probiere mal weiter :D

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yöne Offenborn wrote:

> beim make selber
> treten 2 fehler auf

Nu, welche denn?

> bei yoene@yoene:~$ sudo checkinstall
> sudo: checkinstall: command not found

Damit bin ich überfragt, irgendwelche Debian-Besonderheiten.

Autor: Yöne O. (yoene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soo ! :D

habs nun gelöst http://packages.debian.org/de/sid/avrdude auf der seite 
hab ich das Paket heruntergeladen.

zwar hat das meine fähigkeiten was compilieren angeht nicht gerade 
gesteigert aber naja hehe rom wurde ja auch nicht an einem tag erbaut 
vielen dank nochmal

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yöne Offenborn wrote:

> bei yoene@yoene:~$ sudo checkinstall
> sudo: checkinstall: command not found
>
>
> kennt er das komando nicht mhhm naja ich probiere mal weiter :D

Ich zähle mal eins und eins zusammen und ...
checkinstall ist nicht installiert !

Mein Geheimtipp:
sudo apt-get install checkinstall

>> bei yoene@yoene:~$ sudo checkinstall
>> sudo: checkinstall: command not found

>Damit bin ich überfragt, irgendwelche Debian-Besonderheiten.
:D

Autor: Yöne O. (yoene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke checkinstall geht nun :) soo werde mich nun erstmal mit den 
bedienungs anleitungen vom stk 600 und den dip package befassen.

Autor: Yöne O. (yoene)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so bin nun schon etwas weiter habe nun wie gesagt die neue avrdude 
version aber nun gibts das problem :

yoene@yoene:~$ avrdude -c stk600 -p m2560
avrdude: ser_open(): can't open device "/dev/parport0": Permission 
denied


ich habe da noch nicht so die ahnung was meint er mit dieser fehler 
meldung ?

dev = device = gerät vom parralelport 0 zugriff / erlaubnis  verweigert 
?

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst avrdude noch sagen, dass dein STK600 am USB-Port hängt.
 avrdude -c stk600 -p m2560 -P usb 
sollte gehen.

Wenn das nicht funktioniert, musst du avrdude nochmal compilieren, da 
die libusb-Unterstützung dann nicht vorhanden ist. Dazu einfach das 
Paket libusb-dev oder so ähnlich installieren und dann nochmal 
compilieren.

MfG
Marius

Autor: Sebastian D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

während meiner Suche über google bin ich auf diese Seite gestoßen, da 
ich folgendes Problem habe:

Ich besitze nun auch ein STK600 mit DIP-Routing-Karten. Da ich mich auch 
als absoluten Anfänger bezeichnen würde, was atmega-Mikrocontroller 
angeht, stehe ich wie anfangs Yöne O. (yoene) vor dem Problem, die 
richtige Routing-Karte zu finden. Ich möchte einen ATmega32 
programmieren.

"Welche Routing-Card zu welchem µC gehört, kannst du in der STK600-Hilfe
nachschlagen." [Autor: Marius Wensing (mw1987), Datum: 29.04.2009 19:30]

Leider finde ich die besagte Hilfe nicht im AVR Studio 5.0 unter 
Windows.

Über eine kurze Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Beste Grüße
Sebastian

Autor: Sebastian D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für die Frage,

hat sich jetzt relativ schnell von selbst erledigt.
Für die Interessierten, die auch auf diesen Beitrag stoßen:

http://support.atmel.no/knowledgebase/avrstudiohel...
-> 3. Target Socket System
-> Selecting the correct routing and socket cards
-> Device Support table

Beste Grüße,

Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.