mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB Stick Drive etc. verschlüsseln?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's ne portable multiplatform Verschlüsselungssoftware?
Habe Angst um die Daten auf meinem USB-Stick. Gehen schnell verloren, 
die Teile.

Autor: nochn Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TrueCrypt sollte dafür geeignet sein.

http://www.truecrypt.org/
http://de.wikipedia.org/wiki/TrueCrypt

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe Angst um die Daten auf meinem USB-Stick. Gehen schnell verloren,
>die Teile.
Zu Recht - aber die Verschlüsselung schützt nicht vor Verlust. :-)

>TrueCrypt sollte dafür geeignet sein.

Ja, ist ok. Auch als Portable-Version erhältlich.
Unter Windows sind allerdings, soweit ich weiß, Admin-Rechte notwendig.

Autor: Stuntman Bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt's ne portable multiplatform Verschlüsselungssoftware?
Nimm doch einfach einen Packer wie Zip mit Passwort. Das ist noch besser 
wie einfache Verschlüsselungssoftware, weil die Redundanz eliminiert 
wird.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Vor Verlust schützt nur ein rechtzeitiges Backup an einem sicheren Ort.

-Deine verschlüsselte .zip ist so sicher wie der Haustürschlüssel unter 
dem Abtreter (aber besser als garnicht).

-Auch das damals ziemlich sicher geglaubTe PGP erfordert eine 
PW-Eingabe, die irgendwo abgegriffen werden könnte.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Deine verschlüsselte .zip ist so sicher wie der Haustürschlüssel unter
> dem Abtreter (aber besser als garnicht).

zip veschlüsselt mit AES - hast du etwas mal schnell eine möglichkeit 
gefunden die Daten zu entschlüsseln?

Autor: Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>zip veschlüsselt mit AES
Ich würde da auch eher Trycrypt empfehlen. Hab auf meinem Stick die 
TryCrypt portable und 2GB virtuelle, verschlüßelte Festplatte, der ich 
auf jedem PC den gleichen Laufwerkbuchstaben vergebe.

Kann nur empfehlen. Zip ist hmm bähh...

Autor: NopNop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja auch Hardwareverschlüsselungen...z.B.:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=99599;PROVID=2402

Was ist davon zu halten?

Grüße

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NopNop schrieb:
> Was ist davon zu halten?

kann man nicht pauschal sagem, in der CT wurden schon solche sticks 
getestet und man konnte einige von ihnen durch brücken einen Transistors 
"entschlüsseln".

Autor: NopNop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> kann man nicht pauschal sagem, in der CT wurden schon solche sticks
> getestet und man konnte einige von ihnen durch brücken einen Transistors
> "entschlüsseln".

Ok...also durch geziehlte Hardwaremanipulation können manche von den 
Dingern entschlüsselt werden!?
Boah, ist ja mal voll der Konstruktionsfehler.

Danke für das Feedback.
Hab mir auch schon überlegt so ein Ding anzuschaffen.
Dann doch eher per Software.

Grüße

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> zip veschlüsselt mit AES - hast du etwas mal schnell eine möglichkeit
> gefunden die Daten zu entschlüsseln?

Man liest: Nur der INHALT der Dateien, die in einer ZIP Datei 
gespeichert sind, wird verschlüsselt. Name und Größe bleiben sichtbar.

Deine Dateinamen sind also leichter zu finden.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Man liest: Nur der INHALT der Dateien, die in einer ZIP Datei
> gespeichert sind, wird verschlüsselt. Name und Größe bleiben sichtbar.

Namen kann man mit 7z auch nicht anzeigen lassen. Größe wird durch 
Kompressionstufe bestimmt.

Autor: Stuntman Bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man liest: Nur der INHALT der Dateien, die in einer ZIP Datei
>gespeichert sind, wird verschlüsselt. Name und Größe bleiben sichtbar.
Das ist mittlerweile optional einstellbar. (Bei RAR weiss ich sicher, 
dass es über solch ein Option verfügt.) Damit bieten gängige Packer auf 
jeden Fall noch etwas mehr Sicherheit, wie normale 
Containerverschlüsselung. Auf USB-Sticks setze ich nur verschlüsselnde 
Packer ein, da ich weiss dass sie auf jeder Plattform schnell verfügbar 
sind.

Autor: USB Stick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch gut:
http://www.withopf.com/tools/securstick/

nutze ich gerne

Autor: Maika (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> zip veschlüsselt mit AES

Das nützt aber nichts, wenn durch Implementierungsfehler der Schlüssel 
ruckzuck zu ermitteln ist.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maika schrieb:
> Das nützt aber nichts, wenn durch Implementierungsfehler der Schlüssel
> ruckzuck zu ermitteln ist.
das gilt aber für jedes Verfahren - also auch für TrueCrypt

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maika schrieb:
> Das nützt aber nichts, wenn durch Implementierungsfehler der Schlüssel
> ruckzuck zu ermitteln ist.

