mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Build einstellungen von CCE für MSP430


Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bekomme Code, (der mit IAR compiliert funzt) in CCE zum verrecken 
nicht ans laufen! Einen Debugger einbinden hat nicht funktioniert. 
Elprotronic FlashPro430. Lt. Hersteller vorgegangen, CCE stürzt ab.

Nun MUSS ich aber (codegröße) CCE verwenden. Ich will lauffähigen Code 
auf den Controller flashen. (separate Software vom Programmer)

Welche
1) Projekt-Einstellungen
2) Build-Einstellungen
3) Debug-Einstellungen

benötige ich jetzt?

Bitte helft mir mal!

Version: CCE v3.1   Build: 3.2.3.6.4

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bekomme Code, (der mit IAR compiliert funzt) in CCE
> zum verrecken nicht ans laufen!

Wie äußert sich das?

Gibt es Fehlermeldungen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn es partout nicht direkt aus dem CCE geht, dann bleibt ja noch 
der Umweg über HEX oder TXT File. Kann man bei Post Build Steps -> 
Predefines Steps einstellen.

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Umweg will ich ja jetzt gehen. Eine SW zum "füttern" des 
Programmers habe ich ja.

Nur machen die hex-files wenn sie im controller sind einfach rein 
garnix.
Ich befürchte, dass die default-einstellungen von CCE nicht die 
richtigen sind. Das projekt, das ich anlege trägt u.a. die 
Einstellungen:

Project type:   MSP-Executeable
Configuration:  Debug AND Release
Device Variant: auf jeden fall die richtige

die Runtime Libary wählt sich automatisch nach Auswahl des Devices.


Nun kann ich auf build klicken und erhalte eine wunderbare Hexdatei, die 
nichts macht. Der enthaltene C-Code läuft aber in der mit IAR erzeugten 
hex-file.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hexdatei "macht" also nichts. Hast Du Dir schon mal die Mühe 
gemacht, im Debugger nachzusehen?

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, wie gesagt, der code läuft, allerdings nur via IAR. Die hexfile von 
CCE net. und der debugger läuft mit CCE nicht. Nur mit IAR, da geht 
beides, flashen, debuggen, alles super, bis auf die 4k Code

denn stdlib eingebunden string.h und schon haste nur noch ca 20 zeilen 
eigenen code :( verdammt ich bin echt ratlos!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und der debugger läuft mit CCE nicht.

Wie, damit kann man nicht debuggen? Kennt CCE Dein JTAG-Interface nicht 
oder wo liegt das Problem?

... Ah, ja, jetzt wird es klar. Da hast Du Dir wohl einen Exoten 
geangelt. Warum?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft der IAR Code denn auf dem µC auch ohne angeschlossenen 
Debugger/Programmer? Eventuell ist die Reset-Leitung nicht korrekt? 
Erzeugt der CCE denn überhaupt lauffähigen Code? Mal eine LED blinken 
lassen?

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja auch ohne debugger, also rein auf meinem eigenen Eval-board, dies 
läuft gut, features wie X-Port, RS232, ADCx das läuft ja alles.


IAR ist auch schnike, allerdings 4k :(
und c r a c k s  suchen tut man ja nicht...

also bleibt mir nur eins: CCE ans laufen bringen, evlt. hat jemand für 
mich eine alte version, die ich nur installieren muss und dann die 
projekte alla defaulteinstellungen erzeugen und auf build klicken. 
Leider ist dies bei mir so nicht möglich. ich habe die oben angegebene 
version von der TI-seite gesaugt.

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Exoten habe ich hier auf der arbeit bekommen.(den elprotroic)

CCE schmiert ab, sobald ich die elprotronik-eigene dll als debug driver 
einsetze. also die CCE-eigene überschreibe, und dann auf debug klicke.

CCE-eigene dll genommen, cce schmiert nicht mehr ab.

hat jemand cce am laufen mit standardeinstellungen für ein
managed c-project? dann will ich diese version sofort haben! BITTE!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du auch alle DLLs ausgetauscht? Also hil.dll und msp430.dll? Und 
die eventuell vom Debugger noch erforliche(n) DLL(s) mit reingepackt? 
Bei meinem Olimex Debugger brauche ich noch 2 DLLs mehr.

Prinzipiell muss das Ding da auch funktionieren, wenn´s unter IAR 
funktioniert. Das Interface über die msp430.dll ist das gleiche.

Mit den Standard-Projekt-Einstellungen des CCE3 sind bei mir bisher alle 
Projekte gelaufen, da musste man nix umstellen (höchstens GCC 
Kompatibilität einschalten). Man muss halt aufpassen, dass man keine 64 
Bit Variablen nutzt, dann ist der Code kompatibel. Der CCE kennt keine 
64 Bit.

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe via Timerinterrupt nen Pin getoggelt.
Auch testSW von TI habe ich ausprobiert.

In IAR kann ich den Debugger auswählen, den ich nutze.
Auf der Herstellerseite des Programmers/Debuggers wird mir nur eine dll 
für CCE angeboten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auf der Herstellerseite des Programmers/Debuggers wird mir
> nur eine dll für CCE angeboten.

Mal den Support des Herstellers kontaktiert? Wenn dessen Kram nicht 
vernünftig funktioniert, dann ist er der Ansprechpartner.

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus:
ja, das ist heute morgen geschehen ;)

@supachris
Hast du denn die Version 3 als Insallaionsfile? evtl. könnte ich dir 
meine icq nr. zukommen lassen per PM. ??

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es müssen mindestend 2 DLLs sein, nämlich die msp430.dll und die 
hil.dll

Das Installationsfile wovon? CCE3? Das gibts doch bei TI zum Download: 
http://dl-www.ti.com/lit/ml/slac063k/slac063k.zip

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok saugt, grade, ich hab nämlich immer nur v 3.1 pro gefunden

im Übrigen mal: DANKE für die ganze Hilfe!

Also MSP430 ist sehr neu für mich und mit den IDEs ist es anscheinend 
auch nicht so einfach. Von Microchip oder Atmel bin ich da eher 
einfacheres gewohnt.....

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche einstellmöglichkeiten ergeben sich denn nach ersetzen der dll für 
Properties, TI debug, setup?

da steht nix von Elprotronics, nur TI.... Debugger

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ergibt sich nix. Das Ding verhält sich durch die msp430.dll aus Sicht 
des CCE genauso wie ein original TI Debugger. Da musst du nur USB 
einstellen und fertig.

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier meine einstellungen, siehe anhang:

er meckert, dass er sich nicht verbinden kann:
MSP430: Error connecting to the target: No MSP430 device was found on 
USB FET 1

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, tja, damit musst du dich an Elprotronic wenden. Mit meinem Olimex 
klappt das so bestens.

Autor: Tobias Korrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du must in dem Reiter rechts daneben "Debugger" den Punkt bei " Connect 
to first compatible CPU2 rein machen.
Dann solte er Ihn finden.

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab schon regen mailkontakt mit elprotronic.

der debugger ist auch immer nur entweder von iar ODER von CCE genutzt, 
also ne überschneidung ist auch ausgeschlossen.

Die Sache mit dem Connect to first cpu oder exakt cpu geht beides nicht, 
hatte ich schon ausprob.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du den Programmer über die elprotronic-SW ansprechen?
Hast du beide! USB-Treiber über die Software installiert?

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.