mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TV-B-Gone selber bauen!


Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich möchte mir eine TV-B-Gone selber bauen. Löten und ätzen ist alles 
kein Problem. Das einzige was ich nicht habe ist Ahnung! Ich hab mich 
schon mit Lernbaukästen rumgeschlagen und weiß auch ein paar 
Grundbegriffe aber mehr is nicht.. Ich möchte jetzt einfach eine kleine 
Herrausforderung.
Den Schaltplan habe ich. Könnt ihr mir sagen wie man das zum laufen 
bringt? Ich möchte wirklich nur damit funken! Nichts reinschreiben( z.b. 
neue Codecs) oder auslesen. Fertig-Kaufen ist bei mir von Haus aus nix, 
da dass bekanntlich jeder kann :)
Vielen Dank im Vorraus!
MFG
Calmato

: Verschoben durch Moderator
Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell doch mal den Schaltplan online, den du hast. Aus dem kannst du dir 
auch das Layout für die Platine erzeugen z.B. mit Eagle. Wenn du dann 
die Platine hast musst du sie nur noch bestücken und den µC 
programmieren.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das eine Infrarot-Fernbedienung ist, hab ich's mal aus dem HF-Forum
rausgeschoben (auch wenn die Qualität des Originalbeitrags schon eher
an einen Troll erinnert).

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg: Die Quälität lässt einen Troll vermuten, aber vielleicht ist es 
auch nur ein kleiner Junge der sein ganzes Erspart in die sündhaftteuren 
Elektronikbaukästen investiert hat und feststellen musste, dass es eine 
reine Fehlinvestition war. Ich denke wir sollten mal schauen wie sich 
der Thread entwickelt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, ein Platinenlayout für ein Einzelstück ist wohl übertrieben, das 
vermutliche Problem wird der Microcontroller sein, dem vorher sein 
Programm übertragen werden muss.

Calmato muß also erst mal die Bauteile kaufen (oder verhinodert 
"Fertig-Kaufen ist bei mir von Haus aus nix" das, muß er auch die 
Kondensatoren selber wickeln und die Chips selber ätzen?).

Dann muss er den Microcontroller mit seinem PC verbinden (vermutlich 
irgend ein passendes ISP Kabel zusammenlöten), und dort per Programm (so 
was wie PonyProg) das schon fertig vorliegende Image auf den 
Microcontroller schieben.

Dann die paar Bauteile auf die Lochrasterplatine lösten, den 
Microcontroller in eine für ihn vorgesehene Fassung stecken, Batteri 
dran und ausprobieren.

Dann wird er merken, daß nur die wenigsten Fernsehgeräte sich damit 
ausschalten lassen, das Teil sendet ja nur so 10 Ausschalt-Codes, und 
wenn der Fernsehe nicht dazu passt, ist eben Essig.

Da er näturlich nicht den Link zu dem angegeben, was er nachbauen will, 
kann er weitere Hilfe nicht erwarten.

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mal einbisschen gegoogelt:

http://ladyada.net/make/tvbgone/download.html

Das ist ja für die elektron. Großmärkte die perfekte
Mensch-Ärgerich-Dich Kiste! :)

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...stimmt, das Ding stand auch noch auf meiner ToDo. Kennt jmd 
ordentliche sourcen für "hiesige" Geräte?

Klaus.

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach dem unzap, ich habs selbst noch nicht getestet aber 4 IR 
Leds, Datenflash und USB Anschluss klingen recht vielversprechend.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles schön und gut, HW ist ja das geringste problem - ne ordentliche 
code-sammlung ist viel entscheidender. aber ich guck mal.

Klaus.

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau die Fernbedinung meine ich! Das mit dem fertig kaufen war auf den 
Bausatz bezogen nicht auf die Bauteile! Außerdem kann man für hiesige 
Fernseher die Codecs selber drauf ziehen( einer der Gründe warum nicht 
der Original Chip!).
Ich werde heute mal los rennen und mir die Teile besorgen :)
MFG
Calmato

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Acer, Admiral, Aiko, Alleron, Anam National, AOC, Apex, Baur, 
Bell&Howell, Brillian, Bush, Candle, Citizen, Contec, Cony, Crown, 
Curtis Mathes, Daiwoo, Dimensia, Electrograph, Electrohome, Emerson, 
Fisher, Fujitsu, Funai, Gateway, GE, Goldstar, Grundig, Grunpy, Hisense, 
Hitachi, Infinity, JBL, JC Penney, JVC, LG, Logik, Loewe, LXI, Majestic, 
Magnavox, Marantz, Maxent, Memorex, Mitsubishi, MGA, Montgomery Ward, 
Motorola, MTC, NEC, Neckermann, NetTV, Nikko, NTC, Otto Versand, 
Palladium, Panasonic, Philco, Philips, Pioneer, Portland, Proscan, 
Proton, Pulsar, Pye, Quasar, Quelle, Radio Shack, Realistic, RCA, 
Samsung, Sampo, Sansui, Sanyo, Scott, Sears, SEI, Sharp, Signature, 
Simpson, Sinudyne, Sonolor, Sony, Soundesign, Sylviana, Tatung, Teknika, 
Thompson, Toshiba, Universum, Viewsonic, Wards, White Westinghouse, 
Zenith

fehlt da wer oder was?

http://ladyada.net/make/tvbgone/download.html

Z8

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nö, aber für europa steht in der FAQ was von 50% :)

Klaus.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interesant wäre auch die TVs auf volle Lautstärke zu schalten!
Oder noch besser:
Die Autoanlage gewisser Personen per IR voll aufzudrehen (wenn die 
Polizei nebendrann steht).

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt so etwas für PDA. Heißt glaube ich Total Ir Control (?). Wenn 
man das mit Mikrocontrolern machen würde müsste man einen kleinen USB 
Stick anschließen ( also kein normaler sondern der hier :
http://www.jcwolfram.de/projekte/avr/chipbasic32/module.php )
da die Codes sehr schnell sehr groß werden... :( Ich glaube bei Unzap 
ist aber so etwas schon vorgesehen ?!
MFG
Calmato

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Codecs

Wikipedia.

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JA JA!Aber ich hab das schon mit nem Hintergdanken hingeschrieben, da es 
nicht mehr ein Codec sondern ein bestimmter Code mit dem man z.B. die 
Lautstärke regelt. Ich habe auch grad gehört( Im CCC Podcast!) das man 
in den Hotels einiges mit Fernsehern machen kann. Diese Knöpfe sind 
natürlich nicht auf den Fernbedinungen. Ein Beispiel dafür ist: Minibar 
abrechnung ist gemacht--> Setze den Zähler zurück :) Oder man kann mit 
dem Fernseher ins Internet. Wers mir nicht glaubt muss beim CCC 
vorbeischauen....
MFG
Calmato

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs geschafft! Alle Bauteile sind laut Plan zusammen gelötet und 
alles funzt! Und von wegen 50% aller Fernseher funktionieren! Ich bin zu 
Media Markt rein und hab da mal ein bisschen getestet - die sind fast 
durchgedreht XD - fast alle Fernseher ( bis auf 2 ) gingen aus!!
MFG
Calmato

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was es heute nicht alles gibt. Gabs da nicht mal nen Film "Die Götter 
müssen verrückt sein" ? Davon sollte man mal einen in der sog. 
Zivilisation drehen.

