mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erfahrungen mit PCB-POOL


Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand schon Platinen bei PCB-POOL fertigen lassen? Wenn ja, wie ist 
die Qualität. Kann ja dann mal ein Bild von der Platine zeigen.


MfG
Mathias

Autor: Dominik N. (dominikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mathias,

hab von der Arbeit aus schon öfter was bei denen fertigen lassen. 
Allerdings eher einfache Sachen (Zweilager, Drill > 0.5mm, Strukturen > 
8mil)
War bisher alles einwandfrei. Wenns nicht eilig ist wirds bei 8 oder 10 
Tagen Lieferzeit auch günstig.

Gruß
Dominik

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du auch den Lötstopplack drauf, wenn ja, wie ist die Qualität 
(Blasen, ausgelassene Stellen, zu dicke Stellen, ...)?

Autor: Dominik N. (dominikn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja hab auch Boards mit Lötstop. Wär mir bisher nix negativ aufgefallen.
Kann ja Montag mal ein paar Fotos machen.

Wir nutzen PCB-POOL nur bei einer Gesamtfläche <4dm², für alles größere 
haben wir nen günstigeren Lieferanten.

Autor: Karl Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Qualität ist immer erstklassig gewesen.
Allerdings nutze ich den Service nur, wenn es was für die Firma ist, 
denn auch die Preise sind vom feinsten. Sprich: Sauteuer.

Autor: Winetu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qualitativ mit das Beste Hierzuland. Ob du den Preis verdauen kannst 
musst du selber testen.

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe bisher bei PCB-Pool immer erstklassige, fehlerfreie Platinen 
bekommen.
2-lagig, durchkontaktiert, elektr. geprüft, Löstopp- und 
Bestückungsdruck alles einwandfrei.
Liefertermine wurden eingehalten und ich bekam öfters sogar ein paar 
Platinen mehr als bestellt (und bezahlt).
Für die gelieferte Qualität geht bei meinen Kleinmengen auch der Preis 
in Ordnung.

MfG Willi

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut dann werde ich denk ich mal auch mir da ein Angebot machen lassen.

@Karl:
Welchen Service nutzt du denn zu Hause?

Autor: Star Keeper (starkeeper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mir bei denen schon verschiedenste Platinen machen lassen. 
Mal zwei-lagig oder auch vier-lagig.
Bisher hatte ich nie Probleme, weder Kurzschlüsse, kaputte Vias, 
schlechter Lack oder verrutschter Druck sind bei denen jemals 
aufgetreten. Im Gegensatz zu eurocircuits oder bilex.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gut dann werde ich denk ich mal auch mir da ein Angebot machen lassen.

Um welche Stückzahl, welche Größe und wie viele Layer geht es denn 
überhaupt?

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal nur eine, später mehrere. Maße sind 61 x 61 mm. Und Top und 
Bottom Layer mit Vias.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit, ohne Lötstopp? Einseitig oder zweiseitig Lötstopp? Bestückungsdruck 
einsetig oder zweiseitig? Zinn, Gold? min.Abstände? min. 
Leiterbahnbreite? min Bohrlochdurchmesser?min. Restring? Konturgefräßt? 
Fräsungen innerhalb der Leiterplatte? min. Fräserradius?

Man, lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen, wenn du ne 
vernünftige Aussage haben willst....

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry hier ist das Board. Dazu beidseitig Lötstopplack und 
Bestückungsdruck.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, nicht jeder nutzt eagle, kannst du das auch als pdf ausgeben?

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry hat ich nicht bedacht.

Hier ist es als PNG. Der kleinste Abstand zwischen den Pads ist 0,005 
inch. Die Leiterbahnbreite ist 0,024 inch.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5mil wird dir kein Leiterplattenhersteller günstig machen, PCB-Pool 
sowieso nicht. Das kleinste was ich kenne, was auch noch günstig als 
Prototyp geht, ist  6mil oder 0,15mm sowohl Pad zu Pad, als auch Pad zu 
Leiterbahn, als auch Leiterbahnbreite, sowie Restring bei 0,3mm Bohrung.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Kinderkram!


