mikrocontroller.net

Forum: Platinen Macht natriumpersulfat Flecken?


Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mittlerweile hellblaues Natriumpersulfat. Letztens ist mir nach dem 
Aufräumen/wegräumen ein paar Std später auf gefallen, das ich einen 
hellroten (kupferfarbend) Fleck auf meinem T Shirt habe. Versuche es 
rauszu bürsten u.ä. zwecklos. Kommt das vom Persulfat oder wo kommt der 
Fleck her?

Autor: Andreas Sch. (the-live)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Flecken hatte ich noch keine Probleme eher mit Löcher in den 
T-Shirts :D

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimme Andreas zu. Meiner Erfahrung nach eher Löcher als Flecken. 
Vielleicht auch "erst Flecken, dann Löcher". Auswaschen ist auf jeden 
Fall zwecklos, wenn man den Spritzer nicht sofort bemerkt hat. Bin 
deswegen auf Eisen-III-Chlorid umgestiegen und habe es nicht bereut.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, kupferfarbene Flecken hatte ich auch schon vom Natriumpersulfat.

Autor: Alexander B. (esquilax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, anfangen tuts mit Flecken und irgendwann sind dann Löcher drin (nach 
dem Waschen?).

Darum immer alte Klamotten anziehen!
Ich hab mir damit schon eine wenige Wochen alte Hose ruiniert. "Ach, 
wegen der einen Platine zieh ich mich jetzt nicht um. Muss ich halt ein 
bisschen aufpassen..." ;-)

Autor: Martin Noan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bin
>deswegen auf Eisen-III-Chlorid umgestiegen und habe es nicht bereut.

Ich auch. Denn die Flecken von FeCl bekommt man mit Rostfleckenentferner 
spurlos raus. NaPs sieht zwar schön aus, macht aber Löcher.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest bleicht das Zeug ungemein gut, insbesondere Indigo und
derartige (dunkle) Farben.

Gegen den Lochfraß hilft ja immer noch rechtzeitiges Auswaschen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt aber soviel ich weiss einen Fleckenentferner von Bungard.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Gibt aber soviel ich weiss einen Fleckenentferner von Bungard.

Der entfernt auch Löcher und ausgeblichene Stellen?

:-)

Autor: Martin Noan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gegen den Lochfraß hilft ja immer noch rechtzeitiges Auswaschen.

Auch auch nicht immer. Ich habe ja auch meine Zeit mit NaPs hinter mir 
und obwohl ich damals Spritzer immer sofort ausgewaschen habe, wurde der 
Stoff an der Stelle spröde und zerbröselte nach einigen Tagen bis 
Wochen.

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt ziert euch mal nicht so, zieht man halt nen ollen Lumpen zum 
Arbeiten an.
Ich hab Chemielaborant gelernt, ich glaube ihr könnt euch nicht im Traum 
vorstellen wieviele Klamotten ich durch mysteriös entsandene Löcher 
ruiniert habe :-)
H2So4 ist so ziemlich das fieseste was sich Kleidung vorstellen kann.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der entfernt auch Löcher und ausgeblichene Stellen?

keine Ahnung bin ich Jesus :-) , aber ein Fleckenentferner sollte 
zumindestens die Flecken, von denen hier ja die Rede ist entfernen.

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

der Nette Mann redet zwar von einem Fleck. Wird aber noch merken das da 
mehr dahinter steckt. Eine schware Jeans ist an den Stellen auch sehr 
hell geworden. Und bei einem Pulli sieht man ganz schön dass der 
anfängliche Fleck mit der Zeit drei Dimensional geworden ist.

Bei NAPS wird der Fleckenentferner nicht helfen, entweder wird der Stoff 
oder die Farbe zerstört.

Gruß MISZOU

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hab ich jetzt wohl nen TShirt weniger. Frage: Wenn das so mit 43°C 
vor sich her blubbert, Geht der Dunst dann über die Luft auch auf die 
Kleidung?

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:
> Hab mittlerweile hellblaues Natriumpersulfat. Letztens ist mir nach dem
> Aufräumen/wegräumen ein paar Std später auf gefallen, das ich einen
> hellroten (kupferfarbend) Fleck auf meinem T Shirt habe. Versuche es
> rauszu bürsten u.ä. zwecklos. Kommt das vom Persulfat oder wo kommt der
> Fleck her?