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??? Iche verstehen denen Text net!

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Was es heute nicht alles gibt. Gabs da nicht mal nen Film "Die Götter
> müssen verrückt sein" ? Davon sollte man mal einen in der sog.
> Zivilisation drehen.

Ging es da um ne Colaflasche die vom Himmel gefallen ist und Unruhe im 
Dorf auslöste?

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau um den!

OK, dann werd ich das auch mal nachbauen und den Verkäufern nen 
unruhigen Sa bescheren - ob die das schon kennen? :)

Interessant wäre, welche 2 nicht ausgingen -> Codes besorgen :)

Klaus.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Genau um den!

Beim Blockieren von Funkschlüssel (z.B. mit Handfunkgeräten) ist es 
interessannt zu sehen wie hilflos die Menscheit wird. Anstatt Schlüssel 
ins Schloss und rumdrehen, wird zum Handy gegriffen und nen Abschlepper 
gerufen...

Beim Fernseher wird es nicht anderst sein...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:
>>Genau um den!
>
> Beim Blockieren von Funkschlüssel (z.B. mit Handfunkgeräten) ist es
> interessannt zu sehen wie hilflos die Menscheit wird. Anstatt Schlüssel
> ins Schloss und rumdrehen, wird zum Handy gegriffen und nen Abschlepper
> gerufen...
>
> Beim Fernseher wird es nicht anderst sein...

Nicht alle Türöffner haben einen Schlüssel vorne dran...

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Alex W. schrieb:
>>>Genau um den!
>>
>> Beim Blockieren von Funkschlüssel (z.B. mit Handfunkgeräten) ist es
>> interessannt zu sehen wie hilflos die Menscheit wird. Anstatt Schlüssel
>> ins Schloss und rumdrehen, wird zum Handy gegriffen und nen Abschlepper
>> gerufen...
>>
>> Beim Fernseher wird es nicht anderst sein...
>
> Nicht alle Türöffner haben einen Schlüssel vorne dran...

Aber ein E46er BMW hat ein Schloss. Und wenn der Benutzer 20cm vom 
Schloss entfernt aufn Schlüsselknopf drückt und rumflucht, anstatt 
reinstecken und rumdrehen lieber den Abschlepper holt, dann merkt man 
das die Bevölkerung amerikanischen Standard annimmt. Nicht denken, 
sonder andere fragen was man machen soll.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht wusste er ja schon das die Batterie im auto leer ist (licht 
angelassen) und das er kein Starthilfekabel dabei hat. Muss ja nicht die 
Fernbedinung defekt sein.

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das habe ich bei einer ehem. Mitarbeiterin auch erlebt.
Sie, blond, fragte mich ernsthaft wie sie das Auto(Opel Vectra) auf 
bekommt, wenn die Batterie im Schlüssel mal leer ist !!! Mein Bauch tat 
mehrere Stunden lang weh :-)))

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb
> reinstecken und rumdrehen

Was reinstecken und rumdrehen? Es gibt Türöffnungsfernbedienungen, die 
haben keinen Schlüssel dran und die kann man nirgendwo reinstecken und 
umdrehen.
Und es gibt auch Autos wo man zum Starten gar keinen Schlüssel mehr 
braucht. Da geht das dann mit über die Fernbedienung oder über 
zusätzlich noch RFID im Sender. Das heißt es kann durchaus sein, dass, 
wenn man überhaupt einen Schlüssel für das Auto hat, diesen Zuhause hat.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Alex W. schrieb
>> reinstecken und rumdrehen
>
> Was reinstecken und rumdrehen? Es gibt Türöffnungsfernbedienungen, die
> haben keinen Schlüssel dran und die kann man nirgendwo reinstecken und
> umdrehen.
> Und es gibt auch Autos wo man zum Starten gar keinen Schlüssel mehr
> braucht. Da geht das dann mit über die Fernbedienung oder über
> zusätzlich noch RFID im Sender. Das heißt es kann durchaus sein, dass,
> wenn man überhaupt einen Schlüssel für das Auto hat, diesen Zuhause hat.

Ich komm aus der Autobranche! Und die meisten Autos (sogar der neue 
Nissan Sunny) hat ein Schloss (zwar versteckt aber er hat eins). 
Zumindet was VW, Seat, Audi, BMW, Nissan, Ford, Citroen, Peugeot, 
Porsche, Fiat, Susuku, Toyota, Mercedes und Daihatsu angeht... (die 
anderen Marken kenn ich nicht)

Und beim Keyless entry an drive: Suzuki Swift hat auch so etwas. 
Schlüssel in der Tasche, am Türgriff nen Taster drücken, Auto auf, 
reinsitzen und den Hebel am Schloss drehen. Fertig. Ist auf 433.92MHz.

Geht das mal nicht, dann den Hilfsschlüssel aus der Schlüsselkarte 
nehmen, Schlüssel ins ´Türschloss und drehen. Einsteigen und Schlüssel 
ins Zünschloss - fertig.

Jedes Auto bekommt man auf! Sogar der neue Passat!

Aber die wenigsten wissen es und rufen den Abschlepper!

Und nein die Starterbatterie war nicht leer! Der Typ ist bei uns aufn 
Hof gefahren, hats Auto geparkt, klick zu. Ist zum Einkaufen gelaufen 
und hat mein Parkplatz weggenommen (meiner(tm)!!). Als er wiederkam ging 
das Ding halt nicht per Funk auf. Er hat nichtmal versucht den Schlüssel 
reinzustecken sondrn hat lieber geflucht und nen Absclepper gerufen. Der 
hat ihm dann das Auto mit "Schlüssel rein und rumdrehen" geöffnet. Wir 
haben uns schlapp gelacht! 170 Euro...

Und sowas passiert öfters! Ich habe soetwas schon hunderte male erlebt!

Die Menschheit wird immer dümmer...

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deswegen hat er ja nur nen E46 bekommen.
Ist damit bei der "Prüfung" zur Führung eines 5er durchgefallen.

:-))

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Henning schrieb:
> deswegen hat er ja nur nen E46 bekommen.
> Ist damit bei der "Prüfung" zur Führung eines 5er durchgefallen.
>
> :-))

Ich würde mir auch nur nen 3er holen. 5er ist mir zu groß. Dann lieber 
nen Audi (den 5er^^).

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:

> Jedes Auto bekommt man auf! Sogar der neue Passat!

Mein alter Passat hats andersrum gemacht, mich nicht mehr rausgelassen 
:-/


> Aber die wenigsten wissen es und rufen den Abschlepper!
>
> Und nein die Starterbatterie war nicht leer! Der Typ ist bei uns aufn
> Hof gefahren, hats Auto geparkt, klick zu. Ist zum Einkaufen gelaufen
> und hat mein Parkplatz weggenommen (meiner(tm)!!). Als er wiederkam ging
> das Ding halt nicht per Funk auf.

