mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Welches Drehmoment erreicht ein Mann an einem Lenkrad?


Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Drehmoment kann ein durchschnittlicher Mann an einem 20-30cm 
Lenkrad noch drehen? Natuerlich gibts es hier keinen genauen Wert, mir 
reicht eine ungefaehre Groesse. Ich schaetze, dass 30 Nm schon ziemlich 
viel sind, sich aber noch drehen lassen. Richtig?

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint mir etwas sehr wenig zu sein.

Mit beiden Händen denke ich da so an mindestens 500 Nm,
grob geschätzt.

Kommt natürlich auch auf die Situation an, ob in Panik
oder nicht.    :-)

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh oh, das waere sehr viel... Aber nicht in Panik, sondern alltaeglich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So viel ist das auch wieder nicht. Heutzutage schaffen die meisten mit 
Servo usw. nicht mehr soviel, aber früher musste man da richtig drehen.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
500Nm entsprechen 50kg, die (auf der erde) mit einem meter abstand zur 
welle hängen, ich denke, das ist sehr viel. bei 0,2m hebelweg und so 
100N kraft komme ich auf 20Nm, die man vermutlich recht angenehm 
schaffen kann. wenn nun jemand in panik an einem LKW-lenkrad reißt, 
sollten vielleicht 200Nm machbar sein. eher aber weniger

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, so dachte ich auch...

Autor: Skeptiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
500 Nm? Alles klar!

500Nm/0,15m= 3333N = 340kg oder 170kg pro Hand!

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Tat etwas viel :P

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Worte schrieb:
> Jasager wrote:
>>Ich schaetze, dass 30 Nm schon ziemlich viel sind
>
> Kevin wrote
>>sollten vielleicht 200Nm machbar sein.
>
> Jasager wrote:
>>Ja, so dachte ich auch...

Sachich Nich schrieb:
> Natuerlich gibts es hier keinen genauen Wert, mir
> reicht eine ungefaehre Groesse.

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In der Tat etwas viel :P

Stimmt... - Deshalb war das H6-Lenkrad auch bedeutend größer. ;-)

Und ein Trabbi-Lenkrad hatte ich vor über 25 Jahren mal abgebrochen. Da 
hatte ich den Kranz in der Hand und nur noch die zwei Speichen an der 
Lenksäule...

...

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drehmoment

..für was willst du das wissen,wenn es um lebenswichtige Dinge geht hat 
auch keiner Antwort.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe früher Radrennen gefahren: 210 KG Druckamplitude bei 120 Kg Zug 
auf dem anderen Bein, die Differenz waren das Körpergewicht. 330Kg x 
9,81 = 3250 N x 175mm Kurbel ! Dynamisch waren das über 600 Nm - im 
Mittel nur rund 200Nm. Mein Diesel hat 320 Nm!

Mit den Armen schaffe ich im Fitnessstudio beim Seilzug quer je 50kG. 
Auch mit einem Kletterseil kann ich meine 90kG mit beiden Händen 
greifend hochziehen. Wären echte 150Nm, wenn man sich reinkrallt und 
oben und unten mit Gewalt zieht.

Real rutschen aber die Hände längst vom Lenkrad ab! Ich sage 2x15x9,81 x 
0,15m = 50 Nm höchstens für normales Lenken beim günstigen Winkel.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
>> In der Tat etwas viel :P
>
> Stimmt... - Deshalb war das H6-Lenkrad auch bedeutend größer. ;-)
>
> Und ein Trabbi-Lenkrad hatte ich vor über 25 Jahren mal abgebrochen. Da
> hatte ich den Kranz in der Hand und nur noch die zwei Speichen an der
> Lenksäule...
>
> ...

Reicht doch zum lenken :D

juppi schrieb:
> Drehmoment
>
> ..für was willst du das wissen,wenn es um lebenswichtige Dinge geht hat
> auch keiner Antwort.

Fuer eines der unwichtigsten Dinge ueberhaupt: Ein nur in meinem Kopf 
existierendes Force-Feedback-Lenkrad ;) Die Frage habe ich btw in einem 
anderen Thread schonmal gestellt, mein Text dort war mit seinen <10cm 
Laenge wohl zu abschreckend lang :>

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Ich habe früher Radrennen gefahren: 210 KG Druckamplitude bei 120 Kg Zug
> auf dem anderen Bein, die Differenz waren das Körpergewicht. 330Kg x
> 9,81 = 3250 N x 175mm Kurbel ! Dynamisch waren das über 600 Nm - im
> Mittel nur rund 200Nm. Mein Diesel hat 320 Nm!
>
> Mit den Armen schaffe ich im Fitnessstudio beim Seilzug quer je 50kG.
> Auch mit einem Kletterseil kann ich meine 90kG mit beiden Händen
> greifend hochziehen. Wären echte 150Nm, wenn man sich reinkrallt und
> oben und unten mit Gewalt zieht.
>
> Real rutschen aber die Hände längst vom Lenkrad ab! Ich sage 2x15x9,81 x
> 0,15m = 50 Nm höchstens für normales Lenken beim günstigen Winkel.