Jupp

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung ich habe mich verguckt.. es sind 0,01 inch. Ich hatte nur 
das Rastermaß angegeben, aber ich muss ja mal 2 rechnen. Siehe Bild im 
Anhang

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jupp (Gast) wrote:
> Ist Kinderkram!

Jo Jupp, du als Kind kannst das natürlich am Besten beurteilen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind die Flächen eigentlich irgendwie angebunden? An + oder Masse?
Weil, so "Freiluftflächen" fangen sich gerne irgendwelche Potentiale 
ein.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne durch 4 Schrauben sind mit der masser der unteren Platine verbunden

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Mathias O. (m-obi)

>Entschuldigung ich habe mich verguckt.. es sind 0,01 inch. Ich hatte nur
>das Rastermaß angegeben, aber ich muss ja mal 2 rechnen. Siehe Bild im
>Anhang

Mensch Leute!

JEDER PCB-Hersteller hat seine Spezifikationen recht klar auf der 
Homepage. Bei PCB-Pool sind es 6mil Mindestbreite/Abstand. 10 mil ist 
OK. Ende Gelände.

MFg
Falk

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ende Gelände.

Für Dich vielleicht!

Autor: Chris S. (m345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk Brunner (falk)
zufälligerweise bekommt man 211 DRC Errors, wenn man mit dem DRC
von PCB-Pool das Design checkt.
Die Leiterbahnbreite ist ok, jedoch sind sonstige Fehler vorhanden.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spezifikationen von PCB-POOL kenn ich, danach hab ich auch gar nicht 
gefragt. Ich hab nur nach den Erfahrungen gefragt.

Autor: Chris S. (m345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfahrungen sind gut, kann ich bestätigen.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias O. schrieb:
> Sorry hat ich nicht bedacht.
>
> Hier ist es als PNG. Der kleinste Abstand zwischen den Pads ist 0,005
> inch. Die Leiterbahnbreite ist 0,024 inch.

Das willst Du wirklich fertigen lassen?
Und 5mil wird sicherlich (unnoetig) teuer. Liegt sicher nur daran dass 
Du die Pads aufgeblasen hast.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die verschwinden, wenn man die DRU von Pcb-Pool läd, jedoch 
Bestückungsdruck über die Pads, sowie Dimension errors (Leiterbahnen zu 
nah am Rand, sind schlimmer. Weiß nicht, ob das pcb-pool automatisch
wegmacht, einige Leiterplattenfertiger beseitigen das.

Autor: BinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Absolut professionell, wenn Sie etwas nicht fertigen können bekommst du 
eine Rückfrage wo die entsprechenden Probleme markiert sind.

Selbst bei Kurzschlüssen fragen Sie nach (wenn Sie die sehen).

Hab ich schon "missbraucht" und einfach mal Sachen freigegeben wo deren 
Design Rules ziemlich weit weg von waren. Hat aber geklappt.

Bis 4 Lagen hab ich da schon gefertigt und über die Jahre war glaub ich 
mal ein Fehler den Sie zu vertreten hatten. Ersatz kam innerhalb von 3 
Tagen.

Ist für Hobby teuer, beruflich unter Nebenkosten und für Stückzahlen 
gibt es andere.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Mathias O. schrieb:
>> Sorry hat ich nicht bedacht.
>>
>> Hier ist es als PNG. Der kleinste Abstand zwischen den Pads ist 0,005
>> inch. Die Leiterbahnbreite ist 0,024 inch.
>
> Das willst Du wirklich fertigen lassen?
> Und 5mil wird sicherlich (unnoetig) teuer. Liegt sicher nur daran dass
> Du die Pads aufgeblasen hast.

Ähm, ich hab mich doch berichtigt, ich habe falsch gemessen, es sind 10 
mil. Und das geht locker bei PCB-POOL laut ihren Spezifikationen.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz ehrlich, die Platine ist verbesserungfähig.
*zu nah am Rand
*Abstand Flächen-Leitungen größer
*Pads könnte man kleiner machen
*mit ein paar Brücken bekommt man es einseitig

>>sind die Flächen eigentlich irgendwie angebunden?
>Ne durch 4 Schrauben sind mit der masse der unteren Platine verbunden.
Ernsthaft?
Das lässt man durchkontaktieren.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> Ganz ehrlich, die Platine ist verbesserungfähig.
> *zu nah am Rand
> *Abstand Flächen-Leitungen größer
> *Pads könnte man kleiner machen
> *mit ein paar Brücken bekommt man es einseitig

Werd ich mir nochmal ansehen

>>>sind die Flächen eigentlich irgendwie angebunden?
>>Ne durch 4 Schrauben sind mit der masse der unteren Platine verbunden.
> Ernsthaft?
> Das lässt man durchkontaktieren.

