mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schnäppchen Markt Conrad -> 2.Wahl?


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

Ich weiß nicht ob das bei jedem Markt so ist, bei meinem Conrad markt 
ist so ein Schnäppchen Markt dabei. Dort gibt es Sachen 2. Wahl ... die 
dann schon recht günstig sind.

Meine Frage, hat jemand schon mal sowas gekauft? Meint ihr, man kann 
sich trauen, was 2. Wahl zu kaufen?


Gruß
Roland

: Verschoben durch User
Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne eigentlich nur die Artikel aus Reklamationen, die entsprechend 
gekennzeichnet verramscht werden. Steht da wirklich "2. Wahl" drauf? 
Sind es Einzelstücke oder größere Posten?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die reklamierten Artikel gibt es auch schon noch.
Aber das scheinen keinen Reklamationen zu sein, da steht 2. Wahl drauf. 
Sind aber alles Einzelstücke.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heißt das, es gibt beim C auch erste wahl ??? erstaunlich ...

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal
eine Maus
einen Packen Widerstände
eine Multifunktionszange (Kombizange a la Schweitzer Offizier / 
Leatherman)
gekauft.

Maus und Widerstände tiptop in Ordnung.
Multifunktionszange sieht so billig verarbeitet aus wie sie auch war. 
Tut aber ihren Dienst so lange man sie nicht heavy duty verwendet.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Horst: Stand da auch 2. Wahl drauf?

Autor: Maik Borchert (maik1971)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> heißt das, es gibt beim C auch erste wahl ??? erstaunlich ...

Hallo!

Über die Qualität der Produkte konnte ich beim "großen C ..." nicht 
klagen, als ich noch dort gekauft / bestellt habe. ;-)
... aber gerade "unsere" elektronischen Bauteile und Computerzubehör 
bekommt man in der Regel(!) z.B. in "Angelika's Apotheke" oder bei 
Pollin für ein Bruchteil des Preises, den C verlangt.

Mich aber haben am meisten die "USB-Überraschungen" genervt, bei denen 
man jedesmal nur den allerbilligsten "Plunder" bekam, egal, wie hoch der 
Wert der Bestellung gerade war. :-(

Herzliche Grüße von

Maik

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Maik,

normalerweiße kaufe ich beim großen C auch nicht (des Preises wegen), 
aber den Schnäppchenmarkt finde ich schon interessant.
Da sah ich zB ne Lötstation 2. Wahl für 150,- ; im Internet gehts laut 
Preissuchmaschine ab 220,- los. Daher such ich wen, der schon mal so was 
gekauft hat und berichten könnte, was an 2. Wahl schlechter wie an 1. 
Wahl ist :-)

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Leipzig hatten wir auch mal so ein Schnäppchenmarkt, hat aber zu 
gemacht, wo gibts denn noch so ein Schnäppchenmarkt?

Gruß
Uwe

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal, das sind geräte, wo die Packung kaputt ist, das 
Handbuch fehlt oder optische Mängel bestehen.

Sowas wird doch meist an Restpostenhändler oder als 2. Wahl verkauft.

Autor: Heike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Braunschweig gibt es noch einen Schnäppchenmarkt, da kommen die 
ganzen Rückläufer hin.

Autor: omg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke fürs Ausbuddeln kopfschüttel

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> In Leipzig hatten wir auch mal so ein Schnäppchenmarkt, hat aber zu
> gemacht, wo gibts denn noch so ein Schnäppchenmarkt?

Das waren noch Zeiten...
In meiner Nach-Wende-Euphorie hätte ich da Stunden verbringen können. 
B-)

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn, deren Preisvorstellungen sind trotzdem noch zu hoch.
Da war mir Völkner, Braunschweig oder Nadler, Düsseldorf(glaub ich) 
jedenfalls lieber.
Preise waren da auch recht moderat. C kann man da in die Tonne treten.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:

> Selbst wenn, deren Preisvorstellungen sind trotzdem noch zu hoch.
> Da war mir Völkner, Braunschweig oder Nadler, Düsseldorf(glaub ich)
> jedenfalls lieber.
> Preise waren da auch recht moderat. C kann man da in die Tonne treten.

