mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fabriksneue ATmega64 lassen sich nicht beladen


Autor: Andreas K. (andie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir haben zur Zeit das Problem, dass sich bei 2 Drittel unserer neu 
bestückten Geräte die ATmega64 nicht beladen lassen.
Sowohl über ISP mittels AVRISP mkII, wie auch über JTAG mittels AVR 
JTAGICE mkII ist keine Verbindung möglich.
Die Produktionscharge der Prozessoren ist 0903.
Wenn ich den Prozessor tausche, funktioniert es einwandfrei.

Kann es sein, dass bei diesen Prozessoren standardmäßig die Fusebits 
JTAGEN und SPIEN falsch gesetzt sind?
Habe ich die Möglichkeit diese Fusebits andersweitig auszulesen oder auf 
die Defaultwerte zurück zu setzen?

Schöne Grüße
andie.

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas K. schrieb:
> Hallo,
>
> wir haben zur Zeit das Problem, dass sich bei 2 Drittel unserer neu
> bestückten Geräte die ATmega64 nicht beladen lassen.
> Sowohl über ISP mittels AVRISP mkII, wie auch über JTAG mittels AVR
> JTAGICE mkII ist keine Verbindung möglich.
> Die Produktionscharge der Prozessoren ist 0903.
> Wenn ich den Prozessor tausche, funktioniert es einwandfrei.
>
> Kann es sein, dass bei diesen Prozessoren standardmäßig die Fusebits
> JTAGEN und SPIEN falsch gesetzt sind?
> Habe ich die Möglichkeit diese Fusebits andersweitig auszulesen oder auf
> die Defaultwerte zurück zu setzen?

Hast du ein Gerät zum High-Voltage-Programmieren? STK500 zum Beispiel? 
Damit geht es ansonsten immer, egal wie die Fuses stehen.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fällt dazu nur HV-Programmierung ein.
Wenn das nicht klappt, sind wohl die Megas defekt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten so ein ähnliches Problem mal mit nem mega8. Da wurden im 
automatischem Programmiervorgang erst die Fuses gesetzt, und danach die 
hex-files geladen. Der Ausschuss lag da bei ca 15%. Das Problem dabei 
waren allerdings minderwertige Quarze und falsch dimensionierte 
Kondensatoren an diesen, so das der Quarz nicht angeschwungen ist.

Mfg

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ISP Frequenz?

Autor: Andreas K. (andie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bensch schrieb:
> ISP Frequenz?

Habe auch schon mit der niedrigsten ISP Frequenz probiert.

Werde morgen noch die parallele Programmierung mit STK500 versuchen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal ein Foto von den betroffenen ATMegas, vielleicht Replika 
erwischt?

Autor: Andreas K. (andie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abschließend zur Info:

Ich konnte in der Zwischenzeit einen Prozessor mittels paralleler 
Schnittstelle und STK500 auslesen.
Tatsächlich waren beide Fuse-Bits (JTAGEN und SPIEN) nicht gesetzt.
Wir versuchen nun noch herauszufinden, ob diese bereits falsch geliefert 
wurden oder sich vielleicht auch in der Produktion (bestücken, löten) 
geändert haben.
Vielen Dank für den Tipp mit der HV-Programmierung.

lg andie.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..vielleicht auch in der Produktion (bestücken, löten) geändert haben.

Wohl eher nicht. Da hat vermutlich einer bei der ersten Programmierung 
gepennt oder die Teile waren nicht wirklich fabrikneu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.