Dass sind doch Vias sowieso. Nur leider kann ich kine Masse durch die 
Luft mit einer anderen Masse von einer anderen Platine verbinden, wenn 
du das kannst, sag mir bitte wie das geht.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab jetzt mal was ein wenig geändert. Pads kleiner gemacht, ein paar 
Vias hinzugefügt, nahe Leiterbahnen vom Rand weggelegt. Einseitig geht 
nicht, da die Steckleisten auf die Bottom-Seite müssen.

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mathias

Lass Dir doch gleich 3 Platinen machen, das sind 1,12 dm2 fast zum 
selben Preis. Die Mindestgröße ist 1 dm2, darunter kostet alles gleich. 
Entweder Du läßt sie Dir ritzen oder sägst die Platinen selber 
auseinander.

Gruß, Bernd

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Mathias O. (m-obi)

>Dateianhang: layout.png (43,5 KB, 8 Downloads)

Sinnvollerweise macht man das mit einem oder zwei Steckern. Das 
Aufteilen auf 5x3pole ist ungünstig. Schliesslich hat der Stecker den 
Sinn, einfach und vertauschungssicher viele Kontakte zu kontaktieren.

MfG
Falk, sleepless, aber nicht in Seattle

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die passenden Buchsenleisten sind dazu auf der darunterliegenden Platine 
wo der Controller drauf ist und die Treiber. Und somit 
vertauschungssicher, da alles fest verlötet ist.

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias O. schrieb:
> Einseitig geht nicht, da die Steckleisten auf die Bottom-Seite müssen.

Kannst du SV1 bis SV5 oder alternativ alle LEDs um 180° drehen? Dann 
wärst du automatisch viele Überkreuzungen los.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Überkreuzung meinst du genau?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Mathias O. (m-obi)

>wo der Controller drauf ist und die Treiber. Und somit
>vertauschungssicher, da alles fest verlötet ist.

Ist es da nicht sinnvoller ALLES gleich auf eine Platine zu packen?

MFG
Falk

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ist es nicht, dass die da nicht mehr drauf passen und ich den 
Abstand der Leds haben möchte und davon mehrere Module aneinreihbar sein 
müssen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Mathias O. (m-obi)

>Nein ist es nicht, dass die da nicht mehr drauf passen und ich den
>Abstand der Leds haben möchte und davon mehrere Module aneinreihbar sein
>müssen.

Zwischen den LEDs ist massig Platz, auf beiden Seiten. IN SMD keine 
allzugrosse Herausforderung ;-)

MFG
Falk

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias O. schrieb:
> Welches Überkreuzung meinst du genau?

Na die zwischen SV1-5 und LEDs.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:
Der Mega16 im TQFP passt nicht zwischen den Leds. Also muss ich das so 
machen. Übriegens die Leds haben ein Rasterabstand von 0,5 inch.


@Alexander:
Meinst du die Überkreuzungen von den Bahnen vom Top und Bottom Layer?

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hab ich mal einen Mega16 im TQFP mal reingemacht, dann siehst du, 
dass er nicht reinpasst. Auch wenn er auf dem Bottom Layer ist, passt er 
nicht rein.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den kann man 45 Grad drehen ;-)

Autor: student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt der Mega rein wenn du ihn um 45° drehts?

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr ungern. Und wenn ich den reinmachen würde, würde wieder Alexander 
meckern, wegen den ganzen Überkreuzungen.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch die Leds könnte man drehen.
Zudem würde ich dir raten, den Bestückungsdruck in Weiß als weiße 
Farbfläche
zu machen, nicht um die Bauteile zu benennen. Sonst findest du dich mit 
einem grünen Hintergrund wieder, welcher dir die Farben verfälscht, bzw
brauchst du nicht etwas zwischen die Leds und der Platine zu geben, was 
dir
Probleme bei Außfall einzelner Leds geben kann. Zudem ist es weniger 
Arbeit.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal die Leds wenn sie um 45° gedreht sind, ordentlich im Raster 
die Leiterbahnen zu zeichnen. Ist (für mich) ziemlich schwer. Aber das 
mit der weißen Fläche ist ne gute Idee. Und dann das frei lassen, wo die 
Bezeichnungen stehen, also in grün dann stehen lassen.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was meinst du mit Ausfall einzelner Leds?