Ach wirklich?
Dann sag mir doch was in meiner verschlüsselten Textdatei drinsteht.

Mit 7z erzeugt und mit AES-256 verschlüsselt.

Dateiname hab ich jetzt nicht ausgeblendet, ist auch nicht nötig.

Autor: D.T.P.G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das ZIP-Programm kann anzeigen, ob das Kennwort richtig ist oder 
nicht.
Also muss in der Datei das Kennwort oder eine Prüfsumme enthalten sein.
Daher müsste man nur wissen, wo , und man kann das Kennwort mit wenigen 
Versuchen herausfinden.

Sicher sind nur Verschlüsselungen, die das Kennwort nicht überprüfen, 
sondern bei falscher Eingabe eine unsinnige Datei liefern.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.T.P.G. schrieb:
> Da das ZIP-Programm kann anzeigen, ob das Kennwort richtig ist oder
> nicht
welches ZIP Programm kann das?

> Also muss in der Datei das Kennwort oder eine Prüfsumme enthalten sein.
> Daher müsste man nur wissen, wo , und man kann das Kennwort mit wenigen
> Versuchen herausfinden.
ja es ist eine Prüfsumme der Datei enthalten diese könnte man also risko 
ansehen, aber hier überwiegen die Vorteile das man weiss das die Datei 
richtig wieder entpackt wurden ist - die Prüfsumme ist nicht über das 
Password!

> Sicher sind nur Verschlüsselungen, die das Kennwort nicht überprüfen,
> sondern bei falscher Eingabe eine unsinnige Datei liefern.
genau das macht Zip, aus dem Grund kommt erst nach den entpacken die 
Meldung das die Prüfsumme nicht passt, weil vermutlich das Password 
falsch ist (es kann auch ein übertragungsfehler sein)

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.T.P.G. schrieb:
> Also muss in der Datei das Kennwort oder eine Prüfsumme enthalten sein.
> Daher müsste man nur wissen, wo , und man kann das Kennwort mit wenigen
> Versuchen herausfinden.

Du solltest vieleicht mal die Grundlagen von Verschlüsselungsverfahren 
lernen

Samuel K. schrieb:
> Ach wirklich?
> Dann sag mir doch was in meiner verschlüsselten Textdatei drinsteht.

ROFL, jetzt sind die dran die hier behaupten die Verschlüsselung tauge 
nichts. Find ich gut, Also Leute beweist uns daß ihr recht habt dann 
ziehe ich meinen Hut vor euch :-)

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U.R. Schmitt schrieb:
> ROFL, jetzt sind die dran die hier behaupten die Verschlüsselung tauge
> nichts. Find ich gut, Also Leute beweist uns daß ihr recht habt dann
> ziehe ich meinen Hut vor euch :-)

Wenn es um Sicherheit geht, dann sind gewisse Vorbehalte sicher 
gerechtfertigt.
Gibt wohl genug Programmierer, welche sich einfach im Internet irgendwo 
eine Freeware AES library besorgen und bedenkenlos einsetzen. Keiner 
weiss, ob diese Implementierung dann wirklich was taugt bzw. sicher 
ist...
Allerdings ist so einer frei verfügbaren Library vielleicht noch eher zu 
trauen als einer gekauften. ;-)

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny B. schrieb:
> Wenn es um Sicherheit geht, dann sind gewisse Vorbehalte sicher
> gerechtfertigt.
Vollkommen richtig

Johnny B. schrieb:
> Gibt wohl genug Programmierer, welche sich einfach im Internet irgendwo
> eine Freeware AES library besorgen und bedenkenlos einsetzen. Keiner
> weiss, ob diese Implementierung dann wirklich was taugt bzw. sicher
> ist...
Auch richtig, aber hier ging es darum pauschal zu sagen die 
Verschlüsselung von WinZip und 7Zip sind grottig und einfach zu knacken. 
Den Beweis hätte ich gerne, da ich geneigt bin den beiden Produkten ein 
ahnliches Vertrauen zu schenken wie z.B. Truecrypt.

Johnny B. schrieb:
> Allerdings ist so einer frei verfügbaren Library vielleicht noch eher zu
> trauen als einer gekauften. ;-)
Stimme ich auch zu, ist übrigens auch das Credo der Krypto-Zaren wie zum 
Beispiel Bruce Schneier.

Autor: Paolo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel K. schrieb:
> Mit 7z erzeugt

7z != ZIP

7z benutzt eine völlig andere Implementierung.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paolo schrieb:
> 7z != ZIP

Ich hab ZIP als Format gewählt. Die Datei sollte gleich aufgebaut sein, 
da jedes PRogramm mit ZIP-Unterstützung die Datei öffnen sollte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.