mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Rechnender Frequenzzähler FZ-1310


Autor: Frequenzzähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat jemand Unterlagen von solch einem Gerät?
Es wurde seinerzeit von Auerswald oder Elwe produziert, von Conrad 
vertrieben.
Habe so eines gefunden, geht super, brauche allerdings eine 
Schnittstelle zum Computer,am liebsten RS232. Wenn ich Unterlagen hätte, 
z.B. Listing, Schaltplan, könnte ich selber eine RS232 dazu basteln...

Oder kennt jemand einen Frequenzzähler mit RS232?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal bei Conrad anfragen,
http://www1.conrad.de/infocenter/services.php?
da habe ich auch schon mal einen Schaltplan zu eine Videokameramodul 
bekommen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,
ich habe da was zuhause,
 kann ich dir heute abend schicken, E-mail?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wnn du dich jetzt noch melden solltest, scicke ich dir garantiert 
nichts!!!!!
Ein kleiner Hinweis ob du bei C**** usw. rad was bekommen hast hätte 
genügt.
Auch ein Dank an den Tippgeber mit Crad wäre zu erwarten gewesen.

Der frustrierte Andreas

Autor: gerard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas,
Ich habe gelesen sie haben unterlagen von der FZ-1310 zaehler von 
Conrad.
Suche das handbuch und schaltplan.
Conrad hatte keine unterlagen fuer mich.

Danke  gerard

gerard53@xs4all.nl

Autor: Funkerboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
falls jemand Unterlagen vom rechnenden Frequenzzähler FZ-1310 hat 
bitte hier posten!

Danke :-)

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann mal.

Hatte nur 7zip da, hoffe das ist OK

HDH

Andreas

Autor: Funkerboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz herzlichen Dank, das war mehr als ich gehofft habe.  :-)
Wie kann ich dir einen Ausgeben ;-)

Ob ich fragen kann, ob jemand einen Hexdump vom 8749 hat?
Bei mir ist das ein 8049 im FZ1310 ungesockelt...

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen FZ2510, ob da ein 8049 oder 8749 drin ist und ob der 
gesockelt ist kann ich nicht sagen. Abgesehen davon habe ich auch nicht 
das Equipment um den auszulesen.
Tut mir traurig

Andreas

Autor: Bent Ingolf Petersen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hej ich vollen også gerne unterlager uber der frequenzzæhler fz-1310 und 
firling dank vy73 <email address hidden>

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bent Ingolf Petersen schrieb:
> Hej ich vollen også gerne unterlager uber der frequenzzæhler fz-1310 und

Lustige Mischung zwischen dänisch und deutsch. :-)

Har du set på:

Beitrag "Re: Rechnender Frequenzzähler FZ-1310"

Autor: Lothar Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas, bei meiner Suche nach Unterlagen zum FZ 1310 bin ich 
jetzt auf ein altes Angebot von Dir gestoßen. Ich habe diesen Zähler, 
finde aber keine Anleitung mehr dazu. Nach längerem Nichtgebrauch würde 
sie mir sicher helfen könne.
Sollten Sie noch diesbezügliche Unterlagen haben und mir zur Verfügung 
stellen können würde ich mich sehr freuen.

Freundliche Grüße
Lothar Rose

rorec@hotmail.de

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das verstehe ich jetzt nicht: die Unterlagen sind doch 5 Postings weiter 
oben verfügbar?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Frequenzzähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Rose schrieb:
> Ich habe diesen Zähler,
> finde aber keine Anleitung mehr dazu. Nach längerem Nichtgebrauch würde
> sie mir sicher helfen könne.

vielleicht hast du's übersehen, Angehängte Dateien: FZ1310.7z (3.1 MB, 
92 Downloads) ist die Anleitung + Schaltplan  :-)

Hat jemand ein Foto von der Porterweiterung?

Autor: Hans Körner (Firma: privat) (sepp222) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch den FZ-2510 habe damit bis 4000 Mhz gemessen,mit dem 
FZ-1310
ging es nur bis 2500 Mhz,allerdings ein etwas mehr Eingangsspannung.

                                      Gruß aus dem Nordschwarzwald
                                                  Hans

Autor: Lothar Rose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hat jemand die Schaltung des TCXO (Quarzofen) für den FZ-1310?
Ich wäre dankbar. Er, der Ofen, heizt ständig, ohne abzuschalten!
Freundliche Grüße aus Thüringen,
Lothar Rose

Autor: W.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Rose schrieb:
> TCXO (Quarzofen)

Das ist KEINER!
Ich hab selber so einen Auerswald-Zähler und hatte mich deswegen vor 
geraumer Zeit entschlossen, mir selber einen eigenen Zähler zu bauen.

Also: In diesem Teil ist ein zweckentfremdetes Print-Trafo-Käppchen auf 
der LP und darunter sitzt der diskret aufgebaute Quasi-OCXO. Ein 
normaler Quarz, ein Temperaturfühler und ein Heizwiderstand per 
Kabelstraps zusammengebunden. Keine wirkliche Kapselung, die 
Luftkonvektion reicht, um die letzte Stelle tanzen zu lassen.

Einer der Ballast-Kondensatoren als Parallelschaltung von zwei Trimmern 
gestaltet, "grob" und "fein". Bäh. Ich hatte damals den "grob" 
ausgelötet und gegen einen Festkondensator ersetzt. Dann den LZ zum 
"fein" aufgetrennt und nen kleinen SMD Vor-C eingeschleift, damit "fein" 
wenigstens so einigermaßen seinem Namen gerecht wird. Das Ganze geht 
aber nur dann abzugleichen, wenn man das Trafokäppchen wieder draudsetzt 
UND den Zähler in Normallage stellt. Also zum Abgleichen unter den 
Tisch abtauchen..

Für einen richtigen OCXO fehlt (soweit ich das sehen konnte) die rechte 
Stromversorgung und ein dickeres Netzteil wollte ich dann doch nicht 
einbauen. Es hatte mal bei Ebay einige 10 MHz OCXO's von CMAC gegeben, 
die komplett auf 3.3V laufen und nur ca. 300..500 mA schlucken. Das wäre 
gegangen (Schaltregler auf 3.3V).

W.S.

Autor: Nils Kassube (nilskassube)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

da ich keinen Rechner mit Parallelschnittstelle habe, habe ich für den 
FZ-1310 eine serielle Schnittstelle mit einem AVR Controller gebaut. Im 
Anhang sind Schaltplan und Quelltext dazu enthalten. Eine Platine gibt 
es dafür nicht, da ich Einmalprojekte auf Lochrasterplatine aufbaue.

Nils

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.