Kann man das blockieren? Einer meiner Nachbarn parkt seinen Passat auch 
sehr oft auf meinem Privatparkplatz; wär doch eine halbwegs legale 
Möglichkeit, ihm diesen Platz madig zu machen...

Zoe

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja zoe Christen schrieb:

> Kann man das blockieren?

Halt genau in dem Moment, wo er das Auto öffnen will, mit 100 W auf
430 MHz CQ rufen...

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Anja: Ja kann man stören, indem man einen leistungsstarken Störsender 
aufstellt, der dafür sorgt, dass der Empfänger nicht mehr das Signal vom 
Sender detektieren kann. Dann bleibt das Auto offen und lässt sich nicht 
verschließen, sowas benutzen auch Polizei, Geheimdienste usw.
Wenn dein böser Nachbar das nicht merkt, weil er z.B. beim Abschließen 
nicht auf die blinkenden Blinker achtet, dann setzt du dich rein und 
parkst das Auto um.

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Halt genau in dem Moment, wo er das Auto öffnen will, mit 100 W auf
>430 MHz CQ rufen...

... das nenn ich ordendliches QRM! ;)

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und das von jemandem mit AFu ..., tissississississ

nur mal so, wäre das überhaupt zulässig im ISM mit Sprechfunk  ??
Ist doch eigentlich nur für kurze Sendezeiten vorgesehen.

Autor: Tombstone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und?
Das ist nun mal ein AFu-Band.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem ist dieser Frequenbereich ISM, also von jedermann nutzbar. 
Störungen sind also hinzunehmen.

Zitat Wikipedia:
Allgemein besitzen ISM- und Funkanwendungen in diesen Bändern die 
geringste Priorität. Die Frequenzen selbst sind in der Regel anderen 
Funkdiensten auf primärer oder sekundärer Basis zugewiesen. So befindet 
sich beispielsweise das komplette 433-MHz-ISM-Band innerhalb des 
70-cm-Amateurfunkbandes, der dort Primärnutzer ist. Die Primär- und 
Sekundärnutzer dürfen durch die ISM- und Funkanwendungen nicht gestört 
werden, und diese Anwendungen haben Störungen, die sich durch die 
regulären Funkdienste ergeben, in Kauf zu nehmen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Henning schrieb:

> nur mal so, wäre das überhaupt zulässig im ISM mit Sprechfunk  ??

Sogar unter Einhaltung des Afu-Bandplanes.  In einem großen Teil der
Frequenzen, auf denen sich das 433,92-MHz-ISM-Band erstreckt, ist
laut Bandplan NBFM-Simplex-Betrieb vorgesehen (auch im Bereich um
433,92 MHz selbst).  Erst oberhalb von 434,0 MHz sieht der Bandplan
andere Dinge vor.  Allerdings dürften die Empfänger dieser
Fernsteuerungen aus Kostengründen so breitbandig sein, dass sie
auch 1 MHz neben ihrer Mittenfrequenz von einem derartigen Signal
komplett zugestopft werden.

In der Praxis wird man, wenn man in der Nähe steht, kaum die 75 W
benötigen, mit der selbst Klasse E noch senden darf, sondern ein
Handfunkgerät von wenigen Watt wird völlig genügen.

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thomas schrieb:
> @Anja: Ja kann man stören, indem man einen leistungsstarken Störsender
> aufstellt, der dafür sorgt, dass der Empfänger nicht mehr das Signal vom
> Sender detektieren kann. Dann bleibt das Auto offen und lässt sich nicht
> verschließen, sowas benutzen auch Polizei, Geheimdienste usw.
> Wenn dein böser Nachbar das nicht merkt, weil er z.B. beim Abschließen
> nicht auf die blinkenden Blinker achtet, dann setzt du dich rein und
> parkst das Auto um.

Na dann werd ich mich mal im Bekannten- und Kollegenkreis nach einem 
Amateurfunker umsehen :-)

Aber im Ernst, ich halte das schon für etwas simpel gestrickte 
Kosntruktionen der Funkschlüssel; dachte schon daß da mehr knoff-hoff 
dahintersteckt als bei meinem 10 Euro Funkthermometer....

Zoe

Autor: Tombstone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Na dann werd ich mich mal im Bekannten- und Kollegenkreis nach einem
>Amateurfunker umsehen :-)
 Funkamateur umsehen.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da komme ich auch immer durcheinander.

Es heisst zum einen "Amateurfunk", zum anderen aber "Funkamateure".
"Amateurfunker" sind Laien ohne entsprechende (Amateurfunk-)Ausbildung.

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann ist es ja kein Wunder wenn ich keinen finde :-)

Zoe

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Stephan Henning schrieb:
>
>> nur mal so, wäre das überhaupt zulässig im ISM mit Sprechfunk  ??
>
> Sogar unter Einhaltung des Afu-Bandplanes.  In einem großen Teil der
> Frequenzen, auf denen sich das 433,92-MHz-ISM-Band erstreckt, ist
> laut Bandplan NBFM-Simplex-Betrieb vorgesehen (auch im Bereich um
> 433,92 MHz selbst).  Erst oberhalb von 434,0 MHz sieht der Bandplan
> andere Dinge vor.  Allerdings dürften die Empfänger dieser
> Fernsteuerungen aus Kostengründen so breitbandig sein, dass sie
> auch 1 MHz neben ihrer Mittenfrequenz von einem derartigen Signal
> komplett zugestopft werden.
>
> In der Praxis wird man, wenn man in der Nähe steht, kaum die 75 W
> benötigen, mit der selbst Klasse E noch senden darf, sondern ein
> Handfunkgerät von wenigen Watt wird völlig genügen.

Ähm, das ist aber nur bindend wenn Du im DARC bist! Ansonsten kannst Du 
als AFu in diesem Bereich auch Breitbandaussendungen erlauben (z.B. AM 
ATV auf 434...), da es eine Empfehlung ist. Lediglich die Relais bzw 
automatische Stationen, SSB-Bereich und der Satellitenfunk ist mit einem 
Bandplan der BNetzA bzw IARU geschützt!

Achja, 100W CQ auf 433MHz ist.. na? QRP^^

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Achja, 100W CQ auf 433MHz ist.. na? QRP^^

... eher der Dampfhammer! :)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:

> Ähm, das ist aber nur bindend wenn Du im DARC bist!

Der Bandplan ist gewissermaßen die Netiquette der Funkamateure.  Das
hat mit DARC nicht viel zu tun.  Davon abgesehen: auch für DARC-
Mitglieder ist es eine reine Empfehlung.

Es gibt ja durchaus auch andere Empfehlungen, deren Umsetzung wir
gern angenommen haben, wie die T/R 61-01.  Es wäre sicher sehr
ärgerlich, wenn sich die Behörden/Gesetzgeber der jeweiligen Länder
da hingestellt hätten: ,,Ist doch nur eine Empfehlung.''

Die Bandpläne (zumindest die Grobeinteilung) sind ja auch Bestandteil
der deutschen Afu-Prüfung.

