mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hyperterminal Befehle


Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,
ich hab gerade ein ziemliches problem. ich verwende ein XBee-USB-Modul 
zusammen mit dem hyperterminal. im eingabefenster wollte ich mit anstatt 
9600b/s den nächst höheren wert einstellen..und zwar wie folgt:



    -> +++ (get into AT mode)
    <- OK
    -> AT (check if xbee modem is responding)
    <- OK
    -> ATBD (get current baud rate as above)
    <- 3 (9600)
    -> ATBD 4 (set baud rate to 19200)
    <- OK
    -> ATBD (check again)
    <- 4
    -> ATWR (write the baud rate change to flash)
    <- OK

das hat auch alles eigentl. geklappt. zumindest erschien dann bei der 
eingabe der 4 das OK.
soo..nun kann ich aber garnichts mehr machen. weder +++ noch irgendwie 
auslesen. kann mir jemand helfen??

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verwende doch mal dieses X-CTU Tool für die XBee. Mit GUI ist das doch 
alles viel einfacher :)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Fink schrieb:

>     -> ATWR (write the baud rate change to flash)
>     <- OK

Hast du danach Hyperterminal auch auf 19200 umgestellt?

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein das hab ich nicht. wird der wert nicht automatisch übernommen?

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Andreas Fink schrieb:
>
>>     -> ATWR (write the baud rate change to flash)
>>     <- OK
>
> Hast du danach Hyperterminal auch auf 19200 umgestellt?

..bzw. konnte ich den wert wohl noch nicht einmal flashen. lediglich bis 
zu dem schritt davor.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nein das hab ich nicht. wird der wert nicht automatisch übernommen?
Nö. Hyperterminal ist ein Terminalprogramm. Wie alle TPs sendet und 
empfängt es. Die Interpretation der gesendeten/empfangenen Daten ist 
Sache der angeschlossenen Geräte.

Ausnahme hiervon ist, wenn das angeschlossene Gerät Terminalbefehle 
sendet (z.B. VT100, etc.). Aber selbst da kann man glaub ich die 
Baudrate nicht per Terminalbefehl umstellen.

Kleiner Tipp: nimm ein richtiges Terminalprogramm, und nicht den 
Microschrott-Rotz. BrayTerminal kann glaub ich die Baudrate on-the-fly 
umstellen, und das Terminalprogramm von T.H. ist auch sehr gut (im Forum 
Rubrik PC-Software, Stichwort "neues Terminalprogramm").

Ralf

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Andreas Fink (andilein)

>nein das hab ich nicht. wird der wert nicht automatisch übernommen?

Von Xbee Modul, aber kaum vom Hyperterminal!

>..bzw. konnte ich den wert wohl noch nicht einmal flashen.

DOCH!

>    -> ATWR (write the baud rate change to flash)
>    <- OK

MfG
Falk

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..bzw. konnte ich den wert wohl noch nicht einmal flashen. lediglich bis
> zu dem schritt davor.
Weil die Baudrate dann wahrscheinlich schon umgestellt war. Das müsste 
aber bedeuten, dass nach nem Reset die alte Baudrate wieder 
funktioniert.

Ralf

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha..und wie resete ich das ganze? :)

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aha..und wie resete ich das ganze? :)
Moment, hier wird was falsch verstanden bzw. aneinander vorbei geredet.

Die erste Aussage war, dass das Speichern der neuen Einstellung im Flash 
nicht mehr ankommt. Aufs ATWR kommt aber ein OK, das heisst, das 
Speichern hat wohl doch geklappt.

In dem Fall müsste selbst nach Ausschalten (= harter Reset) die neue, 
gewünschte Baudrate eingestellt sein. Das musst du jetzt halt prüfen, 
indem du das Terminalprogramm deiner Wahl auf die neue Baudrate 
einstellst, und guckst, ob was Sinnvolles zurückkommt.

Ralf

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf ATWR kam kein ok mehr. nur bei ATBD kam das OK!
ich habe versucht verschiedene baudraten im terminal ein zustellen aber 
wenn ich zb. mit x-ctu snde, dann sendet mein modul lediglich punkte 
(...)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Fink schrieb:

> auf ATWR kam kein ok mehr. nur bei ATBD kam das OK!

Dann war es ungeschickt von dir, in deiner Mitschrift ein OK anzugeben 
wo keins war ;-)
Beitrag "Hyperterminal Befehle"

> ich habe versucht verschiedene baudraten im terminal ein zustellen aber
> wenn ich zb. mit x-ctu snde, dann sendet mein modul lediglich punkte
> (...)

Beim Einstellen der Baudrate im Hyperterminal tue ich mich meistens 
schwer. Sicher klappt es, wenn die neue Baudrate eingestellt wird, 
Hyperterminal verlassen wird und dann wieder geöffnet wird. 
Hyperterminal scheint dann die Schnittstelle mit der neuen Baudrate 
(oder anderen Änderungen) zu initialisieren. Bestimmt geht es auch ohne 
Verlassen von Hyperterminal, vielleicht durch "Auflegen" und "Abheben", 
aber dazu bin ich anscheinend zu blöd ;-)

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Andreas Fink schrieb:
>
>> auf ATWR kam kein ok mehr. nur bei ATBD kam das OK!
>
> Dann war es ungeschickt von dir, in deiner Mitschrift ein OK anzugeben
> wo keins war ;-)
> Beitrag "Hyperterminal Befehle"

tut mir leid, aber muß ich dir natürlich recht geben! ich hatte das 
blöderweise per copy/paste aus der anleitung heraus.


>> ich habe versucht verschiedene baudraten im terminal ein zustellen aber
>> wenn ich zb. mit x-ctu snde, dann sendet mein modul lediglich punkte
>> (...)
>
> Beim Einstellen der Baudrate im Hyperterminal tue ich mich meistens
> schwer. Sicher klappt es, wenn die neue Baudrate eingestellt wird,
> Hyperterminal verlassen wird und dann wieder geöffnet wird.
> Hyperterminal scheint dann die Schnittstelle mit der neuen Baudrate
> (oder anderen Änderungen) zu initialisieren. Bestimmt geht es auch ohne
> Verlassen von Hyperterminal, vielleicht durch "Auflegen" und "Abheben",
> aber dazu bin ich anscheinend zu blöd ;-)

naja..mir würde es ja schon reichen wenn ich auf die normale einstellung 
wieder zurück kommn würde :(

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe es gerade mal über den modul reset versucht (pin5 auf 
pin10=gnd) aber wohl auch ohne erfolg.
wie komme ich bei meinem xbee modul wie auf die standarteinstellung 
(baud=9600) zurück!??

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Fink schrieb:
> also ich habe es gerade mal über den modul reset versucht (pin5 auf
> pin10=gnd) aber wohl auch ohne erfolg.
> wie komme ich bei meinem xbee modul wie auf die standarteinstellung
> (baud=9600) zurück!??

Wahrscheinlich läuft das MOdul jetzt auf 19200.
Wenn du im HT 19200 einstellst, müsste sich das Modul eigentlich wieder 
richtig melden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.