Naja, das Lenkrad wuerde gummiert sein und "Speichen" haben, an die man 
die Daumen "einhaengen" kann. In etwa so: 
http://www.forcar.ch/content/components/com_phpsho...

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30Nm entspricht nur einer Kraft von ~3kg.
Aus dem Kfz-Bereich ein paar bildhafte Beispiele:
Mit nem Drehmomentschlüssel zieht man Radmutter z.B. mit 60-80Nm an.
Ein erwachsener Mann mit normaler Konstitution würde wahrscheinlich
mit beiden Armen maximal 200Nm-250Nm schaffen. Das entspräche etwa dem 
Anzugsmoment von NEUEN Zylinderkopfschrauben.
Auf den Fahrradlenker übertragen wären das 85kg/Hand und realistischer.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Worten schrieb:
>>Ohne Worte schrieb:
>>> Jasager wrote:
>>>>Ich schaetze, dass 30 Nm schon ziemlich viel sind
>
>>>>sollten vielleicht 200Nm machbar sein.
>
>>> Jasager wrote:
>>>>Ja, so dachte ich auch...
>
>>Sachich Nich schrieb:
>>> Natuerlich gibts es hier keinen genauen Wert, mir
>>> reicht eine ungefaehre Groesse.
>
> Ach, und auf die ungefaehre Groesse 30-200Nm bist du selbst nicht
> gekommen? Oder dachtest du so auch? Warum fragst du dann noch so doof?

Weil ich - offenbar anders als du - meine Ueberlegungen nicht 
prinzipiell fuer unfehlbar halte.
Warum trollst du hier rum, hast beim hinsetzen wieder nicht aufgepasst 
und dir die Hoden gequetscht? :P

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwups... schrieb:
> 30Nm entspricht nur einer Kraft von ~3kg.
> Aus dem Kfz-Bereich ein paar bildhafte Beispiele:
> Mit nem Drehmomentschlüssel zieht man Radmutter z.B. mit 60-80Nm an.
> Ein erwachsener Mann mit normaler Konstitution würde wahrscheinlich
> mit beiden Armen maximal 200Nm-250Nm schaffen. Das entspräche etwa dem
> Anzugsmoment von NEUEN Zylinderkopfschrauben.
> Auf den Fahrradlenker übertragen wären das 85kg/Hand und realistischer.

Hm, ich kenne Nm als Einheit fuer das Drehmoment, welche nur wenn man 
das "m" streicht etwa 3 Kilogramm entsprechen ;)

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sachich Nich schrieb:
> Warum trollst du hier rum, hast beim hinsetzen wieder nicht aufgepasst
> und dir die Hoden gequetscht? :P

MUHA. :D

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi schrieb:
> Drehmoment
>
> ..für was willst du das wissen,wenn es um lebenswichtige Dinge geht hat
> auch keiner Antwort.

Oh, juppi unser Drehmomentscherzkeksperte...

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die oben geschätzten 200Nm waren auch nur als peak für 
sekundenbruchteile geschätzt, wenn jemand aus schreck an einem großen 
rad mit aller kraft reißt

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oh, juppi unser Drehmomentscherzkeksperte...

Ob das einer versteht?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, das mit den Keksperten war mal ein netter BRD-Werbspruch einer 
Keksfabrik und mit dem Drehmoment an deiner bescheuerten Gasflasche hast 
du uns ja lange genug genervt...

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
200 Nm?

Sind denn nur Weicheier hier?  :-)

Ich schrieb ja auch extra, mit beiden Händen
und in Panik, da sollte doch wohl mehr drin sein
als 200Nm.

Natürlich nur für einen kurzen Moment.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu und juppi: Bitte lasst das hier ;)
@ Conlost: Naja, es geht ja um das PC-Lenkrad, welches wiederholt 
gedreht werden muss und dabei auch noch praezise, dh das maximale 
Drehmoment wird nur eingestellt, wenn man mal Bock hat auf 
Armschmerzen... Natuerlich kann ich auch wie son Bekloppter am Rad 
drehen und mich mit dem ganzen Oberkoerper reinhaengen ;)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ääähm, PC-Lenkrad?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> juppi schrieb:
>> Drehmoment
>>
>> ..für was willst du das wissen,wenn es um lebenswichtige Dinge geht hat
>> auch keiner Antwort.
>
> Fuer eines der unwichtigsten Dinge ueberhaupt: Ein nur in meinem Kopf
> existierendes Force-Feedback-Lenkrad ;) Die Frage habe ich btw in einem
> anderen Thread schonmal gestellt, mein Text dort war mit seinen <10cm
> Laenge wohl zu abschreckend lang :>

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu Uhuhu (uhu)

Als Interessierter interessiert es keinen, wie auch alles Andere?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den neuen Autos braucht es doch nicht mal mehr 1 Nm um das Lenkrad 
zu drehen. Die ganze Arbeit übernimmt doch die Servolenkung. Das ist 
heute nur noch für Versager :-D

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun habe ich es verstanden, danke.  :-)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

Du meintest wohl Vergaser.

