mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hochwertiges DCF77 Empfängermodul gesucht


Autor: Pez G. (pgivy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand ein DCF77 Empfängermodul empfehlen, das empfangstark und 
wenig(er) anfällig gegen Störfelder ist? Die Module von Conrad, Reichelt 
und Co. bringen es nicht. Kennt jemand was?

Viele Grüße

pgivy

Autor: Jochen64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbstbau vielleicht?
Würde mich auch mal interessieren, ob jemand einen guten Schaltplan hat. 
Ich denke da eher an so eine Art Rückkopplungsempfänger anstelle der 
üblichen Geradeausempfänger mit Schwingkreis und FET.

Autor: Horst Hahn (horha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

GPS enthält ja auch die Uhrzeit.
( Gibt es schon fertige GPS-Uhren als Reisewecker? )
wie wäre es mit einer serieller GPS Maus oder etwas wie Garmin eTrex H 
oder ein 5 Hz Monster:
http://www.spartechnik.de/start.php?marine_gps.php für 74 Euro

Gruß Horst

Autor: Horst Hahn (horha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

GPS gibt es ja kleiner, siehe ein paar Beiträge zuvor :
Beitrag "Suche möglichst kleines GPS Modul mit RS232"
http://www.sander-electronic.de/gm00046.html

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pez G. (pgivy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst Hahn schrieb:
> Hallo,
>
> GPS enthält ja auch die Uhrzeit.

Hallo Horst,

daran hatte ich auch zunächst gedacht. Die drei Stockwerke über
mir ließen mich die Idee wieder verwerfen. Ich habe mehere GPS-Empfänger
am Standort ausprobiert: Kein eingizer Satellit in Sicht.
Ich denke (oder besser: Ich bete), dass das DCF77-Signal stärker als das 
GPS-Signal ist...

Viele Grüße

pgivy

Autor: Pez G. (pgivy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> http://www.hkw-elektronik.de/deutsch/produkte/baugruppen.php

Hallo Matthias,

hast Du Erfahung mit den Modulen? Sind die besser im Sinne von 
empfangsstärker als die von Conrad und Reichelt?

Gruß

pgivy

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht wirklich. Wenn du in dichtem Stadtgebiet wohnst kann es leicht 
vorkommen dass du praktisch 0 Empfang hast.
Empfang vielleicht schon aber mit starken Störsignalen von 
Nachbarswohnungen überlagert.
Ist in meiner Wohnung in Wien so.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub es kommt eher auf die Antennen als auf die Funkmodule drauf 
an.

Autor: Pez G. (pgivy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius S. schrieb:
> Ich glaub es kommt eher auf die Antennen als auf die Funkmodule drauf
> an.

Hallo Marius,

bevor ich den Beitrag erstellt habe, habe ich in einem älteren Beitrag 
was von Aufbauten mit "Quarz-Filtern" (Bahnhof?) gelesen, die auf eine 
größere Empfangsstärke schießen ließen. Ich dachte, das hätte vielleicht 
eine Firma in Schaltung gegeossen und ich könnte...

Viele Grüße

pgivy

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frag bei der PTB nach, die werden es wissen.

Ansonsten kannst du auch einen Langwellenempfänger nehmen der 77,5 khz 
hat.

Wenn du schon Internet hast, warum nimmst du nicht den PTB Timeserver?

Autor: Pez G. (pgivy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bogumil schrieb:
> frag bei der PTB nach, die werden es wissen.
>
> Ansonsten kannst du auch einen Langwellenempfänger nehmen der 77,5 khz
> hat.

Gute Idee...

>
> Wenn du schon Internet hast, warum nimmst du nicht den PTB Timeserver?

Die Rechner, die ich mit Zeit versorgen möchte, dürfen nicht ins 
Internet.

