mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik cpu takterzeugung


Autor: BWL-techno-spast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi.

ich versuche gerade zu verstehen, wie der systemtakt bei einer cpu 
erzeugt wird.
es ist ja offenbar so, dass aus einem "normalen" quarz im bereich 
10-20MHz zunächst der bustaktfreq. für fsb, pci, etc mittels pll erzeugt 
werden.
der cpu takt bestimmt sich ja nun aus fsb und multiplikator. ich gehe 
nun davon aus, dass dies ebenfalls wieder über eine pll geschieht. eine 
pll beinhaltet ja u.a. einen vco, einen spannungsgesteuerten oszillator. 
d.h nun für den prozessor, wenn irgendwelche kellerkinder das teil auf 
bspw. 4ghz übertakten wollen, muss der vco die frequenz natürlich auch 
mitmachen.
vcos wie man sie bei farnell findet, besitzten bei einer mittelfrequenz 
von bspw. 1,7ghz einen abstimmbereich von +-0,5ghz. wie ist es dann 
technisch möglich, die taktfreq. bei prozessoren in 50mhz schritten über 
viel weitere bereiche "abzustimmen"?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>50mhz schritten

Das denke ich eher nicht. Der Wert kommt wohl von deiner
kaputten Tastatur. Besorg dir eine neue und schreibe deinen
Post noch mal.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ich versuche gerade zu verstehen, wie der systemtakt bei einer cpu

Welche CPU meinst du? Ich glaub mal gelesen zu haben, das es nicht nur 
eine gibt. Könnte natürlich auch ein Gerücht sein.

MfG Spess

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musterbeispiele für Takterzeugung mit PLLs finden sich recht gut 
dokumentiert bei diversen Mikrocontrollern. So läuft der CCO der PLL 
eines LPC2129 bei "156 MHz to 320 MHz", der Core aber mit maximal 60MHz. 
Den Rest erledigen programmierbare Teiler.

Über die in PC-Prozessoren verwendete Technik ist naturgemäss weit 
weniger bekannt.

Autor: Axel Schwenke (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BWL-techno-spast schrieb:

> ich versuche gerade zu verstehen, wie der systemtakt bei einer cpu
> erzeugt wird.

Es wäre toll gewesen, wenn du gesagt hättest, welche CPU du meinst. 
Aber aus dem Kontext schließe ich, daß du PC-Prozessoren von Intel oder 
AMD meinst.

> der cpu takt bestimmt sich ja nun aus fsb und multiplikator. ich gehe
> nun davon aus, dass dies ebenfalls wieder über eine pll geschieht.

Richtig. Eine PLL die auf dem Chip der CPU sitzt.

> wenn irgendwelche kellerkinder das teil auf
> bspw. 4ghz übertakten wollen, muss der vco die frequenz natürlich auch
> mitmachen.

Ist wohl so. Wobei der VCO da vermutlich das kleinste Problem darstellen 
dürfte. Wenn der Rest der CPU nicht mitspielt, ist das Übertakten eher 
sinnfrei.

> vcos wie man sie bei farnell findet, besitzten bei einer mittelfrequenz
> von bspw. 1,7ghz einen abstimmbereich von +-0,5ghz. wie ist es dann
> technisch möglich, die taktfreq. bei prozessoren in 50mhz schritten über
> viel weitere bereiche "abzustimmen"?

Was läßt dich glauben die "vcos wie man sie bei farnell findet" hätten 
viel mit dem VCO gemeinsam, der sich auf dem CPU-Die befindet? Es 
scheint mir ganz offensichtlich, daß Intel & Co nicht bei Farnell 
einkaufen, um die dort gehandelten VCO in ihre Prozessoren einzubauen.

Details zur internen Takterzeugung stehen sicher in den Datenblättern 
der betreffenden IC. Ob die allerdings öffentlich verfügbar sind, steht 
auf einem anderen Blatt.


XL

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Datum beachten!

MfG Spess

Autor: Davis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
>
> Datum beachten!
>
> MfG Spess

Keine Chance alles Gutmenschen mit Helfersyndrom.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf einen Thread von einem "BWL"er antworte ich aus Prinzip schon mal 
gar nicht (sinnvoll). Da kommen nur irgend welche theoretischen Fragen 
ohne irgend welchen Praxisnutzen.
Nur um unsere Zeit zu stehlen. (Auch noch heute nach 5 Jahren.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.