mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Altes IWV Telephon auf MFV mittels AB tastenpad umrüsten


Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute
ich brauche euren fachlichen Rat dabei ein alten IWV Telephon auf MFV 
umzurüsten, mein hein VOIP netz kan nur MFV und ich möchte das elte teil 
da anschliesen (aus sentimentalen gründen).
Ich habe so ein wahlpad für einen alten AB hier das wen an den kopfhörer 
mikro gehalten ganz ordentlich wählen kann.
Nur ist das halt übelster pfusch und ganz unschön
Daher würde ich das teil gerne elektrisch anbinden.
Denke da an irgend ne art (vieleicht gar selber gewickelte) überträger 
spule wo ich an einer wicklung der lautsprächer ausgang des wahlpads 
anchliese und an der anderen wicklung das mikrophon in serie oder sowas.

Habts ihr da tips für mich wie ich das am besten machen könnte?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Such Dir die Schaltung dieses oder eines anderen alten Telefon.
Due brauchst Leitung b und Leitung a hinter dem Gabelumschalter (der 
liegt normalerweise in Leitung a).
Ein Bein des Lautsprechers an Leitung b, das andere ober ca. 100n hinter 
den Umschalter. Das Pad hat je eine eigene Batterie, ist also 
potenzialfrei gegenüber dem Telefon.

Hinter den Umschalter musst Du, weil das Pad sonst beim ersten Klingeln 
von der Rzfspannung stirbt.

Die vornehem Version wäre allerdinsg ein AVR-Tiny, der die Wahlimpulse 
des Nummernschalters auswertet und die DTMF-Töne passen erzeugt...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist es denn genau für ein Telefon. Wenn es das alte standard Telefon 
von der Telekom ist, hat es intern einen schalter, mit dem man das 
Wählverfahren umstellen kann.

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael U.
Danke
AVR-Tiny klingt auch nett, weist Du vielleicht wo ich einen Schaltplatte 
+ src für sowas finden könnte?

Es wäre auch schön das Wahlpad von der Leitung zu speisen damit ich da 
nicht regelmäßig die Batterie tauschen muss.

@Gast
Das ist ein teil mit mechanischem wahl rad, ganz ohne elektronik.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch Interesse, da ich noch 2 solch alter Telefone habe.
Aber dann eher direkt in das Telefon.

Im Endeffekt könnte man doch die Erzeugung der MFV Töne mit der 
Schaltung auf Seite 4 machen(MFV-Geber) und die Wählscheibe direkt an 
einen AVR und der an den MFV-Chip, oder?

Mal durch den Kopf gehen lassen.
Ich lese mal weiter mit.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zum lesen einfach erst hier im Forum suchen:
Beitrag "DTMF und ATMEGA 16"

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal schauen, der hier
http://de.farnell.com/holtek/ht9200b-14soplf/dtmf-...
kostet ja auch nix.

Autor: Gerd Twisselmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Die Firma Reiner bietet für diesen Zweck einen Konverter an.
http://www.telefonmanufaktur.de/ecommerce/product_...
Gruß Gerd

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung mit dem Mega16 ist schon ausreichend. Wobei dafür wohl auch 
was kleiners (z.B. Tiny25) reichen sollte. Die Stromversorgung bei dem 
Vorschlag mit dem Mega16 sieht etwas komisch aus, da wird immer relativ 
viel Strom verbraucht. Besser wohl ein wirlicher Regler (aber 
Spannungsfest !).

Wenn man die Schaltung ins alte Telefon einbaut, wirds auch etwas 
einfacher.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stromversorgung ist schon richtig so:
Wenn das Telefon aufgelegt ist, braucht die Schaltung keinen Strom.
Sie befindet sich in Reihe zur unveränderten Telefonelektrik. Und da 
das Telefon im aufgelegten Zustand den Stromkreis unterbricht...

Hab die Schaltung so in mein das alte Telefon eingebaut. Funktioniert 
seit über nem Jahr problemlos an nem VOIP über Kabel -Anschluss, der 
kein IWF kann...

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe meinprob so gelöst das ich die stromversorgung des pads über einen 
1K wiederstand paralel zu dem telephon angeschlosen habe (nur wer der 
hörer abgehoben ist). Netterweise gibts dan in der leitung den selben 
ton wie am lautsprecher. Zur sicherheit ist da noch ne 5.1V z diode 
damit das pad sicher ist.
ist vieleicht ein pfusch aber funtzt prima und hat 0€ gekostet.

So ein IWF MFW übersätzer wäre natürlich auch was feines, aber naja, es 
funtzt also was solls.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.