Viele Grüße

pgivy

Autor: Benutzer Name (benutzername)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Graealex hatte auf seiner "Benutzerseite" mal nen ziemlich guten Beitrag 
dazu angefangen... das sollte er eventuell mal als "Artikel" ins Wiki 
reinmachen ... Hat mir auf jedenfall sehr gefallen was er da geschrieben 
hat ...

http://www.mikrocontroller.net/articles/Benutzer:G...


hf

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://www.hkw-elektronik.de/deutsch/produkte/baugruppen.php
> hast Du Erfahung mit den Modulen? Sind die besser im Sinne von
> empfangsstärker als die von Conrad und Reichelt?

Ich habe damit ganz gute Erfahrungen gemacht. Entscheidend ist die 
Antenne. Das Conrad-Modul ist aus meiner Erfahrung aber auch gut zu 
gebrauchen. Bei zu großen Störfeldern und zunehmender Entfernung zum 
Sender dürfte aber jedes Modul seine Probleme haben.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Fehlt da vielleicht ein Antennenverstärker
http://www.box73.de/catalog/pdf/BX-176.pdf
Oder stören Monitore, ala Beitrag "DCF77 Empfang in München", 
den Empfang.

Gruß Horst

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entscheidend sind Standort und Antenne. In Stahlbetonbauten hat man eher 
schlechte Karten und bekommt evtl. verkrüppelte Impulstelegramme.
Es gab auch schon Reisewecker in Moskau und Afrika, die das DCF-Signal 
empfangen haben. Somit sollte man die Hoffnung nicht aufgeben.

Wichtig ist, daß man die Impulstelegramme ausreichend auf Stabilität und 
Plausibilität prüft bevor man ein lebenswitiges System damit betreibt! 
Sonst hat der PC evtl. 33:91:$2 Uhr als Systemzeit, was dann einigen 
Ärger verursachen kann.  Bei einer Domänenanmeldung wird jedoch die Zeit 
üblicherweise vom DC mitgeliefert.

Autor: Pez G. (pgivy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo oszi40,

oszi40 schrieb:
> Entscheidend sind Standort und Antenne. In Stahlbetonbauten hat man eher
> schlechte Karten und bekommt evtl. verkrüppelte Impulstelegramme.
> Es gab auch schon Reisewecker in Moskau und Afrika, die das DCF-Signal
> empfangen haben. Somit sollte man die Hoffnung nicht aufgeben.

Ich lege meine Armbanduhr(!) und ein Conrad DCF77 Modul nebeneinander.
Meine Armbanduhr kann sich problemlos synchronisieren, während ich vom
Conrad-Modul mehr oder minder Zufallszahlen bekommen. Das ist doch 
seltsam, oder? Und nein, das Modul ist nicht kaputt, ich habe 4 davon!

Viele Grüße

pgivy

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sehr suspekt, das es so schlecht empfängt, zumal Armbanduhren sicher 
noch sparsamer sein müssen.

Beitrag "Woher bekomm ich die Uhrzeit auser über DCF??"
RDS Radio ist wohl immer zu bekommen.

Beitrag "Re: IRDA und AT90S2313"
http://www.winrds.de/4.html

Gruß Horst

Autor: Stefan B. (forscher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei www.meinberg.de gibt es kommerzielle Funkuhrmodule, z.B. C28COM.
Die beiten auch Lösungen und Treiber, sodass direkt PCs die richtige 
Uhrzeit bekommen. Das C28COM hat eine RS-232 Schnittstelle und liefert 
korrekte ASCII-Telegramme, überbrückt auch Signalausfälle und zeigt das 
auch an, ob das Telegramm korrekt empfangen wurde, oder ob es sozusagen 
eine intern weitergeführte Uhr (ich glaube 20ppm) ist.

Stromversorgung kann aus der Schnittstelle erfolgen.

Stefan

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterschied ist natürlich ob es "NUR ein Empfänger" ist oder auch etwas 
mehr Aufwand getrieben wurde.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.