> Ansonsten kannst Du
> als AFu in diesem Bereich auch Breitbandaussendungen erlauben (z.B. AM
> ATV auf 434...)

Ist ja auch laut Bandplan zulässig.  Da ATV aber das halbe Band
belegt, ist das sicher auf den höheren Bändern besser aufgehoben.

Autor: Tombstone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>

>Achja, 100W CQ auf 433MHz ist.. na? QRP^^

>... eher der Dampfhammer! :)

Nicht doch, erlaubt sind 750W.
Antennengewinn egal.

Ist doch schön, oder?

Bin ich froh Funkamateur zu sein.
Ein wirklich schönes Hobby.

Gruß

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich wollt schon sagen, habe die 750W auch gesehen, nur nicht getraut was 
zu sagen. Da dort 2 Angaben waren und ich mit Afu nichts am Hut habe, 
konnte ich die 2 Angaben nicht interpretieren.
750 W ... ist ne Menge Holz.

Nichts am Hut ist nicht ganz richtig.
Kenne ein Rufzeichen ( veraltet und sicherlich ausgetauscht)
DG4BTJ ( Torsten Juderjahn ein Bekannter)
Das B kommt von Brandenburg und TJ ...
und ich lese den "Funkbummi"....... ist ne "Altlast"

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Henning schrieb:

> Kenne ein Rufzeichen ( veraltet und sicherlich ausgetauscht)
> DG4BTJ ( Torsten Juderjahn ein Bekannter)
> Das B kommt von Brandenburg und TJ ...
> und ich lese den "Funkbummi"....... ist ne "Altlast"

Bei der WebSeite der BNetzA kann man DE-Rufzeuchen auf Gültigkeit 
prüfen. Das Rufzeichen ist anscheinend noch auf den Namen ausgestellt!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da dort 2 Angaben waren...

Klasse A darf mit 750 W hantieren (wobei man da schon gut zu tun
bekommen kann mit Personenschutzabständen), Klasse E als
,Einsteigerklasse' darf ,,nur'' 75 W.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. (a20q90) wrote:

> Jedes Auto bekommt man auf! Sogar der neue Passat!
> Hof gefahren, hats Auto geparkt, klick zu. Ist zum Einkaufen gelaufen
> und hat mein Parkplatz weggenommen (meiner(tm)!!). Als er wiederkam ging

> Die Menschheit wird immer dümmer...

Jupp, genau das zeigt dein Text recht deutlich.

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL gröl

Autor: Z8 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War mal so frei und habs nach ASM für einen M8L portiert.
Erstmal mit nur 4 Power-Off-Codes zum Testen. (gans schöne Tipparbeit)

viel Spass! Z8 :)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z8 schrieb:
> War mal so frei und habs nach ASM für einen M8L portiert.
> Erstmal mit nur 4 Power-Off-Codes zum Testen. (gans schöne Tipparbeit)

Soll ich dir den Compileroutput posten?

Autor: Z8 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier korrigierter, kommentierter und vollständig getesteter Code für
die EU! Leider hat der M8 auch blos 8KByte Flash.
Ab einer Flashgröße von 32KByte sollte der komplette Codevorrat
(EU + Ami + Asia) in den Mega passen.

Sämtliche Port.- und Bitnamen sind symbolisiert worden.
Jetzt sollte es leicht möglich sein, den Code auf größere Megas
zu portieren.

Jörg wrote:

> Soll ich dir den Compileroutput posten?

Ja bitte, mal sehen was der C-Compiller draus macht!
Ohne die Code-Tabellen ist der Code 180 Byte lang.
Ich glaube, der org. C-Code ist bedeutend größer.

Z8 ;)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:
  • main.s (3,89 KB, 426 Downloads)

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z8 schrieb:

> Ich glaube, der org. C-Code ist bedeutend größer.

Zumindest passt er ja noch in einen ATtiny85.  Es sind 288 Bytes.
Gemessen daran, dass der Platzbedarf vor allem für die Tabellen
entsteht, ist das alles völlig uninteressant.

Mein Joke bezog sich ja mehr darauf, dass du dich über die
Schreibarbeit beklagt hast.

Autor: kein_guter_nic_mehr_frei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Joke bezog sich ja mehr darauf, dass du dich über die
> Schreibarbeit beklagt hast.

Der hat ein Prog geschrieben, welches von C nach ASM übersetzt. Das war 
nur mitleiderregendes Gejammer :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meint ihr nicht, dass die Ursache für reihenweise abschaltende TVs sehr 
gut per CCTV der Märkte zu erkennen ist? Nämlich ein Typ mit Blitzdings 
in der Hand/Mütze/... ...

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jörg,

>288 Byte

dann hättest Du den 44-zigten EU-Code nicht mehr in den Flash bekommen. 
;)

Z8

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja und? Seit wann ist Fremdfernseherabschalten denn verboten? Oder 
Blitzdingsmützentragen?

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch so ein Ding und möchte es nicht mehr missen, ob in der Pommes 
bude oder wenn in der Kneipe Fussball läuft: Endlich Ruhe vor diesem 
Dauergflimmer! Funktioniert übrigens auch am Flughafen mit den 
Anzeigetafeln :-)

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und in Kinos (CineStar) mit den Kassen Monitoren. :)

Z8

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Seit wann ist Fremdfernseherabschalten denn verboten?
> Oder Blitzdingsmützentragen?

Nicht verboten, aber es kann Hausverbot geben.

@ Z8
mach weiter und berichte bitte.

cdg

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Z8
Bist Du sicher, daß Du 15nF als Lastkapazitäten für den Quarz dranhast,
wie es im Quelltext steht? ;-))

Frage: Wärest Du so gut, die .hex und ggf. die .eep-Dateien hierher
zu posten? Manch Einer kann nicht mit C umgehen und kann es selbst
nicht compilieren.

MfG Paul

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Manch Einer kann nicht mit C umgehen
> und kann es selbst nicht compilieren.

Haben viele Probleme mit, C wie Assembler ?

Autor: Z8 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Paul,

wie gewünscht mit *.hex Datei, Schaltplan und Bild-Prototype.

Leistung bis jetzt: (getestet in einem MediaMarkt und anderen)

   - schaltet nahezu 100% der Fernseher aus :)
     (nur einen NEC habe ich nicht geschafft, sonst alle!)
   - Reichweite je nach Bedingungen bis 30m
     (helle Leuchtstofflampenbeleuchtung stört erheblich)
   - Wärmeschutzfolie an Schaufenstern wird nicht durchdrungen :(
   - rel. große Bauweise. (4 x LR6)
   - ein Codelauf dauert ca. 23s
   - Quarz kann nicht durch den int. RC-Generator ersetzt werden
     (zu ungenau ohne manuelle Kallibrierung)   :(

Es ergab sich ein optimaler Abstand von ca. 15m zu Fernsehfront,
wobei auf einer Breite von ~ 8m alle Fernseher schlafen gelegt
werden.

