mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 1-1,5V --> 1,5-3V (linear)


Autor: Mir ist warm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab eine Eingangsspannung von 1V bis 1,5V. Hat jemand eine einfache 
Schaltungsidee, mit der ich die Spannung linear in einen Bereich von 
1,5V bis 3,0V umwandeln kann? Am besten nur 1-2 Ops und ein paar 
Widerstände. Als Spannungsversorgung steht +5V zur Verfügung.

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 OpAmp, 2 widerstande.

Autor: Mir ist warm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
etwas konkreter bitte...danke...

Autor: Edi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem OP und zwei Widerständen könnte ich es nicht, aber mit einem 
OP und drei Widerständen (siehe Bild). Dimensionieren musst Du aber 
selber, dazu bin ich zu faul.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antworten sind wohl als Witz zu verstehen, oder?


Ich vermute, er will eine Akku-Zelle hochtackern für vllt. LED oder 
sowas.

Da gehen Widerstände naturgemäß nicht, und OPAmps werden bei dieser 
Spannung auch nicht (vernünftig) arbeiten.

Aber erst mal mehr zur Anwendung. So wie ich dachte, oder Signalspannung 
verstärken?

guude
ts

Autor: Edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Antwort - obwohl unvollständig - ist durchaus ernst gemeint.

Der TO schreibt: "Als Spannungsversorgung steht +5V zur Verfügung." Ich 
gehe also nicht davon aus, dass er hier einen Boost Converter braucht.

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eingangsspannung von 1V bis 1,5V
> Spannung linear in einen Bereich von
> 1,5V bis 3,0V umwandeln kann?
> Als Spannungsversorgung steht +5V zur Verfügung.

rein    raus
1V   -> 1.5V
1.5V -> 3.0V

Du könntest die Differenz zwischen Eingangssignal und einer 
Referenzspannung Vref=1.0V ver-3-fachen.

also baust du einen Differenzverstärker/Subtrahierer

siehe Posting von Edi (Gast) Datum: 26.05.2009 16:37

oder besser du schaust mal bei:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0210153.htm
da hat das der Thomas Schaerer ordentlich erklärt!

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur obigen Schaltung von Edi:

Die richtige Dimensionierung ist R1:R2:R3 = 51:30:170. Die passenden
Werte aus E12 oder E24 aussuchen musst du aber selber, dazu bin auch ich
zu faul ;-)

Das Thema war übrigens erst vor kurzem dran:

  Beitrag "Sensorschaltung"

Hier ist der allgemeine Zusammenhang zwischen Ausgangs- und
Eingangsspannung der Schaltung:

  Beitrag "Re: Sensorschaltung"

Allerdings sind die Widerstände anders durchnummeriert als bei Edi,
nämlich so:

  Beitrag "Re: Sensorschaltung"

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das >Als Spannungsversorgung steht +5V zur Verfügung.

habe ich übersehen, oder es wurde nachträglich editiert.


guude
ts

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Die Antworten sind wohl als Witz zu verstehen, oder?
Wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das >Als Spannungsversorgung steht +5V zur Verfügung.

>habe ich übersehen, oder es wurde nachträglich editiert.

eben.

guude
ts

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>habe ich übersehen, oder es wurde nachträglich editiert.

Ein Gast kann nicht nachträglich editieren ....

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja gut jetzt!

Dann entschuldige ich mich halt bei allen, die ich durch meine 
Unaufmerksamkeit so sehr geärgert habe.

guude
ts

Autor: Mir ist warm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um die Unklarheiten zu beseitigen.

Es handelt sich um eine Signalspannung welche zwischen 1 Volt und 1,5 
Volt schwanken kann. Diese soll linear in eine Signalspannung von 1,5V 
bis 3 Volt umgewandelt werden.
Danke auch für eure Antworten.

Autor: OPi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade ein ganz ähnliches Problem (nur mit etwas anderen 
Spannungen ;-)

Vielleicht hilft Dir das weiter:
Beitrag "Bitte LT Spice Modell Design-Review von Differenzverstärker"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.