Voelkner gibt es bereits wieder. Das ist jetzt die "Billigmarke" vom 
Conrad. Habe dort ein Maschinchen von Proxxon gekauft für einen sehr 
günstigen Preis (günstigester Preis laut Preissuchmaschine) und zudem 
noch bei minimalen Versandkosten + einem Gutschein, den ich kurz zuvor 
im Netz recherchiert hatte. Herz was willst du mehr? ;)

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Voelkner gibt es bereits wieder...

Gibts nen Link?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Voelkner gibt es bereits wieder

Wie kommst du darauf dass "dieser" Völkner etwas mit Conrad zu tun hat?
Vielleicht haben die sich den "echten" einverleibt und den Namen
weiterverkauft.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Völkner wurde wohl in den 1990-er Jahren mal vom blauen C gekauft. 
Belegen, kann ich das jedoch nicht. Jedenfalls hatten sie in meiner 
Stadt damals alles, was ich als Elektronikbastler benötigte. Einmal in 
die U-Bahn gesetzt, nach einer Stunde war ich zurück, wenn ich spontan 
mal ein paar Teile benötigte...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Conrad_Electronic

sagt:
----
Am 1. Juli 1990 übernahm Conrad die Völkner Electronic GmbH und Co KG 
aus Braunschweig vom alten Besitzer Kaufhof. 2000 wurden die 
Versandaktivitäten unter Völkner eingestellt und die Kunden wurden mit 
einem Conrad-Katalog angeschrieben. 2008 wurde diese Marke an die Re-In 
Retail International GmbH in Nürnberg verkauft. 1991 übernahm Conrad das 
Unternehmen Radio Rim, München.
----

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch, vor ein paar Monaten war auf voelkner.de noch fast identisch 
das Pollin-Angebot zu sehen - nur der Shop selbst sah von den Farben und 
der Gestaltung der Layoutelemente ein wenig anders aus.

Mittlerweile wurde die Menüstruktur gegenüber dem Pollin-Online-Shop 
erweitert (aber nicht grundlegend umgekrempelt) und die Pollin-Artikel 
gegen welche vom Blauen C getauscht, z.B.

Bauelemente
   -> Aktive Bauelemente
       -> Anzeigen und Displays
          -> Displays und Bedienelemente

Da sind viele Displays mit dem Original Conrad-Logo abgebildet. Also 
haben die zumindest eine Lizenz von Conrad, die Bilder aus dem 
Conrad-Shop zu verwenden.

Aber eher glaube ich, dass voelkner nach einem "Zwischenspiel" mit 
Pollin (als Partner?) nun wieder irgendwie wieder mit dem blauen C 
zusammenarbeitet - vielleicht als 2. Wahl Markt.

Gruß,

Frank

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus als wenn wir noch weiter an den Wettbewerb glauben sollen,
aber in Wirklichkeit längst ein Monopol entstanden ist, zumindest in der
Privat-Konsumer-Nische für elektronische Bauteile.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier in Vorarlberg hat der XXXLutz, der mit dem großen roten Stul nach 
und nach alle Möbeldiscounter aufgekauft und läst sit unter altenem 
namen weiterlaufen. Z.B.Mmömax und Möbelix und da war noch einer wo mir 
grad net einfällt. der tut auch so als wär er vier.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

>Z.B.Mmömax und Möbelix und da war noch einer wo mir
>grad net einfällt.