Ausblick:
   - wird gerade in SMD mit einem ATMEGA168V-10AU im TQFP32 Gehäuse
     mit 8 x IR-Leds und 3 x LR3 auf einseitigem PCB aufgebaut,
     so dass das Gerät bequem zur Tarnung in einer Zigarettenschachtel
     untergebracht werden kann. (Betrieb aus einer Hemdtasche heraus)
   - ein weiteres Pin wird mit einem Jumper gegen GND belegt, um
     sleep zu umspringen  (Dauerfeuer)
   - 4 der 8 IR-Leds werden durch LD274er (+- 10°) ersetzt, um eine
     größere Reichweite bei "Einzelopfern" zu erzielen.
   - der Blitz-Impuls der sichtbaren LED wird auf 15ms und die
     Erholzeit der IR-Empfänger auf 100ms verkürzt.
     -> ein Codelauf dauert nur noch ca. 10s
  -  es werden die wichtigsten Ami-Code in den jetzt 16KByte
     großen Flash übernommen.

Z8

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser wär' noch ein Phantom-TV-B-Gone-Throwie mit Lichtsensor.

Oder eine einseitige Version 0-Ohm-Widerständen und 
Präprozessorintelligenz um die Codeanzahl auf tiny25/45/85 anzupassen.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Z8
Ich bedanke mich für die Bereitstellung der Dateien. Na, dann will ich
mal meine Kisten nach Infrarot-LED durchsuchen und dann aber...;-)

MfG Paul

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
NÖ NÖ... wie hast du die Fuse Bits bei dem Attiny gesetzt?

mfg andy

Autor: hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Ding für Autos wäre evtl. auch ziemlich lustig, arbeitet hier 
evtl. jemand bei nem Automobilhersteller und postet mal ein paar Codecs?

Autor: Alexander Sewergin (agentbsik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ hmmm:

Was genau willst du denn in einem Auto per IR-Licht ausschalten? Die 
Musikanlage?

Gruß Alex

Autor: Z8 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier meine WE-Bastelei:

TV-B-GONE mit M644-AU10 (hatte leider nichts Kleineres zu Hand was mit
2,7V läuft) in SMD mit ca. 7W IR-Impulsleistung!
Versorgt aus 3 x AA Zelle. Gerät getarnt in einer Zigarettenschachtel,
mit standard ISP(6) Anschluss, je einen Jumper für Dauerfeuer und
alternative US/Asia-Code.

Anbei Standby-Code für Phillips VCR und SAT.

; Carrier Freq    = 35.807 KHz
.dw  XTAL  35807  2 - 1,  0

; Phillips VCR

; Decoded Pulse data (expressed in number of 10 microseconds):
; OnTime     OffTime
; --------|----------
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,        89
.dw     89,       178
.dw    178,       178
.dw    178,        89
.dw     89,       178
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,      8952
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,        89
.dw     89,       178
.dw    178,       178
.dw    178,        89
.dw     89,       178
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,         0

; Carrier Freq    = 35.807 KHz
.dw  XTAL  35807  2 - 1,  0

; Phillips SAT

; Decoded Pulse data (expressed in number of 10 microseconds):
; OnTime     OffTime
; --------|----------
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,       178
.dw    178,        89
.dw     89,        89
.dw     89,        89
.dw     89,        89
.dw     89,       178
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,      8952
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,       178
.dw    178,        89
.dw     89,        89
.dw     89,        89
.dw     89,        89
.dw     89,       178
.dw     89,        89
.dw    178,        89
.dw     89,         0

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Z8

Du rauchst aber anständig teure Zigaretten, oder versteht sich der
Preis inklusive der eingebauten Elektronik? :-))
(Bild4)
MfG Paul

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Paul,

ich kaufe meine Zigaretten (Schachteln) immer farblich passend
zu den IR-Leds. ;)  Z8

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Besser wär' noch ein Phantom-TV-B-Gone-Throwie mit Lichtsensor

ist in Arbeit:

   1 x  M88V-10AU in SMD                          1,90€
   2 x  LD271                                     -,50€
   1 x  BC817                                     -,04€
   1 x  240R Basis Vor-R 1206                     -,10€
   1 x  Lithium Fotobatterie, 3 V, 15,6 x 27 mm   1,95€
-------------------------------------------------------
                                                  4,49€
Merkmale :

- Soft RTC, 10....20Uhr auslösen des Codelaufs
- Codelauf, jede Stunde einmal (RND über die Minuten)
  (rückgekoppeltes Schieberegister)
- manuell kalibrierter RC-Generaror 4MHz Takt
  (damit es bei 1,8V noch läuft)
- max. mechanische Größe 30mm x 30mm (Streichholzschachtel)
- Laufzeit:    10 x 400mA x  4s  = 12000mAs = 4,5 mAh (LEDs)
             +  1 x 0,2mA x 24h             = 4,8 mAh (µC)
                                            ---------
                                           ~   10 mAh / Tag
             750mAh  10mAh  Tag = 75 Tage betriebsbereit

Die will ich mal tanzen sehen, wenn jede Stunde ein Teil
der "TV-Wand" schlafen geht. :)

Ich hoffe die verhaften mich danach nicht! Z8

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Eine Frage:
Ich hab hier noch einen Attiny85V-20PU rumliegen. Kann ich diesen 
genauso verwenden? Also mit dem Oszilator (8Mhz Keramik Oszilator) und 
den anderen Dingern?? Ich würde mir die TVBGONE Nach dem ganzn oben 
genannten Link aufbauen.
Vielen Dank im Vorraus!
MFG
Calmato

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hoffe die verhaften mich danach nicht! Z8

Kann passieren, wenn sie dich erwischen.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was genau willst du denn in einem Auto per IR-Licht ausschalten? Die
> Musikanlage?

In dem Fall würde ich sie aber nicht ausschalten sondern auf maximale 
Laustärke drehen, so dass die Verstärker übersteuern und die 
Lautsprecher schaden nehmen. Und die Insassen einen Hörsturz und eine 
Föhnwelle bekommen. ;-)

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NÖnÖnÖ NÖnÖnÖ schrieb:

>Ich hab hier noch einen Attiny85V-20PU rumliegen.

Das wird nicht gehn! Selbst der eingesetzte Attiny85V-10 wird knapp
innerhalb der Spezifikation betrieben (min 2,7V bei 8MHz). Die oben 
gezeigte Schaltung arbeitet mit frischen Batts bei 3V. Durch die hohe 
Stromaufnahme
der IR-Leds und den steigenden Innerwiderstand der Batts wird die
Schaltung die Batterien nur zu einem Bruchteil ausnutzen. Deswegen
wurde in  der Orginal - Firmware auch mit den WDT gearbeitet. 
(Unsauber!)

Z8

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man da dann efach ne höhere Spannungsquelle dranhängen und vor
die LED n Höheren Wiederstand?
MFG
Calmato

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wichtg ist die Wellenlänge der IR-Leds?
Macht es einen unterschiedf wenn ich statt 940nm, eine Wellenlänge von 
875nm habe?

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi NÖnÖnÖ,

>Könnte man da dann efach ne höhere Spannungsquelle dranhängen und vor
>die LED n Höheren Wiederstand?

