mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Erfahrungen mit Reflexkoppler SFH9201


Autor: ert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hat einer von euch schonmal mit dem SFH9201 gearbeitet? Wenn ja könnt 
ihr mir vl die folgenden Fragen beantworten:

-Was für einen Schmitttrigger mit welcher Schaltschwelle hab ihr bei 
wieviel Abstand genutz?
Ich hab einen 4093 NAND IC bei 1mm und der funktioniert nicht wirklich 
gut. Oder muss ich mir einen Schmitttrigger selber dimensionieren?

-Wie schnell lief das ganze bei euch? Impulse pro Sek

-Wie große waren eure reflektierenden und nichtrefl Flächen und was war 
deren Material?

Das Teil ist ja relativ klein... und ich wollte mir meinen 
Inkrementsensor für eine kleinen GSM selbst bauen. Mit erkennen von 
Links- und Rechtslauf. Klassischer A -B Ausgang.

Bitte um kleine Erfahrungsberichte oder Ideen bzgl der Oberfläche und 
nachgeschalteten Elektronik.

Danke und Grüße Ert

Autor: ert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir benutzen den! Aluminiumoberfläche mit schwarzem Siebdruck. 
Abtastrate >5000 Impulse/s. Die ganze Sache ist heikel was die 
Oberflächenbeschaffenheit angeht und zudem noch fremdlichtempfindlich, 
weil wir bei unserer Anwendung mit DC-Licht arbeiten müssen. Gegenüber 
Durchlichtprinzip so eindeutig zweite Wahl. (Ich hätte es nicht so 
gelöst, aber war schon fix). Wir regeln den Sender, so dass der 
Durchschnittswert vom Empfänger immer gleich ist, so funktioniert es 
jetzt einigermassen.

Grüße
rayelec

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ert (Gast)

>Ich hab einen 4093 NAND IC bei 1mm und der funktioniert nicht wirklich
>gut. Oder muss ich mir einen Schmitttrigger selber dimensionieren?

Eher nicht. Aber man muss natürlich den richtigen Kollektorwiderstand 
R_L wählen, siehe Lichtsensor / Helligkeitssensor

>Das Teil ist ja relativ klein... und ich wollte mir meinen
>Inkrementsensor für eine kleinen GSM selbst bauen. Mit erkennen von
>Links- und Rechtslauf. Klassischer A -B Ausgang.

Dann braucht du zwei davon, jeweils um 90 Grad versetzt, siehe 
Drehgeber. Ob so ein Selbstbau sinnvoll ist, sei dahingestellt.

MFG
Falk

Autor: ert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Input! Werde es mal mit Alu versuchen.

Der Motor steht hier schon rum und bietet mir leider nur 5mm 
Einbautiefe... Mit eine 0.5mm Platine+ 2,1mmm Sensor
+ 1mm Abstand + 1mm Scheibe folgt eine Dicke von 4,6mm.

Wenn das Teil läuft poste ich nen Bild.

@falk
Das mit den 90 Grad hab ich net verstanden... Kommt doch auf die Anzahl 
der Inkremente an, oder? Vl hab ich mich falsch ausgedrückt. Mit 
klassisch meinte ich nur das einmal A vor B kommt und bei 
Richtungsumkehr B vor A. Das zweite Signal muss ja nicht umbedingt genau 
bei der Hläfte des ersten Signals kommen.
Und die Sache mit dem sinnvoll.... Gibt es einen Drehgeber mit A-B 
Ausgang für unter 10€? Wenn ja ist es echt sinnlos  :D. Ich geb zu ich 
hab nur Oberflächlich gesucht weil die ersten auf die ich traf teurer 
als 100€ waren...


Grüße ert

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  ert (Gast)

>Das mit den 90 Grad hab ich net verstanden... Kommt doch auf die Anzahl
>der Inkremente an, oder?

Nöö. Die Empänger müssen 90 versetzt die Striche abtasten, um dann 90 
Grad versetzte Signale auspucken zu können. Ist in jeder mechanischen 
Maus eingebaut.

> Vl hab ich mich falsch ausgedrückt. Mit
>klassisch meinte ich nur das einmal A vor B kommt und bei
>Richtungsumkehr B vor A. Das zweite Signal muss ja nicht umbedingt genau
>bei der Hläfte des ersten Signals kommen.

Aber schon eingermassen in der Mitte. Siehe Artikel Drehgeber.

>Und die Sache mit dem sinnvoll.... Gibt es einen Drehgeber mit A-B
>Ausgang für unter 10€? Wenn ja ist es echt sinnlos  :D. Ich geb zu ich
>hab nur Oberflächlich gesucht weil die ersten auf die ich traf teurer
>als 100€ waren...

Glaubst du ernsthaft, dass du mit deiner Einzellösung billiger als 10 
EUR kommst? Du wirst deutlich mehr als 10 EUR ausgeben, die Zeit und 
Aufwand noch nicht mal mitgerechnet.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.