mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kleinstes Mikrocontroller-Projekt


Autor: G.G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was war Euer bisher kleinstes Mikrocontroller-Projekt?
(Es scheint ja wohl auch keine Grenze nach unten zu geben.)

Autor: Arthur Dent (Firma: 42) (blickwinkelkanone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24 Bit als synchronen Datenstrom an eine PLL schicken und dann 
einschlafen :-)

1 ATTiny und 2 Blockkondensatoren sowie 1 Programmierstecker

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du jetzt die Dimension des ferigen Gerätes oder eine minimale 
Bauelementeverwendung?

Wenige BE und recht klein ist z.B.

Beitrag "Klingel mit 100 Melodien - last minute Weihnachtsgeschenk"

Autor: Au weia Nr. 133087612340458248 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1 ATTiny und 2 Blockkondensatoren sowie 1 Programmierstecker

Zwei Blocker! Das geht bestimmt noch kleiner.

Und dann 1 Programmierstecker! Reichen da nicht Testpunkte? Oder eine 
Kontaktklemme direkt am Chip?

Autor: G.G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Meinst du jetzt die Dimension des ferigen Gerätes oder eine minimale
> Bauelementeverwendung?

Ich meine wenig Bauteile und wenig Programmcode.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frequenzteiler mit einem Tiny

Autor: Krys Der hardcoder (cumber_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein kleinstes projekt

1 atmel tiny + ein sockel

Funktion ersetzung von einem Digitalchip (altes Ostprodukt)

War 2 wochen funktional,
Dann gabs einen Wasserschaden
:-(

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Frequenzteiler mit einem Tiny

So habe ich die alten tiny12 entsorgt. z.B. für einen Mischer von 455kHz 
auf 10kHz. Leider hatte ich keinen 445kHz Quarz da, also habe ich 
irgendeinen Quarz genommen der gerade da war, den tiny12 als Teiler 
missbraucht und mit einem Schwingkreis in Sinus aus dem Rechteck 
gemacht.

Mit den tinys kann man auch wunderbar Fernbedienungen bauen. Oder 
einfache Logikfunktionen. Normale Logik ICs sind da nämlich sehr viel 
größer als ein kleiner tiny.

Autor: Nicolas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstelle des ISP-Steckers nehme ich bei den ATtiny 15 und 45 auch gerne 
einen DIP-Sockel, bei dem die Pins etwas auseinandergebogen sind, so daß 
sie sich direkt auf den 8poligen ATtiny stecken lassen. So kann der 
ATtiny allein mit Blockkondensator arbeiten.

Wer bietet weniger?

Autor: Witzbold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An einen Eingang habe ich einen Schalter gehängt und an einen Ausgang 
eine LED. So konnte man die LED schön bequem Ein-und Ausschalten.

Alles mit Polling ohne Interrupt.

Dürfte wohl das kleinste Projekt sein.
Weniger geht schwer.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
400 GB drahtloses Write-Only Memory mit ebenfalls drahtloser 
Spannungsversorgung.

ein nackter Mega8

Bisher habe ich keine Anzeichen dafür, daß es nicht funktioniert...

Oliver

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arthur Dent schrieb:
> 24 Bit als synchronen Datenstrom an eine PLL schicken und dann
> einschlafen :-)

Sowas habe ich mal mit einem PIC (ick! :) machen müssen.  In der
Originalschaltung war ein 8-Pin-PIC drin, und dafür gibt's keinen
pinkompatiblen AVR.  Das Ganze war die PLL für einen Wettersatelliten-
empfänger, wobei die Satelliten im Laufe der Zeit die Frequenzen
geändert hatten (bzw. alte außer Dienst gegangen sind und dafür neue
auf anderen Frequenzen aufgetaucht).  Eingangsseitig waren drei
Kodierschalter dran (also maximal 8 voreinstellbare Frequenzen), bei
Änderung der Schalterstellung wacht der Controller auf (was bei diesen
PICs einen Reset bedeutet), liest die Schalter aus, programmiert die
PLL, und legt sich wieder schlafen.