Autor: Andreas Sch. (the-live)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mathias O.
Warum machst du nicht einfach ein einseite Platine mit ein paar 
Drahtbrücken. Dann würdest du viel Geld sparen.

Mathias O. schrieb:
> Hast du auch den Lötstopplack drauf, wenn ja, wie ist die Qualität
> (Blasen, ausgelassene Stellen, zu dicke Stellen, ...)?
warum ist es dir so wichtig einen perfekten Lötstoplack zu haben... bei 
den paar LEDs und Steckern ist Lötstoplack ja nicht notwendig und schon 
gar nicht perfekter Lötstoplack...

lg

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich dafür schon soviel bezahle, sollte der auch gut sein und auch 
wegen Sicherheitsgründen. Wenn ich Drahtbrücken nehme, kann ich auch 
gleich ne Loch- oder Streifenrasterplatine nehmen. Es sollte schon 
professionell aussehen. Fürn Prototyp brauch es aber nicht so gut 
aussehen. Später wenn alles in Ordnung ist, kann es dann schon besser 
aussehen.

Autor: Hebbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> 5mil wird dir kein Leiterplattenhersteller günstig machen, PCB-Pool
> sowieso nicht. Das kleinste was ich kenne, was auch noch günstig als
> Prototyp geht, ist  6mil oder 0,15mm sowohl Pad zu Pad, als auch Pad zu
> Leiterbahn, als auch Leiterbahnbreite, sowie Restring bei 0,3mm Bohrung.

Hi, habe gerade gelesen, dass PCB-Pool seit neustem 5 mil und 0,2mm 
Bohrungen kann!!

http://www.pcb-pool.com/ppde/firm.html

Ich hoffe, dass sie auch das ULP angepasst haben! Hat das schon mal 
jemand getestet?

Autor: Verräter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hebbert schrieb:
> Ich hoffe, dass sie auch das ULP angepasst haben! Hat das schon mal
> jemand getestet?

Du meinst DRU Datei!

Ja - habe heute PCBs von PCB-POOL mit den dünneren Leiterbahnen und 
kleineren vias bekommen! Funzt einwandfrei.

Und auch ein Projekt geritzt statt auf Stegen gefräst.
Geheimtipp! Gib' bei der Online-Bestellung einen Rabatt-Code ein und Du 
bekommst 10% Rabatt auf alle Neuerungen!

Der Rabatt Code ist 15123. Ich habe den gleichen bei meinen beiden 
Projekten verwendet. Sollte also statisch sein!?

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komme nochmal auf die Eingangsfrage zurück. Meine Erfahrungen mit 
Pcb-poool sind nicht schlecht. Aber ich habe z.B. bei Eurocircuits die 
besseren gemacht. Mehr Optionen super Qualität.

Autor: Louis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine letzte PCB-Pool Platine war nur solala, die Verzinnung war nicht 
korrekt, auf einigen Pads war das definitiv zuviel des Guten, da lagen 
die Beinchen der Teile (SO8) nicht mehr alle auf. Sollte flacher sein.

Louis

Autor: Burkhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Louis schrieb:
> Sollte flacher sein.

Du hat bestimmt HAL bestellt für SMD gibt es die chem Zinn Option.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Burkhard (Gast)

>> Sollte flacher sein.
>Du hat bestimmt HAL bestellt für SMD gibt es die chem Zinn Option.

Ich hatte bisher mit PCB-Pool keinerlei Probleme, und wie bestellen in 
der 4ma immer wieder ein paar Muster dort. Und irgendwie glaub ich 
nicht, dass auf einer Platine sooooo viel Zinn drauf war, dass ein SO-8 
nicht problemlos verlötbar sein soll. TSSOP mag sein.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.