mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Komischer Effekt beim UART


Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
Ich probier grad ein bischen an der Seriellen Schnitstelle des 
ATMEGA8515 rum und da ist mir was komisches aufgefallen. Mit dem Code 
der oben im Dateianhang ist Funktioniert der Sender einwandfrei.

Problem im nächsten beitrag.

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dateianhang

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nimm bitte ein gebräuchliches Dateiformat.

MfG Spess

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dem Code wurde eigentlich nur ein if  eingefügt mit großen Folgen.
Die Übertragung findet nur statt wenn ich in der nähe bin, sprich meine 
Hand in die nähe der schaltung bringe(anstatt der grüne Daumen der 
elektro Daumen). Ich hatte schonmal so einen Effekt bei einem 
Operationsverstärker, aber das ist was anderes. Ich weiß aber nicht was.

hir noch die Schaltung

http://kingdonderguru.ki.funpic.de/Bilder/P1010433.JPG

mfg

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
funktioniert

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dem code trit das problem auf

sorry für das kaos.

mfg

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ODT Scheisse kannst du dir an die Wand kleben !!!

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Die Übertragung findet nur statt wenn ich in der nähe bin, sprich meine
>Hand in die nähe der schaltung bringe

Und jetzt bist du der Meinung, das sich die Funktion des Codes durch 
Handauflegen ändern könnte?

Muss ich meinen AVRs auch noch beibringen.

MfG Spess

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry habs in .txt nochmal angehängt. Ihr wart auch etwas zu schnell. 
Und ich habs beim ersten Dateianhang wieder verpeilt. Bin am überlegen 
ob ich den Beitrag nochmal schreiben soll.

nochmal sorry für das kaos

mfg

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Du die UART nutzen möchtest, solltest Du nicht die internen 
Oszilatoren sondern einen Quarz nutzen - kann ich aber auf dem Bild 
nicht sehen.

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß das das nicht sein kann. Aber wenn ich das if drinnen habe dann 
funktionierts nich und wenn nicht dann läufts. das find ich ja so 
komisch deshalb frag ich ja. Ich kann mir nur forstellen das die 50HZ 
der Stekdose was damit zu tun haben und ich als Antene diene. Da ich 
aber keinen Operationsferstärker drin habe kann das auch nicht sein.

mfg

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry wegen dem Off-Topic!
holger schrieb:
> Die ODT Scheisse kannst du dir an die Wand kleben !!!

Es soll sogar Programme geben, die das problemlos lesen und wiedergeben 
können ;) Aber da Office das nicht öffnen kann und auch nicht Microsoft 
dransteht kann das ja nix gutes sein ;)

Gruss Stefan

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn Du die UART nutzen möchtest, solltest Du nicht die internen
>Oszilatoren sondern einen Quarz nutzen

mit dem einen Code funktionierts ja einwandfrei. Leider hab ich grad 
keinen Quartz zum testen da.

mfg

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wahrscheinlich sind an deinem PortA ein oder mehrere Pins offen und der 
AVR fängt sich zufällig die richtige Kombination ein.

MfG Spess

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich weiß das das nicht sein kann. Aber wenn ich das if drinnen habe dann
>funktionierts nich und wenn nicht dann läufts.

Wenn du die Eingänge floaten lässt geht das natürlich auch nicht.

Versuchs mal damit:

   DDRA  = 0x00;     // Eingang
   PORTA  = 0xFF;     // Pullups ein

Autor: Taz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein typischer Fehler für den Handauflegen Effekt ist, wenn man Massen 
nicht miteinander verbindet. Also sicherstellen das die RS232 Masse (ich 
glaub Pin5 vom DB9) mit dem Board verbunden ist.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Sorry wegen dem Off-Topic!
> holger schrieb:
>> Die ODT Scheisse kannst du dir an die Wand kleben !!!
>
> Es soll sogar Programme geben, die das problemlos lesen und wiedergeben
> können ;) Aber da Office das nicht öffnen kann und auch nicht Microsoft
> dransteht kann das ja nix gutes sein ;)

Auch ein *.doc kannst Du Dir an die Wand kleben.

Was ist denn bloß so unsäglich schwer daran, genau das File zu posten, 
welches man auch compiliert?

Also nicht *.odt, *.txt, *.bmp oder sonstwas fürn Schmarrn, sondern ganz 
einfach das *.c.


Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Alf Tenner (rumkugeln)

>Dateianhang: sender.odt (11,2 KB, 7 Downloads)

>http://kingdonderguru.ki.funpic.de/Bilder/P1010433.JPG

Kleiner Tip: Bildformate und Formatierung im Forum beachten.

MFG
Falk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
>     foo = PINA;
>       if(foo==0b11111110){
> 

Der Code funktioniert, Du mußt bloß PINA1..7 mit VCC verbinden und PINA0 
mit GND.
Genau das ist die Bedingung, die Du hingeschrieben hast.

Wenn Du Anschlüsse in der Luft hängen läßt, dafür kann der AVR und der 
Compiler nichts.


Peter

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten
Stimmt ich Idiot hab ja die Schalter falsch angeschlossen.

Kann mir einer Erklären wie der Effekt zu stande kommt bzw mit mir zu 
tun hat.
Das muß ja so ähnlich wie ein kapazitiver Schalter funktionieren.
Oder ich diene als Antenne für die 50HZ und bei einer bestimmten 
Spannung gleicht sich das mit den Volt im offenen Leiter aus.
Oder ich liege ganz falsch.

Was meint ihr.

mfg

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das muß ja so ähnlich wie ein kapazitiver Schalter funktionieren.
>Oder ich diene als Antenne für die 50HZ und bei einer bestimmten
>Spannung gleicht sich das mit den Volt im offenen Leiter aus.
>Oder ich liege ganz falsch.

Nein, da liegst du richtig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.