mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Wie kann man Windows mitteilen dass eine (eigenbau) USV angeschlossen ist?


Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag alle Zusammen.

Ich habe mir für meinen Laptop einen externen Akkupack gebastelt.
Aktuell sage ich dem Rechner über RS232 wenn der Akku langsam leer wird.
Ich will jetzt dass Ganze beim Rechner als USV anmelden.
Leider konnte mir weder Mr.Google noch die Microsoftseite genaue 
Informationen liefern wie ich jetzt dem OS verklickern soll dass eine 
USV angehängt ist.

Weis jemand wo ich Informationen darüber finde?

(OS ist W2K und XP)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte man das dem OS verklickern?

Bisher habe ich USVs nur unter Linux benutzt, da gabs verschiedene 
Dämons, die die Schnittstelle überwacht haben und bei Bedarf die 
Festplatten umgehangen oder den Rechner runtergefahren haben.

Bei Windows wirds da auch nicht viel anders laufen, oder? Zumal RS232 
bei Microsoft ja nun ganz offiziell tot ist.

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum sollte man das dem OS verklickern?
Warum nicht?

>Zumal RS232 bei Microsoft ja nun ganz offiziell tot ist.
Dafür dass die Schnittstelle Tod ist, ist merkwürdigerweise die RS232, 
V24,... im Industriellen Bereich noch weit verbreitet.

Und warum soll ich dem Rechner nicht über den USART(RS232) bescheid 
geben was Sache ist wenn diese Schnittstelle schon im Mikrocontroller 
der die Messungen (Spannung, Strom,...)+Komunikation macht vorhanden 
ist?
Es gibt ja auch sowas wie RS232->USB Wandler.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "KOmmunikation" zur USV läuft beim Windows USV Dienst sehr primitiv, 
da werden nur die Handshake Leitungen der seriellen Schnittstelle 
benutzt, musst mal bissl googeln, wie das angeschlossen ist. Die 
Polarität kann man im Windows dann sogar einstellen.

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier 2 Links:


Protokoll
http://www.networkupstools.org/protocols/apcsmart.html

belegung
http://pinouts.ru/DevicesCables/apc_smart_cable_pinout.shtml

wenn du dann noch den apc smart treiber installierst, sollte es gehen.

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Genau dass habe ich gesucht.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sepp schrieb:
>>Zumal RS232 bei Microsoft ja nun ganz offiziell tot ist.
> Dafür dass die Schnittstelle Tod ist, ist merkwürdigerweise die RS232,
> V24,... im Industriellen Bereich noch weit verbreitet.

Jo ist sie, aber in Windows-7 gibt es keine Geräteklasse für 'serielle 
Schnittstelle' nicht mehr.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein wunder, für spielzeug braucht man ja kein rs232.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven P.
> Jo ist sie, aber in Windows-7 gibt es keine Geräteklasse für 'serielle
> Schnittstelle' nicht mehr.

Hast du ein paar mehr Infos dazu? Das kan ich kaum glauben weil ja 
selbst viele USB-Geräte ein FTTI Chip haben und damit ein Serielle 
schnittstelle erzeugen. MS legt ja immer sehr viel wert auf 
Abwärtskompatibilität und wenn jetzt keine Serielle schnittstelle mehr 
unterstützt wird dann kommt das auf dem Markt nicht so sehr gut an.

Fast jeder Router/Switch wird noch über Serielle Programmiert. Das würde 
ja schlimmer sein als wenn intel auf das A20 Gate verzichtet.

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelte Verneinung in der Aussage, also muss es sie wohl auch unter 
Windows 7 noch geben ;-)

Autor: Arc Net (arc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Sepp schrieb:
>>>Zumal RS232 bei Microsoft ja nun ganz offiziell tot ist.
>> Dafür dass die Schnittstelle Tod ist, ist merkwürdigerweise die RS232,
>> V24,... im Industriellen Bereich noch weit verbreitet.
>
> Jo ist sie, aber in Windows-7 gibt es keine Geräteklasse für 'serielle
> Schnittstelle' nicht mehr.

Das ist eine Erfindung des Forums 
(Beitrag "Das Aus für RS232 an "normalen" Homerechnern?"). In der Heise-Meldung geht 
es um das Windows-Logo-Programm, das einige Legacy-Geräte 
rausgeschmissen hat, nicht um die Hardware-Unterstützung von Windows 7 
(siehe Bild).

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schnell sich so ein Blödsinn in den Köpfen fest setzt. Sowohl unter 
Vista als auch unter Windows 7 gibts serielle Schnittstellen. Virtuelle 
serielle über USB usw. erst recht.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hab ich nichts gesagt.

Wie ist dann folgendes Zitat von Heise zu bewerten?
http://www.heise.de/newsticker/Windows-7-Logos-fue...
> Allerdings hat Microsoft einige ältere Gerätekategorien abgeschafft
> (etwa IrDA-Adapter und RS232-Ports)[...].

Es geht ja laut Zitat um die ganze Kategorie, nicht nur um einige 
Legacy-Treiber. Hat Heise da schlicht und einfach (mal wieder) schlecht 
recherchiert?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bedeutet lediglich, dass ein PC-Hersteller keine extra WHQL Tests 
usw. für COM Ports und IRDA Anschlüsse machen muss, wenn er das Logo 
"Windows 7 certified" haben will. Das "abschaffen" bezieht sich nicht 
auf Treiber und OS-Unterstützung sondern lediglich auf die Gruppe von 
Peripherie, die der Logo-Test umfasst. Der Hersteller kann also 
Komponenten einbauen, die nicht zwangsläufig mit Windows 7 funktionieren 
müssen, und darf den Sticker trotzdem drauf pappen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Aufklärung :-}

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn es in Windows 7 keine Unterstützung mehr für RS232 gäbe, was 
solls. Ich bleib eh bei Vista, das ist bis jetzt das beste Windows und 
es wird wohl niemals ein besseres kommen.

Autor: dude logged off (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rofl

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Windows 7 ist schon noch etwas besser, aber nicht viel, der Kernel 
ist ja der gleiche wie bei Vista und Server 2008. Nur die Oberfläche 
wurde etwas verbessert. Aber ich muss zustimmen, Vista ist bisher das 
stabilste Windows, was ich seit Win 3.1 hatte, und mit Ausnahme der 
Server-Versionen hatte ich alle schon mal in der Mache. Mein Vista 
Business läuft seit Dezember 2007 ohne einen einzigen Absturz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.