Nimm 4,5V  und einen VorR von 3,9R bei 2 x IR-Led in Reihe.

Hi Markus,

macht einen gewaltigen Unterschied! Du solltest schon in der Nähe
von ~950nm bleiben. 875nm-IR-Leds werden zwar zum Testen langen,
haben dann aber eine stark eingeschränkte Reichweite.

Z8

Autor: mingo_sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Z8,
könntest du bitte deinen Source Code veröfentlichen?

BITTTTE!

mfg sam

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welchen ? Den für den ATmega8L gibts weiter oben, mit Schaltplan
und Hex-File. Den für den M664 kannst Du aber auch haben. Z8

Autor: Z8 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry Anhang vergessen.

Autor: sugar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
an alle die schonmal das Laydada projekt gebaut haben, wie lange dauert 
es bis die ferbedienung alle Codes durch probiert hat?

Danke für eure antworten!

Autor: mingo_sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Vielen Dank Z8!

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie lange dauert es bis die ferbedienung alle Codes durch probiert hat?

Hab das zwar nicht nachgebaut. Aber Quarz ist Quarz.

EU-Code: 23s
US-Code: 26s

(geht aber auch schneller wenn man die Pause zwischen den Code-Segmenten
verkleiner, die meiste Zeit wird vertödelt beim warten auf ein
Empfänderreset 250ms * 44 = 11s bei den EU-Codes)

Z8

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einmal einen Dank an Z8 und ein Bild von dem von mir gebauten
Apparat. Es ist die Version mit Atmega8, die ich mit 4 R6-Akkus
betreibe.

MfG Paul

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z8 schrieb:
>Ab einer Flashgröße von 32KByte sollte der komplette Codevorrat
>(EU + Ami + Asia) in den Mega passen.

Wo bekommt man denn die Codes für EU und Asia her? Auf der TV-B-Gone 
Homepage gibts nur die Ami-Codes zum download.

Autor: Andreas G. (andy1988)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.lochraster.org/unzap/

Riesen Doku.
Codes gibts im GIT Repository.

Funktioniert super. Auf dem 24C3 (oder wars der 23er, keine Ahnung) in 
Berlin, haben sich das Ding einige gebaut und sind gegenüber vom 
Berliner Congress Centrum in den MediaMarkt gelaufen.
Es gab dann später eine Liste, auf der man sich eintragen konnte, wer 
schon alles Hausverbot bekommen hat :D Und sie war lang!

Autor: Erich R. (riedi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Zusammen,

habe mir gerade den tvbgone2 in der Version 1.1 von der ladyada 
nachgebaut.
Der Schaltplan ist recht mini und, so dachte ich mir, schnell mal 
aufgebaut. Aber Pustekuchen! Hab leider zu schnell das Hirn abgeschaltet 
und zum Lötkolben gegriffen.
ISP ist gemäß Schematic nicht! Dieses ***** Design! Die Basen der 
Schalttransistoren (Q1...Q4) hängen an den ISP-Ports und somit begrenzen 
die BE-Strecken den High-Pegel der MISO- und MOSI-Signale auf 0,7V. Wenn 
der Baustein in der Schaltung programmiert werden soll (z.B. wenn man 
den ATTINY85V im SO8-Package nimmt), müssen die Leitungen auftrennbar 
sein. Ebenso sollte man entweder die IR-LEDs nach dem Programmieren 
bestücken, oder (besser, wegen Re-Programmierbarkeit) die 
VCC-Verbindungen auch auftrennbar gestalten. Sonst schliessen die 
Treiber-Transistoren die Target-Versorgung des Programmers kurz 
(aufgrund der fehlenden Vorwiderstände für die IR-LEDs und dem 
Default-Pullup der Portpins).

Alles in allem wäre es besser gewesen, das ganze komplett neu zu 
entwerfen. Ohne Sleep-Modus, dafür mit einem Button und einer 
uC-gesteuerten Selbsthaltung.

War wohl nix mit "...ist ja gleich mal zusammengebastelt..." 
GGRRRMMPPFFF

Noch nen schönen Abend
E.

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Basen der
>Schalttransistoren (Q1...Q4) hängen an den ISP-Ports und somit begrenzen
>die BE-Strecken den High-Pegel der MISO- und MOSI-Signale auf 0,7V.[/quote]

Ich sehe da Vorwiderstände, die fallen höchstens ein bisschen klein aus 
und dein Programmer macht schlapp...

Autor: Calogero Digangi (Firma: swissgrd.va) (cdg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ohne Sleep-Modus, dafür mit einem Button und einer
> uC-gesteuerten Selbsthaltung.

Button, dann Selbsthaltung und wie ausschalten ? Noch einen Schalter ?
Die gewünschte Funktion hat die Schaltung doch ???
Was ist so schlecht an "sleep" ?

> ISP ist gemäß Schematic nicht! Dieses ***** Design! Die Basen der
> Schalttransistoren (Q1...Q4) hängen an den ISP-Ports und somit begrenzen
> die BE-Strecken den High-Pegel der MISO- und MOSI-Signale auf 0,7V. Wenn
> der Baustein in der Schaltung programmiert werden soll (z.B. wenn man
> den ATTINY85V im SO8-Package nimmt), müssen die Leitungen auftrennbar
> sein.

Ehe man baut liest man das mal komplett durch,
dann wärst Du über "steckbare Basiswiderstände" gestolpert.

Wenn nicht, schaut man sich die Schaltung an und merkt,
so geht es nicht.

cdg

Autor: Erich R. (riedi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, danke für den Tip, du Fuchs GRUMMEL.

So schlau bin ich auch. Leider war ich der (falschen - okay) 
Überzeugung, dass das Teil getestet und nachbausicher ist. Einen Text, 
der besagt, dass die Basis-Rs steckbar sind, habe ich nicht gefunden. 
Aber sorry - vielleicht verlässt mich so langsam auch mein Augenlicht...

Sleep braucht Strom. Supply-Pfad mit Selbsthaltefunktion und 
Schalttransistor trennt die Batterie vom uC. Ist deutlich eleganter. Und 
wieso "noch ein Schalter". Ich meinte als Ersatz des Reset-Knopfes.

Taster versorgt Basis eines Längstransistors -> uC erwacht zum Leben -> 
via Pin des uC wird die Basis weiterversorgt -> Benutzer kann Taster 
loslassen -> nach Programmabarbeitung unterbricht der uC die 
Basisversorgung -> Schaltung wieder stromfrei

Autor: Calogero Digangi (Firma: swissgrd.va) (cdg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider war ich der (falschen - okay)
> Überzeugung, dass das Teil getestet und nachbausicher ist
Ist es doch auch wenn man den Vorschlägen folgt,
schlimmstenfalls den Bausatz kauft.

Nirgendwo ist von einem Atmel in SMD die Rede,
das DIL-IC sitzt im Sockel und ist programmiert im Bausatz.
Ansonsten hat man ein Programmiergerät (Du ja auch) und programmiert
das IC vorher (die Widerstandsprobleme stehen ja im Forum).