Einen ATtiny11 habe ich mal als primitiven LED-Blinker betrieben.  Da
habe ich sogar noch den Abblock-Kondensator weggelassen. ;-)  Die
Batterie, an der er klemmte (ein alter Bleiakku) war dann aber schnell
alle und damit das Teil überflüssig.

Autor: Au weia Nr. 133087612340458249 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mit den tinys kann man auch wunderbar Fernbedienungen bauen. Oder
einfache Logikfunktionen. Normale Logik ICs sind da nämlich sehr viel
größer als ein kleiner tiny.


Ja, das ist in der Tat verlockend. Nur dass Logik-ICs kein eher locker 
festgelegtes Verfallsdatum für Flash-Inhalt haben und man bei ihnen 
nicht nach einigen Jahrzehnten alles wieder mit der alten Firmware von 
früher neu programmieren muss. Sofern das ATmega Programmiergerät mit 
dem ATmega dann überhaupt noch funktioniert.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches elektronische Gerät von vor vielen Jahrzehnten arbeitet
bei dir heute noch (zuverlässig)?

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kleinste Projekt ist wohl, wenn man aus einem Tiny Ohrringe baut :F

Autor: Au weia Nr. 133087612340458250 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Oszilloskop (HM 605) zum Beispiel.

Auch ein DCD-1500 (CD-Player von Denon) tut's noch.

Habe kürzlich auch eine 1986 aufgebaute Schaltung erstmals erfolgreich 
in Betrieb genommen.

Autor: Au weia Nr. 133087612340458251 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das kleinste Projekt ist wohl, wenn man aus einem Tiny Ohrringe baut :F

Besser ein Bauchnabelpiercing. Ein Bauteil weniger.

Oder hast Du den Tiny für die Ohrringe zerteilt? :-D

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar kein Mikrocontroller, aber einen abgeschossenen OpAmp hab ich 
tatsächlich mal als Kettenanhänger verwertet. Wird auch tatsächlich 
(aber nicht von mir) getragen.

Ansonsten wars bei mir wohl ne 7 Segmentanzeige die mal schnell an nen 
mega8 gehaun hab, um damit ein anderes Projekt zu debuggen. Aber das ist 
ja schon geradezu monströs.

Sebastian

Autor: Juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das kleinste Projekt ist wohl, wenn man aus einem Tiny Ohrringe baut :F

Eine Powerled am Ohrring/Ohrstecker, die ab und zu mal grell aufblitzt
waere ein schoenes Projekt ...

Autor: Matthias Kölling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VAG Wechslerprotokoll-Simulator. 8515+Quarz+2C

Autor: Au weia Nr. 133087612340458253 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zwar kein Mikrocontroller, aber einen abgeschossenen OpAmp hab ich
> tatsächlich mal als Kettenanhänger verwertet. Wird auch tatsächlich
> (aber nicht von mir) getragen.

In Frankreich war es eine zeitlang bei vielen Linken Mode, sich einen 
einfachen Widerstand an der Kleidung festzubiegen. Damit kamen sie sich 
dann als Angehörige der "Résistance" gegen LePen ganz besonders clever 
vor.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Au weia Nr. 133087612340458250 schrieb:
> Das Oszilloskop (HM 605) zum Beispiel.
>
> Auch ein DCD-1500 (CD-Player von Denon) tut's noch.
>
> Habe kürzlich auch eine 1986 aufgebaute Schaltung erstmals erfolgreich
> in Betrieb genommen.


Wenn in dem ganzen Ding nur fixe Logik steckt kein Problem, aber das wär 
kein Forum für µC wenn wir nicht jeden Mist in Software realisieren 
würden.

Hab mal aus einem Tiny eine art 1-aus-16-Decoder gemacht, vier bit 
paralell als Adresse rein und einen Ausgang, dem Controller nur noch 
sagen welche Nummer er hat und fertig, schon kann man mit vier Leitungen 
15 Adressen ansprechen. Und das mit nem DIL-8-Gehäuse. Wären eigentlich 
auch 31 Adressen möglich, aber ich lass lieber die Finger vom Reset-Pin.

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7474 (Dual D-type flip-flop) aus einem Tiny26, weil keinen zur Hand :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.