mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Relais mit 115V-230V an Schaltspule


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir Relais überhaupt keine Erfahrung und somit einige Fragen.

Suche ein Relai, das an der Spule sowohl mit AC 115V/60Hz als auch mit 
AC 230V/50Hz klarkommt.

Bei Konrad und Reichelt eigentlich nur Relais gefunden, die für 230V 
spezifiziert sind. Deren Arbeitsspg. ist mit min. 0,8*Un angegeben.
Interpretiere das mit einer min. Ueff. AC Spg. von 230V*0,8 = 184V.

Somit kann ich das Relai wohl nicht an AC 115V betreiben.

Gibt es da überhaupt eine Möglichkeit?

Suche also ein Relay, dass Spulenseitig und auch Schaltkontaktseitig am 
115V Netz un am 230V Netz betrieben werden kann.

: Verschoben durch Admin
Autor: TX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, dass ich den alten Thread wieder hervor hole, aber ich habe genau 
die gleiche Anforderung.

Ich benötige ein Relais, dessen Spulen im Spannungsbereich von 90 - 
250VAC sauber schaltet.

Hätte jmd. ein Suchbegriff, Hersteller, Link für mich? Wie oben schon 
beschrieben, haben die meisten Relais nur einen Spulenspannungsbereich 
von 0,8 - 1,1 * Unenn.

Vielen Grüße

TX

Autor: Wusel Dusel (stefanfrings_de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, das gibt's so nicht.

Man könnte allerdings ein Relais mit wesentlich geringerer Spannung 
(z.B. 24V) an einem Kondensator (in Reihe) betreiben und die Spannung 
mit einer Z-Diode begrenzen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TX schrieb:
> Sorry, dass ich den alten Thread wieder hervor hole, aber ich habe genau
> die gleiche Anforderung.
>
> Ich benötige ein Relais, dessen Spulen im Spannungsbereich von 90 -
> 250VAC sauber schaltet.
>
> Hätte jmd. ein Suchbegriff, Hersteller, Link für mich? Wie oben schon
> beschrieben, haben die meisten Relais nur einen Spulenspannungsbereich
> von 0,8 - 1,1 * Unenn.
>

Z.B. Eltako   in der UC ausführung -- 8....250V AC/DC Input

Benötigt aber AFAIR eine Hilfsspannung - hast Du diese?

Autor: amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Problem ist:
Ein Relais mit 115V Spannung nimmt ein paar Milliwatt an Leistung auf.
Das gleiche Relais mit 230V betrieben nimmt die VIERFACHE Leistung auf.
Einfach aber die vierfache Leistung verbraten, hat oft eine starke 
Geruchsbildung zur Folge (stinkt nach Strom).

Ist die Stromaufnahme bekannt, so könnte man z.B. mit einem angepassten 
PTC experimentieren, der die Stromaufnahme reduziert.

Es gibt aber auch einen Haufen elektronischer Schaltungen, die das 
Gleiche bewirken können. Das Stichwort hierbei ist aber "elektronisch".

Autor: TX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Benötigt aber AFAIR eine Hilfsspannung - hast Du diese?

Ich könnte zusätzlich eine Hilfsspannung von 24V bereistellen.

amateur schrieb:
> Ein Relais mit 115V Spannung nimmt ein paar Milliwatt an Leistung auf.
> Das gleiche Relais mit 230V betrieben nimmt die VIERFACHE Leistung auf.
> Einfach aber die vierfache Leistung verbraten, hat oft eine starke
> Geruchsbildung zur Folge (stinkt nach Strom).

Genau!

amateur schrieb:
> Es gibt aber auch einen Haufen elektronischer Schaltungen, die das
> Gleiche bewirken können. Das Stichwort hierbei ist aber "elektronisch".

Das war die Idee. Evtl. gibt es Hersteller, die etwas Elektronik mit ins 
Relais packen, um den Spulen-Spannungsbereich abdecken zu können.

amateur schrieb:
> Es gibt aber auch einen Haufen elektronischer Schaltungen, die das
> Gleiche bewirken können. Das Stichwort hierbei ist aber "elektronisch".

Ich hätte hierbei auch nix gegen eine andere Technologie einzuwenden 
(Solid-State-Relay, Optokoppler, ...).
Toll wäre aber, wenn alles in einem Gehäuse verpackt wäre.

Eine Notlösung wäre natürlich, alternativ eine kleine Schaltung inkl. 
Optokoppler o.ä. einzuplanen. Da auf der Platine aber bislang nur 
Klemmen sitzen (Wellenlötprozess) und ich keinen SMD Lötprozess 
einplanen will, wäre die All-in-one-case Lösung mein Favorit. Auf 
bedrahtete Bauteile würde ich gerne verzichten.

Viele Grüße

TX

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TX schrieb:
> Das war die Idee. Evtl. gibt es Hersteller, die etwas Elektronik mit ins
> Relais packen, um den Spulen-Spannungsbereich abdecken zu können.
> ...anen will, wäre die All-in-one-case Lösung mein Favorit. Auf
> bedrahtete Bauteile würde ich gerne verzichten.
>


ok, nimm z.B.
http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Daten...

http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Daten...

wenn zu teuer: Im ebay tw. für deutlich weniger erhältlich.

Autor: Ansgar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eaton (moeller) hat Zeitrais etr4-70 Spannung 24-230V AC/DC

Autor: amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige SSR haben einen sehr weiten Steuerspannungsbereich. Da wäre mit 
ein paar Bauteilen was zu machen. Möglicherweise findest Du ja sogar 
etwas was lt. Datenblatt auf 115-230V ausgelegt ist.
Falls Du kein Relais mit mehreren Kontakten verwendest, kann dieses dann 
komplett entfallen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.