mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schnittstelle fürs Programmiereneines 80C31


Autor: Markus Retter (hewlett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe jetzt schon Stunden im Internet gesucht und Datenblätter 
verglichen, komme aber auf keine Lösung weil mir ein paar 
"Schlüsselinformationen" fehlen.

Mein Problem:
Ich Habe mit dem Programm keil-uVision 3V3.33 ein einfaches Programm 
erstellt, das auch im integrierten software-Simulator funktioniert.
Der "Ziel-Mikrocontroller" ist ein 80C31X2-UM. Hier soll nun das 
Programm über den Com1 Anschluss des PCs aufgespielt werden, eine 9-Pol.
RS232-Schnittstelle ist vorhanden.
Aber an diesem Punkt scheitere ich nun.
Ich denke mal, dass ich im Programm auf "Flash-->Download" gehen muss.
Nun fehlt mir folgende info:

Welche Schnittstelle muss ich auswählen bzw. was bedeuten diese 
Schnittstellen?
Optionen der Schnittstelle:
-LPC 900 EPM Emulator/Programmer
-ST -uPSD ULINK DRIVER
-Infineon XC800 ULINK Driver
-ADI MONITOR DRIVER
Dazu auch, wieviel Baudrate?


Wie muss ich den 8031 mit der Schnittstelle verbinden?
Brauche ich einen bestimmten Sockel oder kann ich ihn einfach mit der 
Schnittstelle direkt verbinden?
Wenn es direkt geht welche Widerstände und extl. externe Spannungen 
benötige ich?

Was ich beim Datenblatt gefunden habe und daraus schliesse:

Pin 10 RxD - mit 1kOhm an Pin 2 der RS232-Schnittstelle
Pin 11 TxD - mit 100kOhm an Pin 3 der RS232-Schnittstelle
Pin 20 Vss(Masse) - an Pin 5 der RS232-Schnittstelle
Pin 29 /PSEN - mit 100kOhm auf Masse
Pin 31 Vpp(Programmierspannung) - externe 12,5V
Pin 40 Vcc(2,7-5,5V) - an Pin 7 der RS232-Schnittstelle oder extern ca. 
4-5 V

Habe den ADI MONITOR DRIVER ausgewählt mit 9600 Baudrate.
RTS und DTR der RS232-Schnittstelle hab ich nicht verbunden, da ich 
nicht weiss wo ich das anschliessen muss

Ich denke auch, dass Pin 30 (ALE / /PROG) des 8031 auf Masse gelegt 
werden muss, bin mir aber nicht sicher
weil da im Datenblatt etwas von einem Programmpuls während des 
Programmierens geschrieben wird
Ebenso unsicher bin ich mir auch mit Pin 16 + 17 (WR,RD). Sind die für 
externe Speicherung oder auch für die
Programmierung wichtig (evtl. sogar die Anschlüsse für RTS und DTR der 
RS232-Schnittstelle?

Ich hoffe, dass mir hier jemand auf die Sprünge helfen kann.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>80C31X2-UM

Den kannst du gar nicht programmieren.
Der ist ROMLESS. Du brauchst ein Eprom
oder ein Flash wo das Programm rein kommt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 80C31X2

Der?

http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/philips/...

Der hat kein ROM, weder OTP noch Flash noch sonstwie programmierbar.

Wenn er es wirklich ist, stellt sich die Frage: Wie bloed kann man 
sein...

Du musst ein externes ((((Flash-)E)E)P)ROM anschliessen.

Autor: Markus Retter (hewlett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ holger:
Danke für die info, das hab ich übersehen dass er nicht programmierbar 
ist. Da muss ich mich nach einem anderen umsehen.

@MaWin:
Danke für die Beleidigung, es ist immer wieder schön gleich als Dumm 
hingestellt zu werden wenn man einen Fehler gemacht hat!

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such Dir einen moderneren 8051er aus. Nimm z.B. Atmel AT89C51ED2 oder 
AT89S8253, beide mit internen Flash.

Dazu gibts dann auch die Programmiertools (Flip/AT89ISP) bei Atmel 
kostenlos. Ein Programmieradapter kostet nicht die Welt oder ist schnell 
selber gebaut. Du findest hier im Forum unzählige Lösungen dazu.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Retter schrieb:

> Der "Ziel-Mikrocontroller" ist ein 80C31X2-UM.

Das ist nicht aussagekräftig, es gibt über 500 verschiedene 
8051-Derivate.
Da müssen noch Buchstaben davor sein oder ein Herstellerzeichen.
Damit kannst Du dann das richtige Datenblatt suchen und nachlesen, wie 
er programmiert wird.


> Ich denke auch, dass Pin 30 (ALE / /PROG) des 8031 auf Masse gelegt
> werden muss, bin mir aber nicht sicher
> weil da im Datenblatt etwas von einem Programmpuls während des
> Programmierens geschrieben wird

Ich kenne nicht alle 8051, aber xx80C31xx sind im allgemeinen ohne 
Flash, d.h. man muß extern ein Adreßlatch 74HC573 und Flash ranpappen.


Nimm z.B. nen AT89C51ED2 von Atmel, der ist direkt über die RS232 
programmierbar, einen extra Programmieradapter braucht man nicht.
Ein Jumper PSEN-GND setzt ihn in den Programmiermodus.


Peter

Autor: Markus Retter (hewlett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt einen AT89S8253 gekauft.

"
Ein Programmieradapter kostet nicht die Welt oder ist schnell
selber gebaut. Du findest hier im Forum unzählige Lösungen dazu.
"

Ersteres glaub ich gerne aber ich suche jetzt aber schon 3 Stunden nach 
so einem Programmieradapter zum selber basteln - aber ohne Erfolg...

Kannst du mir mal sowas Posten?

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du schon mehrere Threads aufmachst, liest sie doch wenigstens...
Beitrag "Re: Schaltplan AT89S8253 über RS232 Programmieren"

Autor: Markus Retter (hewlett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lese sie schon! Ich habe nur hier bewusst nochmal nachgehakt weil 
mir Matthias den tip zum kauf des AT89D8253 gab.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT89S8253

Der hier ist brauchbar und die Software ist einfach und schnell:
http://dybkowski.net/elka/ispprog.html
(74HC244 tut es auch)

Oder nimmst den der Anlage. Würde auch mit der Originalsoftware 
"AT89ISP" von Atmel funktionieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.