Wenn man also vom Original abweicht, sollte man auch die
Konsequenzen (weiß nicht ob man das so schreibt) beachten
bzw. entsprechend planen.

> Sleep braucht Strom
Ich meine was von 4µA gelesen zu haben
Bei Versorgung aus Accu's ist das weniger als die Selbstentladung.

> via Pin des uC wird die Basis weiterversorgt
kostet zwar einen Pin, aber wir haben es ja.

cdg

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey! Wieso werden die LEDs denn in Kollektorschaltung angesteuert? Eine 
Emitterschaltung spart den Basistransistor, reduziert die Verluste im 
Transistor und sorgt für eine bessere Flankensteilheit - daher ist mit 
der Emitterschaltung das Tastverhältnis auch bei sauberen 50%.

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lol, ich wage es zu bezweifeln das eine Emitterschaltung die 
Flankensteilheit erhöht liegt bei dir evtl. an den nicht vorhandenen 
Basiswiderstand. Außerdem brauchst du bei deiner Emitterschaltung so ca. 
2,2V oder so um den Transistor zum durchsteuern zu überreden da Ube + 
Uled.

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jo: ich wage es zu bezweifeln, dass Du weisst wovon Du redest. Die 
bessere Flankensteilheit liegt daran, dass bei der Kollektorschaltung 
die Basis stark uebersteuert wird, was die Abschaltung verlangsamt. Der 
Basiswiderstand fehlt, weil er bei dieser Schaltung nicht benoetigt wird 
- das ist ja gerade der Vorteil, der Basisstrom stellt sich automatsich 
optimal ein!

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich ja so sagenhaft unwissend bin kläre mich bitte auf da meine 
kognitiven Fähigkeiten nicht ausreichen um die Zusammenhänge zu 
begreifen.
Ich habe mir noch einmal dein Diagramm angeguckt und oben bei der 
Emitterschaltung ist Ib immer nahezu 0 wie kann das angehn ich dachte 
bisher immer dass es sich bei einem bipolaren Transistor um ein 
Stromgesteuerten handelt?
Und lasse mich bitte mein vorherige Antwort begründen, ich dachte immer 
das bipolare Transistoren eine Eingangskapaziät habe diese muss 
natürlich erst einmal gefüllt werden bis der Transistor anfängt sich zu 
rühren.
Also kam ich zu dem Schluss unterschiedlichen Flankensteilheiten mit der 
Zeitkontanten Tau zu bergünden da die Eingangskapazität ja viel 
schneller befüllt wird bei einen nichvorhandenen Vorwiderstand.
Und die Abschaltzeit ist bei bipolaren Transistoren ja sowieso immer 
länger als die Einschaltzeit da er eine neue Sperrschicht gebildet 
werden muss.

Autor: Flex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das AVR Studio kann die Datei eu_code.asm nicht finden. Es kommt 
Folgende Fehlermeldung:C/... error: Cannot find include file: 
eu_code.asm

Hat jemand eine Idee?

Autor: Human Sourcecode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand wie empfindlich so ein TV wegen der Wellenlänge ist?

Die verwenden hierhttp://ladyada.net/make/tvbgone/download.html 940nm 
Leds. Reichelt hat aber nur 880nm oder 950nm

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter oben schrieb mal einer, dass man bei ~950 bleiben sollte. Also 
nimm die einfach.

/Hannes

Autor: keine Ahnung haber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> welchen ? Den für den ATmega8L gibts weiter oben, mit Schaltplan
> und Hex-File. Den für den M664 kannst Du aber auch haben. Z8

Was ist denn ein 644?

Autor: Flex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine ATmega8-16PU. Kann ich den auch verwenden??

Autor: Stephan B. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mal die Schaltung von z8 als EAGLE-Schematic erstellt.
Bitte schaut mal kurz drauf ob euch ein Fehler auffällt.

Danke

PS:
Hier die Files von z8: 
http://www.mikrocontroller.net/attachment/53462/TV...

Autor: Stephan B. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nächste Version... Diese ist ein bisschen übersichtlicher ;-)

Gruß

Autor: Tante Gurgel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir das tv-b-gone nachgebaut. Habe auch schon ein paar TV aus
bekommen.

Leider geht es mit den meisten TFT-TVs nicht.
Kann mir jemand sagen wo ich die Codes her bekomme und wie ich die in
das Programm hinzufügen kann?

Würde mich sehr freuen...

Ach ja, hab die Atmega8L von z8 nachgebaut.
dida: http://www.mikrocontroller.net/attachment/53462/TV...

Danke

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine Ahnung haber schrieb:
>> welchen ? Den für den ATmega8L gibts weiter oben, mit Schaltplan
>> und Hex-File. Den für den M664 kannst Du aber auch haben. Z8
>
> Was ist denn ein 644?

Wahrscheinlich ATmega644.

Autor: Erden und Kurzschließen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@cosphi

Ich würde noch einen 10k von Reset nach VCC machen...
Wird zwar vermutlich keinen Unterschied machen aber ich mag keine 
schwbenden eingangs Beinachen...

Autor: Stephan B. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
meint ihr dass der 10k wirklich noch rein muss?
Der originale Schaltplan ist ja nun schon eine Weile alt und es hat 
keiner bemängelt.

Ich habe nun auch das Board in Eagle fertiggestellt. Und die letzte 
Version des Schematic und des Bord gezipt angehängt.

Würde mich über Kritik freuen, da das genau genommen mein zweites 
Eagle-Layout ist und es sicher noch etwas zu verbessern gibt.

Danke

Stephan

Edit:
Ach ja die Größe der Leiterplatte ist so gewählt, dass sie in das 
Gehäuse Reichelt-Best.Nr.: "TEKO 10007" passt.

Autor: Kasperle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das macht man(n) doch auf ein Stück Lochraster, dafür bedarf es doch 
keiner Platine.

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hatte mir ja so ein Ding schonmal gebaut und habe heute so eine 
kleine Metalldose gefunden wo ich gerne das TVBG einbauen möchte. Jetzt 
ist aber der mit 4 IR LEDS zu groß. Meine Überlegung war den einfach nur 
mit einer LED zu bauen. Was müsste ich im Schaltplan ändern um dies ohne 
Risiko nachzubauen?

VIelen Dank im Vorraus!
MFG
Calmato

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner eine Idee? Ich meine einfach nur die 3 anderen weglassen geht 
ja nicht so einfach. Da muss sich doch der Vorwiederstand ändern.

MFG
Calmato

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann ändere doch den vorwiderstand.
wenn man sich ein Bisschen Mühe gibt und sucht, findet man etliche 
Quellen, wie der Vorwiderstand zu berechnen ist.

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss der denn größer oder kleiner werden? Ich meine ja nur weil ja 
weniger Verbraucher angeschlossen sind. Oder ist das egal? 
(Parallel-Schaltung?)

MFG
Calmato

Autor: Timo Beil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R=U/I
U bleibt gleich.
Weniger LED macht weniger I.

Was macht dann R?