Japs... frisst sich dann komplett durch ;) Deswegen zieh ich nur meine 
schlimmsten Lumpen an wenn ich mit dem Zeug arbeite :D

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber durch de Luft vermehrt es sich nicht?

Aber da hätte Bungard auch mal nen Sicherheitshinweis anbringen können 
...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:
> Dann hab ich jetzt wohl nen TShirt weniger.

Sieht aus wie ausgeblichene blaue Farbe.

> Aber da hätte Bungard auch mal nen Sicherheitshinweis anbringen können

Habe hier gerade eine Dose von Proma, da steht u. a. drauf:

Sicherheitsratschläge:

...
S36/37 Bei der Arbeit geeignete Schutkleidung,
       Schutzhandschuhe tragen

Offenbar fiel dein T-Shirt nicht unter ,geeignete Schutkleidung'...

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
95% baumwolle 5% elastan ;) Ich glaub Kleidung aus PET Flaschen ist 
geeigneter. Kann es sich nu auch durch die Luft verbreiten?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:
> Kann es sich nu auch durch die Luft verbreiten?

Nur durch Spritzer.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr beruhigend. Hab die Küvette meißt im Wohnzimmerstehen. Die WhG hat 
leider keinen Keller

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn tatsächlich ein Loch entstehen sollte, dann schneide es doch 
einfach
heraus. ;-)
MfG Paul

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.....ich freue mich schon  wieder auf unser Mitglied, der dann bald 
wieder schreiben wird, dass er genau aus dem Grund nur noch in Unterhose 
ätzt ;)))

freu mich schon....

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute alternative. Wieso eig net FKK ätzen? Oder brennt man sich dann 
löcher wohin, wo man sie nicht ham will :-D

Autor: GAst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wieso eig net FKK ätzen?

Schon mal was von Hautresorption gehört?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Löcher vom Ätzmittel in den Klamotten gehören zu Elektroniker. Woran 
soll man die sonst erkennen. Verbrannte Fingerkuppen sind auf den ersten 
Blick schlecht zu sehen.

MfG Spess

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:

> Sehr beruhigend. Hab die Küvette meißt im Wohnzimmerstehen.

Dann pack eine große Wachstuchdecke drunter, die du nur dafür
benutzt.  Irgendwas kleckert da immer mal daneben, das ist nahezu
unvermeidlich.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ne Wanne die höher als die Küvette ist und glaub 5 L fasst wenn die 
Küvette mal undicht wird, kann sich der Liter ergießen

Aus Fehlern lernt man ....

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos Tröpfcheninfektion :) ...

Ist eine Sprühätzanlage im Wohnbereich, ganz gleich ob jetzt mit NAPS 
oder FEIIICL gesundheitlich oder für diverse Gegenstände bedenklich ?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:

> Ist eine Sprühätzanlage im Wohnbereich, ganz gleich ob jetzt mit NAPS
> oder FEIIICL gesundheitlich oder für diverse Gegenstände bedenklich ?

Bei Na2S2O8: weiß nicht, ich denke, die Gefahr besteht dort wirklich
nur beim unmittelbaren Verspritzen.

FeCl3 hingegen dünstet HCl aus, und das Zeug ist ziemlich eklig.
Sämtliche Stahlteile in der Gegend herum fangen innerhalb weniger
Tage an zu rosten.

Autor: Martin Noan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sämtliche Stahlteile in der Gegend herum fangen innerhalb weniger
>Tage an zu rosten.

Aber nicht bei FeCl3. Da müsste bei mir schon ne Menge weggerostet sein. 
Sowas passiert bei den Leuten, die mit HCL + H2O2 arbeiten. Das gast 
nämlich tierisch aus.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Noan schrieb:

>>Sämtliche Stahlteile in der Gegend herum fangen innerhalb weniger
>>Tage an zu rosten.

> Aber nicht bei FeCl3. Da müsste bei mir schon ne Menge weggerostet sein.

Mir ist es jedenfalls oft genug passiert.

> Sowas passiert bei den Leuten, die mit HCL + H2O2 arbeiten.

Nein, ich kann FeCl3 von HCl+H2O2 unterscheiden.

Die Begründung für das Ausdunsten von HCl hatte uns ein "Visitor"
hier gegeben:

Beitrag "Re: Eisen III oder Natriump?"

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also man merke sich:

Nicht in Sonntagsausgehkleidung ätzen und immer aufpassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.