mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Internet Radio mit AVR32


Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich würde mal gerne Wissen, ob sich folgendes Projekt eurer 
Meinung nach mit einem AVR32 realisieren lassen würde:

Geplant ist ein über LAN angeschlossenes Webradie, dass einen Livestream 
abspielt. Die LAn Geschichte soll über einen üblichen Ethernet 
Controller laufen.

Haltet ihr das mit dem UC für möglich?

Gruß

Lars

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht je nach Takt ziemlich locker. Ich hab mit einem NGW100 
gespielt, damit klappts auf jeden Fall und auch ohne großen Aufwand!

Ich würde Dir raten, einfach mal ein passendes Devboard (GH oder NGW) zu 
bestellen und auszuprobieren. Wenn es dann zufriedenstellend läuft, 
einfach ein Board mit dem nötigsten entwerfen und gut is!

Autor: A. N. (netbandit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht auch locker mit einem 8Bit-AVR. Wenn du einen XMega nimmst 
würde ich sagen, dass Webradio max. 20% der Rechenleistung kostet. Beim 
Mega sind es dann eben 40% oder so...

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geht denn das ein AVR für die decodierung eines MP3 streams nur zu 
40% ausgelastet ist ?

MFG

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Indem er wie nen Depp die Daten an einen VS10xx schiebt.

Autor: Lasst mich durch ich bin durch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...immer vorausgesetzt, zur MP3-Dekodierung wird ein fertiger Baustein 
eingesetzt.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sonst hätte ich mich schon gewundert denn so kerlchen wie AVR32 und 
dsPIC und PIC32 kommen da ganz schön nahe an ihre Grenzen.

MFG

Autor: A. N. (netbandit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, wenn es denn unbedingt Software sein muss, geht ein 8Bit AVR halt 
nicht mehr, aber das war ja auch nicht die Vorgabe des Threaderstellers.

So ein Hardware MP3 Dekoder hat durchaus seine Berechtigung. Die können 
ja heute weitaus mehr Formate als nur MP3 dekodieren und das geht dann 
auch zuverlässig. Der einzige Grund so etwas in Software machen zu 
wollen, ist, dass man Geld und/oder Platz auf der Platine sparen möchte.

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick: Ich halte es für ein Gerücht, daß der AVR32 bei 
MP3-Dekodierung an seine Grenzen kommt. Ein ARM7 kommt mit 
entsprechenden Libs mit ca. 30MHz aus. 
(http://www.mikrocontroller.net/articles/MP3) Das sollte ein AVR32 mit 
max. 150MHz doch locker schaffen. Zudem läuft ja auch SDLquake ohne 
Probleme auf einen größeren AVR32. Selbst mein Netgear-Router dekodiert 
MP3-Streams mit MADLIB ohne irgendwelche Probleme.

Gruß,
  SIGINT

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR32 brauch auch nicht mehr als 30Mhz bei MP3. Da kannst du auch 
nen UC3A nehmen. Der hat auch Ethernet und du kannst relative einfach ne 
eigene platiene für entwickeln.

gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.