Ich fahre einen alten Golf2 Diesel,
das hält gesund uns stählt die Muskeln.

Der hat noch keine Servolenkung.  :-)

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achsoooo, so nen plastik pc-kenkrad, bei dem man, wenn man seine 
heckschleuder über die eispiste jagt, permanent links und rechts gegen 
den anschlag haut und irgendwann das lenkrad aus der stange bricht....

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben nicht. Mein Traum besteht aus einem dicken Motor, so >500 Watt, 
einem Momo-Lenkrad usw

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eben nicht. Mein Traum besteht aus einem dicken Motor, so >500 Watt,
>einem Momo-Lenkrad usw

http://www.x-simulator.de/forum/

Autor: Katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit nem Drehmomentschlüssel zieht man Radmutter z.B. mit 60-80Nm an.
Dann fährste aber wohl nicht weit, fast alle Hersteller geben so um die 
110-120Nm an, egal ob Stahl oder Alu.

<b>Hoch lebe das Halbwissen!</b>

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so zur Info:

Kräfte werden in Newton (N) angegeben
Massen werden in Kilogramm (kg) angegeben
Drehmomente werden in Newtonmeter (Nm) angegeben
Drücke werden in Pascal (Pa), Bar (bar) oder N/mm² angegeben.

Das läuft hier ja teilweise wie bei Galileo ab. Da werden z.B. ständig 
Kräfte als Drücke betitelt und mit der Einheit kg angegeben. Falscher 
gehts ja fast garnicht. Sorry, aber regt mich irgendwie auf...

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 80 kg Mann kann sich mit beiden Händen am Lenkrad hängend halten. 
Das ist eine Kraf von 800 N.

800 N * 0.25m = 200Nm

Im Sitzen kann man sich noch am Sitz abstützen ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kraft eines Boxschlages wird auch oft in Kilogramm angegeben. Dabei 
habe ich noch immer nicht verstanden, was damit gemeint sein soll. Fällt 
mir ein "Gewicht" von x kg auf die Nase, so ist doch auch entscheident, 
wie tief es gefallen ist.

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Kraft eines Boxschlages wird auch oft in Kilogramm angegeben. Dabei
>habe ich noch immer nicht verstanden, was damit gemeint sein soll. Fällt
>mir ein "Gewicht" von x kg auf die Nase, so ist doch auch entscheident,
>wie tief es gefallen ist.
Das ist Impulskraft wie beim Hammerschlag.
Da spielt die Beschleunigung eine wesentliche Rolle
wodurch die Kraft potenziert wird. Das merkste am besten
wenn du deinen Finger triffst,he,he.


@Conlost

Du meintest wohl Vergaser.

Ich fahre einen alten Golf2 Diesel,
das hält gesund uns stählt die Muske

Was hat ein Vergaser beim Diesel zu suchen?
Nichts, weil das ein Hochdruckeinspritzverfahren ist.
Bischen unglücklich das Beispiel(selbst wenn wenn du
damit die Lenkung eigentlich gemeint war)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@schwups...

>Was hat ein Vergaser beim Diesel zu suchen?

Natürlich nichts.

Mein post bezog sich darauf:

>>Mit den neuen Autos braucht es doch nicht mal mehr 1 Nm um das Lenkrad
zu drehen. Die ganze Arbeit übernimmt doch die Servolenkung. Das ist
heute nur noch für Versager :-D

>Du meintest wohl Vergaser.

und war ironisch gemeint, weil man bei Vergasermotor angetriebenen
Automobilen auch bei fehlender Servolenkung weniger Kraft beim lenken
aufwenden muß, als bei Dieselmotor angetriebenen Automobilen.

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und war ironisch gemeint, weil man bei Vergasermotor angetriebenen
>Automobilen auch bei fehlender Servolenkung weniger Kraft beim lenken
>aufwenden muß, als bei Dieselmotor angetriebenen Automobilen.

Was hat die Lenkkraft ohne Servo mit dem Motortyp zu tun?
Nichts, würde ich sagen weil ein Servo von einer Servopumpe angetrieben
wird und das ist nur ein Nebenaggregat das keine Rückwirkung hat.
Die Lenkkraft bei Diesel und Benziner muß also gleich groß sein.
Denkbar wäre, das die Motorleistung Rückwirkungseffekte haben könnte
aber dazu fehlt mir der Vergleich.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was hat die Lenkkraft ohne Servo mit dem Motortyp zu tun?

Eventuell ist ja ein Dieselmotor ein kleinwenig
schwerer als ein Benzinmotor?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.