Das wär doch mal ne Frage für 9live!

Autor: Timo Beil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, mir ist grad Aufgefallen.
Ich geh oben von einer Paralellschaltung aus!

Hast du die LEDs in Reihe dann gilt:

R=U/I
U wird kleiner.
I bleibt gleich.

Was macht dann R?

Autor: Timo Beil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@z8

Gibt es eigentlich was neues von TV-B-Gone-Throwie?

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timo: R ist bei dir der Wiederstand. Werde ich jetzt mir Telefonkosten 
abgeziockt? :)

Soweit ich weiß hat Mich nix neues gebracht. Es gibt aber mittlerweile 
viele Nachahmer die auch schon die Lautstärke und das Programm ändern 
können. Schaltplan gibt es aber nicht(kein OpenSource).

MFG
Calmato

Autor: Timo Beil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hä?

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja 9Live macht ja seine Einnahmen mit Telefonkosten und da da so viele 
Leute anrufen machen die natürlich Kohle. Da ich auch was vom Geld haben 
will muss ich ja da anrufen und die Antwort auf deine Frage sagen, nä? 
:)

Autor: Peter M. (spule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

hätte auch mal eine Frage zum TV-B-gone, denn ich würde ihn auch gerne 
nachbauen und hab mir schon die Seite 
http://www.ladyada.net/make/tvbgone/ angeschaut.

Aber ich weiss nicht, wie ich den ATTINY85V programmieren kann: ich habe 
nämlich gehört, dass man ihn direkt an den Parallelport anschließen 
kann. Welches Beinchen muss da an welches Kabel??? Kann mir das jemand 
erklären? Würde mich sehr freuen!!

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einmal:
http://sites.google.com/site/emrirc/avrstuff
und
Zweimal:
http://www.arduino.cc/en/Hacking/ParallelProgrammer

Ich hab das Zweite nachgebaut und hatte nie Probleme. Du musst mal 
gucken ob du den Attiny85-10PU oder den Attiny85-20PU bekommst.

MFG
Calmato

Autor: Peter M. (spule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort - so was hab ich gesucht!

Hätte aber noch folgende Fragen (hoffe, keine dummen):

1. Zum zweiten Link: Diese gelben Ausgänge sind doch die Stellen, wo man 
den Attiny anschließen muss, oder? Lötet man da einfach einen leeren 
IC-Sockel an, in den man zum Programmieren dann den Attiny reinsteckt? 
Und wenn ja, woher weiss ich, welches Beinchen des Attiny den 
Anschlüssen GND, MISO, RESET, MOSI, SCK entspricht?

2. Was ist der Unterschied zwischen Attiny85V und Attiny85 (also ohne 
V)? Denn Reichelt hat nur Attiny85-20 PU und Attiny85V-10 SU. SU 
bedeutet doch SMD, oder? Dafür hab ich kein Equipment.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck doch mal in das Datenblatt:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Da stehen im Kapitel 26 die Gehäuseformen und im Kapitel 1 sieht man
die Anschlußbelegung der Kollegen.

MfG Paul

Autor: Peter M. (spule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort!

Autor: L. T. (calmato)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vordermann hat eigentlich alles beschrieben. Mach mal ein Foto von 
deiner Platine wenn sie fertig ist :)

Calmato

Autor: Bernd S. (wird_schon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo Beil schrieb:
> @z8
>
> Gibt es eigentlich was neues von TV-B-Gone-Throwie?




Liebe Forumsteilnehmer,

es fällt mir sehr schwer Euch mitteilen zu müssen, daß mein guter Freund 
Malte Block, hier besser bekannt unter dem Pseudonym 'Z8', heute 
Nachmittag im Alter von 46 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit leider 
verstorben ist.

Was bleibt ist eine große Lücke.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Beileid,
ich hoffe seine Familie/Freunde haben trozdem noch einigermaßen schöne 
Weihnachten.

Autor: Kuchenkönig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein herzlichstes Beileid!
Ich wünsche der Familie und Angehörige viel Kraft um diesen schweren 
Verlust verkraften zu können.

Autor: ^t1n0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi jungs,
ich will mir die ganze zeit auch schon son ding bauen ^^
nun haben wir ein problem ^^ ich verstehe zwar schon etwas von 
elektronik (ich kann löten und hab auch die grundlegenden sachen drauf, 
aber sobalds ins detail geht...) (hab am 1.9.09 meine ausbildung zum 
elektroniker für G+s angefangen)

so ätzen und so sollte kein Problem sein... (wenn überhaupt... evtl 
einach nur ne lochrasterplatine...)
aber das programieren wird ein problem -.- wie geht das? da brauch ich 
doch sone verbindungsleitung zum pc oder?

würdet ihr sagen, dass ich es evtl. hin bekomme?
falls ja, ich hab nicht die ahnung von den ganzen unterschieden der 
Bauteile, es wäre sau cool, wenn sich vllt. jemand die mühe für mich 
machenwürde, und mir die ganzen links oder so von connrad posten könnte.

mfg t1n0

Autor: Flex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@^t1n0,

als erstens benötigst du eine Programmierumgebung um das Programm auf 
den Controller brennen zu können.
Das der Code in C ist, würde ich dir AVR Studio mit AVR GCC empfehlen.
Als zweitens benötigst du einen Programmer. Entweder du programmierst 
über USB oder per RS232.
Ich selber programmiere über USB, da es für mich einfacher ist und da 
die neuen PC´s kein RS232 mehr haben.
Einen guten ISP Programmer habe ich hier:
Reichelt Artikel-Nr.: AT AVR ISP
Der Programmer besitz verschiedene Ausgänge, die du dann richtig mit dem 
Controller verbinden musst. Steht alles im Datenblatt.
Das große C ist recht teuer.

MFG Flex

PS: Ich mache im Sep. diesen Jahres auch meine Ausbildung zum EGS=)
Da lernt man doch die versiedenen Bauteile kennen, oder nicht?

Autor: ^t1n0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja... aber hab ja erst angefangen ;) wir sind jezt auch bei den 
microcontrollern... TTL und so

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ist in der .hex Datei alles drin? Nur noch bauen, brennen und los? 
Oder brauche ich noch die Codes?

Autor: Gisele P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt hier 2 Versionen, einmal für den m8 und einmal für den m644. 
Kann mir jemand erklären, warum der HEX-File für den m644 viel grösser 
ist als für den m8, obwohl sich die ASM-Dateien kaum unterscheiden? Das 
meiste sind doch die Code-Listen und die sind identisch.

Autor: (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig sehe, werden hier die unkomprimierten Tabellen 
beutzt.
Die neuen TV-B-Gones benutzen eine Kompression. Hat sowas schon mal 
jemand nachgebastelt? Da sollten etliche codes in einen ATtina85 gehen.

http://www.ladyada.net/make/tvbgone/design.html

Autor: moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand eine Idee welche alternativen LEDs für die TV-B Gone von 
ladyada bei Reichelt empfehlenswert sind?

Gruß
moritz

Autor: tt4u (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe LD271 und LD274-3 von Reichelt verbaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.