mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Feuchtigkeitsmessung, Ausgabe über LAN/WLAN


Autor: Carsten Roters (eckat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal :)

Vorweg: Ich habe nur rudimentäre Kenntnisse im Bereich µController. 
Platinen entwerfen, ätzen und bestücken kann ich.

Nun hat sich ein Einsatzzweck aufgetan, bei dem ich wohl ohne 
µController nicht fertig werden kann.
Zur Überwachung einer schlecht zugänglichen Stelle einer Isolierung im 
Dachbereich benötige ich einen Feuchtigkeitsmesser / Hygrometer. Denn es 
ist jetzt zwei mal aufgefallen das der Bereich feucht war, aufgrund der 
Isolierung aber erst als es schon sehr, sehr feucht war. Da ich aufgrund 
der baulichen Gegebenheiten nicht 100%ig ausschließen kann, dass es 
wieder feucht wird, möchte ich eine Überwachung haben.

Dann mal zu dem was ich mir vorgestellt habe :)

Zum einen habe ich dieses hier gefunden: 
http://www.stefan-buchgeher.info/elektronik/feucht...
Da gefällt mir gut, dass der Sensor auf einer Mini-Platine sitzt, die 
per Kabel angebunden ist. Die Sensor-Platine könnte ich dann in den 
Isolierungsbereich einarbeiten und das Kabel darunter führen wo der Rest 
der Elektronik ist. Der Sensirion SHT ist wohl auch durchaus gut, was 
ich hier so lesen konnte.

Ein LCD-Display zum Ablesen ist aber sehr ungünstig, da ich in den 
Bereich nur selten und schwierig komme. Ich könnte natürlich das Kabel 
vom Sensor einige Meter, geschätzt 20m, verlängern, Schlitze stemmen, 
verlegen und das halbe Haus renovieren. Das ist aber sicher hier nicht 
mehrheitsfähig ;)

Daher dachte ich an eine Auswertung, die dann die Daten auf einem 
Webserver zur Verfügung stellt.
Gefunden habt ich diese zwei:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Einfacher_...
Ulrich Radig: http://www.ulrichradig.de/

Mein Problem ist die "Verbindung" von dem SHT zum Webserver und die 
Programmierung.
In C habe ich etwas Erfahrung.

Nun ist die Isolierung aber wieder trocken und das Dach, hoffentlich für 
immer, dicht. Daher kann die Lösung hier nicht beliebig lang dauern, bis 
ich mir alles selber beigebracht habe. Daher hoffe ich auf viele Tipps 
und Anregungen wie das wohl in Angriff genommen werden kann :)

Achja, das darf auch, wenn es einfach ist, etwas überdimensioniert sein. 
Z.B. mit zusätzlichen Ein- und Ausgängen.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entsprechende AVR WebServer (z.B. Ulrichs u.a.) gibt es ja bereits. Du 
musst dann die Sensorauslesung und Bereistellung selber machen. Wenn Du 
C kannst eigentlich kein großes Problem. Schnapp Dir das WinAVR, das 
Tutorial und die Beispiel-sourcen zum SHT11. Im übrigen scheint Thomas 
Held das alles schon mal gemacht zu haben 
(Beitrag "Webserver ATmega32/644DIP ENC28J60"). Er verteibt IMHO auch 
einen entsprechenden Bausatz. Eventuell ist auch das Pollin-NetIO board 
geeignet, wenn Du nicht selber läten willst. Das ist fast kompatibel 
und hier im Forum gibt es einen längeren Thread darüber.

Autor: Chris M. (shortie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
micha schrieb:
> Eventuell ist auch das Pollin-NetIO board
> geeignet, wenn Du nicht selber läten willst. Das ist fast kompatibel
> und hier im Forum gibt es einen längeren Thread darüber.

Dazu gibt es auch eine modifizierte Software (Version 1.5 von RoBue) die 
schon Code für den SHT enthält.

Hier gehts zum Download:
http://son.ffdf-clan.de/include.php?path=forum/sho...

Autor: Carsten Roters (eckat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal. Werde das heute Abend mal genauer studieren. :)

micha schrieb:
> Du musst dann die Sensorauslesung und Bereistellung selber machen.

Das wäre ein kleines Problem. Platinen anhand von Schaltplänen machen 
kann ich gut, aber Schaltpläne selber entwerfen ... Wenn ich mal kleine 
gemacht habe, habe ich mich immer halb totgesucht welche Bauteile es 
genau sein müssen. Ich habe zwar die theoretischen Grundkenntnisse, also 
z.B. was ein Transistor macht, welche Typen es gibt, wie Datenblätter zu 
lesen sind etc., aber wenn ich jetzt z.B. ein Netzteil bauen will, dann 
muß ich ja irgendwie die Bauteile auswählen. Dazu kann ich mir schlecht 
die Datenblätter aller 27.000 (geraten) verschiedenen Gleichrichter 
ansehen um den passenden zu finden.
Da fehlt einfach die Erfahrung. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
das kannst du hier fix und fertig kaufen ;-)

Hardware mit Software.

http://tuxgraphics.org/electronics/200709/avr-webs...

Grüße,
Jürgen

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht gut aus, als Kabel würde ich eher CAT5 verlegen.

Autor: Carsten Roters (eckat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht sehr gut aus. Auf die Schnelle werde ich wohl kaum selber so 
etwas auf die Beine stellen können.

Da steht:
> This kit is almost completely assembled except for the voltage
> regulator, a LED and the socket for programming the microcontroller.

Ist da Software drauf und die Schnittstelle zum Updaten oder ist es 
"leer" und ich muß erst noch die Software aufspielen?
Wenn letzteres zutrifft, wie geht das und was braucht man noch dafür? 
Ist ja nur eine 5pin Stiftleiste.

Autor: Jürgen A. (jaja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die SW mußt du selbst drauf spielen, du kannst einen stinknormalen AVR 
Programmer nehmen. Ich habe mir ein Adapterkabel von 10 Pin auf 
sein-5-Pin selbst gelötet.
Kann sein, dass er so etwas in seinem Shop anbietet.
Wenn Du die SW sicher nicht ändern willst, spielt dir der gute Mann 
bestimmt etwas drauf. Er ist ganz umgänglich ;-)

Machmal gibt es bei Sensirion auch kostenlose Samples!

Grüße,
Jürgen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.