Kennt jemand das Buch "Who is who in der Wirtschaft"? Das ist ein großes 
Tabellenwerk, ähnlich wie ein Datenbuch über z.B. Transistoren. Es gibt 
den derzeitigen Stand aller Unternehmen und Beteiligungen wieder. Es 
fiel mir mal zufällig als Kundendienstmonteur in die Hände, über die 
Mittagspause, als eine Rechtsanwaltskanzlei aufgelöst wurde. Höchst 
interessant! Da erkennt man mal, wie oft Konkurrenten gar keine echten 
Konkurrenten sind.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jupp,

ein Kollege von mir ewähnte das Werk des öftern.

in der Aufzugsbranche teilen sich 4 große den Markt und kaum jemand weis 
das viele regionale Marken deren 100%ige Töchter sind.

Hier in Vorarlberg ist Doppelmayr  seit über 90 Jahren Marktführer
aber die Aufzugssparte wurde schon 2003 von Schindler zu 100% 
übernommen. Nachdem Doppelmayr schon Jahrzehnte zuvor eng mit Schindler 
zusammenarbeitete hat das kaum jemad registriert, nur technisch 
Interessierte bemerkenüberhaupt, dass nicht erst seit gestern lediglich 
das Doppelmayerlabel auf den Schindlerliften pappt.

Dabei ist die History von Schindler interessant. Sie gibt zeigt das der 
Konzern in der Hauptsache durch Übernahmen vormaliger Geschäftspartner 
steetig wuchs.

http://www.schindler.com/group_pdf_history.pdf

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Völkner haben wir bei der Wiederauferstehung hier 
Beitrag "Wer baut sich denn da einen Zombie?" diskutiert.

Autor: Maik H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi - Den Schnäppchenmarkt in Braunschweig gibt es seit ca Juni nicht 
mehr.
Ich bin dort zufällig am Tag der Schließung vorbeigekommen.

Die anderen Schnäppchenmärkte sollen wohl auch mittelfristig geschlossen 
werden. Der Laden hatte jedoch stark eingeschränkte Öffnungszeiten. Wenn 
ich in BS war, hatte der immer zu. Nur am letzten Tag bei ich 
zufälligerweise vorbeigekommen als er offen hatte - aber da wars schon 
ziemlich ausgesucht - dafür aber viele 1 - 3 Europ Preisschilder. Aber 
ich konnte mich beherrschen und habe nur einige wirklich sinnvolle Dinge 
mitgenommen.
Geschlossen wurde mit Verweis auf irgendwelche EU Richtlinien. Ich 
könnte mir da Produkthaftung vorstellen.
Laut den Mitarbeitern waren wohl proferssionelle Wiederverkäufer ein 
zunehmendes Problem. Die standen an dem festen Tag, an dem "neue" Ware 
kam wohl draußen Schlange. Das Zeug fand man dann in Mengen bei ebay 
wieder - hab ich feststellen können - als ich ein Ausschlachtgerät für 
älteres Conrad Meßgerät suchte. Es war schon seltsam woher sonst so 
einige Verkäufer solche Mengen an scheinbar neuwertigen Geräten von 
Conrad Eigenmarken bekommen haben. Eine lokale Nähe zu Braunschweig war 
dabei meist gegeben ;)

mfg

MAik

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie oft Konkurrenten gar keine echten Konkurrenten sind.
Wie Blödmarkt und Saturn.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:

>Saturn

Was aus so einem Saturn bis heute wird! Sowas völlständig 
charakterbefreites wie ein Blödmarkt.

Bis kurz vor 1990 war Saturn noch echt Kult, ein Einzelstück, gab es nur 
am Hansaring in Köln. Und Wunschprogramm für Musikliebhaber, die mal 
nach Köln kamen. Ich glaube, es war auch Europas größtes 
Schallplattengeschäft.

Fritz Waffenschmidt verkaufte seinen Laden an die Kaufhof/Metro-Kette. 
Er sagte damals: Ich habe genug. Wenn man sich alles leisten kann, was 
man möchte, wird das Leben langweilig. So war es der örtlichen Presse zu 
entnehmen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.